Ich will, dass ihr in Panik geratet!

Meine Reden zum Klimaschutz

Greta Thunberg

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,00
8,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

8,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die gesammelten Reden der 16-jährigen Klimaschutz-Aktivistin Greta Thunberg dokumentieren ihren Aufruf zum weltweiten Schulstreik für das Klima. Unter #FridaysForFuture demonstrieren Tausende Schüler jeden Freitag mit ihr gemeinsam gegen CO2-Emissionen, die Verbrennung fossiler Energieträger und den menschengemachten Klimawandel. In ihren mittlerweile weltweit bekannten Reden, vor dem schwedischen Parlament, bei der Weltklimakonferenz in Kattowitz oder beim Weltwirtschaftsforum in Davos, fordert Greta Thunberg eine radikale Kehrtwende in der Klimapolitik und die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens.
Mit Zahlen, Fakten und stichhaltigen Argumenten macht Greta Thunberg eindrücklich und schonungslos deutlich: Die Klimakrise ist jetzt. Um die Katastrophe abzuwenden, müssen wir endlich handeln. Wir müssen unseren Alltag nachhaltig verändern und selbst Verantwortung übernehmen für die Energiewende. #Istayontheground ist nur der Anfang.
Greta Thunbergs Reden sind ein Weckruf, den wir nicht länger ignorieren können.

Greta Thunberg, geboren 2003, ist eine schwedische Klimaschutzaktivistin. Seit sie im August 2018 vor dem Schwedischen Reichstag den Schulstreik fürs Klima ausgerufen hat, haben sich ihr Millionen Menschen weltweit in der Bewegung #FridaysForFuture angeschlossen. In ihren Reden vor den Vereinten Nationen in New York, auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos und vor dem Europäischen Parlament in Brüssel fordert sie eine Klimapolitik, die sich am aktuellen Stand der Wissenschaft orientiert. Zusammen mit ihrer Familie, Malena Ernman, Beata Ernman und Svante Thunberg widmet sie ihr Leben dem Klimaschutz. 2019 wurde ihr der Alternative Nobelpreis verliehen, das Magazin TIME wählte sie zur »Person of the Year«. Die Erlöse aus ihrem Buch »Szenen aus dem Herzen« spendet die Familie an Greenpeace, WWF, die Institution für tiergestützte Pädagogik und Therapie Lära med djur, den Schwedischen Naturschutzverein und dessen Jugendumweltorganisation Fältbiologerna, den Verein für Menschen mit Beeinträchtigungen Kung över Livet, Kinder in Not und die Tierschutzorganisation Djurens Rätt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 64
Erscheinungsdatum 26.06.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-70542-9
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/11,3/1 cm
Gewicht 68 g
Auflage 6. Auflage
Übersetzer Ulrike Bischoff
Verkaufsrang 127773

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Mutig ist sie ja, das muss man ihr lassen
von Sikal am 18.12.2019

„Unser Haus steht in Flammen“ predigt Greta Thunberg und dass wir alle aufgefordert sind, gegen den Klimawandel aufzustehen. Damit hat sie ja Recht. Es sind nicht ihre Sätze und Reden, die die Menschen nerven, sondern der ganze Hype, der um Greta mittlerweile veranstaltet wird. Wenn man die Reden liest (und teilweise ebe... „Unser Haus steht in Flammen“ predigt Greta Thunberg und dass wir alle aufgefordert sind, gegen den Klimawandel aufzustehen. Damit hat sie ja Recht. Es sind nicht ihre Sätze und Reden, die die Menschen nerven, sondern der ganze Hype, der um Greta mittlerweile veranstaltet wird. Wenn man die Reden liest (und teilweise eben bereits gehört hat), merkt man sehr schnell, dass es einige Sätze gibt, die immer wiederholt werden – sie provoziert, sie polarisiert. Aber ist das nicht die einzige Chance, dass man gehört wird? Dass jemand auf das kleine, unscheinbare Mädchen hört, dass die ganze Welt #FridaysForFuture kennt. Wäre dies auch ansatzweise so, wenn Greta nicht provozieren würde? Doch dieser ganze Hype rund um Greta hängt wohl jedem schon zum Hals heraus. Da kann sie reden was sie will – und vieles davon trifft auf den Punkt. Dass Jugendliche in dem Alter nicht solche Reden schreiben können, denke ich nicht. Ich kenne viele Teenager zwischen 14 und 17, die sehr wohl einen ausgeprägten und fordernden Wortschatz vorweisen können und dies auch tagtäglich tun (vermutlich mehr zu Hause als bei Demonstrationen). Dieses Büchlein mit den Reden Gretas finde ich ein wichtiges Dokument unserer Zeit, wenngleich sich die Sätze wirklich ständig wiederholen. Von mir gibt es dafür 3 Sterne.

  • Artikelbild-0