Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Roman

Die kleine Bäckerei am Strandweg Band 2

Jenny Colgan

(61)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Piper)

Hörbuch (MP3-CD)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Endlich hat der Sommer an Cornwalls Küste Einzug gehalten, und Polly Waterford könnte nicht glücklicher sein: Ihre kleine Bäckerei läuft blendend, und zusammen mit Huckle, der Liebe ihres Lebens, genießt sie die lauen Abende in dem Hafenstädtchen Mount Polbearne, das inzwischen zu ihrer Heimat geworden ist. Doch plötzlich ist die Bäckerei in Gefahr, denn die alte Besitzerin stirbt. Außerdem fällt es Huckle schwer, seine Vergangenheit in Amerika gänzlich hinter sich lassen, zu oft holt sie ihn ein. Und während Polly Mehl siebt, Teig knetet und Brot backt, bangt sie um ihre Zukunft ...

»Liebens- und lesenswert.«, Berner Zeitung (CH), 15.07.2017

Jenny Colgan studierte an der Universität von Edinburgh und arbeitete sechs Jahre lang im Gesundheitswesen, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Mit dem Marineingenieur Andrew hat sie drei Kinder, und die Familie lebt etwa die Hälfte des Jahres in Frankreich. Ihre Romane um »Die kleine Bäckerei am Strandweg« und »Die kleine Sommerküche am Meer« waren internationale Erfolge und standen wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783492976749
Verlag Piper
Originaltitel Summer at Little Beach Street Bakery
Dateigröße 2109 KB
Übersetzer Sonja Hagemann
Verkaufsrang 1962

Weitere Bände von Die kleine Bäckerei am Strandweg

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
37
18
4
1
1

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
von einer Kundin/einem Kunden aus Wasserburg am 16.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine unterhaltsame und interessante Geschichte. Einfach auf der Couch gemütlich machen, Hörbuch anhören, Augen schließen und träumen, entspannen und vom Alltag abschalten. Kann ich sehr empfehlen.

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
von einer Kundin/einem Kunden am 07.11.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Eine unterhaltsame und interessante Geschichte. Einfach auf der Couch gemütlich gemachen, Hörbuch anhören, Augen schließen und träumen, entspannen und vom Alltag abschalten.

Stürmische Zeiten auf der Insel
von peedee am 04.07.2019

Die kleine Bäckerei am Strandweg, Band 2: Die Bäckerei von Polly läuft gut und sie wohnt mit Huckle zusammen im alten Leuchtturm. Doch als Mrs Manse, die Besitzerin der Bäckerei, stirbt, zieht deren Schwester ganz andere Seiten auf, indem sie ihrem Sohn Malcolm die Leitung der Bäckerei übergibt. Dieser findet es überflüssig, das... Die kleine Bäckerei am Strandweg, Band 2: Die Bäckerei von Polly läuft gut und sie wohnt mit Huckle zusammen im alten Leuchtturm. Doch als Mrs Manse, die Besitzerin der Bäckerei, stirbt, zieht deren Schwester ganz andere Seiten auf, indem sie ihrem Sohn Malcolm die Leitung der Bäckerei übergibt. Dieser findet es überflüssig, dass Polly täglich frisch Backwaren herstellt – er will rationalisieren und ordert verpacktes Brot von einem Supermarkt. Keine schöne Situation für Polly… Erster Eindruck: Die Bäckerei präsentiert sich im sommerlichen Gewand – gefällt mir gut. Süsses Detail: der Papageientaucher auf der roten Sitzbank. Dies ist Band 2 einer Reihe, kann aber durchaus ohne Kenntnis des Vorgängerbandes gelesen werden, da die Autorin einleitend eine Mini-Zusammenfassung aus Band 1 macht. Polly hat mit der Bäckerei Erfolg und mittlerweile auch Freunde auf der Insel gefunden. Sie kann sich gar nicht mehr vorstellen, von Mount Polbearne wegzuziehen. Natürlich gibt es kein Kino, Discos oder Shoppingzentren, aber sie vermisst das alles auch gar nicht. Ihre Leidenschaften sind – in welcher Reihenfolge auch immer – das Backen, ihr Schatz Huckle und Neil, der Papageientaucher *grins*. Für Polly und Huckle ist Neil viel mehr als „nur“ ein Vogel – sie sprechen mit ihm, wie mit einem Kind und sie verwöhnen ihn auch gleichermassen. Der Tierarzt ist darüber wenig erfreut, denn der Papageientaucher, den sie seinerzeit verletzt aufgefunden und sodann aufgepäppelt haben, hätte wieder ausgewildert werden sollen. Schon gewusst? Ein Papageientaucher kann fünfunddreissig Jahre alt werden! Es ziehen mehr als nur dunkle Wolken über Pollys Bäckerei auf, als Malcolm das Ruder übernimmt. Was soll Polly nun machen? Was, wenn sie den Job verliert? Wie soll sie die Hypothek für den Leuchtturm bezahlen? Huckle hat eine Idee, die ihn aber vorübergehend zurück in seine Heimat reisen lässt. Auf der Insel gibt es einen Neuzugang: Selina, die Witwe des Fischers Tarnie. Sie zieht in Pollys alte Wohnung über der Bäckerei ein. Zudem gibt es ein Wiedersehen mit Kerensa, Pollys Freundin, die mittlerweile Reuben, den reichen Amerikaner, geheiratet hat. Das Buch hat sich, trotz 480 Seiten, flüssig lesen lassen und ich freue mich auf die Fortsetzung.


  • Artikelbild-0