Warenkorb

Die Beschwörung des Lichts

Roman

Weitere Formate

Magie, Intrigen, Täuschung, Abenteuer – und Piraten. »Die Beschwörung des Lichts« von V.E. Schwab ist das große Finale der Weltenwanderer-Trilogie um die vier unterschiedlichen Versionen von London.
»Wie tötet man einen Gott?« Diese Frage stellen sich Lila und Kell, als die Dunkelheit ihre Heimat, das Rote London, erfasst. Osaron, die finsterste Ausgeburt des Schwarzen London, hat in kurzer Zeit die Macht in der Stadt an sich gerissen. Und er möchte vor allem eins: verehrt werden. Selbst die stärksten Magier des Reiches kommen nicht gegen ihn an, also schmieden Kell und Lila einen verzweifelten Plan. Zusammen mit dem von seiner Familie verstoßenen Piraten Emery Alucard und dem zwielichtigen Antari Holland machen sie sich auf die Suche nach einem magischen Artefakt, das selbst Osaron in die Schranken weisen kann.
»›Die Beschwörung des Lichts‹ ist pure Magie und der krönende Abschluss einer großartigen Serie. Die Weltenwanderer-Trilogie ein Wendepunkt in der Fantasy-Literatur, die das Genre durch ihre Originalität und meisterhafte Sprache neu belebt hat. Sie wird unseren Blick auf die phantastische Literatur auf Jahre hinaus prägen – Schwabs Bücher sind Kult und jetzt schon Klassiker des Genres.« Barnes & Nobles Sci-Fi and Fantasy Blog
Die Weltenwanderer-Trilogie:
Band 1: Vier Farben der Magie
Band 2: Die Verzauberung der Schatten
Band 3: Die Beschwörung des Lichts
Portrait
Schwab, V. E.
Victoria (V. E.) Schwab ist 1987 als Kind einer englischen Mutter und eines amerikanischen Vaters zur Welt gekommen und seitdem von unstillbarer Wanderlust getrieben. Wenn sie nicht gerade durch die Straßen von Paris streunt oder auf irgendeinen Hügel in England klettert, sitzt sie im hintersten Winkel eines Cafés und spinnt an ihren Geschichten. Die drei Bücher der Weltenwanderer-Trilogie um den Antari Kell und Lila Bard wurden zu internationalen Bestsellern.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 720
Erscheinungsdatum 25.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-29634-7
Verlag Fischer TOR
Maße (L/B/H) 19,4/13,1/5,3 cm
Gewicht 526 g
Originaltitel A Conjuring of Light
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Petra Huber
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
14
5
1
2
0

Enttäuschend...
von einer Kundin/einem Kunden aus Ettingen am 12.11.2019

Die Idee der Autorin ist wirklich genial und auch die Figuren sind spannend gestaltet. Die Reihe hat so viel Potenzial...und leider schöpft die Autorin das ganz und gar nicht aus. Die ruhigen Szenen werden detailliert beschrieben und man schläft fast ein beim lesen, während die spannenden, aktionreichen Passagen kurz und bündig ... Die Idee der Autorin ist wirklich genial und auch die Figuren sind spannend gestaltet. Die Reihe hat so viel Potenzial...und leider schöpft die Autorin das ganz und gar nicht aus. Die ruhigen Szenen werden detailliert beschrieben und man schläft fast ein beim lesen, während die spannenden, aktionreichen Passagen kurz und bündig zusammengefasst werden und dann fragt sich dann, ob das schon alles war. Geheimnisse die in den vorherigen Büchern aufkommen werden einfach nicht geklärt. Man hat das Gefühl, dass die Autorin ihre erschaffene Welt und ihre Charaktere nicht fertig ausgefeilt hätte. Auch das Ende war nicht weltbewegendes und am Schluss bleibt ein fader Beigeschmack zurück. ***Spoiler*** Ich habe nur weitergelesen weil ich mir wirklich erhofft hatte, den Geheimnissen die sie in ihren zwei vorherigen Bändern geschaffen hatte in Erfahrung zu bringen. Nur leider scheint es so als kenne Schwab diese selbst nicht und das Buch endet einfach nach dem Motto "Ist ja nicht so wichtig es zu erfahren, hauptsache am Ende ist alles gut..." Fazit: tolle Idee, wunderbare charismatische Charaktere, enttäuschende Umsetzung

Ein gutes Buch - für ein sehr gut fehlte es aber an Spannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Nemsdorf-Göhrendorf am 13.04.2019

Meiner Meinung nach war der letzte Teil der Weltenwanderer-Trilogie auch der beste. Das kann daran liegen, dass mir die Charaktere im Laufe der letzten beiden Bücher so sehr ans Herz gewachsen sind, dass ich das Gefühl hatte, jeden Schicksalsschlag am eigenen Leib zu spüren. Zwischendurch hatte ich das Bedürnis, Holland aus dem ... Meiner Meinung nach war der letzte Teil der Weltenwanderer-Trilogie auch der beste. Das kann daran liegen, dass mir die Charaktere im Laufe der letzten beiden Bücher so sehr ans Herz gewachsen sind, dass ich das Gefühl hatte, jeden Schicksalsschlag am eigenen Leib zu spüren. Zwischendurch hatte ich das Bedürnis, Holland aus dem Buch zu reißen und ihn bei mir einziehen zu lassen. Zeitweise kam es mir so vor, als ob Frau Schwab einen ordentlichen Frühjahrsputz vornehmen würde, daher war ich oft zwischen Spannung und Sorge hin und her gerissen. Auch in diesem Buch hatte ich den Eindruck, dass der Hauptfokus auf den Charakteren und weniger auf der Handlung lag, obwohl diese durchaus interessant war. Wer also viel Action braucht, dem könnte das Buch nicht so sehr zusagen. Zum Schluss war ich mit den Entwicklungen sehr zufrieden, doch eine große Frage blieb für mich ungeklärt: Warum hatte Rhy zum Schluss so gehandelt? Seine Taten konnte ich nicht wirklich nachvollziehen, werde ich vielleicht auch nie können. Hier hätte ich mir einen sinnvolleren Handlungsverlauf gewünscht. Trotzdem kann ich nur sagen: Ein gelungener Fanatsy-Roman!

Kann Buch 1/2 nicht das Wasser reichen
von einer Kundin/einem Kunden am 05.03.2019

Ich mochte die ersten beiden Teile wirklich gerne - doch das dritte Buch war einfach eine Qual. Die ganze Zeit hatte ich Fragezeichen über dem Kopf, weil so viele Handlungen und Entscheidungen der Charaktere einfach keinen Sinn ergeben haben. Sie haben teilweise gegen ihre Persönlichkeit gehandelt oder einfach unglaublich dumme... Ich mochte die ersten beiden Teile wirklich gerne - doch das dritte Buch war einfach eine Qual. Die ganze Zeit hatte ich Fragezeichen über dem Kopf, weil so viele Handlungen und Entscheidungen der Charaktere einfach keinen Sinn ergeben haben. Sie haben teilweise gegen ihre Persönlichkeit gehandelt oder einfach unglaublich dumme Dinge getan, die Niemand mit gesundem Menschenverstand nachvollziehen kann. (Zum Beispiel der König). Es wurden viele Dinge nicht erklärt und einfach offen gelassen - was für mich keinen Abschluss darstellt. Am Ende konnte ich keinen Charakter mehr verstehen bis auf Holland. Der Endkampf war auch eher unspektakulär... Daher war der dritte Band wirklich nichts für mich. Hoffe andere haben mehr Spaß.

FAQ