Wenn das Meer die Seele streift

Claudia Maria Mondstein

(8)
eBook
eBook
2,99
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Wenn das Meer die Seele streift

    Epubli

    Lieferbar in 2 - 3 Tagen

    9,99 €

    Epubli

eBook (ePUB)

2,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Katharina ist überrascht und verwirrt von der Offenbarung ihres Lebensgefährten. Jedoch weiß sie eins mit Sicherheit: Sie ist weder prüde, noch emotionslos. Doch wo ist sie hin, ihre Lebensfreude, ihre Spontanität? Inkognito macht sie sich auf den Weg, löst sich aus dem starren Korsett der Wirtschaftsjuristin und lässt sich damit auf eine Reise ein, die nicht nur Sonne, Sand und Sommersprossen in ihr Leben spült. "Wenn das Meer die Seele streift", ist ein Roman über persönliche Freiheit, Liebe und Freundschaft.

Claudia Maria Mondstein ist das Pseudonym einer Autorin und Musikerin. Die Freude am Lesen und die vielen Geschichten in ihrem Kopf sind verantwortlich dafür, dass sie ihre Figuren in den Romanen zum Leben erweckt. Im Ruhrgebiet aufgewachsen, hat sie die Liebe ins Rheinland verschlagen. Dort lebt sie mit ihrem Mann und Kater. Sie träumt und fantasiert gerne und liebt es, bei langen Wanderungen an ihren Handlungen und Charakteren zu "spinnen".

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783739462431
Verlag Via tolino media
Dateigröße 500 KB
Verkaufsrang 7692

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

,,Wenn das Meer die Seele streift‘‘
von einer Kundin/einem Kunden am 31.07.2020

Ein Buch das Fragen aufwirft, denen wir uns im alltäglichen Leben stellen müssen. Im Leben läuft nicht immer alles so, wie wir uns wünscht und für mich ist das auch die Message von diesem Buch. Ich möchte hier nicht den Inhalt zusammenfassen, sondern eher das, was ich aus diesem Buch mitgenommen habe. Dieses Buch kann man nicht ... Ein Buch das Fragen aufwirft, denen wir uns im alltäglichen Leben stellen müssen. Im Leben läuft nicht immer alles so, wie wir uns wünscht und für mich ist das auch die Message von diesem Buch. Ich möchte hier nicht den Inhalt zusammenfassen, sondern eher das, was ich aus diesem Buch mitgenommen habe. Dieses Buch kann man nicht einfach nur lesen, man muss es fühlen und kann viel darüber nachdenken. Dies habe ich zumindest getan. Und es waren nicht nur positive Gedanken, aber gerade das war auch mal gut. Sich selbst zu reflektieren, sich einen Spiegel vorzuhalten und zu erkennen, was vielleicht momentan nicht richtig läuft. Ich habe durch dieses Buch vieles verstanden und mir ist klar geworden, dass am Ende als gut wird und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende. Für mich eine absolute Empfehlung für jeden, sogar für jene die nicht so gerne lesen! Claudia Maria Mondstein hat wie auch in ihren beiden vorherigen Büchern alles auf den Punkt gebraucht. Besser hätte man es in meinen Augen nicht machen können! Ich ziehe meinen Hut vor ihr!

Ruhiger Roman über eine Frau, die aus dem Kokon ausbricht und ihren Weg geht
von booklover2011 am 18.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt (dem Klappentext entnommen): Katharina ist überrascht und verwirrt von der Offenbarung ihres Lebensgefährten. Jedoch weiß sie eins mit Sicherheit: Sie ist weder prüde noch emotionslos. Doch wo ist sie hin, ihre Lebensfreude, ihre Spontanität? Inkognito macht sie sich auf den Weg, löst sich aus dem starren Korsett der ... Inhalt (dem Klappentext entnommen): Katharina ist überrascht und verwirrt von der Offenbarung ihres Lebensgefährten. Jedoch weiß sie eins mit Sicherheit: Sie ist weder prüde noch emotionslos. Doch wo ist sie hin, ihre Lebensfreude, ihre Spontanität? Inkognito macht sie sich auf den Weg, löst sich aus dem starren Korsett der Wirtschaftsjuristin und lässt sich damit auf eine Reise ein, die nicht nur Sonne, Sand und Sommersprossen in ihr Leben spült. "Wenn das Meer die Seele streift", ist ein Roman über persönliche Freiheit, Liebe und Freundschaft. Meinung: Der bildhafte und poetische Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Katharina geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Ab und zu kommt auch Jonathan zu Wort. Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen für die Kürze der Geschichte sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Katharinas Onkel und die Bewohner der Insel. Durch den sehr bildhaften Schreibstil hatte ich die Umgebung förmlich vor Augen und habe die Wärme der Sonne auf dem Gesicht gespürt. Man begleitet Katharina auf ihrem Weg zu sich selbst und erlebt ihre authentische Entwicklung, wenn sie realisiert, dass es mehr im Leben gibt als immer nur Arbeit, Arbeit, Arbeit. Und auch wenn die Geschichte auf der einen Seite trotz ihrer Kürze sehr viel Tiefe hat, so ging es mir auf der anderen Seite teilweise doch zu schnell voran, vor allem am Ende. So gibt es insgesamt wunderbare 4 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung, wenn man Romane zum Nachdenken und über Selbstfindung liebt. Fazit: Ein bildhafter und poetischer Roman mit viel Tiefe, trotz der kurzen Geschichte, der aufzeigt, dass es nie zu spät ist die Augen zu öffnen und zu erkennen, was wichtig ist im Leben.

Unterwegs zu sich selbst....
von einer Kundin/einem Kunden aus Lugau am 03.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Katharinas ist eine junge, erfolgreiche Anwältin, die nur für ihren Job lebt. Das dabei ihre Lebensfreude und ihr Privatleben auf der Strecke bleiben, merkt sie erst, als ihr Lebensgefährte sie verlässt. Da dies genau zum Urlaubsbeginn passiert, beschließt Katharina einfach abzutauchen und loszulaufen. Ihr Weg führt sie an die K... Katharinas ist eine junge, erfolgreiche Anwältin, die nur für ihren Job lebt. Das dabei ihre Lebensfreude und ihr Privatleben auf der Strecke bleiben, merkt sie erst, als ihr Lebensgefährte sie verlässt. Da dies genau zum Urlaubsbeginn passiert, beschließt Katharina einfach abzutauchen und loszulaufen. Ihr Weg führt sie an die Küste und dort auf eine Insel. Da, wo keiner sie kennt und wo Sonne, Wind und Meer sie durchatmen lassen, findet sie zu sich selbst, erkennt, dass das Leben bunt und veränderlich wie ein Kaleidoskop ist…. Dieser kurze Roman von nur reichlich 200 Seiten und von einer mir bisher unbekannten Autorin, hat mich sehr überrascht und begeistert. Der Schreibstil ist leicht zu lesen, man sah die Insel, das Meer, aber auch die Personen vor sich. Katharina , aber auch die anderen Protagonisten, mochte ich von Anfang an. Da die Geschichte zumeist aus Katharinas, zwischendurch aber auch aus Jonathans Sicht erzählt, kann man sich in die Personen gut einfühlen. Sehr gut gefiel mir die Tiefe des Romans. Da geht es um das, was im Leben wichtig ist, um Freundschaft und Hilfsbereitschaft, um Mut zur Veränderung…. Mir hat der Roman sehr gut gefallen und ich kann ihn uneingeschränkt weiterempfehlen. Gern vergebe ich dafür 5 Sterne.


  • Artikelbild-0