Warenkorb

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Millionäre küsst man nicht

Er ist reich, er ist attraktiv und sie verabscheut ihn aus tiefstem Herzen
Ein humorvoller Liebesroman vor der wunderschönen Kulisse Londons

Tessie hasst ihren neuen Job. Denn nach einer Beförderung zum "private post officer" in Londons City of Westminster muss sie täglich die Post der Reichen und Schönen zustellen. Nichts könnte ihr mehr zuwider sein, da sie die oberflächliche Welt der High Society verabscheut. Und auch der arrogante Firmenmogul Quinn McLion trägt nicht dazu bei, ihr Bild der reichen Kundschaft zu verbessern. Als Tessie ihn spontan aus einer prekären Situation rettet, müssen die beiden ungewollt einige Tage miteinander verbringen. Doch damit nicht genug: Tessie soll in die Rolle seines Dienstmädchens schlüpfen und den feinen Herrn von vorne bis hinten bedienen. Eine mittlere Katastrophe für Tessie - zumindest bis sie einen Blick hinter die Fassade von Quinn erhascht und plötzlich die Funken sprühen. Wird Tessie ihre Vorurteile ablegen können oder stehen sie zwischen den beiden?

Erste Leserstimmen
"humorvoll und knisternd, genau die richtige Mischung"
"Das Setting ist super! Es macht Spaß, sich mit Tessie in die Welt der Schönen und Reichen zu begeben, vor allem weil sie so viele Vorurteile hat ..."
"Dieser Roman hat mir das Wochenende versüßt und mich nach London enführt, ich wünschte, ich wäre immer noch dort!"
"die Autorin hat einen unglaublich angenehmen Stil, mit dem sie die Charaktere detailliert und liebenswert darstellt"
"Ich konnte diesen Roman nicht aus der Hand legen, denn die Protagonistin hat mich so sehr an mich selbst erinnert - einfach toll."

Portrait
Die Liebe zu Wort und Schrift machte sich bei H.C. Hope schon zeitig bemerkbar. Seit dem frühesten Lesealter las sie bergeweise Bücher. Ihr erstes Manuskript schrieb sie in der siebten Klasse und stellte dieses tapfer ihren Schulkameraden vor. Ein unvergessliches Erlebnis, das sie dazu motivierte, an der Schriftstellerei festzuhalten. Cursed Hearts - Fesseln der Zeit ist ihr Debütroman. H.C. Hope lebt mit ihrer Familie im beschaulichen Oberschwaben.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Erscheinungsdatum 22.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783960878575
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 713 KB
Verkaufsrang 3629
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
6
2
1
0
0

Millionäre küsst man scheinbar doch...
von einer Kundin/einem Kunden am 12.10.2019

Tessa ist Briefträgerin bei der Royal Mail in London. Sie ist sehr verpeilt und ihr passieren andauern irgendwelche Dinge, für die sie vor ihrem Chef Larry geradestehen muss, aber dieser lässt ihr viel durchgehen. Plötzlich wird sie unfreiwillig zur "private post officer" ernannt, der privaten Briefträgern der Reichen und Schöne... Tessa ist Briefträgerin bei der Royal Mail in London. Sie ist sehr verpeilt und ihr passieren andauern irgendwelche Dinge, für die sie vor ihrem Chef Larry geradestehen muss, aber dieser lässt ihr viel durchgehen. Plötzlich wird sie unfreiwillig zur "private post officer" ernannt, der privaten Briefträgern der Reichen und Schönen in den gehobener Londoner Vierteln, mit Golfcar. Dort wird ihr schnell klar, das hier ein anderer Wind weht, bis sie an das Haus von Quinn McLion kommt. Der ständige Frauenbesuch verwundert sie nicht, allerdings wusste sie nicht, das er liiert ist und rettet ihn somit vor einer großen Panne. Danach steckt sie wortwörtlich im Schlamassel, da sie sich vor seiner Freundin als Dienstmädchen ausgibt und somit hinter seine Fassade blicken kann. Mit dem, was sie dort entdeckt, hat sie nicht gerechnet. Dieser Liebesroman von H.C. Hope hat mir ausgesprochen gut gefallen. Ich habe Tessie, ihre teilweise vorlaute, aber auch lustige Art und ihre Patzer, die einfach zu ihrem Charakter dazu gehören, sehr gemocht und musste zwischendurch immer wieder schmunzeln. Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen und man kommt als Leser im Buch ziemlich schnell voran. Quinn fand ich zu Beginn etwas merkwürdig, aber habe ihn im Verlauf des Buches schätzen gelernt. Ich kann dieses Buch wirklich sehr empfehlen, selbst zu lesen. Es ist vielleicht nicht so tiefgründig, dafür fand ich es sehr unterhaltsam und auch spannend als Abendlektüre. Vielen Dank an dp publishers für die Bereitstellung eines kostenlosen Leseexemplars! Dies hat meine Meinung und Bewertung des Buches aber in keinster Weise beeinflusst!

Eigenwillige Briefträgerin
von tkmla am 02.10.2019

Tessie ist Briefträgerin mit Leib und Seele. Unfreiwillig wird sie zum Private Post Officer befördert und darf zukünftig den Schönen und Reichen im Promiviertel die Briefe ausliefern. Bei ihrer Runde beobachtet sie den umtriebigen Firmenmogul Quinn McLion, der seine Freundin bei jeder Gelegenheit zu betrügen scheint. Trotzdem re... Tessie ist Briefträgerin mit Leib und Seele. Unfreiwillig wird sie zum Private Post Officer befördert und darf zukünftig den Schönen und Reichen im Promiviertel die Briefe ausliefern. Bei ihrer Runde beobachtet sie den umtriebigen Firmenmogul Quinn McLion, der seine Freundin bei jeder Gelegenheit zu betrügen scheint. Trotzdem rettet sie ihn aus einer brenzligen Situation und verhindert seine Entdeckung. Durch eine Verwechslung hält Quinns Freundin sie für das Hausmädchen. Quinn engagiert Tessie kurzerhand, um den Schein zu wahren. Widerwillig fügt sich Tessie und spielt das seltsame Spiel mit. Dadurch ist sie aber nun den Avancen des attraktiven Hausherrn ausgesetzt, was gar nicht in ihrem Sinn war. Positiv finde ich den leichten und flüssigen Schreibstil. Die Dialoge sind größtenteils witzig und unterhaltsam, bis auf wenige Ausnahmen. Mein Problem war in diesem Buch die Protagonistin Tessie, die ich irgendwie überhaupt nicht mochte. Selbst im Laufe der Geschichte konnte ich keine wirkliche Sympathie zu ihr aufbauen. Zu Beginn war es ihre übergriffige Art gegenüber ihren Kunden. Gerade in ihrem angeblich heiß geliebten Job als Briefträgerin sollte Diskretion kein Fremdwort für sie sein. Ihre späteren Entscheidungen im Laufe der Handlung konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen. Quinn war da nicht viel besser. Seine vorgetäuschte Beziehung zu Susan fand ich einfach nur furchtbar. Selbst wenn Susan hier als komplett unsympathische Zicke dargestellt wurde, tat sie mir letztendlich irgendwie leid. Quinns kaltherzige Rechtfertigung für dieses Schauspiel war armselig. Daher kam sein plötzlicher Sinneswandel auch absolut unglaubwürdig rüber. Woher hier die Chemie zwischen den Protagonisten herkommen sollte, hat sich mir leider nicht erschlossen. Von mir gibt es drei Punkte für eine grundsätzlich unterhaltsame Story, überwiegend amüsante Dialoge und den lockeren Schreibstil.

Die Postbotin und der Millionär
von einer Kundin/einem Kunden aus Hanau am 29.09.2019

Das Buch handelt von der Postbotin Tessie, die in Ihrem Beruf glücklich ist und die Kontakte mit den Menschen liebt, denen Sie die Post zustellt. Ihr Chef möchte allerdings, dass Sie sich um die Postzustellung der reichen und schönen kümmert. Hierdurch lernt Sie den Millionär Quinn immer besser kennen und arbeitet auch als Sonde... Das Buch handelt von der Postbotin Tessie, die in Ihrem Beruf glücklich ist und die Kontakte mit den Menschen liebt, denen Sie die Post zustellt. Ihr Chef möchte allerdings, dass Sie sich um die Postzustellung der reichen und schönen kümmert. Hierdurch lernt Sie den Millionär Quinn immer besser kennen und arbeitet auch als Sonderauftrag als Haushälterin für Ihn. Hier muss Sie sich mit dem Hund und seiner Freundin arrangieren. Das Buch ist sehr humorvoll geschrieben und es macht Freunde zu lesen, wie Tessie immer wieder Erlebnisse hat, die sie verunsichern, aber sie wächst auch dadurch und kommt dem Millionär näher. Insgesamt ein schönes Buch für Leserinnen, die gerne humorvolle Liebesromane mit Reichen und Schönen lesen.


FAQ