Blauschmuck

Roman. Ausgezeichnet mit dem Mara-Cassens-Preis für den ersten Roman 2016

(12)

Katharina Winklers Debütroman Blauschmuck beruht zur Gänze auf wahren Begebenheiten. Er macht die Abgründe von Abhängigkeit und brutaler Unterdrückung anschaulich und erzählt vom Leben einer Frau, in dem Liebe und Gewalt nicht nur untrennbar, sondern nicht mehr zu unterscheiden sind.

Filiz wächst in einem kurdischen Dorf in der Türkei auf. Sie ist zwölf, als sie sich in den um wenige Jahre älteren Yunus verliebt und mit ihm von einem gemeinsamen Leben im Westen träumt. Mit fünfzehn heiratet sie ihn – heimlich und gegen den Willen ihres Vaters. Doch mit der Hochzeit platzen auch die Träume von Freiheit und Autonomie: Statt Jeans trägt Filiz jetzt Burka; gemeinsam mit den drei Kindern, die in dieser Ehe geboren werden, ist sie der körperlichen und seelischen Brutalität ihres Mannes und ihrer Schwiegermutter ausgesetzt. Daran ändert auch die Emigration der Familie in den Westen nichts – vorerst. Denn nach einer neuerlichen Eskalation der Gewalt gelingt Filiz das vermeintlich Unmögliche: die Befreiung aus physischer und psychischer Abhängigkeit.

Portrait

Katharina Winkler, geboren 1979 in Wien, studierte Germanistik und Theaterwissenschaft. Blauschmuck ist ihr Debütroman. Die Autorin lebt in Berlin.



… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 197
Erscheinungsdatum 08.05.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-46771-8
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 18,8/11,6/2 cm
Gewicht 195 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Blauschmuck
    von Katharina Winkler
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • Britt-Marie war hier
    von Fredrik Backman
    (66)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Diese Fremdheit in mir
    von Orhan Pamuk
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Ziemlich alte Helden
    von Simona Morani
    (3)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • Die Erfindung der Flügel
    von Sue Monk Kidd
    (62)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Schloss aus Glas
    von Jeannette Walls
    (66)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (51)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Mein Name ist Leon
    von Kit de Waal
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Eine Geschichte von Liebe und Finsternis
    von Amos Oz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,00
  • Antonias Tochter
    von Nora Elias
    (6)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,00

Wird oft zusammen gekauft

Blauschmuck

Blauschmuck

von Katharina Winkler
(12)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=
Letzter Bus nach Coffeeville

Letzter Bus nach Coffeeville

von J. Paul Henderson
(11)
Buch (Taschenbuch)
13,00
+
=

für

23,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
12
0
0
0
0

Mein bisheriges Jahreshighlight
von isleofbookx am 18.06.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Meine Meinung: Katharina Winkler erzählt mit diesem Buch die reale Lebensgeschichte einer jungen Türkin, die versucht in einer Welt, in der Gewalt zum Alltag gehört, zu überleben. Das Buch ist so eindringlich und aufwühlend, dass ich das Geschriebene erst eine Weile sacken lassen musste, bevor ich anfangen konnte diese... Meine Meinung: Katharina Winkler erzählt mit diesem Buch die reale Lebensgeschichte einer jungen Türkin, die versucht in einer Welt, in der Gewalt zum Alltag gehört, zu überleben. Das Buch ist so eindringlich und aufwühlend, dass ich das Geschriebene erst eine Weile sacken lassen musste, bevor ich anfangen konnte diese Rezension zu schreiben — und auch jetzt fällt es mir alles andere als leicht. Dass dieses Buch nichts für zartbesaitete Gemüter ist, merkt man als Leser schon auf den ersten Seiten. Man begreift, dass mit "Blauschmuck" keineswegs Schmuck im eigentlichen Sinne gemeint ist, sondern die verschiedenen Blautöne der Blutergüsse, die die Körper der Opfer von häuslicher Gewalt zieren. Der Blauschmuck der Frauen trägt die Handschrift der Männer. Das Werkzeug, Holz oder Eisen, und die Anzahl der Schläge bestimmen den Blauton. Die Frauen in Filiz' Dorf tragen ihn fast alle, den Blauschmuck. Sie befinden sich in einem Umfeld, in dem Gewalt und Unterdrückung an der Tagesordnung stehen, ja deren Ausübung beinahe schon Pflicht für die Männer ist. Schon die Jüngsten werden von ihren Vätern, Großvätern und Onkeln dazu erzogen Frauen als Objekte zu behandeln, die zu Gehorsam verpflichtet sind. Selbst Filiz' Kinder werden von ihrem Mann Yunus nicht verschont. Die Misshandlungen hören auch nicht auf, als die Familie nach Österreich emigriert. Immer und überall Schläge, Schläge und noch mal Schläge.. Schläge fallen von der Decke. Schläge fallen von den Wänden. Schläge kriechen aus den Ritzen im Boden. Schlag. Um Schlag. Schlag. Um Schlag. Und trotzdem wünscht Filiz sich nichts sehnlicher als die Liebe und Aufmerksamkeit ihres Mannes. So sehr, dass sie dieses Martyrium stillschweigend erduldet, bis ein Arzt auf ihren Blauschmuck aufmerksam wird. Zuerst war ich ein wenig irritiert vom nüchternen Erzählstil und dem vielen Weiß auf den Seiten, konnte doch schon nach kurzer Zeit das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Für fast zwei Stunden nicht, denn so lange hat es gedauert, die knapp 200 Seiten zu lesen. Stilistisch ist dieses Buch, trotz der einfachen Worte und den kurzen Sätzen, ein Meisterwerk. Die Wortwahl und Gedanken der Protagonistin sind ihrem Alter angepasst und genau dieser Stil, der die kindliche Naivität widerspiegeln soll, verleiht dem Buch eine immense Aussagekraft. Man kann kaum glauben, dass Blauschmuck das Debüt der Autorin ist, und stellt sich unweigerlich die Fragen: "Wie kommt Katharina Winkler zu dieser Geschichte und wie schafft sie es, sie so wiederzugeben als wäre es ihre eigene?" Fragen, die mich dazu veranlasst haben zu recherchieren. Das Buch lies mich somit auch nach der Beendigung nicht los. Ich war wirklich sehr erleichtert, als ich es zuklappen konnte, denn es war eine richtige Achterbahn der Gefühle, die ich hier binnen zwei Stunden durchlebt habe. Wieder einmal wurde mir vor Augen geführt, wie gut es mir geht und wie froh ich sein kann in einem behüteten Umfeld aufgewachsen zu sein. Es ist unfassbar erschreckend, wie viele Frauen und Kinder im Jahre 2017 noch immer unter Angst und Gewalt leben müssen. Fazit: Ein bewegendes, emotionales Buch, welches bestimmt niemanden kalt lässt und für das man Nerven braucht. Blauschmuck ist für mich definitiv eines meiner bisherigen Jahreshighlights und wird mich sicherlich noch längere Zeit beschäftigen. Ich kann nur jedem nahelegen dieses Buch zu lesen.

Schockierend
von Hortensia13 am 11.06.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Filiz wächst als eines von vielen Kindern in einem Dorf in der Türkei auf. Mit zwölf verliebt sie sich in den um wenige Jahre älteren Yunus, mit dem sie sich ein traumhaften Leben vorstellt. Gegen den Willen ihres Vaters heiratet sie Yunus und muss feststellen, dass das Leben nicht... Filiz wächst als eines von vielen Kindern in einem Dorf in der Türkei auf. Mit zwölf verliebt sie sich in den um wenige Jahre älteren Yunus, mit dem sie sich ein traumhaften Leben vorstellt. Gegen den Willen ihres Vaters heiratet sie Yunus und muss feststellen, dass das Leben nicht voller Geigen hängt. Ihr Leben und das ihrer drei Kindern wird geprägt durch Gewalt, körperliche wie seelische. Die Auswanderung nach Österreich ändert nichts an diesem Zustand, im Gegenteil. Katharina Winklers Debütroman 'Blauschmuck' beruht auf einer wahren Lebengeschichte. Es wird im Buch schonunglos aufgezeigt, wie Abhängigkeit und brutale Gewalt alltäglich sein kann. Der stichwortartige Schreibstil der Autorin macht die Erzählung noch unverblümter und härter.

"Die Ehre ist mir über den Kopf gewachsen"
von Gertie G. aus Wien am 20.06.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Die Autorin nimmt sich für ihr Debüt eines sehr heiklen Themas an: Gewalt in der Familie, Gewalt an Frauen, Gewalt an Kindern. Inhalt: Filiz, eine junge Türkin, verliebt sich in Yunus und heiratet ihn gegen den Willen der Eltern. Das junge Paar träumt davon nach Deutschland zu gehen. Doch die... Die Autorin nimmt sich für ihr Debüt eines sehr heiklen Themas an: Gewalt in der Familie, Gewalt an Frauen, Gewalt an Kindern. Inhalt: Filiz, eine junge Türkin, verliebt sich in Yunus und heiratet ihn gegen den Willen der Eltern. Das junge Paar träumt davon nach Deutschland zu gehen. Doch die Realität sieht anders aus. Von der Schwiegermutter als Sklavin gehalten, vom Ehemann verprügelt und vergewaltigt zieht sich Filiz immer mehr in sich zurück. Ihre blauen Flecken und Würgemale bezeichnet sie – wie die anderen Frauen dieser Region als „Blauschmuck“. Sie kennt nichts anderes und manche Frau trägt diese Male quasi als „Auszeichnung“. Yunus gibt sich dem Müßiggang hin, verspielt Filiz‘ sauer verdientes Geld. Dann verschwindet er plötzlich und erscheint wieder. Er ordnet an, dass seine inzwischen mehrköpfige Familie nach Österreich reisen soll. Dort habe er Bleibe und Arbeit gefunden. Filiz ist froh, der Schwiegermutter entkommen zu können ohne zu ahnen, was in der völlig fremden Welt auf sie wartet: Prügel, Prügel und noch mehr Gewalt. Schreibstil: Katharina Winkler schreibt kurze, einprägsame Sätze, die in der gewalttätigen Umwelt poetisch anmuten. Sehr schön auch der Epilog, in dem sie schildert, was aus Filiz und ihren Kindern geworden ist. Mich hat dieses Buch ziemlich wütend gemacht. Wütend auf die Gesellschaft, die solches zulässt. Wütend auf die Männer, denen die „Ehre“ (was auch immer sie dafür halten) über alles geht. Wütend auf die Väter, die ihre Töchter verschachern wie ein Stück Vieh. Wütend auch auf die Mütter und Schwiegermütter, die es oft genug in der Hand hätten, diese Spirale von Gewalt zu durchbrechen. Doch jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Filiz konnte sich mit Hilfe und eisernem Willen aus dieser Welt der häuslichen Gewalt befreien. Ihren Kindern (Töchtern wie Söhne) öffnet sie durch Bildung einen neuen Weg. Bauchweh hatte ich, als ich gelesen habe, dass eine ihrer Töchter einen Cousin aus dem Heimatdorf geheiratet hat.



FAQ