Die Konsumgesellschaft

Ihre Mythen, ihre Strukturen

Jean Baudrillard

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
39,99
39,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

39,99 €

Accordion öffnen

eBook (PDF)

17,98 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Konsum ist längst mehr als nur ein Anhängsel der Produktion. Vielmehr ist er ein universales Zeichensystem geworden, in dem hedonistische Konsumwünsche und moralische Konsumkritik nebeneinander koexistieren. Insofern integriert Konsum die Gesellschaft und dient ihr zugleich als Spiegelbild, und er ist für die Einzelnen das ideale Medium der Selbst(er)findung. Für Baudrillard konstituiert und charakterisiert der Konsum deshalb die Kultur unserer Gesellschaft; er ist „eine Ordnung von Bedeutungen wie die Sprache oder wie das Verwandtschaftssystem in der primitiven Gesellschaft“.

„Die Konsumgesellschaft“ ist ein zentrales, im deutschen Sprachraum bisher kaum beachtetes Werk von Jean Baudrillard in deutscher Erstübersetzung.

"... Das Buch bietet vielmehr auch für sich genommen eine höchst interessante und innovative Analyse ... in diesem Buch von einer vergleichsweise 'wissenschaftlichen' Seite präsentiert, die den Zugang erheblich erleichtert ..." (Samuel Strehle, in: Soziopolis.de, 15.Dezember.2015)


Jean Baudrillard (1929–2007) war ein französischer Soziologe, Philosoph und Medientheoretiker. Er war Dozent an der Université de Paris IX – Dauphine und der European Graduate School. Zu seinen international rezipierten Hauptwerken gehören „Der symbolische Tausch und der Tod“ sowie „Das perfekte Verbrechen“. Neben seinen soziologischen, philosophischen und medientheoretischen Arbeiten widmete er sich der Fotografie.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 291
Erscheinungsdatum 11.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-658-00540-5
Reihe Konsumsoziologie und Massenkultur
Verlag Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Maße (L/B/H) 21/14,8/1,6 cm
Gewicht 388 g
Auflage 2015

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0


  • Artikelbild-0
  • ¿Die formale Liturgie des Obejkets. - Theorie des Konsums. - Massenmedien, Geschlecht und Freizeit.