Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Der Mann im Strom

Hamburger Ausgabe Bd. 4

Hamburger Ausgabe der Werke. Eine lesefreundliche Studienausgabe, alle Texte durchgesehen und mit den Originaltyposkripten und Erstdrucken verglichen. Jeder Band erhält einen ausführlichen Kommentar zur Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte.

»Herzlichen Dank für Ihren Brief, in Sonderheit für den schönen Titel, den zu beträumen wir nicht einmal als notwendig empfanden, da er wirklich manch einen Vorzug hat. Er ist schlicht, eingängig, lässt eine Frage zu und bezeichnet vor allem den Sachverhalt: von Herzen Dank«, schreibt Siegfried Lenz im Mai 1957 an seinen Verlag. Kurz zuvor hat ihm die Verlagsleitung den Titel ›Der Mann im Strom‹ für seinen vierten Roman vorgeschlagen. Sein Protagonist ist ein Taucher, der alt geworden ist in diesem Beruf. Fast zwanzig Jahre ist er Tag für Tag hinuntergestiegen in das trübe Wasser des Hafenbeckens, um dort seiner gefahrvollen Arbeit nachzugehen. Jetzt will er sich nicht ausbooten lassen, denn er trägt die Verantwortung für seine Familie. Um seine Anstellung nicht zu gefährden, fälscht er seine Papiere und macht sich jünger … »Die erzählerische Stärke liegt bei Lenz im frischen, festen, genauen Zupacken, im wachen Sinn für Kontraste, die der strengen Eindringlichkeit der Sprache die Glanzlichter gelinder Ironie aufsetzen«, urteilt ›Die Zeit‹.
Portrait
Siegfried Lenz, 1926 im ostpreußischen Lyck geboren, gestorben 2014 in Hamburg, zählt zu den bedeutendsten und meistgelesenen Schriftstellern der Nachkriegsliteratur. Seit 1951 veröffentlichte er alle seine Romane, Erzählungen, Essays und Bühnenwerke im Hoffmann und Campe Verlag. Mit den masurischen Geschichten So zärtlich war Suleyken hatte er seinen ersten großen Erfolg, der sich 1968 mit der Deutschstunde zum Welterfolg ausweitete. Mit seiner Novelle Schweigeminute gelang ihm 2008 im hohen Alter abermals ein fulminanter Presse- und Publikumserfolg. Für seine Bücher wurde er mit vielen wichtigen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Goethepreis der Stadt Frankfurt am Main, dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und mit dem Lew-Kopelew-Preis für Frieden und Menschenrechte 2009.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Günter Berg, Heinrich Detering, Maren Ermisch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 17.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-40594-1
Reihe Siegfried Lenz Hamburger Ausgabe
Verlag Hoffmann und Campe
Maße (L/B/H) 20,3/13,1/3 cm
Gewicht 397 g
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
42,00
42,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.