Warenkorb

Mein Leben, manchmal leicht daneben

MP3 Format, Lesung. Gekürzte Ausgabe

Das Leben ist kein Ponyschlecken
Ein Sabbatjahr in Frankreich? Leider nur für Jan, Sveas Mann. Sie selbst bleibt mit den drei Kindern im großen Haus an der Flensburger Förde zurück. Doch auch sie will dieses Jahr endlich mal mehr an sich denken und nimmt sich einiges vor – was ihr aber nur allzu schnell zwischen Haushalt, Kindern und Job über den Kopf wächst. Zum Glück gibt es Katja, ihre beste Freundin und wie sie selbst Grafikerin. Unter den Fingern der beiden Frauen werden die auftretenden Probleme einfach zu Comics verarbeitet. Und so erkennt Svea nach und nach, dass das Leben nicht immer perfekt sein muss. Und dass man auch mal Nein sagen darf …
Portrait

Alice Pantermüller, 1968 in Flensburg geboren, ist eine erfolgreiche deutsche Kinderbuchautorin. Sie arbeitete als Lehrerin und Buchhändlerin, bevor sie 2009 einen u.a. vom Arena-Verlag ausgeschriebenen Schreibwettbewerb gewann. Seitdem hat sie zahlreiche Kinderbücher veröffentlicht, darunter die Bestseller-Reihe "Mein Lotta-Leben". Alice Pantermüller ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und den zwei Söhnen im Landkreis Celle. "Mein Leben, manchmal leicht daneben" ist ihr erster Roman für Erwachsene.

Nana Spiers vielseitige, so humorvolle wie sinnliche Stimme macht sie zu einer überaus beliebten Hörbuchsprecherin. Bekannt ist sie auch als deutsche Stimme von Drew Barrymore, Liv Tyler und Claire Danes.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Nana Spier
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 25.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783839817490
Verlag Argon
Auflage 2. Auflage
Spieldauer 681 Minuten
Verkaufsrang 1455
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
16,99
bisher 19,99
Sie sparen : 15  %
16,99
bisher 19,99

Sie sparen : 15 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

mein Humor wurde leider nicht immer getroffen…
von Booksandcatsde am 18.11.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Meine Meinung: Meine Tochter und ich haben in ihrer „Lotta-Zeit“ alle „Lotta-Leben“ verschlungen und ich fand die Art des Schreibens und auch vor allem den Humor sehr ansprechend. So war für mich gleich klar, als ich die Werbung für das vorliegende Buch gesehen habe, dass ich das neue Buch der Autorin lesen möchte, noch dazu ... Meine Meinung: Meine Tochter und ich haben in ihrer „Lotta-Zeit“ alle „Lotta-Leben“ verschlungen und ich fand die Art des Schreibens und auch vor allem den Humor sehr ansprechend. So war für mich gleich klar, als ich die Werbung für das vorliegende Buch gesehen habe, dass ich das neue Buch der Autorin lesen möchte, noch dazu ein Buch für Erwachsene. „Alice Pantermüller, die Bestseller-Autorin der beliebten Kult-Kinderbuch-Reihe »Mein Lotta-Leben«, hat mit »Mein Leben, manchmal leicht daneben« ihren ersten Erwachsenen-Roman geschrieben: eine charmante Familiengeschichte voller Humor rund um die dreifache Mutter Svea, die während des Sabbatjahrs ihres Mannes auch ihr eigenes Leben ganz schön umkrempelt. Mit Illustrationen von Josephine Mark und Annika Görlitz.“ (Quelle) Wie hat mir nun das Buch gefallen? Leider kam ich mit der Protagonistin Svea von Anfang an nicht gut klar. Sie war mir zu unorganisiert, zu weinerlich und irgendwie auch für mein Empfinden teilweise selbst an ihrer Misere schuld. Ihren Mann konnte ich ebenfalls nur wenig verstehen. Wer lässt als Familienvater sein Frau mit einem kleinen Kind und zwei Teenies alleine und das gleich für 1 Jahr? Ich weiß, das hätte ich alles dem Klappentext entnehmen können, was ich ja auch habe. Ich habe jedoch auf den Humor gesetzt und gehofft und auch auf die Comics. Ebenso hat mich aller Widerstände zum Trotz das Ende interessiert. Die Comics fand ich gut, nicht alle, aber doch die meisten. Hier spielt ja auch Sveas Freundin eine große Rolle, die mir von den Charakteren am sympathischsten war. Matti, der Kleinste der Kids, konnte auch schnell mein Herz erobern, so wie er sich für die Tiere interessiert und sie alle retten und pflegen will. Das Ende war für mich auch nicht das passende, auch wenn genau dieses Svea die ganze Lesezeit über zu wünschen war. ******************** Fazit: Die Idee, ein Buch für Erwachsene mit Comics zu schreiben, finde ich super. Die Comics haben die ganze Geschichte auch sehr aufgelockert und diese sehr lebendig gemacht. Leider konnte mich die Geschichte an sich nicht begeistern bzw. mitreißen, da ich weder an den Charakteren einen Narren gefressen habe, noch an dem Inhalt. Sicherlich lesenswert – schon alleine aufgrund der Idee mit den Comics. Anderen Lesern/Leserinnen mag die Geschichte sicherlich auch besser gefallen.


FAQ