Warenkorb
 

In der Mitte der Nacht

MP3 Format, Lesung. Gekürzte Ausgabe

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
September 1348: Die Pest wütet in Südengland. Lady Anne von Develish ist es gelungen, ihre Schutzbefohlenen in Sicherheit zu bringen. Doch die Versorgung wird mit der Zeit immer schwieriger. Ihr Verwalter und heimlicher Vertrauter Thaddeus ist losgezogen, um Vorräte zu beschaffen und weitere Überlebende zu retten. Doch Thaddeus wird gefangen genommen. Wird Lady Anne ihn retten können, bevor er – und mit ihm die ganze friedliche Gemeinschaft von Develish – verloren ist?

Fesselnd vorgelesen von Gabriele Blum

(2 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 11 Std. 34)

Portrait
Walters, Minette
Seit ihrem Debüt »Im Eishaus« zählt Minette Walters zu den Lieblingsautoren von Millionen Leserinnen und Lesern in aller Welt. Alle ihre Romane wurden mit wichtigen Preisen ausgezeichnet und in zahlreiche Sprachen übersetzt. »Die letzte Stunde« und »In der Mitte der Nacht« sind ihre ersten historischen Romane. Sie spielen in Dorset, wo die Autorin auch seit Langem mit ihrem Ehemann lebt.

Blum, Gabriele
Gabriele Blum absolvierte ihre Schauspiel- und Regieausbildung am Mozarteum Salzburg. Sie ist Mitbegründerin der Bremer Shakespeare Company sowie des Theaters aus Bremen/TAB. Als Schauspielerin, Regisseurin, Autorin und Dozentin stellt sie regelmäßig ihre Vielseitigkeit unter Beweis - eine Gabe, die sie auch als Hörbuchsprecherin auszeichnet und bei Fans besonders beliebt macht. Über ihre Lesungen sagt Gabriele Blum: "Ich liebe meine Arbeit, den Umgang mit Sprache und den Humor. Jedes Buch inspiriert mich, und ich bin dankbar, wenn ich es anderen zugänglich machen darf."
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Gabriele Blum
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 13.05.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783837145908
Verlag Random House Audio
Originaltitel The Turn Of Midnight (Allen & Unwin UK)
Spieldauer 694 Minuten
Übersetzer Peter Pfaffinger, Sabine Lohmann
Verkaufsrang 45
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
16,99
bisher 21,99
Sie sparen : 22  %
16,99
bisher 21,99

Sie sparen : 22 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

Gemeinsames Überleben in Zeiten der Pest
von einer Kundin/einem Kunden aus Vaihingen an der Enz am 08.08.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Minette Walters schließt mit diesem zweiten Teil der Pest-Saga unmittelbar an „Die letzte Stunde“ an. 1348, der schwarze Tod wütet noch immer im Land, aber die Bewohner von Develish können, sich dank der Vorsichtsmaßnahmen ihrer Lady Anne, davor sicher fühlen. Doch die Versorgungslage wird immer prekärer. Wenn sie nicht verhunge... Minette Walters schließt mit diesem zweiten Teil der Pest-Saga unmittelbar an „Die letzte Stunde“ an. 1348, der schwarze Tod wütet noch immer im Land, aber die Bewohner von Develish können, sich dank der Vorsichtsmaßnahmen ihrer Lady Anne, davor sicher fühlen. Doch die Versorgungslage wird immer prekärer. Wenn sie nicht verhungern wollen, muss jemand die sichere Zuflucht verlassen, um Vorräte aufzutreiben und das Überleben zu sichern. Thaddeus soll es richten. Der frühere Leibeigene und jetzige Verwalter, hat das Vertrauen von Lady Anne und begibt sich mit einer Handvoll Gefährten auf die gefährliche Reise. Die Pest hat unzählige Opfer gefordert, und die wenigen Überlebenden darben wie die Menschen in Develish. Zwar gäbe es Nahrung, aber das Korn verrottet auf den Feldern. Selbst im Angesicht des Todes trauen sich die Menschen nicht, diese abzuernten, weil die Angst vor Bestrafung, nicht nur durch die Lehnsherren sondern auch durch Gott, noch immer tief verankert ist. Konfrontiert mit diesen Zuständen, reift ein Plan in Thaddeus‘ Kopf. Allerdings benötigt er für dessen Umsetzung die Unterstützung von Lady Anne. Doch die beiden haben nicht bedacht, dass mächtige Gegner alles daran setzen, dies zu verhindern. Wie bereits in dem Vorgänger, merkt man diesem Roman die gründliche Recherchearbeit der Autorin an. Drei unterschiedliche Erzählebene, die das untermauern, sorgen für Abwechslung: zum einen sind da die Beschreibungen des Alltags in Develish, zum anderen die Erlebnisse von Thaddeus und seinen Begleitern während ihrer Mission, sowie die Auszüge aus dem Tagebuch von Lady Anne. Allerdings wirken diese Schilderungen teilweise sehr detailverliebt und gehen dann doch ab und an zu Lasten des Leseflusses. Es ist eine Zeit des Wandels, die Walters hier beschreibt, und ihre Sympathie ist eindeutig auf Seiten der Rechtlosen sowie derjenigen, die sich, anders als die klerikalen Repräsentanten, dem gesellschaftlichen Wandel nicht verschließen. Die Strukturen haben sich durch die Epidemie verändert, sehen sich doch Leibeigene und Feudalherren gleichermaßen mit den lebensbedrohlichen Zuständen konfrontiert. Und nur gemeinsames Handeln kann helfen, beider Überleben zu sichern. Auch wenn die Personen eher Schwarz/Weiß gemalt sind und den aus historischen Romanen bekannten Klischees entsprechen, habe ich den Roman gerne gelesen. Meine Empfehlung geht an die Leser, die von einem historischen Roman mehr als eine Love-Story erwarten.

In der Mitte der Nacht
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 25.07.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Gut geschriebener historischer Roman in England zur Zeit der Pestepedemie. Die Hauptfigur rettet dem Dorf, die mir Mann vor steht, durch kluge Handlung das Leben und die Zukunft. In dem sie Hygienemaßnahmen an ordnet, die sie aus dem Kloster Leben kennt und auf deren Einhaltung besteht. Zudem entwickelt sich noch eine Liebesgesc... Gut geschriebener historischer Roman in England zur Zeit der Pestepedemie. Die Hauptfigur rettet dem Dorf, die mir Mann vor steht, durch kluge Handlung das Leben und die Zukunft. In dem sie Hygienemaßnahmen an ordnet, die sie aus dem Kloster Leben kennt und auf deren Einhaltung besteht. Zudem entwickelt sich noch eine Liebesgeschichte, mit einem anderen Mann, nach dem Tod ihres gewalttätigen Ehemann.

Lady Anne Kampf ums überleben
von Arietta am 29.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Lady Ännes Kampf ums überleben Es ist mein zweiter historischer Roman von Minette Walters, ich kenne sie nur als Kriminalautorin. Dafür war ich um so überraschter, das ihr das Debüt und der Spagat in die Historische Welt so gut gelungen ist. Schon der erste Teil hat mich begeistert. Ihr Schreibstil ist sehr, flüssig, Bildhaft u... Lady Ännes Kampf ums überleben Es ist mein zweiter historischer Roman von Minette Walters, ich kenne sie nur als Kriminalautorin. Dafür war ich um so überraschter, das ihr das Debüt und der Spagat in die Historische Welt so gut gelungen ist. Schon der erste Teil hat mich begeistert. Ihr Schreibstil ist sehr, flüssig, Bildhaft und mitreißend. Der Spannungsbogen ist von Anfang an hoch und es gibt keine Längen. Sie versteht es ihre Leser beim Lesen auf die Folter zu spannen, man fiebert mit ihren Figuren mit. Alles ist sehr Authentisch und real, auch die Zustände des Mittelalters, die Sprache und die Menschen sind gut wiedergegeben. Die einzelnen Figuren und deren Charaktere sind gut herausgearbeitet. So das man sich gut in sie hinein versetzen konnte, den einen liebte Mann, für den anderen hat man nur Groll und Verachtung über. Es war kein einfaches Leben in dieser Zeit, die Leibeigenen waren der Willkür ihrer Herren ausgesetzt. Ich weiß nur eins ich bin froh nicht in der damaligen Zeit gelebt zu haben. Der zweite Roman, schließt sich wundervoll an den zweiten an, und endet in einem unvorhersehbaren , dramatischen Finale. Sehr schön fand ich die Karten im Buch, und den Glossar über die Orte und Menschen. Auch der Cover in diesem wunderschönen Blau, ist ein Hingucker. Wir wir wissen hat Lady Anne es erfolgreich geschafft die Pest von Develish fernzuhalten. Eine Frau die ihrer Zeit weit voraus war, nur ihrer Intelligenz und weiser Voraussicht haben, die Leute ihr es zu verdanken, der Pest die im Lande wütet entronnen zu sein. Ich habe sie für ihren Mut, Kraft und ihr Kleverkeit bewundert. Ihr Leben ist alles anderes als leicht, erst musste sie unter ihrem Mann Sir Richard leiden, der sie schlechter behandelt hat, als seine Leibeigene. Auch seine Tochter Lady Elenore, hätte ich manchmal gerne gerüttelt, wegen ihrer Böswilligkeit, aber zum Ende hin, habe ich mich mit ihr ausgesöhnt. Den hinter jeden harten Schale steckt doch ein weicher Kern. Mein Liebling war Thaddeus Thurkell, ein Leibeigener, der es auch nicht leicht hat. Aber seiner Lady Anne treu ergeben ist. Die Nahrung wird knapp, und kein anderer dafür als Thaddäus kommt dafür in Frage, aber es ist nicht so einfach, als Leibeigener, aber Lady Anne, löst das Problem in dem sie ihn Adelt und einen Stammbaum verschafft. Wäre da nur nicht dieser eifersüchtige Verwalter Hugh de Courtesmann, dem Thaddeus ein Dorn im Auge ist, und auf Rache sinnt. Die Sache wird langsam Brandgefährlich, als Thaddeus mit seinen Männern durch die Lande als Milord of Athelstan zieht. Wird Hugh und Elenore das ganze auffliegen lassen, um endlich diesen Widersacher aus dem Weg zu räumen. Den auf den falschen Titel steht die Todesstrafe. Auch hat Lady Anne mit einigen Gegnern zu kämpfen, den als Frau in der damaligen Zeit, war es ein Unding ein Landgut zu führen. Es war jedenfalls sehr spannend mit Lady Anne um die Freiheit für ihre Leibeigene , gegen die Pest und Hungersnot zu kämpfen. Mit Thaddeus und seinen Männern durch die Lande zustreifen, viele Gefährliche und brenzlige Situationen zu bestehen . Zu hoffen und zu bangen, das er sich und Lady Anne lebend Wiedersehen. Das Finale wird sehr dramatisch und ergreifend. Schade das diese aufregende Geschichte mit dem 2. Band endet, ich hätte ewig so weiter lesen können. Weniger anzeigen

FAQ