Warenkorb
 

Nächstes Jahr in Havanna

MP3 Format, Lesung. Gekürzte Ausgabe

Weitere Formate

Klappenbroschur

Mein Herz gehört Havanna

Miami 2017: Marisol macht sich auf den Weg in eine fremde Heimat: nach Kuba, das Land ihrer Familie. Hierher wollte ihre Großmutter Elisa Zeit ihres Lebens zurückkehren und jetzt soll sie hier beigesetzt werden. Havanna 1958: Elisa, Tochter eines Plantagenbesitzers, verkehrt in den besseren Kreisen Havannas und weiß kaum etwas über die Lage Kubas. Bis sie einen Mann kennenlernt, der tief verstrickt ist in die politischen Umwälzungen, die ihre Zukunft für immer verändern werden.

Anna Carlsson und Leonie Landa leihen Marisol und Elisa ihre gefühlvollen Stimmen

(2 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 9h 33)

Portrait
Cleeton, Chanel
Chanel Cleetons Familie stammt ursprünglich aus Kuba. Sie selbst wuchs jedoch in Florida auf, bevor sie für das Studium der Internationen Beziehungen nach England ging. An der Londoner School of Economics & Political Science machte sie schließlich ihren Masterabschluss in Internationaler Politik. Nächstes Jahr in Havanna ist ihr erster Roman bei Heyne.

Carlsson, Anna
Anna Carlsson, geboren 1973 in Frankfurt a.M., arbeitet auch als Synchronsprecherin, u. a. spricht sie Disneys "Arielle, die Meerjungfrau" und Linda Wallander in "Wallander" von Henning Mankell. 2008 hat sie den Deutschen Hörbuchpreis erhalten.

Landa, Leonie
Leonie Landa, geboren 1994, stand mit acht Jahren das erste Mal auf der Bühne. Sie ist aus Filmproduktionen wie Linie 102, Notruf Hafenkante und Morden im Norden bekannt und als Synchron-, Hörspiel- und Hörbuchsprecherin u. a. in Die drei ???, Tintenherz und Malala. Meine Geschichte. zu hören.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Anna Carlsson, Leonie Landa
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 10.06.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783837146271
Verlag Random House Audio
Originaltitel Next Year in Havana
Spieldauer 573 Minuten
Übersetzer Stefanie Fahrner
Verkaufsrang 740
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
9,99
bisher 14,99
Sie sparen : 33  %
9,99
bisher 14,99

Sie sparen : 33 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
47 Bewertungen
Übersicht
27
12
8
0
0

Einfühlsame Familiengeschichte mit Schauplatz KUBA!
von Arlett Beer aus Berlin am 20.08.2019
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Kuba 1958: Elisa Perez, Tochter eines reichen Zuckerplantagen-Besitzers, genießt das Leben der oberen Gesellschaftsschicht in Havanna. Ihren Alltag verlebt sie mit ihren 3 Schwestern auf dem großen Anwesen der Familie oder auf Feiern mit einflussreichen Leuten. Auf einer dieser lernt sie den Anwalt Pablo kennen und lieben. L... Kuba 1958: Elisa Perez, Tochter eines reichen Zuckerplantagen-Besitzers, genießt das Leben der oberen Gesellschaftsschicht in Havanna. Ihren Alltag verlebt sie mit ihren 3 Schwestern auf dem großen Anwesen der Familie oder auf Feiern mit einflussreichen Leuten. Auf einer dieser lernt sie den Anwalt Pablo kennen und lieben. Leider entpuppt er sich als Revolutionär, der zusammen mit Fidel Castro für ein besseres Kuba kämpfen will. Elisa ist hin- und hergerissen - möchte sie doch ihre Familie nicht enttäuschen, die eine starke Beziehung zum jetzigen Staatsoberhaupt Fulgencio Batista führt. Elisa hört auf ihr Herz und lässt sich auf Pablo ein - ohne zu ahnen, auf was sie sich dort seelisch eingelassen hat. Es kommt zum Sturz der Regierung und Elisa muss mit ihrer Familie nach Florida flüchten ... und hinterlässt nicht nur Kuba ... Miami 2017: Marisol reist nach Kuba - zurück in das Land, aus dem ihre Großmutter vor fast 60 Jahren flüchten musste. Mit der Asche ihrer Oma Elisa im Gepäck, macht sie sich auf die Suche nach dem richtigen Ort, um diese zu verstreuen. Dank Luis, Geschichtsprofessor und Enkel von Elias damaliger Freundin Ana, reist Marisol nicht nur in das heutige Havanna, auch die Vergangenheit ihrer Großmutter und die ein oder andere Überraschung stehen noch für sie parat. "Nächstes Jahr in Havanna" von Chanel Cleeton ist ein wundervoller, einfühlsamer Roman über eine Familiengeschichte. Durch den Perspektivwechsel der zwei Frauen erfährt man nicht nur etwas über die Geschichte Kubas, auch die heutigen Verhältnisse in Kuba werden verdeutlicht. Das die Familie der Autorin selbst flüchten musste, mach die Geschichte noch authentischer bzw. merkt man schon anhand des Schreibstils, dass Chanel eine enge Verbindung zum Land hat. Das es sich hierbei eher um einen Liebesroman, als um einen politischen Reiseführer durch Kuba handelt, stört mich keinesfalls, im Gegenteil - ich fand mich zwischenzeitlich selbst am Malecón und habe mit einem Mojito in der Hand aufs Meer geschaut.

Mehr als eine Geschichte
von Greeny33 am 04.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Durch dieses Buch lernt man so viel mehr über Kuba, als in jedem Reiseführer. Luis zeigt Marisol nicht nur die typischen Sehenswürdigkeiten in Kuba, er erzählt ihr auch viel über die Politik und die Geschichte. Bei der nächsten Reise nach Kuba werde ich das Land anders wahrnehmen. Auf der einen Seite erlebt man die Seite von... Durch dieses Buch lernt man so viel mehr über Kuba, als in jedem Reiseführer. Luis zeigt Marisol nicht nur die typischen Sehenswürdigkeiten in Kuba, er erzählt ihr auch viel über die Politik und die Geschichte. Bei der nächsten Reise nach Kuba werde ich das Land anders wahrnehmen. Auf der einen Seite erlebt man die Seite von Pablo, der gegen Batista gekämpft hat. Auf der anderen Seite kriegt man Eindrücke von der Seite der Perez-Familie die vor der Macht von Fidel fliehen mussten. Durch Elisa's Erzählungen sieht man wie das frühere Kuba war. Marisol's Seite zeigt das Kuba von heute. Der Satz "in Kuba ist die Zeit stehen geblieben" kriegt durch dieses Buch eine ganz andere Bedeutung. Ich habe mehrere Male versucht irgendwo einen Hinweis zu finden, ob die Geschichte auf einer wahren Begebenheit beruht, weil diese Geschichte einem so echt vor kommt. Im Brief der Autorin am Ende des Buches wird klar, warum die Geschichte authentisch ist... Sie selber ist Kubanerin und ihre Familie musste ebenfalls aus Kuba fliehen. Die Orte die in dem Buch erwähnt werden, gibt es wirklich, die Daten und Fakten stimmen überein. Reiseführer erzählen einem was an welchem Ort passiert ist... Aber wie schlimm es war, wird einem erst mit diesem Buch klar. Die wahre Bedeutung von dem Buchtitel "nächstes Jahr in Havanna" , wie stark diese Bedeutung ist... Erkennt man erst nach 2/3 vom Buch. Ich würde dieses Buch jedem empfehlen, der eine Reise nach Kuba plant und mehr als einen typischen Touristen-Urlaub möchte, jeden der sich für die Kultur von dem zu bereisenden Land interessiert und jedem der / die einfach nur eine gute Geschichte lesen möchte!

Spannender Liebesroman eingebettet in die Geschichte Kubas
von einer Kundin/einem Kunden aus Troisdorf am 04.08.2019
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Eine junge kubanisch-amerikanische Frau soll die Asche ihrer verstorbenen Großmutter in Kuba verstreuen. Diese war rund 60 Jahre zuvor vor Castro mit ihrer Familie aus Kuba geflohen und konnte seitdem nicht wieder zurückkehren. Die Handlung springt zwischen den Erlebnissen der Großmutter und der Enkelin hin und her und vermittel... Eine junge kubanisch-amerikanische Frau soll die Asche ihrer verstorbenen Großmutter in Kuba verstreuen. Diese war rund 60 Jahre zuvor vor Castro mit ihrer Familie aus Kuba geflohen und konnte seitdem nicht wieder zurückkehren. Die Handlung springt zwischen den Erlebnissen der Großmutter und der Enkelin hin und her und vermittelt so zwei intensive Eindrücke der Geschichte Kubas – Ende der 50er Jahre und heute. Dabei geht es nicht nur um die zeitgeschichtlichen Hintergründe, sondern auch um Familiengeheimnisse und tragische Liebesgeschichten. Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und wurde positiv davon überrascht. Im Laden wäre ich vermutlich daran vorbeigegangen, da mich Kuba bisher nicht sonderlich interessierte. Nun bin ich froh, dass ich das Buch lesen durfte. Chanel Cleeton, selbst Amerikanerin mit kubanischen Wurzeln, vermittelt einen authentischen Eindruck von Kuba, seinen Menschen und seiner Geschichte. Von Anfang an wird man von dem Roman in den Bann gezogen und möchte wissen, wie es weitergeht. Einzig an einer Stelle wirkt die Handlung konstruiert, wodurch man kurzzeitig irritiert wird. Dies schadet dem Fortlauf des Romans jedoch nicht, man findet sich wieder in die Handlung ein und möchte wissen, wie die Geschichte ausgeht. Jeder der einen spannenden Roman lesen und mehr über Kuba wissen möchte und nichts gegen eine romantische Liebesgeschichte einzuwenden hat, sollte diesen Roman lesen.


FAQ