Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Kuscheltierdrama

Ein Tierpathologe über das stille Leiden der Haustiere

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
In fast jedem zweiten deutschen Haushalt leben Haustiere: Hunde, Katzen, Kaninchen, Vögel, Fische, Pferde und andere mehr. In seinem Sachbuch spricht der Tier-Pathologe und -Forensiker Prof. Dr. Achim Gruber erstmals über das Leid dieser Tiere.
Über 30 Millionen Haustiere werden in Deutschland gehalten. Sie werden von ihren Besitzern geliebt und verwöhnt, sind beste Freunde und vielfach auch Lebensbegleiter. Doch jährlich kommen tausende Haustiere auf mysteriöse Weise zu Tode. Sie werden zu chronisch kranken Monsterwesen herangezüchtet, als Waffe oder Statussymbol missbraucht, vernachlässigt oder aus falsch verstandener Tierliebe oder Egoismus gequält.
Keiner kennt diese dunkle Seite der Tierhaltung besser als Prof. Achim Gruber. Er leitet die Tierpathologie der Freien Universität Berlin und berichtet von Tierschicksalen, die unter die Haut gehen: Hunde, die blind und taub gezüchtet, Katzen, die tätowiert, und Pferde, die gedopt werden; Zier-Fische mit verkümmerter Flossen und Kaninchen, die qualvoll an Infektionen sterben.
"Bei Professor Achim Gruber geht es zu wie beim Sonntagskrimi", schreibt der Tagesspiegel. Seine bewegenden Geschichten aus dem Obduktionssaal zeigen, wie es wirklich um die Beziehung der Deutschen zu ihren Haustieren steht. Denn Prof. Achim Gruber ist ein leidenschaftlicher Anwalt der Haustiere, der aber nicht nur anklagen, sondern vor allem aufklären möchte.
Deshalb ist dieses Sachbuch ein Muss für alle Tierfreunde und Haustier-Halter!
Portrait
Prof. Dr. Achim Gruber, Jahrgang 1966, leitet das Institut für Tierpathologie, ist Forschungsdekan des Fachbereichs Veterinärmedizin an der Freien Universität Berlin und der einzige aktive Tiermediziner der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Er hat mehr als 300 Fachpublikationen veröffentlicht und ist Mitherausgeber der beiden Standardwerke zur Haustierpathologie. »Das Kuscheltierdrama« ist sein erstes populäres Sachbuch. Achim Gruber ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Zur Familie gehört auch ein Mischlingshund aus dem Tierheim.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 312 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783426454893
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 3180 KB
Verkaufsrang 2297
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Ein Tierpathologe berichtet…
von Booksandcatsde am 31.03.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung: Auf dieses Buch war ich absolut gespannt, konnte ich mir noch nicht richtig vorstellen, was der Autor über 300 Seiten zu berichten weiß. Ich habe auf spannende Fälle und auch Hintergrundinformationen gehofft, die mich einerseits unterhalten und anderseits auch aufklären und mir auch Wissen vermitteln. Beim L... Meine Meinung: Auf dieses Buch war ich absolut gespannt, konnte ich mir noch nicht richtig vorstellen, was der Autor über 300 Seiten zu berichten weiß. Ich habe auf spannende Fälle und auch Hintergrundinformationen gehofft, die mich einerseits unterhalten und anderseits auch aufklären und mir auch Wissen vermitteln. Beim Lesen war es jetzt wirklich so, dass manche Kapitel so spannend wie ein Krimi sind. Man liest die Seiten nur so weg, weil man der Auflösung entgegenstrebt. Einige Kapitel sind sehr ausführlich, manche in medizinischer Hinsicht, manche in biologischer. In diesen Kapiteln findet man viele Fachbegriffe und Fremdwörter, die das Lesen doch teils erheblich erschweren. An einigen Stellen kam ich mir vor wie in einer Uni-Vorlesung. Das war mir für ein Buch, das sich, denke ich, vorwiegend an „normale“ Haustierbesitzer richtet oder die, die es noch werden wollen, zu langatmig, wenn es auch interessant war. Das Buch ist insgesamt unterhaltsam, interessant, spannend, aber auch erhellend, wie zum Beispiel hinsichtlich der Rassezüchtungen bei Hunden und Katzen. Es ist traurig, wie sehr der Mensch in die Natur mit den Züchtungen eingreift und die einzelnen Züchtungen kauft, obwohl er von den Leiden, wie Atemnot, Hüftschaden etc. weiß. Diese Zuchten werden unterstützt, nur weil wir Menschen das Aussehen der Tiere für schön oder süß halten. **************** Fazit: Für mich hätten es mehr Fallgeschichten sein können und weniger medizinisches und biologisches Wissen, auch wenn das ebenfalls interessant, aber eben nicht so mitreißend und spannend war. Insgesamt ein gutes und wichtiges Buch, das mich gleichermaßen unterhalten, erstaunt und erschreckt hat! (4 / 5)

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 26.03.2019
Bewertet: anderes Format

Gruber öffnet Augen! Er zeigt Zusammenhänge auf, die den meisten Tierliebhabern bisher verborgen geblieben waren. Krankheiten, mysteriöse Todesfälle, Qualzüchtungen - Dr deckt auf!


FAQ