Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Winterjournal

Ein reiches, ein wunderbares Buch.
Portrait
Paul Auster

Paul Auster wurde 1947 in Newark, New Jersey, geboren. Er studierte Anglistik und vergleichende Literaturwissenschaften an der Columbia University und verbrachte nach dem Studium einige Jahre in Frankreich. International bekannt wurde er mit seinen Romanen Im Land der letzten Dinge und der New-York-Trilogie. Sein umfangreiches, vielfach preisgekröntes Werk umfasst neben zahlreichen Romanen auch Essays und Gedichte sowie Übersetzungen zeitgenössischer Lyrik.


Werner Schmitz

Werner Schmitz ist seit 1981 als Übersetzer tätig, u. a. von Malcom Lowry, John le Carré, Ernest Hemingway, Philip Roth und Paul Auster. 2011 erhielt er den Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis. Er lebt in der Lüneburger Heide.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.09.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783644030510
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel Winter Journal
Dateigröße 807 KB
Übersetzer Werner Schmitz
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
4
0
0
0

Winterjournal
von Timo Funken am 30.07.2019

Dieses Buch besticht durch eine wunderschöne Sprache, mit der Paul Auster über seine körperlichen Erfahrungen und Erinnerungen schreibt. Dies passiert mit einer einzigartig lyrischen Ausdruckskraft. 5 Sterne. Liebe Grüße Timo Funken

Austers Frühling, Sommer, Herbst und Winter
von einer Kundin/einem Kunden am 28.02.2017

Dieser autobiographische Text hat mich positiv überrascht! Ursprünglich bin ich davon ausgegangen, dass Auster im "Winterjournal" ausschließlich über seinen "Lebenswinter" schreibt, über körperliche Gebrechen u.ä., was mich lange davon abhielt, mich diesem Buch zu widmen. Zum Glück habe ich es nun gelesen und kann es nur allen A... Dieser autobiographische Text hat mich positiv überrascht! Ursprünglich bin ich davon ausgegangen, dass Auster im "Winterjournal" ausschließlich über seinen "Lebenswinter" schreibt, über körperliche Gebrechen u.ä., was mich lange davon abhielt, mich diesem Buch zu widmen. Zum Glück habe ich es nun gelesen und kann es nur allen Auster-Fans empfehlen! "Winterjournal" ist eine Art Autobiographie, in der Paul Auster seinen Körper in den Mittelpunkt stellt, was dieser Körper in 64 Jahren alles getan und erlebt hat. Dabei erfährt man sehr viel über Paul Auster und erhält tiefere Einblicke in seine Romane bzw. erkennt viele autobiographische Elemente, die in die fiktionalen Texte eingearbeitet wurden. Das fand ich extrem spannend, neben der Tatsache, dass das Journal auch für sich allein sehr unterhaltend, interessant und verdammt gut geschrieben ist.

Interessanter Ansatz, aber will ich es wirklich so genau wissen?!
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 26.09.2013

Dieses e-book ist eine "Körper-Biografie". Paul Auster erzählt sein Leben anhand seiner Körper-Erfahrungen, Körper-Erinnerungen. Diesen Ansatz finde ich durchaus originell, frage mich aber auch immer wieder beim Lesen, ob ich das alles wirklich so genau wissen will. Manche Geheimnisse hätte er besser für sich behalten. Bezaubert... Dieses e-book ist eine "Körper-Biografie". Paul Auster erzählt sein Leben anhand seiner Körper-Erfahrungen, Körper-Erinnerungen. Diesen Ansatz finde ich durchaus originell, frage mich aber auch immer wieder beim Lesen, ob ich das alles wirklich so genau wissen will. Manche Geheimnisse hätte er besser für sich behalten. Bezaubert bin ich von den Passagen, in denen Paul Auster von seiner Liebe zu seiner Ehefrau Siri Hustvedt erzählt! Seit Februar 1981 sind die Beiden nicht nur ein Liebes- und Ehepaar, sondern scheinen sich auf allen Ebenen so perfekt zu ergänzen, zu unterstützen, daß hier der Spruch von der "besseren Hälfte" wohl wirklich angebracht ist. Für die Fans von Auster ist es sicherlich Pflichtlektüre.