Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Eiskaltes Gift

Ein Island-Krimi

Kommissar Guðgeir Band 1

Der Bestseller aus Island.
Bei Filmaufnahmen in einem isländischen Dorf stirbt der Hauptdarsteller Lárus vor laufender Kamera. Alles deutet darauf hin, dass er vergiftet wurde. Wer aber hat Interesse daran, den beliebten Schauspieler aus dem Weg zu räumen? Kommissar Gudgeir und sein Team Saerós, Gudrún und Andrés übernehmen den Fall und tappen im Dunkeln. Doch schon bald finden sie heraus, dass Lárus in der Kinderpornoszene virtuell unterwegs war. Ist dies der Schlüssel zum Mord? Wenig später wird eine schrecklich zugerichtete Leiche gefunden. Bei der Ermordeten handelt es sich um Lárus' Exfrau, die zuletzt lebend von der hübschen Requisiteurin Alda gesehen wurde. Der Zusammenhang ist zunächst unklar, aber im Verlauf der weiteren Ermittlungen stößt Gudgeir auf ein dunkles Familiengeheimnis...
»Ein außergewöhnliches Debüt.« VIKAN, Weekly Magazine.
»Liebhaber isländischer Krimis werden sich über diese neue Stimme freuen.« Frettatiminn Weekly.
»Ein Krimi, der mich bis zur letzten Seite gefesselt hat. « Morgunbladid Daily.
Portrait
Solveig Palsdottir, 1959 geboren, studierte Schauspiel und Literaturwissenschaft. Sie war an diversen Produktionen des Nationaltheaters Island und von Radio- und Fernsehsendern beteiligt und als Synchronsprecherin tätig. Seit 1996 unterrichtet die Autorin an einer Schule. Sie selbst arbeitet seit ein paar Jahren wieder als Schauspielerin. Im Aufbau Taschenbuch liegen ihre Romane"Eiskaltes Gift" und "Tote Wale" vor.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 319 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.02.2014
Sprache Deutsch, Isländisch
EAN 9783841206718
Verlag Aufbau
Dateigröße 2015 KB
Übersetzer Gisa Marehn
Verkaufsrang 10185
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Kommissar Guðgeir

mehr
  • Band 1

    Eiskaltes Gift Eiskaltes Gift Sólveig Pálsdóttir
    • Eiskaltes Gift
    • von Sólveig Pálsdóttir
    • (2)
    • eBook
    • 7,99
  • Band 2

    Tote Wale Tote Wale Sólveig Pálsdóttir
    • Tote Wale
    • von Sólveig Pálsdóttir
    • eBook
    • 7,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
1
0

Island-Stimmung
von H. Widmer aus Thalwil am 25.06.2015

Als Vorbereitung auf Islandferien, habe ich mir statt konventioneller Reiseführer, Krimis und andere Literatur zu Gemüte geführt. Zum Lesen des eiskalten Gifts musste ich mich über die ersten Seiten schon etwas überwinden. Die Sprache finde ich etwas zu salopp und gekünstelt. Ob das an der Übersetzung oder am isländischen Origin... Als Vorbereitung auf Islandferien, habe ich mir statt konventioneller Reiseführer, Krimis und andere Literatur zu Gemüte geführt. Zum Lesen des eiskalten Gifts musste ich mich über die ersten Seiten schon etwas überwinden. Die Sprache finde ich etwas zu salopp und gekünstelt. Ob das an der Übersetzung oder am isländischen Original liegt, kann ich nicht beurteilen. Die Geschichte zog mich aber nach und nach in Bann. Obwohl der Plot reichlich konstruiert wirkt und die Figuren stark überzeichnet sind bin ich gespannt, ob sich meine durch die verschiedenen Lektüren geweckten Vorstellung über Island auf meiner Reise bestätigen werden (einen Regenschirm braucht man dort selten - nicht wegen zu viel Sonne sondern wegen des starken Windes). Das Buch finde ich als Reisevorbereitung in Ordnung, als Krimi eher durchschnittlich.