Warenkorb

Die unendliche Geschichte

Ausgezeichnet mit dem Jugendbuchpreis Buxtehuder Bulle 1979 u. a

Der Welt-Bestseller von Michael Ende für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren.

Bastian Balthasar Bux entdeckt in einer Buchhandlung ein geheimnisvolles Buch, „Die unendliche Geschichte“. Begeistert liest er von den Abenteuern des Helden Atréju und seinem gefährlichen Auftrag: Phantásien und seine Herrscherin, die Kindliche Kaiserin, zu retten. Zunächst nur Zuschauer, findet er sich unversehens selbst in Phantásien wieder. TU WAS DU WILLST lautet die Inschrift auf dem Symbol der unumschränkten Herrschaftsgewalt. Doch was dieser Satz in Wirklichkeit bedeutet, erfährt Bastian erst nach einer langen Suche. Denn seine wahre Aufgabe ist es nicht, Phantásien zu beherrschen, sondern wieder herauszufinden. Wie aber verlässt man ein Reich, das keine Grenzen hat?
Portrait
Ende, Michael
Michael Ende (1929-1995) hat in einer nüchternen, seelenlosen Zeit die fast verloren gegangenen Reiche des Phantastischen und der Träume zurückgewonnen. Er zählt heute zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern und war zudem einer der vielseitigsten Autoren. Neben Kinder- und Jugendbüchern schrieb er poetische Bilderbuchtexte und Bücher für Erwachsene, Theaterstücke und Gedichte. Viele seiner Bücher wurden verfilmt oder für Funk und Fernsehen bearbeitet. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche deutsche und internationale Preise. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und haben eine Gesamtauflage von über 35 Millionen Exemplaren.

Schöffmann-Davidov, Eva
Eva Schöffmann-Davidov, geboren 1973, hat schon als Kind alles gezeichnet, was ihr vor den Pinsel kam. Nach dem Abitur besuchte sie die Freie Kunstwerkstatt in München und studierte anschließend Gestaltung und Kommunikationsdesign an der Fachhochschule Augsburg. Seit ihrem Diplom 1998 illustriert sie mit großem Erfolg vorwiegend Kinder- und Jugendbücher und unterrichtet als Dozentin für Zeichnen an der Fachhochschule für Gestaltung in Augsburg.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 12 - 99
Erscheinungsdatum 15.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-20260-2
Verlag Thienemann
Maße (L/B/H) 22,1/14,8/4,5 cm
Gewicht 690 g
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 2. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
49 Bewertungen
Übersicht
43
3
1
0
2

Traumhaft schön!
von CorniHolmes am 31.10.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Klappentext: Bastian Balthasar Bux entdeckt in einem Antiquariat ein Buch, das ihn auf magische Weise anzieht: „Die unendliche Geschichte“. Er liest vom Reich Phantásien, in dem sich auf unheimliche Weise das Nichts immer weiter ausbreitet. Schuld daran ist die geheimnisvolle Krankheit der Kindlichen Kaiserin, die einen neuen Na... Klappentext: Bastian Balthasar Bux entdeckt in einem Antiquariat ein Buch, das ihn auf magische Weise anzieht: „Die unendliche Geschichte“. Er liest vom Reich Phantásien, in dem sich auf unheimliche Weise das Nichts immer weiter ausbreitet. Schuld daran ist die geheimnisvolle Krankheit der Kindlichen Kaiserin, die einen neuen Namen braucht, um gesund zu werden. Den kann ihr aber nur ein Menschenkind geben. Sollte Bastian selbst jenes Kind sein, das Phantásien zu retten vermag? Zusammen mit dem jungen Krieger Atréju und dem Glücksdrachen Fuchur begibt er sich auf eine Reise durch Phantásien, in der bald jede Minute zählt. (Quelle: Thienemann-Esslinger Verlag) Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch aufschlagt, zum ersten Kapitel blättert, die ersten Sätze lest und plötzlich von den herrlichsten Erinnerungen überschwemmt werdet? Ich glaube, jeder, der gerne liest, hat mindestens ein solches Buch, mit dem man etwas ganz Besonderes verbindet. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sehr viele Die unendliche Geschichte nennen werden, wenn man sie nach so einem Herzensbuch fragt. Ich, als jahrelange absolute Vielleserin, besitze mittlerweile viele solcher Herzensbücher. Die unendliche Geschichte zählt auf jeden Fall dazu. Das Witzige bei mir ist aber: Ich habe diesen Klassiker nicht durch das Buch kennengelernt, sondern durch den Film. In der Regel ist es bei mir immer andersrum, da ich kein großer Fan von Buchverfilmungen bin. Natürlich finde ich das Buch von der unendlichen Geschichte viel besser als die Verfilmung, aber ich muss schon sagen, dass ich auch den Film über alles liebe und als Kind zutiefst beeindruckt von ihm war. Natürlich stand für mich damals sofort fest, dass ich unbedingt auch noch das Buch lesen möchte. Michael Ende ist mit Die unendliche Geschichte ein großartiges Meisterwerk gelungen. Man spürt einfach auf jeder einzelnen Seite, dass er der geborene Erzähler war. Ich liebe seinen wunderbaren Schreibstil. Die Magie seiner Worte kann mich einfach immer wieder aufs Neue vollkommen in ihren Bann ziehen. Ich glaube, ich könnte das Buch immer und immer wieder lesen und jedes Mal würde mich die Geschichte komplett verzaubern und faszinieren. Wobei ich sagen muss, dass mir der erste Teil des Buches schon immer deutlich besser gefallen hat als der zweite. Natürlich ist das gesamte Buch fantastisch, aber meine Lieblingsszenen stammen definitiv aus der ersten Hälfte des Buches. Welche meine liebsten Szenen sind? Ach, das kann ich irgendwie gar nicht sagen, es gibt einfach so viele. Ein Beispiel wäre der Beginn des Buches. Die Stelle, wenn sich Bastian mit dem geheimnisvollen Buch auf den Dachboden der Schule verzieht und zu lesen beginnt, hat mir irgendwie schon immer eine Gänsehaut beschert. Ich weiß noch ganz genau, dass ich damals als Kind, als ich den Film das erste Mal sah, auch unbedingt ein altes, magisches Buch in einem Antiquariat finden wollte und es, schön eingekuschelt in einer Decke, im Kerzenschein auf einem Dachboden lesen wollte. :D Falls ihr gerne Fantasygeschichten lest und Die unendliche Geschichte tatsächlich noch nicht kennt, kann ich nur sagen: Ändert das! Unbedingt! Ihr werdet es nicht bereuen. Die unendliche Geschichte ist in meinen Augen für jeden Fantasyleser, egal ob Groß oder Klein, ein absolutes Muss. Die Welt, die Michael Ende hier erschaffen hat, das Reich Phanstásien mit seinen vielen fabelhaften und magischen Geschöpfen, ist einfach nur unglaublich. Wenn ihr wirklich noch keine Ausgabe von Die unendlichen Geschichte besitzen solltet, kann ich euch die farbig illustrierte Schmuckausgabe so, so sehr ans Herz legen! Der Künstler Sebastian Meschenmoser hat hier einfach Großartiges vollbracht! Die vielen ganz - oder doppelseitigen Ölbilder sind traumhaft. Es ist natürlich immer Geschmackssache, ich jedenfalls bin total verliebt in die vielen Illustrationen und kann mich an ihnen einfach nicht sattsehen. Die Landschaften, die Bauwerke, die Figuren (die uralte Morla zum Beispiel, der Glücksdrache Fuchur, Atréju, die Kindliche Kaiserin...) - als ich beim Durchblättern und Lesen all diese Bilder sah, bin ich richtig nostalgisch geworden und hatte ein wohlig warmes Gefühl im Bauch, weil ich mit diesen Orten und Wesen so tolle Erinnerungen verbinde. Von den skizzenhaften schwarz-weiß Zeichnungen bin ich ebenfalls hellauf begeistert. Man spürt hier wirklich nur zu sehr, was für eine Arbeit in dieser Ausgabe steckt und mit wie viel Liebe Sebastian Meschenmoser all diese zauberhaften Illustrationen gemalt hat. Fazit: Ein absoluter Traum, ich bin so verliebt in diese wunderhübsche Schmuckausgabe von Die unendliche Geschichte! Nach zehn Jahren habe ich mich mit dem Jungen Balthasar wieder auf die fantastische Reise in das Land Phantásien begeben. Dieses Mal war mein Leseerlebnis ein ganz besonderes. Künstler Sebastian Meschenmoser hat Michael Endes märchenhaften Kinderbuchklassiker so unfassbar schön illustriert! Ich bin hellauf begeistert und kann euch dieses Schmuckstück echt nur ans Herz legen! In meinem Bücherregal wird dieses Buch auf jeden Fall einen Ehrenplatz erhalten.

Eifach nur schön.
von einer Kundin/einem Kunden am 13.08.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eine einmalig schöne Geschichte. Jetzt mit noch schöneren Illustrationen. Bin begeistert. Eine absolute Kaufentfehlung und auch eine sehr gute Geschenkidee.

Überwinde deine Grenzen..
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 31.07.2019

Darum geht’s: Hier treffen wir auf den jungen Bastian Balthasar Bux, der nach dem Mobbing in der Schule und der Lieblosigkeit seines Heimes nur eines sucht, ein Versteck, vor der Welt. Dabei gerät er zuvor in ein Antiquariat, in dessen Inneren, nicht nur ein seltsamer älterer Mann ein Buch liest, welches Bastian sofort anzie... Darum geht’s: Hier treffen wir auf den jungen Bastian Balthasar Bux, der nach dem Mobbing in der Schule und der Lieblosigkeit seines Heimes nur eines sucht, ein Versteck, vor der Welt. Dabei gerät er zuvor in ein Antiquariat, in dessen Inneren, nicht nur ein seltsamer älterer Mann ein Buch liest, welches Bastian sofort anzieht, sondern das Bastian auch noch ungefragt mitnimmt und sich auf dem Dachboden der Schule versteckt. Hier hofft er, wird ihn niemand finden. In seiner Einsamkeit, vertieft er sich in eine Welt, in der Irrlichter, Nachtalben, Riesen, Winzlinge und viele wundersame Bewohner in der Welt Phantásien auf ihn warten und liest eine Geschichte die ihn verzaubert. Denn die Kindliche Kaiserin, die im Buch Herrin über diese Welt ist, scheint schwer krank und das gefährliche “Nichts”, dass alles verschlingt breitet sich rasant aus und die Bewohner leben in Angst. Der junge Held Atréju soll das Schicksal zum Guten wenden. Bastian ist fasziniert von der Geschichte und auch sicher dass er helfen könnte, wenn er nur in der Geschichte wäre und noch schneller als ihm lieb ist, ist er mitten drin in einer fantastischen Reise die ihn verändert. Meine Meinung dazu: Überwinde deine Grenzen.. Ich liebe den Einstieg in dieses Meisterwerk. Zeitlos und doch eindrucksvoll bin ich in die Geschichte abgetaucht und man kann sich die ganze Geschichte bildhaft vorstellen und ich sah mich wieder zurückversetzt in meine Jugend wo ich den Film damals gesuchtet habe und jetzt feststellen konnte, das dieses Werk um Längen besser ist. Kein Vergleich zum Film, der an dieses Meisterwerk nicht herankommt. Eine Reise zu sich selbst, dem Mut sich zu Vertrauen, mit den eigenen Schwächen umzugehen und seine innere Stärke zu finden, wie das Nichts vor dem man selbst im Leben vielleicht schon gestanden hat und trotz allem nicht aufgibt. Eine magische Reise von einem Jungen, den alle als Loser beschimpfen und mobben und der sich in einer Geschichte wiederfindet in der er Helden bewundert und er selbst ein Held ist, denn nicht immer muss ein Held nur mutig sein, sondern sich selbst trauen Grenzen zu überwinden und sich selbst weiterzuentwickeln. Ängste sind da genauso passend wie auch die Abenteuerlust und ich bin begeistert. Denn es bietet einem eine wunderschöne passende Schrift in zwei Farben und auch die Aufmachung dieses Bestsellers kommt einfach wunderschön daher. Diese zwei Farben haben auch eine besondere Bedeutung, denn die eine Schrift zeigt Bastian und die reale Welt und die andere Schriftfarbe weißt auf Phantásien hin. Dazu die Themen, die einen bis heute beschäftigen und hier einfach wundervoll in Szene gesetzt wurden gefallen mir. Denn manches Mal muss man lernen, dass man sich selbst am meisten wert sein sollte. Bastian gefällt mir da sehr gut und weckt Erinnerungen an meine Schulzeit, ans Lesen, und dem Gefühl in eine andere Welt mitgenommen zu werden. Bastian selbst, der es liebt Namen und Wörter sich zu überlegen, stellt für mich diese Besonderheit dar anders zu sein ist genau richtig und deshalb wundervoll bildhaft in Szene gesetzt mit Protagonisten die mit ihrer Charakteristika bestechen. Dazu wichtige Themen wie Freundschaft, Vertrauen und eine Suche nach Antworten, Gefahren und Aufgaben die einem fast unlösbar scheinen und bei denen man gespannt mitfiebert ob die Welt Phantásien gertettet werden kann. Fazit Ein Werk das mich begeistert und das ich jedem ans Herz legen kann. Eine Reise in ein Land das einen verändert. 5 von 5 Sternen


FAQ