Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt

Roman

Der neue Roman der Nummer-1-Bestseller-Autorin Mhairi McFarlane.
Nach "Wir in drei Worten", "Vielleicht mag ich dich morgen" und "Es muss wohl an dir liegen" begeistert die Britin ihre Leserinnen mit einem neuen romantischen, witzigen und authentischen Liebes-Roman.

Edie findet nichts schlimmer als Hochzeiten. Wenn der Bräutigam dann auch noch ihr Kollege Jack ist, der bis vor wenigen Wochen heftig mit ihr geflirtet hat, will Edie vor allem eins: flüchten. Den ersten Teil der Hochzeits-Feier von Charlotte und Jack steht Edie allerdings tapfer durch. Als sie später in den Park geht, um wenigstens einmal kurz durchzuatmen, steht Jack plötzlich vor ihr und küsst sie. Dummerweise sind sie nicht allein. Charlotte beobachtet die beiden und schon bald droht dieser kleine Moment der Schwäche, Edies ganzes Leben zu zerstören. Der darauf folgende Online-Shitstorm zwingt Edie, ihr Londoner Leben hinter sich zu lassen und Zuflucht bei ihrer Familie in Nottingham zu suchen. Dort läuft es aber auch nicht rund. Denn die Auszeit gewährt Edies Chef ihr nur, wenn sie den derzeit in Nottingham lebenden Schauspieler Elliot Owen trifft - um als Ghostwriterin seine bestseller-verdächtige Biographie zu verfassen. Dummerweise entpuppt sich Elliot nicht als charmanter Star - ganz im Gegenteil. Zurück in die Provinz, Opfer von Online-Mobbing und einem neurotischen Schauspieler ausgesetzt - so hatte Edie sich ihr Leben wirklich nicht vorgestellt!

Herz, Humor und authentische Figuren - das Erfolgsrezept von Mhairi McFarlane.
Rezension
"humorvoll geschrieben, ohne nervig oder misstönend zu werden. Mhairi McFarlane beweist sich als Popkultur-Expertin, mit vielen Referenzen zu Musik, Film und Fernsehen."
Berliner Zeitung, 09.09.2017
Portrait

Mhairi McFarlane wurde 1976 in Schottland geboren. Ihre geographischen Lebensdaten in Kurzform lauten Falkirk - Afrika - Milton Keynes - Nottingham und entsprechen in etwa dem Weg, den ein Designerkleidungsstück zurücklegt, bevor es in einem Laden zur Ruhe kommt. Mhairis Ruhepol ist Nottingham, wo sie mit einem Mann und einer Katze lebt. Bereits ihrem ersten Roman "Wir in drei Worten" gelang der Sprung auf die Spiegel-Bestsellerliste. Mit ihrem zweiten Roman "Vielleicht mag ich dich morgen" eroberte sie nicht nur die Herzen der Leser im Sturm, sondern auch Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. Und auch ihr dritter Roman "Es muss wohl an dir liegen" stürmte sofort nach Erscheinen die Bestsellercharts.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.03.2017
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783426440537
Verlag Droemer Knaur Verlag
Originaltitel Who's that Girl
Dateigröße 892 KB
Übersetzer Maria Hochsieder-Belschner
Verkaufsrang 760
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
18
12
2
2
0

Total mieses Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Puch am 21.02.2020
Bewertet: Einband: Broschur

Das Buch ist an und für sich gut geschrieben. Ein total süßer und schnulziger Liebesroman. Das Ende aber ist echt beschissen. Man will unbedingt wissen wie es weiter geht obs ein Happy End gibt und dann kommt nur, dass es an der Tür klingelt und es ist für Edie. Zack boom aus ist das Buch. Mehr erfährt man nicht. Ich konnte es ... Das Buch ist an und für sich gut geschrieben. Ein total süßer und schnulziger Liebesroman. Das Ende aber ist echt beschissen. Man will unbedingt wissen wie es weiter geht obs ein Happy End gibt und dann kommt nur, dass es an der Tür klingelt und es ist für Edie. Zack boom aus ist das Buch. Mehr erfährt man nicht. Ich konnte es fast nicht glauben dass das Buch jetzt einfach so aus ist. Ich will mir nicht ausmalen wollen wer da an der Tür steht, ich wills von der Autorin geschrieben haben

Schon schön :-)
von einer Kundin/einem Kunden aus Waldaschaff am 07.10.2018

Die ersten Seiten waren für mich etwas holprig zu lesen...es zog mich nicht so in seinen Bann. ABER das Buch wird immer besser und besser...und dann das Ende!!!! Ich finde das Buch ist echt sehr sehr schön geschrieben. Man kann lachen, hat mal Tränen in den Augen und es hat auch Tiefgang, aber wie bereits gesagt...das Buch schre... Die ersten Seiten waren für mich etwas holprig zu lesen...es zog mich nicht so in seinen Bann. ABER das Buch wird immer besser und besser...und dann das Ende!!!! Ich finde das Buch ist echt sehr sehr schön geschrieben. Man kann lachen, hat mal Tränen in den Augen und es hat auch Tiefgang, aber wie bereits gesagt...das Buch schreit einfach nach einer Fortsetzung...SO kann das doch nicht aufhören?!?!?!?!

Alles anders als erwartet!
von Tina Bauer aus Essingen am 30.03.2018

Edie hatte sich tatsächlich alles anders vorgestellt. Anstatt mit sechsunddreißig, als Texterin in einer großen Werbeagentur als ewiger Single in einer dunklen Londoner Wohnung zu leben. Zur Hochzeit ihres Kollegen und ewigen Schwarmes Jack eingeladen, erlebt sie ihr blaues Wunder. Jack küsst sie unvermittelt und bringt Edie... Edie hatte sich tatsächlich alles anders vorgestellt. Anstatt mit sechsunddreißig, als Texterin in einer großen Werbeagentur als ewiger Single in einer dunklen Londoner Wohnung zu leben. Zur Hochzeit ihres Kollegen und ewigen Schwarmes Jack eingeladen, erlebt sie ihr blaues Wunder. Jack küsst sie unvermittelt und bringt Edies Leben damit völlig aus der Bahn. Auf der Flucht vor Hasstiraden und Onlinemobbing bezieht sie ihr altes Zimmer bei Ihrem Vater und der Schwester Meg ein. Ihr Chef rettet die Situation mit einem Spitzenauftrag. Edie soll die Biographie von Elliot Owens, dem derzeitig angesagtesten britischen Serienschauspieler, schreiben und begibt sich damit erneut in die Schusslinie. Während die Presse zuerst eine neue Liebschaft hinter Edie vermutet, deckt diese allerdings schnell die vermasselte Hochzeit und noch weitere dunkle Details aus Edies Vergangenheit auf. Edies Zukunft steht auf Messers Schneide und einzig Elliot scheint ihr die einzig wahre Hilfe zur Lösung ihrer Probleme zu sein. Mhari McFarlane hat mit „Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt“ einen modernen und witzigen Liebesroman geschaffen, der es einem leicht macht, sich Edie als beste Freundin vorzustellen. Man hofft inständig, dass Edie es wagt, sich an ihren sogenannten Freunden und ehemaligen Arbeitskollegen zu rächen und erlebt dann aber ein ums andere Mal als Leser eine Überraschung.