Warenkorb

Handlettering

Schöne Schriften - Schritt für Schritt. Mit exklusiven Ideen für Hochzeiten und Feste

Kleine Kunstwerke aus Buchstaben und Wörtern von Hand mit Liebe geschrieben und gezeichnet. Hand-Lettering ist eine kleine Auszeit mit Stift und Papier. Über die verschiedenen Schriftarten, Materialien, alle Basics und mit praktischen Tipps und Tricks zur Gestaltung führt Katja Haas in die Kunst der schönen Schriften ein.
Vorlagen für besondere Anlässe, Übungen, Deko- und Sprücheideen machen dieses Anleitungsbuch zu einer kreativen Fundgrube. Also, ran an die Stifte und losgelettert!
Portrait
Haas, Katja
Katja Haas ist diplomierte Kommunikations- und Touristikkauffrau. Nach ersten Stationen in der Hotellerie hat sie ihre Liebe zu Grafik und Design entdeckt. Als Quereinsteigerin wechselte sie in eine Werbeagentur und machte dort erste berufliche Schritte als Grafikdesignerin. Seit 2009 führt Katja Haas ihre eigene Designagentur und gestaltet mit ihrem Label Papier-Liebe edle Papeterie für alle Anlässe - unter anderem mit eigener Letterpress-Technik. Immer auf der Suche nach neuen Trends für ihre Papeterie-Linien, hat die gebürtige Steirerin das Hand-Lettering für sich entdeckt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Lingen Verlag
Seitenzahl 80
Erscheinungsdatum 15.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-943390-40-7
Reihe monbijou
Verlag Lingen
Maße (L/B/H) 26,1/20/1,2 cm
Gewicht 348 g
Auflage 2
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Handlettering, mit viel Liebe erlernen
von Anja L. von "books and phobia" am 18.01.2019

Das Handlettering ist für mich zu einer Leidenschaft geworden. Ich bin noch weit am Anfang, aber erfreue mich trotz allem schon an kleinen Erfolgen. Dazu trug auch dieses Buch bei, welches mir nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch, eine ganze Menge beibrachte. Trotz der geringen Seitenzahl, von gerade einmal 80... Das Handlettering ist für mich zu einer Leidenschaft geworden. Ich bin noch weit am Anfang, aber erfreue mich trotz allem schon an kleinen Erfolgen. Dazu trug auch dieses Buch bei, welches mir nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch, eine ganze Menge beibrachte. Trotz der geringen Seitenzahl, von gerade einmal 80 Seiten, bot mir der Inhalt genau das was ich brauchte, um in die Materie einzusteigen. Die Unterschiede zwischen den Schreibarten, welche Stifte die Autorin verwendete und natürlich ein paar Alphabete, welche für Anfänger nicht nur machbar sind, sondern auch eine tolle Wirkung haben. Gerade die Informationen über Stifte fand ich mehr spannend, da ich mich noch nie mit so etwas auseinandergesetzt hatte. Ich war baff, welche Möglichkeiten schon einzelne Stifte boten und muss gestehen, dass viele davon mittlerweile auch bei mir eingezogen sind. Ein weiterer Punkt, der mich positiv überraschte, war die Möglichkeit im Buch zu üben. Es gibt zwar noch ein Übungsheft zum Buch, aber ich fand es trotzdem toll, das schon allein beim Erwerb des Hauptbuches daran gedacht wurde, Übungsfelder einzubauen. Diese bieten übrigens neben den Alphabeten selbst, auch Aufwärmübungen, welche mich erstmal Schwünge üben ließen. Denn auch wenn es in Anleitungen und Videos immer sehr leicht aussieht, ist das richtige führen, gerade bei Brush-Pens doch eine kleine Herausforderung. Ich bin hier immer noch am Üben, denn nicht immer will mir all das Gelingen. Doch am Ende sind es die Möglichkeiten die mich bei der Stange halten. Diese zeigt Frau Haas übrigens an mehreren Beispielen, welche meine Augen zum Glitzern brachten. Dann kommen wir einmal zur Schreibweise. Keine Angst, denn Frau Haas hat einen sehr angenehmen Schreibstil, der dazu auch noch sehr Mut machend ist. Denn was viele oftmals vergessen ist, das auch sie einmal da angefangen hat, wo z.B. ich jetzt stehe, nämlich am Anfang. Sie verband Erklärungen gerne mit eigenen Erfahrungen, weswegen das Buch eine sehr persönliche Note hatte. Ich fühlte mich damit allerdings sehr wohl, denn es zeigt, das man trotz Fehlschlägen, nicht aufhören sollte, sondern weiter machen sollte. Das klingt fast schon therapeutisch und ganz ehrlich? Das war es auch, aber eben auf kreative Art und Weise. Dazu kam, das die Gestaltung der Seiten, zumindest für mich, so angelegt waren, das ich schon vom Hinsehen Lust bekam einen Stift zu nehmen und loszulegen. Alles ist freundlich und bunt gestaltet, ohne das es aufdringlich wirkt. Ich erfreute mich einfach an den Bildern, weswegen ich das Buch auch immer noch so gerne nutze. Ein kleines Highlight wartet übrigens am Ende, da hier 2 Postkarten zum Ausschneiden bereitstehen. „Loslettern und ab in die Post!“. So steht es bei, doch ich werde diese Karten erst versenden, wenn ich auch wirklich sicher bin mit dem Schreiben. Auf diesen Tag freue ich mich übrigens schon jetzt. Mein Fazit Ein tolles Buch für Einsteiger und erfahrene Letterer, denn es bietet eine tolle Einführung, aber auch einfallsreiche Ideen, die selbst Kenner überraschen dürften.

Handlettering mit Liebe geschrieben und gezeichnet
von Nisnis aus Dortmund am 09.07.2017

Kleine Kunstwerke aus Buchstaben und Wörtern von Hand mit Liebe geschrieben und gezeichnet. Hand-Lettering ist eine kleine Auszeit mit Stift und Papier. Über die verschiedenen Schriftarten, Materialien, alle Basics und mit praktischen Tipps und Tricks zur Gestaltung führt Katja Haas in die Kunst der schönen Schriften ein. Vorlag... Kleine Kunstwerke aus Buchstaben und Wörtern von Hand mit Liebe geschrieben und gezeichnet. Hand-Lettering ist eine kleine Auszeit mit Stift und Papier. Über die verschiedenen Schriftarten, Materialien, alle Basics und mit praktischen Tipps und Tricks zur Gestaltung führt Katja Haas in die Kunst der schönen Schriften ein. Vorlagen für besondere Anlässe, Übungen, Deko- und Sprücheideen machen dieses Anleitungsbuch zu einer kreativen Fundgrube. Also, ran an die Stifte und losgelettert! Die Autorin: Katja Haas ist diplomierte Kommunikations- und Touristikkauffrau. Nach ersten Stationen in der Hotellerie hat sie ihre Liebe zu Grafik und Design entdeckt. Als Quereinsteigerin wechselte sie in eine Werbeagentur und machte dort erste berufliche Schritte als Grafikdesignerin. Seit 2009 führt Katja Haas ihre eigene Designagentur und gestaltet mit ihrem Label Papier-Liebe edle Papeterie für alle Anlässe – unter anderem mit eigener Letterpress-Technik. Immer auf der Suche nach neuen Trends für ihre Papeterie-Linien, hat die gebürtige Steirerin das Hand-Lettering für sich entdeckt. (Quelle: Lingen Verlag) Reflektionen: Bevor Katja Haas Handlettering-Buch nach ein paar Seiten zu einem reinen Anleitungsbuch wird, habe ich ansatzweise das gefunden was ich gesucht habe, um erste Schritte in der Kunst des Handletterings gehen zu können. Natürlich kann man kurzfristig en masse Vorlagen aus dem Internet beziehen, diese drucken, kopieren und pausen, doch meiner Meinung nach nützt das langfristig alles herzlich wenig, wenn man nicht über ein Mindestmaß an Grundwissen verfügt. Katja Haas hat in einem federleichten, gut verständlichen Stil einen guten Weg gefunden, eben diese Basics gut und verständlich zu erläutern. Für mich hätte es gern noch ausführlicher und intensiver sein dürfen, aber ich konnte damit einen guten Wissensgrundstein legen. Die Basics sind zunächst die Anatomie der Buchstaben, was ist Kalligrafie, Typografie, moderne Kalligrafie, Handlettering, Brush-Lettering und Faux Calligraphy. Eine kleine Vorstellung von Material und Werkzeugen werden direkt mit Produktnamen und Herstellern benannt, aber Malwerkzeuge für ein erstes Lettering findet man durchaus in jedem Haushalt. Es folgen Linienraster und Vorlagen für Aufwärmübungen, die man nicht unterschätzen sollte, denn nur durch ein stetiges wiederholen von Schreibübungen verinnerlicht man den unabdingbaren Schreibfluss. Katja Haas stellt in ihrem Buch gleich mehrere Alphabete dar, anhand derer man sich einen guten Überblick verschaffen kann. Auch sind im Buch immer wieder leere Seiten mit Linienrastern vorhanden, sodass man direkt im Buch Übungen durchführen könnte. Was mich in diesem Buch stört, sind die zahlreichen, seitenfüllenden Linienraster zum üben, denn so werden von 80 Buchseiten mehr als 10 verschluckt. Ein ganzes Kapitel widmet Katja Haas dem Schreiben mit der Spitzfeder. Sie erläutert auch hier Material, Werkzeuge, Tinte und Basics und ebenfalls stehen ein Alphabet, Linienraster, Aufwärmübungen und Platz zum Üben zur Verfügung. Interessant sind auch die unterschiedlichen Stilrichtungen, die man mit einer Spitzfeder schreiben und erzielen kann. Brushpen/Pinselstifte werden ausführlich erläutert und erneut ist Platz zum üben und aufwärmen vorhanden. Auf den folgenden Seiten werden ein paar wenige Schnörkel (Flourishing) abgebildet und auch die dekorativen Elemente wie Herzen, Blumen, Kränze, Pfeile und wieder Schnörkel, stellen nur eine sehr geringe Auswahl dar. Wer Schmuckelemente und Verzierungen sucht, findet im Internet eine schier unerschöpfliche Auswahl vor. Gut gefallen hat mir die Schritt für Schritt Anleitung Banner zu zeichnen, denn an ihnen scheiterte ich immer wieder aufs Neue. Katja Haas zeigt auch alternative Linienraster, um zum Beispiel in einem Kreis zu schreiben, schräg oder auch in einem Herz. Bounce-Lettering (tanzende Buchstaben), Blending mit Watercolor-Brushpen und zusätzliche Effekte werden ebenfalls kurz angerissen. Schön dargestellt ist das sogenannte Blocking. Dabei skizziert sie mit Bleistift, wie das spätere Handlettering in Blöcken, Kästchen und Bannern vollendet werden soll. Abschließend folgen Beispiele für das Zeichnen von Monogrammen und dann wird gebastelt. Die Autorin liefert Praxisbeispiele und gibt Anleitungen für Geschenkanhänger, Glückwunschkarten, Namenskärtchen, Tischnamen, Wimpelketten und Cake Topper. Katja Haas nennt ihre Kapitel Praxisbeispiele, die man absolut als Anleitungen verstehen darf und Schritt für Schritt laden diese Ausführungen zum Nachmachen ein. Dieses Buch bietet einen guten Überblick von den gestalterischen Möglichkeiten des Handletterings und der Kalligraphie. Natürlich kann auch Katja Haas auf den wenigen Seiten nicht speziell und ausführlich in jedes Thema tief einsteigen, aber dieses Buch zeigt auf vielfältige Weise, was man mit Buchstaben alles zaubern kann, sodass ein Handlettering-Newbie dieses Buch als Inspirationsquelle für sich nutzen kann. Fazit und Bewertung: Wer sich einen Überblick von den gestalterischen Möglichkeiten des Handletterings verschaffen möchte, dem dient dieses Buch als gute Inspirationsquelle. Neben den Basics, den zahlreichen Linienrastern, Alphabeten, Übungen und Anleitungen hält man ein liebevoll gestaltetes Buch in Händen, mit dem man für ein erstes Lettering bestens gerüstet durchstarten kann. ©nisnis-buecherliebe


FAQ