Warenkorb

Auris

Thriller. Nach einer Idee von Sebastian Fitzek

Ein Jula und Hegel-Thriller Band 1

Sie ist jung. Sie glaubt an die Wahrheit. Ein tödlicher Fehler?
Rasant und ungewöhnlich: Thriller-Spannung aus der Zusammenarbeit zweier Bestseller-Autoren! Vincent Kliesch schrieb diesen Roman nach einer Idee von Sebastian Fitzek.

Die kleinste Abweichung im Klang einer Stimme genügt dem berühmten forensischen Phonetiker Matthias Hegel, um Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Zahlreiche Kriminelle konnten mit seiner Hilfe bereits überführt werden. Hat der Berliner Forensiker nun selbst gelogen? Allzu freimütig scheint sein Geständnis, eine Obdachlose in einem heftigen Streit ermordet zu haben. Die True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge, darauf spezialisiert, unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren, will unbedingt die Wahrheit herausfinden. Doch als sie zu tief in Hegels Fall gräbt, bringt sie nicht nur sich selbst in größte Gefahr …

Der Start einer neuen Thriller-Reihe von Vincent Kliesch und Sebastian Fitzek - rund um die junge True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge und das faszinierende Thema forensische Phonetik.
Portrait
Vincent Kliesch wurde in Berlin-Zehlendorf geboren, wo er bis heute lebt. Im Jahre 2010 startete er mit dem Bestseller »Die Reinheit des Todes« seine erste erfolgreiche Thriller-Serie, weitere folgten. Mit »Auris« schrieb er den Roman zu einer Hörspiel-Idee seines Freundes Sebastian Fitzek.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 02.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-30718-2
Verlag Droemer Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,4/3 cm
Gewicht 321 g
Auflage 14. Auflage
Verkaufsrang 78
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Ein Jula und Hegel-Thriller

mehr
  • Band 1

    Auris Auris Vincent Kliesch
    • Auris
    • von Vincent Kliesch
    • (241)
    • Buch
    • 12,99
  • Band 2

    Die Frequenz des Todes Die Frequenz des Todes Vincent Kliesch
    • Die Frequenz des Todes
    • von Vincent Kliesch
    • (62)
    • Buch
    • 12,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
241 Bewertungen
Übersicht
148
61
24
6
2

ein spannender Serienauftakt - nur leider kam die phonetische Forensik zu kurz
von einer Kundin/einem Kunden aus Deutsch-Wagram am 18.05.2020

Der Anfang war sehr spannend und vielversprechend - Mathias Hegel bei seiner "Arbeit" zu verfolgen - die Anwendung der phonetischen Forensik in der Praxis zu erleben - zu erfahren wie er was hört und was er aus dem Gehörten interpretieren kann und ableitet hat mich fasziniert und genau so hatte ich mir das Buch erwartet und erho... Der Anfang war sehr spannend und vielversprechend - Mathias Hegel bei seiner "Arbeit" zu verfolgen - die Anwendung der phonetischen Forensik in der Praxis zu erleben - zu erfahren wie er was hört und was er aus dem Gehörten interpretieren kann und ableitet hat mich fasziniert und genau so hatte ich mir das Buch erwartet und erhofft nur leider ist nach dem fulminanten Einstieg schnell wieder Schluss damit - was dann folgt ist ein guter Thriller mit überraschenden Wendungen und einem Ende welches mich als Leser sehr zwiespältig zurück lässt ... und die Frage offen lässt ob Hegel nun schuldig ist oder nicht Das Ende bietet natürlich die perfekte Voraussetzung für einen weiteren Teil und natürlich will ich wissen ob Hegel wirklich nur ein manipulativer Teufel ist oder tatsächlich unschuldig und was es mit dem Tod von Julas Bruder auf sich hat ... aber ich hatte mir auf jeden Fall viel mehr zum titelgebenden Thema der phonetischen Forensik erwartet als ich erhalten habe Von mir gibt es deshalb 3,5 Sterne und die Hoffnung dass es im nächsten Teil mehr dazu gibt

Ein Muss für jeden Fitzek-Fan
von Dannies Bücherwelt am 02.05.2020

Da ich seit vielen, vielen Jahren ein eingefleischter Fan von Sebastian Fitzek bin, kam ich natürlich auch um dieses Buch nicht herum, da es auf einer Idee von ihm basiert. Und so überrascht es auch nicht, dass sowohl die Handlung als auch der Aufbau fitzek-typisch sind. Wer also seine Bücher nicht mag, sollte auch hiervon li... Da ich seit vielen, vielen Jahren ein eingefleischter Fan von Sebastian Fitzek bin, kam ich natürlich auch um dieses Buch nicht herum, da es auf einer Idee von ihm basiert. Und so überrascht es auch nicht, dass sowohl die Handlung als auch der Aufbau fitzek-typisch sind. Wer also seine Bücher nicht mag, sollte auch hiervon lieber die Finger lassen. Es gibt ein Vorwort von Sebastian Fitzek und wer seine Danksagungen immer liest, erkennt ihn auch in diesen Zeilen sofort. Nach diesem Vorwort musste ich auch direkt starten und das Buch hat mich sofort gepackt. Es beginnt schon gleich sehr spannend und kann diese Spannung bis zum Ende aufrechterhalten. Matthias Hegel ist einer der wenigen und zugleich auch der beste forensischer Phonetiker in Deutschland. Er ist sehr vielschichtig und wahnsinnig undruchschaubar. Er ist sehr geheimnisvoll. Geht er doch für einen Mord ins Gefängnis, den er vielleicht gar nicht begangen hat. Jula Ansorge hat ein traumatischen Erlebnis hinter sich und sie hat sich dessen Aufklärung verschrieben, da hier viele Ungereimtheiten für Verwirrung sorgen. Sie betreibt einen Podcast, in dem es darum geht, den wahren Täter einer Straftat zu finden und unschuldig Verurteile zu rehabilitieren. So wird sie auf Matthias Hegel aufmerksam. Beide Protagonisten haben sehr viel Tiefe und ihre persönlichen Geschichten sind einfach packend. Oft wird der Leser auf eine flache Fährte gelockt, was ja sehr typisch für einen Psychothriller ist, und die Spannung so zu jeder Zeit aufrechterhalten. Der Schreibstil von Vincent Kliesch ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Die Kapitel sind, was wiederum auch sehr typisch für Sebastian Fitzek ist, sehr kurz, was viel Spannung aufbaut und man einfach weiterlesen muss. Als typischer Psychothriller kommt jedoch auch Auris nicht ohne das ein oder andere Klischee aus. Aber aufgrund der guten Story und der tollen Schreibweise von Vincent Kliesch sei das gerne verziehen. Ich hatte jedoch etwas mehr zu dem Thema akustische Forensik erwartet. Dieser sehr interessante Part bleibt leider sehr an der Oberfläche und Hegels Fähigkeiten werden nur selten eingebracht. Wieso das so ist, möchte hier nicht schreiben, um nicht zu spoilern. Alles in allem ist es aber ein sehr gelungener Thriller, der großartig geschrieben ist und so zu einem echten Pageturner wird. Auch wenn der Schluss nicht unbedingt unvorhersehbar ist, sorgt ein fieser Cliffhanger dafür, dass man die Fortsetzung, die den Titel „Frequenz des Todes“ trägt und am 4. Mai 2020 erscheinen wird, mehr als ersehnt. Für mich ist „Auris“ ist sehr guter Thriller mit nur wenigen Schwächen und verdient daher volle 4 Sterne.

Kann Jula den Fall Hegel aufklären oder bleibt er ungelöst?
von einer Kundin/einem Kunden aus Hoym am 22.04.2020

Auris von Vincent Kliesch Meine Meinung : Das Cover ist sehr neutral, aber dennoch mit den Farben schon etwas spannend gestaltet. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Ab und an kamen einige Wörter darin vor, die ich so noch nicht kannte und daher erstmal nachschlagen musste. Die Kapitel wurden nummeriert, wobei ich mir s... Auris von Vincent Kliesch Meine Meinung : Das Cover ist sehr neutral, aber dennoch mit den Farben schon etwas spannend gestaltet. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Ab und an kamen einige Wörter darin vor, die ich so noch nicht kannte und daher erstmal nachschlagen musste. Die Kapitel wurden nummeriert, wobei ich mir sehr gewünscht hätte, wenn die jeweilige Person benannt wird, die gerade an der Reihe ist, da es oftmals etwas verwirrend beim Lesen war. Die Geschichte, rund um die Ermittlung des Falls Hegel, hat mich sehr beeindruckt. Matthias Hegel ist der Auris. Jemand, der anhand der Stimme und den Hintergründe erkennt, wie sich die Person fühlt, ob diese Akzente hat oder wo sich diese gerade befindet. Ich finde so etwas echt Besonders. Jemand, der anhand seiner Sinne, mehrere Dinge erkennnt und herausfindet und damit anderen Menschen das Leben rettet. Jula hat viele Menschen in ihrem Leben verloren, dennoch arbeitet sie an einem Fall, was sie umso mehr Mühe und Kraft kostet. Sie tun alles, um diesen Mann am Ende aus dem Gefängnis zu holen, wobei leider viele Dinge nicht so laufen, wie Jula es sich erhofft hat. Es geht um Leben und Tod. Ich habe mitgefiebert und mitgefühlt. Ich habe mir selbst Fragen gestellt, was den Fall Hegel angeht und konnte am Ende nicht fassen, was dabei rauskam. Mehrere Menschen spielen bei diesem Fall eine große Rolle, wobei es einige gibt, die sich anders ausgeben, als man es bei dem ersten Blick befürchtet hat. Es herrscht eine unglaublich tolle, spannende und atemberaubende Atmosphäre, wobei ich teilweilse selbst am zweifeln war, wie es wohl weitergeht. Viele Fragen konnte ich mir anhand des Endes erklären, einige wiederum nicht. Neue Fragen haben sich gestellt, ob vielleicht alles nur gelogen war? Ob Jula alles vielleicht umsonst getan hat? Sind umsonst Menschen gestorben, wegen einer Lüge? Umso mehr freue ich mich auf den Band 'Frequenz des Todes', um genau diese Fragen zu beantworten! Fazit: Ein echt gutes Buch, was spannend, aufregend und auch herzzerreizend ist. Wo eine einzige Person versucht, gleich mehrere Menschen zu retten, sei es vor dem Tod oder dem Gefängnis. 4/5