Warenkorb
 

Auris

Thriller. Nach einer Idee von Sebastian Fitzek

Sie ist jung. Sie glaubt an die Wahrheit. Ein tödlicher Fehler?
Rasant und ungewöhnlich: Thriller-Spannung aus der Zusammenarbeit zweier Bestseller-Autoren! Vincent Kliesch schrieb diesen Roman nach einer Idee von Sebastian Fitzek.

Die kleinste Abweichung im Klang einer Stimme genügt dem berühmten forensischen Phonetiker Matthias Hegel, um Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Zahlreiche Kriminelle konnten mit seiner Hilfe bereits überführt werden. Hat der Berliner Forensiker nun selbst gelogen? Allzu freimütig scheint sein Geständnis, eine Obdachlose in einem heftigen Streit ermordet zu haben. Die True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge, darauf spezialisiert, unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren, will unbedingt die Wahrheit herausfinden. Doch als sie zu tief in Hegels Fall gräbt, bringt sie nicht nur sich selbst in größte Gefahr …

Der Start einer neuen Thriller-Reihe von Vincent Kliesch und Sebastian Fitzek - rund um die junge True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge und das faszinierende Thema forensische Phonetik.
Portrait
Vincent Kliesch wurde in Berlin-Zehlendorf geboren, wo er bis heute lebt. Im Jahre 2010 startete er mit dem Bestseller "Die Reinheit des Todes" seine erste erfolgreiche Thrillerserie, weitere folgten. Mit "Auris", seinem Debüt bei Droemer, schrieb er den Roman zu einer Hörspielidee seines Freundes Sebastian Fitzek.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 02.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-30718-2
Verlag Droemer Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,4/3 cm
Gewicht 320 g
Verkaufsrang 71
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Jetzt schon ab 3.000 anstatt 7.500 Meilen Prämien einlösen



Kundenbewertungen

Durchschnitt
147 Bewertungen
Übersicht
94
36
13
4
0

Tolles Ende......
von einer Kundin/einem Kunden aus Wardenburg am 26.06.2019

Auris hat mir sehr gut gefallen! Die Kapitel sind kurz und knackig, was einen schnell animiert, immer weiter zu lesen, denn die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Mal Jula, mal ihr Bruder... Die Sprache war nicht sonderlich hochtrabend, aber absolut okay für diese Unterhaltung. Die Charaktere konnte... Auris hat mir sehr gut gefallen! Die Kapitel sind kurz und knackig, was einen schnell animiert, immer weiter zu lesen, denn die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Mal Jula, mal ihr Bruder... Die Sprache war nicht sonderlich hochtrabend, aber absolut okay für diese Unterhaltung. Die Charaktere konnte ich mir dank guter Beschreibung gut vorstellen, auch die Handlungen waren für mich okay. Das Ende hat mich total überrascht. Klasse! Aufgrund der leichten Sprunghaftigkeit und ein paar Momenten, in denen ich kurz nachdenken musste, ob das da gerade logisch ist, gibt es einen Punkt Abzug. Aber abgesehen davon ist es eine tolle, unterhaltende Story! Es wird ein 2. Buch herauskommen müssen und ich habe schon ein wenig Angst, dass es nicht den Ansprüchen genügt....

Ungewöhnlicher Beruf
von einer Kundin/einem Kunden aus Beselich am 25.06.2019

Von einem forensischen Phonetiker hatte ich bisher noch nichts gehört. Matthias Hegel verfügt über das absolute Gehör und macht aus dieser Begabung seine(n) Beruf(ung). Faszinierend, wie er der Polizei bei der eingangs geschilderten Geiselnahme hilft, die gar keine ist und er "hört", dass der "Täter" einen Schlaganfall hatte.... Von einem forensischen Phonetiker hatte ich bisher noch nichts gehört. Matthias Hegel verfügt über das absolute Gehör und macht aus dieser Begabung seine(n) Beruf(ung). Faszinierend, wie er der Polizei bei der eingangs geschilderten Geiselnahme hilft, die gar keine ist und er "hört", dass der "Täter" einen Schlaganfall hatte. Er kann Wahrheit von Lüge unterscheiden und half bereits viele Kriminelle hinter Gitter zu bringen. Und nun sitzt er selbst dahinter, denn er hat einen Mord gestanden. Jula Ansorge, Journalistin und Podcasterin, hat sich zur Aufgabe gemacht, den möglichen Irrtum aufzuklären und bringt sich damit in äußerste Gefahr. Selbst gezeichnet von persönlichen Schicksalsschlägen verbeißt sie sich in den Fall, bei dem der Autor uns verschiedene Wendungen präsentiert, um uns dann am Ende hängen zu lassen. Schade!

Kein Highlight, aber ein sehr guter Thriller!
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidenheim am 23.06.2019

Meine Meinung: Vincent Kliesch und Sebastian Fitzek in einem Buch, zwei meiner liebsten Thrillerautoren = muss ich lesen ! Und was soll ich sagen, zwar war die Story durchaus solide und spannend zu lesen, doch der Wow-Effekt blieb leider besonders zum Schluss hin aus. Dennoch ist dieses Buch ein absoluter Pageturner, den... Meine Meinung: Vincent Kliesch und Sebastian Fitzek in einem Buch, zwei meiner liebsten Thrillerautoren = muss ich lesen ! Und was soll ich sagen, zwar war die Story durchaus solide und spannend zu lesen, doch der Wow-Effekt blieb leider besonders zum Schluss hin aus. Dennoch ist dieses Buch ein absoluter Pageturner, den man in einem Rutsch verschlingen kann und muss, denn die kontinuierliche Spannung, die Kliesch aufzubauen weiß, ist großartig und die Seiten fliegen nur so dahin. Dies liegt auch an der sehr einfachen und rasanten Sprache, die einen großen Sog auswirkt. Dennoch war mir leider das Ende etwas zu vorhersehbar und offensichtlich, dies tut aber dem Lesevergnügen und Nervenkitzel kaum einen Abbruch! Mein Fazit: Ein insgesamt solider Thriller, der aber großartig geschrieben wurde und einen auf jeder Seite zu fesseln weiß.


FAQ