Warenkorb

Magnus Chase 3: Das Schiff der Toten

6 CDs

Magnus Chase Band 3


Der fiese Gott Loki hat sich nach jahrtausendelanger Gefangenschaft von seinen Fesseln befreit und rüstet zum letzten Kampf! Er bemannt Naglfari, das legendäre Schiff der Toten, mit Zombies und Riesen, um den Weltuntergang Ragnarök einzuläuten. Klar, dass Magnus und seine Freunde das nicht zulassen können!

Portrait
Riordan, Rick
Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen lebt er in San Antonio, USA, und widmet sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben. Seine Percy-Jackson-Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 40 Länder verkauft worden.

Artajo, Nicolás
Nicolás Artajo steht seit seinem dritten Lebensjahr vor der Kamera. Der erfolgreiche Schauspieler und Synchronsprecher wirkte seitdem in unzähligen Kinofilmen und Serien mit. Für seine stimmliche Leistung im Film Billy Elliot wurde er 2001 für den Synchronpreis nominiert. 2010 erhielt er den Hörkules für die Hörbuchumsetzung von Slumdog Millionär.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Nicolás Artajo
Anzahl 6
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 31.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783867423847
Verlag Silberfisch
Auflage 1. Auflage, Gekürzte Ausgabe
Spieldauer 458 Minuten
Übersetzer Gabriele Haefs
Verkaufsrang 5753
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Magnus Chase

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
2
0
0
0

Ein sehr gelungener dritter Band
von Areti aus Melle am 29.01.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Der fiese Gott Loki hat sich nach jahrtausendelanger Gefangenschaft von seinen Fesseln befreit und rüstet zum letzten Kampf! Er bemannt Naglfari, das legendäre Schiff der Toten, mit Zombies und Riesen, um den Weltuntergang Ragnarök einzuläuten. Klar, dass Magnus und seine Freunde das nicht zulassen können. Auf der Suche... Inhalt: Der fiese Gott Loki hat sich nach jahrtausendelanger Gefangenschaft von seinen Fesseln befreit und rüstet zum letzten Kampf! Er bemannt Naglfari, das legendäre Schiff der Toten, mit Zombies und Riesen, um den Weltuntergang Ragnarök einzuläuten. Klar, dass Magnus und seine Freunde das nicht zulassen können. Auf der Suche nach dem Schiff der Toten durchsegeln sie verschiedene Welten und müssen gegen wütende Meeresgötter, brutale Riesen und feuerspeiende Drachen antreten. Doch der gefährlichste Feind bleibt Loki selbst … Meine Meinung: "Magnus Chase - Das Schiff der Toten" von Rick Riordan ist der dritte Band seiner Reihe, die sich mit der nordischen Mythologie beschäftigt. Für mich war diese Reihe der erste Kontakt mit der nordischen Götterwelt und ich war überaus postitiv überrascht, dass auch sie mich so sehr in den Bann ziehen kann und das mit jedem Band immer mehr. Während ich mir zwischen Band 1 und 2 viel Zeit gelassen habe mit dem Lesen, habe ich nun nahtlos mit diesem dritten Band weitergemacht. Es war ein sehr guter Übergang und man ist direkt mitten im Geschehen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Die Seiten flogen nur so dahin, sodass ich das Buch gar nicht aus den Händen legen konnte und zum Teil bis tief in die Nacht gelesen habe. Innerhalb weniger Tage habe ich das Buch beendet. Jedes Kapitel hat eine Überschrift, die immer einen Schwung Humor beinhaltet und schon einmal kleine Hinweise auf den Inhalt gibt. Die Götterwelt, die hier beschrieben wird, ist sehr gut dargestellt. Ich hatte alles bildlich vor Augen, konnte in diese andere Welt eintauchen, war fasziniert und völlig in ihren Bann gezogen. Sehr hilfreich ist auch, dass es am Ende des Buches ein ausführliches Glossar gibt, bei dem man einige Begriffe sowie die Wesen aus der nordischen Mythologie nachschlagen kann. So ist es möglich, sich immer mal wieder einen Überblick zu verschaffen, sollte etwas in Vergessenheit geraten sein. Die Geschichte wird in Ich-Erzählung aus der Sicht von Magnus geschrieben. Das macht es einem besonders leicht, in das Geschehen abzutauchen und um ihn zu bangen. Man erlebt alles ganz genau mit und möchte unbedingt immer wissen, wie es weitergeht. Auch die anderen Charaktere sind sehr sympathisch und man kann gut mit ihnen mitfühlen und mitfiebern. Sie sind so unterschiedlich, dass sicherlich jeder Leser eine Figur findet, mit der er sich ganz besonders verbunden fühlt. Besonders interessant fand ich hierbei Samirah und Alex. Riordan schafft es durch seine bildhalften Beschreibungen, dass ich mich wie an einen anderen Ort versetzt gefühlt habe, so als wäre ich mitten im Geschehen mit dabei. Ich konnte mir alles ganz genau vorstellen und hatte sowohl die Schauplätze als auch die Charaktere ganz genau vor Augen. Besonders gut hat mir gefallen, dass hier super viele lustige Szenen eingebaut sind, die das Ganze aufheitern und viele Lacher bescheren können. Und trotz allem bleibt es die ganze Zeit spannend. Wie es mit der Hauptgeschichte weitergeht, habe ich nicht vorausahnen können; eine Liebesgeschichte, die sich hier entwickelt, allerdings schon. Denn es wurden immer wieder kleine Hinweise gegeben, die dafür sorgen, dass man sich als Leser fragt: Na, wann ist es endlich soweit? Wann stehen sie zu ihren Gefühlen? Und das Schöne war, dass es wirklich eine besondere sich entwickelnde Liebe ist, auf die hier aufmerksam gemacht wird. Das fand ich sehr gelungen. Eines steht für mich fest: Ich brauche definitiv mehr davon und ich bin schon ganz gespannt auf Band 4, der vermutlich etwas anders aufgebaut sein wird. Fazit: "Magnus Chase - Das Schiff der Toten" war für mich eine gelungene Fortsetzung der Reihe über die nordische Götterwelt. Es war spannend, witzig und faszinierend: rundum definitiv lesenswert! Ich kann es kaum erwarten, dass der vierte Band erscheint.

Guter Abschluss!
von Golden Letters am 15.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Loki konnte sich von seinen Fesseln befreien und macht sein Schiff Naglfari bereit. Die Götterdämmerung steht kurz bevor, doch Magnus und seine Freunde wollen diese verhindern und stellen sich Loki ein letztes Mal zum Kampf. "Das Schiff der Toten" ist der dritte und finale Band von Rick Riordans Magnus Chase Reihe, der aus de... Loki konnte sich von seinen Fesseln befreien und macht sein Schiff Naglfari bereit. Die Götterdämmerung steht kurz bevor, doch Magnus und seine Freunde wollen diese verhindern und stellen sich Loki ein letztes Mal zum Kampf. "Das Schiff der Toten" ist der dritte und finale Band von Rick Riordans Magnus Chase Reihe, der aus der Ich-Perspektive von Magnus Chase erzählt wird. Um Loki zu besiegen, begeben sich Magnus, Alex Fierro, Samirah al-Abbas, Blitzen, Heartstone, Mallory Keen, Halbgeboren Gunderson und Thomas Jefferson junior auf eine gefährliche Reise. Unterwegs müssen sie einige gefährliche Herausforderungen bestehen und über sich hinauswachsen, damit sie die Götterdämmerung verhindern können. Es hat ein wenig gedauert, bis die Geschichte mich komplett mitreißen konnte. Vielleicht liegt es daran, dass ich in den letzten Jahren viele Bücher von Rick Riordan gelesen habe und die Geschichten mich nicht mehr groß überraschen können. Aber je mehr ich gelesen habe, desto besser hat es mir auch wieder gefallen! Der Humor von Rick Riordan ist einfach toll und ich die Handlung konnte mich dann auch fesseln! Langweilig wurde es auf keinen Fall, denn wir haben auch in diesem Band wieder interessante neue Gottheiten kennengelernt und die Charaktere mussten viele Hindernisse überwinden, um sich Loki am Ende stellen zu können! Mit dem Ende an sich bin ich dann auch komplett zufrieden! Am Besten haben mir aber die Charaktere gefallen! Ich mochte besonders die Vielfalt richtig gerne! Samirah Al-Abbas als praktizierende Muslima muss beispielsweise fasten, denn die Suche nach Lokis Schiff Naglfari fällt ausgerechnet in den Fastenmonat Ramadan. Auch die genderfluide Alex Fierro fand ich sehr spannend und ich fand es großartig, dass wir auch mehr über die Hintergrundgeschichten von Magnus Mitbewohner des neunzehnten Stocks von Hotel Walhalla erfahren haben! Es hat mich gefreut, dass sie mit von der Partie waren und man sie besser kennenlernen durfte! Fazit: "Das Schiff der Toten" von Rick Riordan ist ein gelungener Abschluss der Magnus Chase Trilogie! Es hat zwar ein wenig gedauert, bis die Handlung mich komplett fesseln konnte, aber es hat mir immer besser gefallen! Besonders die Charaktere mochte ich richtig gerne und mit dem Ende bin ich total zufrieden. Ich vergebe vier Kleeblätter!

Ein spannendes Finale
von Bücher - Seiten zu anderen Welten am 13.02.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Weiter gehts mit der Geschichte um Magnus Chase und die nordische Mythologie. Wie auch schon die Vorgänger konnte mich dieser Band wieder in seinen Bann ziehen. Story: Da es nicht so lange her ist, dass ich den zweiten Band gelesen habe, konnte ich gleich nahtlos wieder in die Handlung einsteigen. Es wurde in zweiten ja scho... Weiter gehts mit der Geschichte um Magnus Chase und die nordische Mythologie. Wie auch schon die Vorgänger konnte mich dieser Band wieder in seinen Bann ziehen. Story: Da es nicht so lange her ist, dass ich den zweiten Band gelesen habe, konnte ich gleich nahtlos wieder in die Handlung einsteigen. Es wurde in zweiten ja schon angedeutet, worum es geht und so sehen sich die Charaktere dem Problem gegenüber, dass Naglfari (Das Schiff der Toten) aufgehalten werden muss. Aber wie man es vondem Autor schon kennt, muss man vorher ein paar Prüfungen und Aufgaben bestehen, bis man das eigentlich Problem lösen kann. Die Geschichte hat mir gut gefallen. Sie ist spannend und wartet mit einigen interessanten und unerwarteten Wendungen auf. Mehr als einmal war ich sehr überrascht. Natürlich ist auch der Humor nicht vergessen worden und so bringen einen viele Wendungen wieder zum schmunzeln. Genial finde ich auch wieder die Kapitelüberschriften - witzig und teils ein wenig verwirrend, aber genau die richtige Prise, damit es mich reizt herauszufinden, was dahinter steckt. Auch das Finale hat mir gut gefallen, wenn ich auch gestehen muss, dass ich irgendwie mehr Knall und Chaos erwartet hatte. Aus den anderen Büchern des Autors bin ich das irgendwie gewohnt und im Vergleich dazu ist es hier ein bisschen verhalten. Und doch keineswegs schlecht, denn es hat mich überraschen können. Der Autor beweist hier ziemlich gut, dass man Probleme auch ohne Schwerter lösen kann. Das Ende hat mir richtig gut gefallen. Es hat noch ein paar kleine Feinheiten, die mich zum schmunzeln bringen und auch einen Bogen zum Anfang der Reihe spannen. Ich fand es wirklich schön und passend. Aber ... irgendwie fühlte es sich für mich nicht wie ein Ende der Reihe an. Irgendwie hatte ich da doch ein wenig mehr erwartet ... wie oben schon gesagt, mehr Chaos, mehr Knall. Ich hab mal recherchiert, im Englisch gibts noch einen 4. Band, der aber nur eine Sammlung von Short Stories ist. Die Reihe ist mit dem Band beendet. Es ist nicht so, dass vieles offen ist, aber irgendwie hat mir ein bisschen was gefehlt, auch wenn ich das bisschen im Detail nicht benennen kann. Charaktere: Protagonist des Buches ist Magnus Chase. Aber auch seine Freunde nehmen eine nicht minder große Rolle in der Handlung ein. Jeder einzelne von ihnen hat mir wirklich gut gefallen. Man hat im Laufe der Reihe doch gemerkt, wie sie an ihren Aufgaben gewachsen sind und sich weiterentwickelt haben. Mein Lieblingscharakter wird wohl immer Alex sein. Sie ist ein Ergi, also jemand, der sich nicht auf ein Geschlecht festlegen möchte, was für einige witzige, aber auch tiefgründige Momente sorgt. Ihre Person hat mir in dem Konzept richtig gut gefallen und ich würde wahnsinnig gerne mehr von ihm/ihr gelesen. Auch die vielen Nebencharaktere haben mich überzeugt. Sei es Loki als Antagonist oder die nordischen Götter und Riesen als mehr oder weniger hilfreiche Unterstützer während der Reisen ... sie alle haben die Handlung bereichert. Schreibstil: Der Schreibstil des Autors ist flüssig und lässt sich gut und schnell lesen. Wie man es von dem Autor gewohnt ist, ist der Stil sehr humorvoll und hat mich immer wieder zum Lachen gebracht. Der Autor schafft es aber auch, sehr bildhaft zu schreiben, sodass man sich alles gut vorstellen kann. Das Buch wird aus der Sicht von Magnus erzählt. Seine witzige Erzählweise hat mich permanent zum schmunzeln gebracht, er hat aber auch immer bewiesen, dass er anders kann. Ich hätte mir vielleicht gewünscht, dass er ein bisschen mehr auf seine Fähigkeiten vertraut ... es war manchmal doch ein wenig viel mit seinen Ängsten. Mein Fazit Ein spannendes Finale voller Humor und interessanten Wendungen Auch im dritten Band um Magnus und die nordische Mythologie ist die Handlung wieder von dem humorvollen Stil des Autors beprägt. Immer wieder hat sie mich zum schmunzeln gebracht. Die Geschichte hat mir wirklich gut gefallen, sie hat einige spannende Wendungen. Das Ende hätte ich mir vielleicht ein wenig anders gewünscht, da es sich für mich nicht nach einem Ende anfühlte.