Marthas Widerstand

(38)

Im Zweifel gegen die Angeklagte.
Martha ist des Mordes angeklagt und sitzt in der ersten von sieben Zellen. Sieben Tage lang stimmt das gesamte Volk darüber ab, ob sie freigesprochen oder in eine kleinere Zelle verlegt wird. Die siebte und letzte Zelle ist klaustrophobisch klein, und genauso klein sind Marthas Chancen auf einen Freispruch. Denn die Umfragen zeigen, dass der Großteil der Bevölkerung sie sterben sehen will -
Doch was wäre, wenn Martha genau darauf spekuliert. Um dem Volk zu zeigen, dass es nicht in einer perfekten Demokratie lebt, sondern von den Machthabern perfide manipuliert wird? Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem viel mehr als ein einzelnes Menschenleben auf dem Spiel steht ...
Spannende Mischung aus Thriller und Dystopie rund um ein packendes Gedankenspiel: Was wäre, wenn nur noch über Fernsehvotings Recht gesprochen würde?
Rezension
"Ein spannendes Konstrukt, das den Leser sofort gefangen nimmt." Goslarsche Zeitung, 18.05.2017 "Drewerys Roman ist ein lohnenswertes Gedankenexperiment" Tatjana Stegmann, Die Rheinpfalz, 05.05.2017 "Beklemmend, unfassbar spannend und nicht nur für Jugendliche absolut lesenswert!" Buchkultur, Juli 2017
Portrait

Kerry Drewery ist Autorin für Kinder- und Jugendbücher. Zelle 7 ist der erste ihrer Titel, der auf Deutsch übersetzt wird. Die Geschichte über ein Justizsystem, das ad absurdum geführt wurde und eine Gesellschaft, in der eine Fernsehshow über die Urteile für Straftäter entscheidet, wird in einem zweiten Band (Seven Days) fortgesetzt, der voraussichtlich 2018 ebenfalls im ONE-Programm erscheint.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 16.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8466-0043-6
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 221/152/43 mm
Gewicht 700
Originaltitel Cell 7
Auflage 2. Auflage 2017
Illustratoren Sabine Bhose
Verkaufsrang 3.698
Buch (gebundene Ausgabe)
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47749867
    Wir zwei in fremden Galaxien
    von Kate Ling
    (32)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,00
  • 47092882
    Hüter der fünf Leben
    von Nica Stevens
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 47092504
    Caraval
    von Stephanie Garber
    (72)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42555269
    Zodiac Bd.1
    von Romina Russell
    (43)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 47749871
    Forever 21
    von Lilly Crow
    (30)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • 37821763
    Sternengewitter
    von Kim Culbertson
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 47878146
    Deathline - Ewig dein
    von Janet Clark
    (47)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 45306029
    Chroniken der Unterwelt. Band 4-6 im Schuber
    von Cassandra Clare
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    34,99
  • 46318647
    Schattendiebin - Bd.1 Die verborgene Gabe
    von Catherine Egan
    (38)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,00
  • 34699780
    Lost Places
    von Johannes Groschupf
    (13)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    12,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 11374174
    Gefährliche Liebe / Die Tribute von Panem Bd.2
    von Suzanne Collins
    (200)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • 17575399
    Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
    von Suzanne Collins
    (363)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • 23365489
    Die Tribute von Panem 3. Flammender Zorn
    von Suzanne Collins
    (190)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • 26213786
    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    von James Dashner
    (55)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 30586309
    Die Auserwählten - In der Brandwüste
    von James Dashner
    (42)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 32748539
    Starters
    von Lissa Price
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39324158
    Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber [3]
    von Suzanne Collins
    (60)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,99
  • 39763474
    Maze Runner-Trilogie - Die Auserwählten
    von James Dashner
    (52)
    eBook
    21,99
  • 44336866
    Alba & Seven
    von Natasha Ngan
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 45189889
    Phase Null - Die Auserwählten
    von James Dashner
    (63)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45189891
    Ugly – Pretty – Special 1: Ugly – Verlier nicht dein Gesicht
    von Scott Westerfeld
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    5,99
  • 47661682
    AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    (174)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
38 Bewertungen
Übersicht
19
16
3
0
0

Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt...
von Eileen Bales aus Alsdorf am 01.10.2017

Dieses Buch hat mir außerordentlich gut gefallen, ganz besonders diese außergewöhnliche Thematik, die verarbeitet wurde. Wie stark werden wir von den Medien und der Berichtserstattung vorsätzlich beeinflusst? Und gibt es überhaupt eine gerechte Judikative? Viele interessante Frage werden erörtert und manchmal hätte ich den Menschen im Buch gerne... Dieses Buch hat mir außerordentlich gut gefallen, ganz besonders diese außergewöhnliche Thematik, die verarbeitet wurde. Wie stark werden wir von den Medien und der Berichtserstattung vorsätzlich beeinflusst? Und gibt es überhaupt eine gerechte Judikative? Viele interessante Frage werden erörtert und manchmal hätte ich den Menschen im Buch gerne die Augen geöffnet und angeschrien, dass sie endlich ihre Augen öffnen sollen! Martha und Co. waren mir sehr sympathisch und auch ihre Logik fand ich sehr ausgeklügelt und weitblickend. Ich mag es, wenn ich Charaktere habe, die nicht nur egoistisch an sich selber denken, sondern auch an die Zukunft und Pläne schmieden, die einem erst mit und mit klar werden. Die Handlung fand ich sehr spannend und sehr gut geschrieben. Die Einteilung nach Zellen fand ich ebenfalls sehr gut gelöst und es hat mir Spaß gemacht, mehr über Martha zu erfahren und zu sehen, welche Problematik und Ungerechtigkeiten diese Form von Rechtsprechung aufwirft. Insgesamt habe ich nichts zu meckern und das Buch hat mir sehr gut gefallen. Nur das Ende war für meinen Geschmack in ein paar Details zu offen und ich hätte mir gewünscht, noch ein wenig mehr zu erfahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Sollte jeder gelesen haben
von einer Kundin/einem Kunden aus Birenbach am 25.09.2017

In einer dystopischen Welt sitzt Martha in der ersten von sieben Zellen. Die Tat, einen der beliebtesten Schauspieler des Landes getötet zu haben, hat sie gestanden und ist fest entschlossen dafür zu sterben. Doch ihr Urteil wird weder sie noch ein Gericht fällen. Die Fernsehzuschauer können von Zuhause aus... In einer dystopischen Welt sitzt Martha in der ersten von sieben Zellen. Die Tat, einen der beliebtesten Schauspieler des Landes getötet zu haben, hat sie gestanden und ist fest entschlossen dafür zu sterben. Doch ihr Urteil wird weder sie noch ein Gericht fällen. Die Fernsehzuschauer können von Zuhause aus abstimmen, ob sie Martha sterben sehen wollen oder nicht. Bei der Entscheidung soll eine TV-Show helfen die sieben Tage lang Marthas Leben auseinandernimmt und den Fall beleuchtet, jedoch hat dies keine Ähnlichkeit mit einem kritischen Verfahren, sondern soll lediglich Einschaltquoten bringen. Von Tag zu Tag werden die Zellen kleiner und Marthas Entschlossenheit schwindet, denn eigentlich verfolgt sie einen Plan. Ihre Freunde und sie wollen das Rechtssystem revolutionieren, aufzeigen wie grausam es ist und einen Wandel hervorrufen. Doch wird ihnen das gelingen? Oder wird Marthas Tod umsonst sein? Die Handlung beginnt mitten im Geschehen und der Leser wird somit ins kalte Wasser geschmissen, was die Spannung total anheizt. Die ersten 100 Seiten habe ich quasi inhaliert. Die Geschichte, der Schreibstil und die Figuren haben mich nicht nur fasziniert sondern auch wirklich begeistert. Vor allem die Idee die hinter der Geschichte steckt hat mich nicht aufhören lassen zu lesen. Der Schreistil der Autorin ist flüssig und gut zu lesen. Sie erzählt aus verschiedenen Perspektiven und schafft so ein umfassendes Gesamtbild der Situation. Ich konnte mich dadurch total gut in die Welt einfühlen und habe mich gleich „aufgenommen“ gefühlt. Auch die Schauplätze beschreibt sie wirklich gut, sodass ich mich immer direkt vor Ort stehen sah und den Charakteren dabei zuschaute, was sie taten. Die handelnden Personen sind wundervoll dargestellt und bleiben nicht nur ein Abziehbild ihrer Selbst sondern ihnen wir durch viele kleine Details Leben eingehaucht. Vor alle mit Martha konnte ich mich gut identifizieren, da ihr Erzählstrang aus der Ich-Perspektive geschildert wird und ihre Gefühle daher gut vermittelt werden. Die Spannung ist gerade zu Beginn des Buches enorm hoch. Dadurch, dass man direkt in die Handlung einsteigt und sich erst zurechtfinden muss, wird sie relativ lange auf einem hohen Leven gehalten. Dann jedoch flacht sie in der Mitte etwas ab und die Geschichte zieht sich. Die Verknüpfungen wurden mittlerweile verstanden und ich hatte relativ schnell eine Idee, was wirklich vor sich gehen könnte. Das hat mich jedoch nicht davon abgehalten weiterzulesen, denn ich musste unbedingt wissen wie es ausgeht und ob ich recht hatte. Kurz vor dem Schluss werden dann endlich alle Geheimnisse enthüllt und obwohl ich mit meinen Vermutungen richtig lag, endet das Buch anders, als ich erwartet hatte. Fazit: Tolle Handlung, tolle Figuren. Ein Buch, dass jeder gelesen haben sollte. Ich kann es kaum erwarten, wie es mit Martha weitergeht und freue mich sehr auf die Folgebände.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
ErschreckendeZukunftsversion
von katze267 am 08.09.2017

Die 16jährige Martha wird verhaftet. Sie hat einen Mord zugegeben und nicht irgendeinen Mord, sie gibt an den stadtbekannten Wohltäter Jackson Paige erschossen zu haben. Damit wird sie Teil des üblichen Strafverfahrens. Sieben Tage lang wird sie von einer Zelle in die nächste verlegt werden, neugierig von der... Die 16jährige Martha wird verhaftet. Sie hat einen Mord zugegeben und nicht irgendeinen Mord, sie gibt an den stadtbekannten Wohltäter Jackson Paige erschossen zu haben. Damit wird sie Teil des üblichen Strafverfahrens. Sieben Tage lang wird sie von einer Zelle in die nächste verlegt werden, neugierig von der Öffentlichkeit beobachtet bis sie am siebten Tag in der Todeszelle landet, Sieben Tage lang dürfen alle Bürger per Internet oder Telefonvoting über ihre Schuld abstimmen und damit letztendlich ihr Todesurteil fällen (oder sie eben freisprechen) Ein Gerichtsverfahren gibt es nicht, keine Staatsanwälte oder Verteidiger, die Öffentlichkeit ist der alleinige Richter. Doch ist dieses System gerecht oder begünstigt es unverhältnismäßig diejenigen, die viel Geld für das teure Voting aufbringen können? Martha stammt aus den „Kratzern“, einer sozial schwachen Gegend, Jackson Paige war sehr reich und ein beliebter Wohltäter. Marthas sieben Tage werden aus drei Perspektiven erzählt . Marthas Sicht der Dinge, die zudem Einblicke in die Vorgeschichte der Ereignisse gibt, die Sichtweise von Marthas psychologischer Betreuerin Eve, die Zweifel an Marthas Schuld hat und Nachforschungen anstellt und als dritter Blickwinkel dient die tägliche Show „Death is Justice“, die über die Zelleninsassen berichtet,wobei der Fokus natürlich auf Martha liegt. Es gibt vor-Ort-Reportagen, Einblicke in die Zelle(n) Interviews mit Freunden von Martha und Jackson im Studio und natürlich immer den aktuellen Stand der Abstimmung. Während in der Show nichts davon zu sehen ist, enthüllen Martha und Eve dem Leser Stück für Stück die Vorgeschichte der Ereignisse, doch auch Marthas Leiden in den Zellen wird ausdrucksstark beschrieben. Durch dieses allmähliche Herantasten an die Hintergründe entsteht ein kontinuierlicher Spannungsbogen. Besonders berührend sind dabei die sehr eindrucksvoll geschilderten Emotionen von Martha, sowohl was die vergangenen Ereignisse betrifft als auch ihr aktuelles Schicksal n den Zellen. Sehr erschreckend fand ich die Skriptartig ausgeführten täglichen „Death ist Justice“Shows, die an auch jetzt schon vorhandene Formate erinnern, bei denen zwar keine Todesurteile gefällt, aber doch durch Abstimmungen Menschen zu „Prüfungen“gevotet werden, zur Unterhaltung der Zuschauer und zum Leiden der Teilnehmer. Ein spannender Jugendroman mit einer erschreckenden Zukunftsversion, der ,zumindest bei mir, unter die Haut ging .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Marthas Widerstand - Kerry Drewery

Marthas Widerstand

von Kerry Drewery

(38)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,00
+
=
Rache und Rosenblüte - Renée Ahdieh

Rache und Rosenblüte

von Renée Ahdieh

(49)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,00
+
=

für

33,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

FAQ