Herrscherin der tausend Sonnen

(20)
Eine Prinzessin, so mutig wie Arya Stark

Prinzessin Rhee Ta'an beherrscht das Schwert meisterhaft und will nur eins: Rache. Nachdem ihre Familie ausgelöscht wurde, ist sie für den korrupten Kronregenten lediglich eine Marionette. Jetzt, mit fast 16, wird sie die Kaiserkrone tragen und hofft, endlich die Mörder ihrer Angehörigen zu bestrafen. Doch dann entkommt Rhee selbst nur knapp einem Anschlag und muss untertauchen. Zur gleichen Zeit verschwindet ihr vermeintlicher Mörder – Pilot Alyosha, eben noch galaktischer Superstar, nun von der Regierung gejagter Verbrecher. Aly und Rhee ahnen noch nicht, dass das Schicksal der ganzen Galaxie in ihren Händen liegt: Eine dunkle Macht droht ihre Welt in einen interplanetaren Krieg zu stürzen ...

Rezension
"Eine Welt, in der Hilfe von unerwarteter Seite kommt und über die man gerne mehr erfährt." Donaukurier-Extra
Portrait
Rhoda Belleza wuchs in Los Angeles auf, wo sie viel X-Files-Fanfiction schrieb und haufenweise Avocados vertilgte. Sie arbeitet als Lektorin für Kinder- und Jugendbücher in einem Verlag. Wenn sie nicht schreibt, guckt sie leidenschaftlich Nail-Art-Tutorials und Kung-Fu-Filme oder näht alles Mögliche zusammen, um es hinterher als Kleidung auszugeben. Wenn sie hingegen schreibt, dann in ihrem sonnigen Apartment in Brooklyn, das vollgestopft ist mit zu vielen Fahrrädern und Schuhen. Herrscherin der tausend Sonnen ist ihr Debüt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 30.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16470-9
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 21,6/13,4/3,8 cm
Gewicht 538 g
Originaltitel Dominion, Empress of a Thousand Skies
Abbildungen 1 schwarzweisse Abbildungen
Übersetzer Michaela Link
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Snow. Die Prophezeiung von Feuer und Eis
    von Danielle Paige
    (38)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • Sinabell. Zeit der Magie
    von Jennifer Alice Jager
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt
    von Amy Tintera
    (31)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,00
  • Die Abenteuer des Apollo 1: Das verborgene Orakel
    von Rick Riordan
    (70)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • Göttlich- 3 Bände im Schuber
    von Josephine Angelini
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    26,99
  • Feuer im Blut
    von Boris Koch
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • Die Pan-Trilogie: Band 1-3 im Schuber
    von Sandra Regnier
    (75)
    Buch (Taschenbuch)
    19,99
  • Spirit Lake
    von Christopher Ross
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • Das göttliche Mädchen
    von Aimée Carter
    (46)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • JACKABY - Die verschwundenen Knochen
    von William Ritter
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Herrscherin der tausend Sonnen

Herrscherin der tausend Sonnen

von Rhoda Belleza
(20)
Buch (Paperback)
14,99
+
=
Nalia, Tochter der Elemente 01 - Der Jadedolch

Nalia, Tochter der Elemente 01 - Der Jadedolch

von Heather Demetrios
(46)
Buch (Taschenbuch)
10,95
+
=

für

25,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32106978
    Vollendet
    Vollendet
    von Neal Shusterman
    (52)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 32551789
    Godspeed - Die Reise beginnt
    Godspeed - Die Reise beginnt
    von Beth Revis
    (42)
    eBook
    9,99
  • 44417511
    Mondprinzessin
    Mondprinzessin
    von Ava Reed
    (64)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 46999117
    Zodiac
    Zodiac
    von Romina Russell
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 47938256
    Vom Zorn geküsst / Diabolic Bd. 1
    Vom Zorn geküsst / Diabolic Bd. 1
    von S. J. Kincaid
    (65)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 56051433
    Illuminae. Die Illuminae-Akten_01
    Illuminae. Die Illuminae-Akten_01
    von Amie Kaufman
    (53)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 58104021
    Infiziert (Bd.1)
    Infiziert (Bd.1)
    von Teri Terry
    (33)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 63890428
    Scythe – Die Hüter des Todes
    Scythe – Die Hüter des Todes
    von Neal Shusterman
    (142)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
2
5
9
4
0

Science-Fiction, die nicht gänzlich überzeugen konnte
von Ann-Sophie Schnitzler am 05.04.2018

Cover: Das Cover finde ich für einen Science-Fiction-Roman sehr passend, denn es hat mich sofort neugierig auf die Geschichte gemacht. Für mich passt es perfekt zur Geschichte, auch wenn es cool gewesen wäre, wenn die Frau nicht so künstlich im Gesamtbild wirken würde. Inhalt: Die Grundidee des Buches fand ich sehr interessant,... Cover: Das Cover finde ich für einen Science-Fiction-Roman sehr passend, denn es hat mich sofort neugierig auf die Geschichte gemacht. Für mich passt es perfekt zur Geschichte, auch wenn es cool gewesen wäre, wenn die Frau nicht so künstlich im Gesamtbild wirken würde. Inhalt: Die Grundidee des Buches fand ich sehr interessant, weswegen mir vor allem der Anfang der Geschichte sehr gefiel. Es machte mir Spaß. die beiden Handlungsstränge zu verfolgen und ich empfand die Geschehnisse grundlegend als recht spannend. Dennoch konnte mich die Geschichte nicht gänzlich überzeugen. Zwischendurch kamen mir manche Szenen etwas langatmig vor und ich fand vor allem den Handlungsstrang um Alyosha manchmal etwas nichtssagend. Zum Ende hin wurde es jedoch besser und ich mochte die Geschichte immer mehr, muss ich sagen. Eine große Schwäche ist für mich jedoch, dass beide Handlugnsstränge das gesamte Buch über nicht zusammengeführt werden, sondern nur zart aneinander geraten. Am Ende wird zwar die Verbindung mehr oder weniger offenbart, doch das hat es für mich nicht mehr rausgerissen. Mir kam inhaltlich einfach zu wenig, auch wenn ich die gesamte Handlung ansonsten nicht schecht finde. Charaktere: Auch die Charaktere der Geschichte sehe ich zwiegespalten. Auf der einen Seite fand ich sie alle recht interessant, vor allem die Protagonisten Rhia und Aly, deren Persönlichkeit ich eigentlich ganz liebgewonnen habe. Probleme hatte ich lediglich damit, dass mir die Charaktere sehr flach erschienen. Ich mochte grundsätzlich ihre Charakterzüge, aber so richtig eine Bindung konnte ich zu ihnen nicht aufbauen, was vielleicht auch an den häufigen Wechseln lag. Auch mit den Nebenfiguren erging es mir so, denn es wird eine Vielzahl eingeführt und zu allen erfährt man so ein kleines bisschen. Das führte leider dazu, dass ich nciht nur von den Begriffen zur Welt überfordert war, sondern manchmal auch durch die Figuren. Schreibstil: Stilistisch ließ sich die Geschcihte prinzipielll gut lesen. Ich konnte mir alles gut vorstellen, dem Geschehen gut folgen und kam mit dem Lesen sehr schnell voran. Auch die Perspektivenwechsel zwischen Rhia und Aly gefielen mir prinzipiell ganz gut. Probleme hatte ich mit der Vielzahl an Begriffen für die Planeten, Raumschiffe und die Völker. Ich kam das ganze Buch über nicht rein und war die gesamte Zeit verwirrt von der Vielzahl an Begriffen. Das fand ich sehr schade, weil dadurch das Buch für mich etwas fad wurde. Fazit: Für mich war es eine schwierige Geschichte. Auf der einen Seite war es spannend und ließ sich sehr gut lesen, aber es waren Klenigkeiten, die mir den Lesespaß etwas genommen haben. Es war mir etwas zu kompliziert und die Charaktere konnten mich nicht so recht überzeugen, weswegen ich nur teilweise eine Empfehlung aussprechen kann.

Nichts für mich
von Faltine am 29.03.2018

Meine Meinung: Das Cover finde ich ganz nett, es wäre mir jedoch ohne die vielen guten Rezensionen nicht aufgefallen. Die Kapitel haben eine gute Länge ? es gibt zwei Handlungsstränge die jeweils von Rhee und Aly erzählt werden. Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen, nicht so toll fand ich, dass... Meine Meinung: Das Cover finde ich ganz nett, es wäre mir jedoch ohne die vielen guten Rezensionen nicht aufgefallen. Die Kapitel haben eine gute Länge ? es gibt zwei Handlungsstränge die jeweils von Rhee und Aly erzählt werden. Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen, nicht so toll fand ich, dass ich direkt in die Handlung hineingeworfen wurde. Dadurch, dass es sich hier um eine so komplexe Welt handelt, hätte ich mir eine kleine Einleitung gewünscht. Durch die vielen guten Meinungen hatte ich auch einiges von der Story erwartet, doch ich wurde ziemlich enttäuscht. So komplex die Story auch ist, der Tiefgang fehlte mir leider völlig. Auch die Charaktere versprachen sehr viel mit ihren Hintergrundgeschichten, doch auch hier fehlte mir wieder der Tiefgang. Ich konnte überhaupt keine Verbindung zu den Figuren aufbauen. Auch das Ende fand ich mehr als vorhersehbar. Alles in allem war dieses Buch für mich leider ein totaler Fehlgriff, weshalb ich die Reihe nicht weiter verfolgen werde.

Absolut nicht mein Fall
von einer Kundin/einem Kunden aus Wertingen am 13.03.2018

Die Charaktere: Rhee: Für mich persönlich war sie stark geprägt davon ihre Familie zu rächen. Anfangs waren all ihre Handlung hiervon geleitet und verfolgten kein anderes Ziel als Rache. Sie ist zeitweise so geblendet von ihrer selbstauferlegten Mission, dass sie die wahre Gefahr um sie herum gar nicht wahrnehmen kann.... Die Charaktere: Rhee: Für mich persönlich war sie stark geprägt davon ihre Familie zu rächen. Anfangs waren all ihre Handlung hiervon geleitet und verfolgten kein anderes Ziel als Rache. Sie ist zeitweise so geblendet von ihrer selbstauferlegten Mission, dass sie die wahre Gefahr um sie herum gar nicht wahrnehmen kann. Meiner Meinung nach erst viel zu spät, bemerkte sie selbstständig, dass das Leben nicht nur daraus besteht und überdachte viele ihrer vorherigen Vorgehensweisen, teilweise auch mit sehr schlechtem Gewissen. Aly: An sich ist Aly ein guter Mensch, der zur Darstellung in der Öffentlichkeit missbraucht wurde. Leider identifiziert er sich selbst auch zu oft als bloßes Darstellungsobjekt, obwohl er doch so viel mehr ist. Natürlich hat auch er seine Schwächen und hat falsch gehandelt, doch man konnte seine Bewegungsgründe verstehen. Schreibstil: Erzählt wird die Geschichte in der Er-/Sie-Perspektive abwechselnd aus Rhees und Alys Sicht. Oft wirkte der Schreibstil recht neutral und sachlich, daher leider auch nicht immer sehr mitreißend. Obwohl die Story an sich spannend war, kam dies über den Schreibstil eher schlecht als recht rüber. Es konnte mich einfach nicht so richtig packen, egal wie sehr ich es auch versuchte. Meine Meinung: An sich mag ich Sci-Fi Bücher wirklich sehr gerne und habe Spaß daran sie zu lesen. Leider nicht so bei diesem Buch. Zunächst kam es mir fast so vor, als würde ich zwei verschiedene Geschichten lesen. Es gab kaum Überschneidungen zwischen den Kapiteln von Rhee und Aly. Die einzige wirkliche Gemeinsamkeit war die selbe Galaxie. Natürlich gab es Berührungspunkte, aber dafür, dass es sich hierbei um die zwei Protagonisten handelt, hätte ich mir eindeutig mehr "Zweisamkeit" gewünscht. Ich erwarte nicht zwingend eine Liebesgeschichte, aber es wäre schön gewesen, wenn sie sich wenigstens gekannt hätten und Freunde geworden wären. Und auch wenn ich nicht zwingend eine Liebesgeschichte lesen muss, hätte ich sie mir doch irgendwie gewünscht. Denn diese hätte mir das Buch wenigstens ein wenig ansprechender gemacht, wenn ich mit den Liebenden mitfiebern hätte können. Zu guter Letzt konnte ich mich einfach nicht mir Rhee identifizieren. Meist war ihr Verhalten und ihre Denkweise einfach nur nervig für mich und ich war froh, wenn ich wieder in einem von Alys Kapiteln weiterlesen konnte. Aber es gab auch ein paar gute Punkte. Ich finde beispielsweise diese Sci-Fi Welt wurde gut erklärt und man konnte sich gut darin zurechtfinden, gerade weil es auch eine kleine Legende gab, in welcher man die wichtigsten Aspekte noch einmal nachlesen konnte, falls man doch etwas verwirrt ist. Folglich habe ich mich leider eher durch dieses Buch durchgequält, als dass ich es wirklich genießen konnte. Für einen wasch echten Sci-Fi Fan wäre dieses Buch wahrscheinlich eher etwas gewesen. Da ich aber leider eher ein Jugendbuchfan bin und daher gerne auch eine kleine Liebelei in meinen Büchern habe, hat mir hier das gewisse Etwas gefehlt.



FAQ