Warenkorb

We Will Fall

Eine Liebesgeschichte

Tragisch, herzzerreißend, markerschütternd – diese Liebesgeschichte ist größer als das Leben!

Die sechzehnjährige Izzy ist nicht gerade begeistert, als sie mit ihren Eltern von Manhattan nach Brooklyn ziehen muss. Wie soll sie hier Freunde finden? Alle Leute in ihrem Alter sind mit ihren Machtspielchen beschäftigt, in ihrer Hackordnung gibt es keinen Platz für Neue.
Doch dann begegnet Izzy Tristan, dessen Cousin Marcus der Boss im Block ist. Izzy und Tristan verlieben sich auf den ersten Blick ineinander. Niemand ahnt, dass die beiden sich heimlich treffen, schon gar nicht Tristans Cousin. Doch als Marcus ausgerechnet Izzy als seine neue Freundin herauspickt, nimmt die Tragödie ihren Lauf.

»Es gibt Momente, in denen die Zeit stehenbleibt. Plötzlich weißt du, dass vor dir jemand steht, der auf irgendeine Weise Teil deiner Zukunft sein wird. Als ich Tristan zum ersten Mal sah, war das so ein Moment. Wir sahen uns an, und alles war klar. Ich wusste, dass ich mir jedes Detail seines Gesichts genau einprägen musste, damit ich mich später an alles erinnern könnte.«
In einer idealen Welt könnten Izzy und Tristan das absolute Traumpaar sein und beweisen, dass Liebe alle Gräben überwindet. Doch diese Welt ist nicht ideal.

Für Fans von »Eleanor & Park« und Angie Thomas.
Portrait

Shannon Dunlap hat an der New York University studiert und lebt mit ihrer Familie in Brooklyn. »We will fall. Eine Liebesgeschichte« ist ihr Debüt.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 23.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-5601-5
Verlag Fischer Sauerländer
Maße (L/B/H) 21,8/15,2/3,5 cm
Gewicht 579 g
Originaltitel Izzy and Tristan
Abbildungen 3 schwarzweisse -Abbildungen
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Henriette Zeltner
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,00
17,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
5
10
3
0
0

we will fall
von einer Kundin/einem Kunden aus Wünnewil am 17.11.2019

Als Izzy und Tristan sich das erste Mal begegnen, ist wahrscheinlich allen außer ihnen selbst klar, dass ihre Geschichte nicht gut ausgehen kann. Zu verschieden sind sie: die weiße Professorentochter und der Schwarze aus dem Ghetto. Niemand ahnt, dass die beiden sich heimlich treffen, schon gar nicht Marcus, Tristans Cousin. Mar... Als Izzy und Tristan sich das erste Mal begegnen, ist wahrscheinlich allen außer ihnen selbst klar, dass ihre Geschichte nicht gut ausgehen kann. Zu verschieden sind sie: die weiße Professorentochter und der Schwarze aus dem Ghetto. Niemand ahnt, dass die beiden sich heimlich treffen, schon gar nicht Marcus, Tristans Cousin. Marcus ist in undurchsichtige Geschäfte verstrickt – und Tristan schuldet ihm alles. Als Marcus sich ausgerechnet Izzy herauspickt, um mit ihr seinen größten Feind zu provozieren, wird es gefährlich. Und so nimmt die Tragödie ihren Lauf – tragisch, herzzerreißend, größer als das Leben! Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen. Das Buch rast nur so an mir vorbei. Es wird aus der Sicht von Izzy, Tristan und auch Brianna erzählt, so werden mehrere Perspektive beleuchtet und das Buch erhält mehr Tiefe. Teilweise gibt es Schreibfehler, die den Lesefluss etwas aufhalten, dies ist aber meist nicht weiter schlimm. Durch die Ich-Perspektive bekommt man die Gedanken und Gefühle der einzelnen Personen sehr gut mit, was mich von Anfang an mit allen dreien mitfiebern lässt. Die Liebe zwischen Izzy und Tristan ist sehr gut beschrieben, vom ersten Moment spürt man die Verbindung zwischen den beiden. Der Mittelteil streckt sich meiner Meinung nach etwas zu sehr in die Länge, ohne dass wirklich etwas passiert, alles in allem ist es aber eine sehr gelungene Liebesgeschichte.

eine sehr schöne Liebesgeschichte, leider aber mit kleinen Schwächen
von Manja Teichner aus Krefeld am 16.11.2019

Meine Meinung Von Shannon Dunlap hatte ich bisher noch keinen Roman gelesen. Jetzt stand mit „We Will Fall: Eine Liebesgeschichte“ mein erstes Buch von ihr auf meinem Leseplan und entsprechend war ich total gespannt darauf. Das Cover gefiel mir wirklich sehr gut und der Klappentext versprach mir richtig schöne aber auch sehr e... Meine Meinung Von Shannon Dunlap hatte ich bisher noch keinen Roman gelesen. Jetzt stand mit „We Will Fall: Eine Liebesgeschichte“ mein erstes Buch von ihr auf meinem Leseplan und entsprechend war ich total gespannt darauf. Das Cover gefiel mir wirklich sehr gut und der Klappentext versprach mir richtig schöne aber auch sehr emotionale Lesestunden. Kaum hielt ich das Buch in den Händen ging es auch schon los. Die hier auftauchenden Charaktere hat die Autorin wunderbar gezeichnet und in die Geschichte integriert. Ich konnte sie mir alle gut vorstellen und die Handlungen auch verstehen. Die Protagonisten Izzy und Tristan sind sehr unterschiedlich dargestellt. Beide haben Ecken und Kanten, wirklich auf mich realistisch. Izzy mochte ich sehr gerne. Als Leser begleitet man sie hier dabei wie sie sich in einer neuen Schule und somit auch in einer neuen Umgebung zurecht finden muss. Sie hat eher eine zurückhaltende Art. Tristan befindet sich ebenso in diesem Umfeld. Auch ihn habe ich sehr lieb gewonnen. Er kommt eher still rüber, ist intelligent und er hat eine Leidenschaft, das Schachspielen. Auch die Nebenfiguren dieses Romans hier sind gelungen. Man lernt hier beispielsweise Izzys Eltern und ihren Bruder kennen oder auch Tristans Cousin, der dessen Leidenschaft geschickt für sich zu nutzen weiß. Jeder dieser Charaktere fügt sich sehr gut ins Geschehen ein, die Mischung ist in meinen Augen sehr gut gelungen. Vom Schreibstil der Autorin ist soweit wirklich angenehm zu lesen. Man kommt als Leser flüssig und sehr gut ins Geschehen hinein und kann dann auch ohne Probleme folgen. Geschildert wird das Geschehen aus insgesamt 3 verschiedenen Sichtweisen. Für alle hat die Autorin die Ich-Perspektive verwendet. Dadurch bekommt das Geschehen eine schöne Tiefe und man bekommt als Leser einen sehr guten Überblick über alles. Die Handlung selbst hat mir gerade zu Anfang auch richtig gut gefallen. Ich war schnell im Geschehen drin und meine Erwartungen stiegen so auch an. Leider lässt das Geschehen im Mittelteil etwas nach, es zieht sich hier doch ziemlich. Trotzdem aber liest es sich weiterhin sehr gut. Und man kann gut Parallelen zum realen Leben ziehen, denn auch hier ist nicht jeder Tag wie der andere. Mal passiert viel, mal ist es ruhiger. Das kann man 1:1 auf die Handlung hier übertragen. Je weiter ich aber vorankam, desto mehr konnte mich die Geschichte dann wieder packen. Es taucht dann eine Wendung auf, ein Knall, der alles über den Haufen wirft. Die Autorin hat hier verschiedene Themen eingearbeitet. So dreht sich alles um Freundschaft, die Familie und auch die Liebe. Weiterhin tauchen Geheimnisse auf, die Antworten bedürfen, es gibt Hassmomente genauso wie es schöne Zeiten gibt. Die Grundstimmung ist hier doch ziemlich düster und melancholisch gehalten. Sie ist passend, auch wenn es manches Mal ein wenig viel war. Das Ende kam mir persönlich ein wenig zu schnell. Es wirkte irgendwie auch zu schnell abgehandelt, mir hat hier etwas gefehlt. Außerdem habe ich noch ein paar Fragen, auf die ich doch gerne eine Antwort hätte. Es ist traurig und lässt den Leser doch auch ziemlich fertig zurück. Fazit Kurz gesagt ist „We Will Fall: Eine Liebesgeschichte“ von Shannon Dunlop ein Roman, der mich gut für sich gewinnen konnte aber gleichzeitig auch ein paar Schwächen hat. Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein angenehm zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional und von den eingearbeiteten Themen her als gute Mischung empfunden habe, deren Mittelteil und das Ende mir aber nicht ganz so gefallen haben, haben mir dennoch sehr schöne Lesestunden beschert. Durchaus lesenswert!

Eine wunderbare Neuauflage von Tristan und Isolde
von einer Kundin/einem Kunden aus Hohenberg am 12.11.2019

Inhalt: Als Izzy und Tristan sich das erste Mal begegnen, ist wahrscheinlich allen außer ihnen selbst klar, dass ihre Geschichte nicht gut ausgehen kann. Zu verschieden sind sie: die weiße Professorentochter und der Schwarze aus dem Ghetto. Niemand ahnt, dass die beiden sich heimlich treffen, schon gar nicht Marcus, Tristans Co... Inhalt: Als Izzy und Tristan sich das erste Mal begegnen, ist wahrscheinlich allen außer ihnen selbst klar, dass ihre Geschichte nicht gut ausgehen kann. Zu verschieden sind sie: die weiße Professorentochter und der Schwarze aus dem Ghetto. Niemand ahnt, dass die beiden sich heimlich treffen, schon gar nicht Marcus, Tristans Cousin. Marcus ist in undurchsichtige Geschäfte verstrickt – und Tristan schuldet ihm alles. Als Marcus sich ausgerechnet Izzy herauspickt, um mit ihr seinen größten Feind zu provozieren, wird es gefährlich. Und so nimmt die Tragödie ihren Lauf – tragisch, herzzerreißend, größer als das Leben! Meine Meinung: Das Cover gefällt mir gut, auch wenn es nicht auffällig oder ein Blickfang ist. Aber vor allem der Klappentext hat mein Interesse geweckt. Der Schreibstil ist fehlerfrei, spannend und sehr bildhaft. Man kann sich problemlos in alle Situationen und Orte reinversetzen. Nicht nur die Hauptfiguren sondern auch alle Nebencharaktere sind super durchdacht und runden die Geschichte ab. Der ungefähre Handlungsstrang war natürlich schon vorgegeben. Meine Erwartungen wurden auf jeden Fall übertroffen. Absolute Leseempfehlung an alle Roman- und Liebesgeschichten Fans auch wenn ich mir das Ende ein klein wenig anders gewünscht hätte, aber findet es selbst heraus.


FAQ