Warenkorb
 

Ultramarin

Band 3

Aquamarin-Trilogie (Meermädchen-Saga) Band 3


Ein erschütterndes Zukunftsszenario von Bestseller-Autor Andreas Eschbach. Und ein Meermädchen, das für das Überleben der Menschheit an ihre Grenzen geht.



2152: In den Tiefen der Weltmeere braut sich eine große Gefahr zusammen. Denn nach Jahrzehnten der Genforschung sind die Submarines, die Wassermenschen, nun bereit, für die Alleinherrschaft über ihren Lebensraum zum Äußersten zu gehen und gegen die Menschen zu kämpfen…

Saha, halb Meermädchen, halb Mensch, weiß, sie hat keine Wahl: Sie muss ihr Schicksal annehmen und als Mittlerin zwischen Wasser- und Luftmenschen den großen Krieg verhindern. An Bord der Segeljacht „Ultramarin“ beginnt ein rasanter Wettlauf gegen die Zeit. Ein Wettlauf, der nicht nur beide Völker, sondern auch die ganze Welt in den Abgrund reißen könnte!

Mit seinen Erwachsenenromanen ist Andreas Eschbach neben Frank Schätzing und Sebastian Fitzek einer der erfolgreichsten deutschen Belletristikautoren. Zuletzt erschien sein brisanter Roman „NSA“, der einen großen Erfolg verzeichnen konnte.

 

„Ein großes Lesevergnügen!“ - Die Rheinpfalz

„Andreas Eschbach legt erneut einen spannenden Thriller vor, der jugendliche und erwachsene Leser nicht aus der Lektüre entlässt, bevor die letzte Zeile gelesen ist.“ - BuchMarkt

„Andreas Eschbach kreiert eine pralle, fantasievolle und zugleich gesellschaftskritische Welt für Jung und Alt.“ - Kölner Stadtanzeiger

 

Die „Meermädchen-Saga“ im Arena Verlag:

Aquamarin (Band 1)

Submarin (Band 2)

Ultramarin (Band 3)

Portrait
Andreas Eschbach wurde 1959 geboren und schreibt seit seinem 12. Lebensjahr. Nach dem Abitur studierte er in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik und arbeitete zunächst als Softwareentwickler, bevor er sich ausschließlich dem Schreiben widmete. Bekannt wurde er durch den Thriller „Das Jesus Video“, der monatelang auf den Bestsellerlisten stand und erfolgreich verfilmt wurde. Im Sommer 1994 erhielt Andreas Eschbach ein Stipendium der Arno-Schmidt-Stiftung „für schriftstellerisch hochbegabten Nachwuchs“. Im Frühjahr 1995 erschien der erste Erwachsenen-Roman, der auf Anhieb den Literaturpreis des Science Fiction Clubs Deutschland gewann. Alle weiteren Romane wurden ebenfalls mit mindestens einem Preis ausgezeichnet! Seit Mitte 1996 ist Andreas Eschbach als freier Schriftsteller tätig und lebt heute in der Bretagne.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 432
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 29.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-60389-6
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 21,6/15,9/4,8 cm
Gewicht 775 g
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Jetzt schon ab 3.000 anstatt 7.500 Meilen Prämien einlösen



Weitere Bände von Aquamarin-Trilogie (Meermädchen-Saga)

  • Band 1

    120646922
    Aquamarin
    von Andreas Eschbach
    Buch
    12,99
  • Band 2

    64507021
    Submarin
    von Andreas Eschbach
    Hörbuch
    24,99
  • Band 3

    142781875
    Ultramarin
    von Andreas Eschbach
    (1)
    Buch
    18,00
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Ei schöner Abschluss
von Sabine Papesch am 29.08.2019

Meine Meinung Es ist das erste Mal, dass ich einen Erscheintermin verpasse von einem Buch, auf das ich mich schon lange freue. Aber irgendwie habe ich es nicht mitbekommen. Aber dafür war die Freue umso größer, als ich gesehen habe, dass das Buch schon erhältlich ist. Ich habe die ersten Teile schon vor Jahren gelesen und bin ... Meine Meinung Es ist das erste Mal, dass ich einen Erscheintermin verpasse von einem Buch, auf das ich mich schon lange freue. Aber irgendwie habe ich es nicht mitbekommen. Aber dafür war die Freue umso größer, als ich gesehen habe, dass das Buch schon erhältlich ist. Ich habe die ersten Teile schon vor Jahren gelesen und bin wirklich begeistert von der Trilogie. Der Autor hat einen guten, flüssigen Schreibstil. Ich konnte mich sehr gut in die Handlung hinein zu versetzen, das bei diesem Genre sehr wichtig ist, finde ich. Die Charaktere habe ich sofort ins Herz geschlossen, auch wenn die Namen etwas gewöhnungsbedürftig sind. Saha ist endlich in ihrer Rolle angekommen, kann überhaupt nicht nein sagen und ist teilweise etwas leichtgläubig. Sechs-Finger, auch Leon genannt ist ein Halbwesen aus Submarin und Mensch, genau wie Saha. Nur er kann nicht so wie Saha beliebig zwischen Luft und Wasser wechseln. Man merkt, egal wie sehr er sich bemüht, er gehört ins Meer, auch wenn das Land viele Vorteile hat. Die Handlung selbst finde ich wirklich toll. Der ganze Roman spielt nicht nur in der Zukunft, die Welt sieht außerdem ganz anders aus und so viel Fantasie und Vorstellungskraft zu besitzen, diese Welt zu erschaffen, hat großen Respekt verdient. Ich war sofort in der Handlung drinnen und der Anfang war sehr gut. Generell ist das gesamte Buch sehr gut strukturiert und gut geplant. Ich finde es toll, dass der Autor in den Dialigen die wichtigsten Handlungen aus den letzten beiden Teilen einbaut, um die Erinnerungen der Leser aufzufrischen. Im Gegensatz zu den Büchern, die sich in ein paar Monaten abspielen, liegen die Bücher mit dem erscheinen weiter auseinander. So wie bei mir zum Beispiel, sind es schon wieder 2 Jahre her, als ich den zweiten Teil und fast 3 Jahren her, als ich den ersten Teil gelesen habe und da hat man schon einiges vergessen. In diesem Teil kommt auch endlich die Liebesbeziehung zwischen Saha und Sechs Finger richtig ins Laufen. Man merkt, wie sehr sie sich lieben, aber auch unterscheiden. Und diese Unterschiede brodeln sich zu einem Unwetter zusammen und man merkt, dass es zu Problemen führen wird. Sechs Finger macht sich auch mehr Sorgen um Saha, als Saha selbst. Sie ist sehr leicht gläubig und riskiert alles, um ihren Vater endlich zu finden. Das Ende fand ich etwas abrupt und verdammt abgekürzt... ACHTUNG SPOILER: Wie Sechs Finger Saha endlich findet, nachdem sie gefangen genommen wurde, gibt es einfach einen Cut... Für mich die emotionalste und wichtigste Stelle im Buch und dann sowas. Und generell sind die letzten Seiten verdammt offen gelassen und man kann sich ein Ende eigentlich selbst dazu denken. So als ob es noch einen vierten Teil geben würde... Aber soweit ich weiß, ist keiner geplant und deswegen finde ich es sehr schade, so eine tolle Reihe mit so einem Ende zu hinterlassen... Cover Ich finde das Cover wirklich sehr schön und passt sehr gut zur Reihe. Fazit Das Buch eigene sich perfekt für den Sommer. Sonne, Meer und Meerwesen perfekt kombiniert. Ich habe das Buch wirklich gern gelesen, es ist tiefgründig, nicht langatmig und wirklich toll.


FAQ