Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Thalamus

Eine abgelegene Rehaklinik ist Schauplatz des neuesten Thrillers von Bestseller-Autorin Ursula Poznanski. Diesmal denkt die ehemalige Medizinjournalistin Chancen und Gefahren der modernen Hirnforschung konsequent weiter und trifft wieder einmal einen Nerv – buchstäblich!

Ein schwerer Motorradunfall katapultiert den siebzehnjährigen Timo aus seinem normalen Leben und fesselt ihn für Monate ans Krankenbett. Auf dem Markwaldhof, einem Rehabilitationszentrum, soll er sich von seinen Knochenbrüchen und dem Schädelhirntrauma erholen. Aber schnell stellt Timo fest, dass sich merkwürdige Dinge im Haus abspielen: Der Junge, mit dem er sich das Zimmer teilt, gilt als Wachkomapatient und hoffnungsloser Fall, doch nachts läuft er herum, spricht – und droht Timo damit, ihn zu töten, falls er anderen davon erzählt.

Eine Sorge, die unbegründet ist, denn Timos Sprachzentrum ist schwer beeinträchtigt, seine Feinmotorik erlaubt ihm noch nicht niederzuschreiben, was er erlebt. Und allmählich entdeckt er an sich selbst Fähigkeiten, die neu sind. Er kann Dinge, die er nicht können dürfte. Weiß von Sachen, die er nicht wissen sollte … 
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 13.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-8614-3
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 20,9/13,8/4,1 cm
Gewicht 594 g
Verkaufsrang 3678
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
16,95
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln**



Kundenbewertungen

Durchschnitt
53 Bewertungen
Übersicht
36
10
6
1
0

Konnte mich leider nicht ganz mitreissen
von einer Kundin/einem Kunden aus Luterbach am 17.02.2020

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut weil ich Poznanski echt gern lese. Das Buch wurde auch sehr hoch gelobt. Leider bin ich ziemlich enttäuscht. Die Story ist eine geniale Idee die aber meiner Meinung nach nur mässig umgesetzt wurde. Timo als Protagonist war sehr sympathisch. Auch die Tatsache das er nicht sprechen k... Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut weil ich Poznanski echt gern lese. Das Buch wurde auch sehr hoch gelobt. Leider bin ich ziemlich enttäuscht. Die Story ist eine geniale Idee die aber meiner Meinung nach nur mässig umgesetzt wurde. Timo als Protagonist war sehr sympathisch. Auch die Tatsache das er nicht sprechen konnte fand ich genial gemacht. Das wurde sehr gut ungesetzt und habe ich auch so noch nie gelesen. Jetzt kommen wir aber zu den Kritikpunkten. Die Geschichte fand ich leider nicht so spannend. Die Idee ist zwar interessant aber ich habe da definitiv mehr erwartet. Mehr Spannung. Auf der einen Seite wollte man wissen wie es weitergeht aber auf der anderen Seite wollte ich es auch nicht wissen. Ich habe das Buch zusammen mit jemand anderem gelesen die es auch so sieht. Es war nichts das mich geflahst hat oder mitreissen konnte. Den Hype um das Buch kann ich leider nicht ganz nachvollziehen. Da gibt es bessere von ihr. Das Ende war ein schöner Abschluss und die Auflösung was da los ist war recht abgefahren. Aber es war alles logisch und nachvollziehbar. Fazit: Ein Buch das mich leider nicht gsnz mitreissen oder begeistern konnte. Aber weil die Story cool und genial ist und ich doch einigermassen unterhalten wurde, gebe ich dem Buch 3,5/5 Sternen.

So spannend!
von Ramona Nicklaus am 13.02.2020

Kurzbeschreibung: Ein schwerer Motorradunfall katapultiert den siebzehnjährigen Timo aus seinem normalen Leben und fesselt ihn für Monate ans Krankenbett. Auf dem Markwaldhof, einem Rehabilitationszentrum, soll er sich von seinen Knochenbrüchen und dem Schädelhirntrauma erholen. Aber schnell stellt Timo fest, dass sich merkwürd... Kurzbeschreibung: Ein schwerer Motorradunfall katapultiert den siebzehnjährigen Timo aus seinem normalen Leben und fesselt ihn für Monate ans Krankenbett. Auf dem Markwaldhof, einem Rehabilitationszentrum, soll er sich von seinen Knochenbrüchen und dem Schädelhirntrauma erholen. Aber schnell stellt Timo fest, dass sich merkwürdige Dinge im Haus abspielen: Der Junge, mit dem er sich das Zimmer teilt, gilt als Wachkomapatient und hoffnungsloser Fall, doch nachts läuft er herum, spricht – und droht Timo damit, ihn zu töten, falls er anderen davon erzählt. Eine Sorge, die unbegründet ist, denn Timos Sprachzentrum ist schwer beeinträchtigt, seine Feinmotorik erlaubt ihm noch nicht niederzuschreiben, was er erlebt. Und allmählich entdeckt er an sich selbst Fähigkeiten, die neu sind. Er kann Dinge, die er nicht können dürfte. Weiß von Sachen, die er nicht wissen sollte … So spannend! Ich bin ein Fan von Ursula Poznanski, seit mir mein Bruder vor Jahren Erebos kurz nach Erscheinen geschenkt hat. Ich meine, das war 2010. Überlegt mal, wie lange das schon her ist… Das ist schon ewig her und ich finde es immer wieder spannend, wie sehr die Autorin sich seither entwickelt hat. Was für Projekte hinzugekommen sind und wie viele Bücher ich von ihr schon im Regal zu stehen habe. Ursula Poznanski steht für Überraschungen und gnadenlose Spannung. Solche, bei denen man vor Aufregung an den Fingernägeln kauen möchte. Auch bei Thalamus bin ich atemlos durch die Seiten geflogen. Die Zeit verging viel zu schnell, möchte ich meinen. Aber ich wollte immer dringender wissen, was denn nun eigentlich die Lösung ist, worin hier die Idee liegt. Deshalb konnte ich nicht loslassen. Es fiel mir so unglaublich schwer, das Buch zur Seite zu legen, das glaubt ihr kaum. Mich faszinieren ja diese Themen, die irgendwie einerseits total abwegig erscheinen, andererseits aber auch wieder nicht. Wenn ihr Thalamus gelesen habt, dann werdet ihr wissen, was ich meine. Ich kann hier schlecht spoilern… Lest Thalamus! Es hat mich komplett überzeugt.

Weiterer gelungener Roman von Ursula Poznanski
von einer Kundin/einem Kunden aus Reinach BL am 01.01.2020

"Thalamus" konnte mich - wie die anderen Jugendromane von Poznanski - überzeugen. Wie immer fand ich ihre Idee unglaublich interessant: Technologie und Medizin auf dem aktuellsten Stand der Zeit, vermischt mit etwas Autoren-Fantasie, bzw. Science-Fiction. Die Geschichte nahm kontinuierlich an Fahrt auf und war besonders im let... "Thalamus" konnte mich - wie die anderen Jugendromane von Poznanski - überzeugen. Wie immer fand ich ihre Idee unglaublich interessant: Technologie und Medizin auf dem aktuellsten Stand der Zeit, vermischt mit etwas Autoren-Fantasie, bzw. Science-Fiction. Die Geschichte nahm kontinuierlich an Fahrt auf und war besonders im letzten Drittel sehr spannend. Dass das Tempo im ersten Teil etwas langsamer ist, hat mich nicht gestört. Im Gegenteil, nach dem schweren Unfall des Protagonisten Timo Römer ist es logisch, dass er sich erst im Leben auf dem Markwaldhof zurechtfinden muss - bei diesem Prozess begleitet man ihn als Leser. Langweilig ist es aber trotzdem nicht, da schon zu Beginn des Buches verschiedene Fragen aufgeworfen werden. Die Figuren sind alle sehr unterschiedlich und authentisch dargestellt, besonders Carl mit C ist mir ans Herz gewachsen. Am Schluss wurden alle Fragen und Geheimnisse aufgelöst, die verschiedenen Plotstränge der Geschichte passten gut zusammen. Die Auflösung fiel mir dabei fast etwas zu kurz aus, es hat dem Roman insgesamt aber keinen Abstrich verpasst.


FAQ