Spirit (Deluxe Edition mit Bonus-CD)

(2)
"Where's The Revolution" ist die erste Auskopplung aus "Spirit", dem 14. Album der britischen Band, das am 17. März beim Sony Music-Label Columbia Records erscheint. Bereits im Rahmen der Pressekonferenz in Mailand im vergangenen Herbst hatte die Band einen Teaser des Songs präsentiert. Es ist die erste neue Musik von Dave Gahan, Martin Gore und Andrew Fletcher seit vier Jahren.
Für die Aufnahmen zu "Spirit" arbeitete die Band erstmals mit dem Produzenten James Ford (Simian Mobile Disco), unter dessen Regie in den vergangenen Jahren u.a. Alben von Florence & The Machine, Arctic Monkeys und Foals entstanden waren. "Spirit" ist der Follow-Up zum 2013 erschienenen Album "Delta Machine", das sich in zwölf Ländern von null auf eins an die Spitze der Charts setze. In ersten Vorab-Reviews wird das neuen Album bereits gefeiert, das Q Magazin bezeichnet "Spirit" z.B. als "das spannendste Depeche Mode Album seit Jahren".
Begleitend zur Veröffentlichung des Albums begeben sich Depeche Mode auf eine umfangreiche Welttournee. Im ersten Teil der Konzertreise, für den der Kartenvorverkauf bereits begonnen hat, wird die Band bei 34 Shows in 21 Ländern vor über 1,5 Millionen Zuschauern in ganz Europa auftreten. Tourstart ist am 5. Mai in Stockholm. Nach zahlreichen Konzerten in Stadien in ganz Europa setzt die Band die Tournee nach dem Sommer in Nord- und Südamerika fort.
Depeche Mode wurden 1981 gegründet, verkauften bis dato mehr als hundert Millionen Tonträger und traten vor dreißig Millionen Fans weltweit auf. Ihre wegweisenden und stilbildenden Veröffentlichungen in den vergangenen dreieinhalb Jahrzenten bescherten der Band neben großem kommerziellen Erfolg auch Legenden-Status als Musik-Pioniere und Erneuerer. Generationen von Bands und Musikern verweisen auf Depeche Mode als Inspiration, Einfluss und Vorbilder.
Das 13. Album der Band, "Delta Machine", erreichte in über zwanzig Ländern die Top Ten, darunter Großbritannien und die USA. Die Tour im Anschluss an die Veröffentlichung lockte weltweit mehr als 2,5 Millionen Fans in die Stadien und Arenen. Im Herbst 2016 veröffentlichte Sony Music die lang erwartete Anthologie "Video Singles Collection" auf drei DVDs mit mehr als vier Stunden ihrer richtungsweisenden Musikvideos.

Die Deluxe Edition enthält neben dem Album eine Bonus-CD mit 5 Remixen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 17.03.2017
Sprache Englisch
EAN 0889854116927
Genre Pop
Hersteller Sony Music Entertainment
Musik (CD)
15,99
bisher 18,99

Sie sparen: 15 %

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 54333298
    Spirit
    von Depeche Mode
    Musik (CD)
    14,99
  • 54333294
    Spirit (Vinyl LP)
    von Depeche Mode
    Musik (Vinyl)
    22,99 bisher 28,99
  • 55487676
    Wheres the Revolution (Remixes)
    von Depeche Mode
    Musik (Maxi-CD)
    6,99
  • 54615249
    30-The Ultimate Best of Collection
    von Fury in the Slaughterhouse
    Musik (CD)
    24,99
  • 54192083
    Dein Song 2017
    von Various Artists
    Musik (CD)
    12,99 bisher 16,99
  • 52787821
    Millport
    von Greg Graffin
    Musik (CD)
    17,99
  • 50534885
    InFinite
    von Deep Purple
    (3)
    Musik (CD)
    14,99
  • 46483278
    Bravo The Hits 2016
    von Various Artists
    (4)
    Musik (CD)
    17,99 bisher 19,99
  • 47731120
    Schlager Champions - Das grosse Fest der Besten
    von Various Artists
    (2)
    Musik (CD)
    17,49 bisher 21,99
  • 40356740
    Live In Berlin (Boxset) (2 CD + 2 DVD + Blu-ray Audio)
    von Depeche Mode
    (1)
    Musik (DVD)
    42,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
1

Nicht durchgehend geistreich, aber doch sehr spirituell
von KüMi am 20.04.2017

Ich habe Depeche Mode von der ersten 12" an gemocht und bewundert. Besitze unzählige Vinyl-Maxi und alle Alben auf Vinyl sowie die SACD/DVD-Editionen, welche es von "Speak and spell" bis "Exciter" gab. Sehr feines Material. Auch die nachfolgenden zwei Longplayer erschienen noch mit SACD bzw. DVD mit einer 5.1.... Ich habe Depeche Mode von der ersten 12" an gemocht und bewundert. Besitze unzählige Vinyl-Maxi und alle Alben auf Vinyl sowie die SACD/DVD-Editionen, welche es von "Speak and spell" bis "Exciter" gab. Sehr feines Material. Auch die nachfolgenden zwei Longplayer erschienen noch mit SACD bzw. DVD mit einer 5.1. Version des jeweiligen Albums. Als Bewunderer der Band habe ich mir diese beiden Alben auch zugelegt, obwohl mir der musikalische Weg, den DeMo damit einschlugen schon nicht mehr gefiel. Mit "Precious" und "Wrong" gab es zwar immer einen ganz passablen Vorabsingle-Hit, das war es dann aber leider. Meiner Meinung nach der absolute Tiefpunkt war dann "Delta Machine". War "Heaven" noch ein ganz netter Appetizer, langweilten mich die restlichen Titel. Einziger Lichtblick "Should be higher". Entsprechend skeptisch erwartete ich das mit viel Promogetöse angekündigte Album "Spirit". Die Single "Where's the revoution" schien meine schlimmsten Erwartungen zu erfüllen. Beim ersten Hören empfand ich diesen Titel als so langweilig, uninspiriert und textlich bezogen auf die momentane politische Lage der Welt als billig kalkuliert. Auf das Album hatte ich schon gar keine Lust mehr. Dann las ich die Titelstorys über DeMo im Rolling Stone und Musikexpress. Das machte mich dann doch sehr neugierig. Erfuhr ich unter anderem, dass Martin Gore die Titel schon vor zwei Jahren geschrieben hatte. Ist er ein Prophet? Nun, das wohl nicht; trotzdem brachten mich diese Artikel dazu mir das neue Album doch gleich am Erscheinungstag zu kaufen. Nach dem ersten Durchlauf sah ich es schon im Regal verstauben. Ich fertigte mir aber eine Kopie fürs Auto an und von dort aus begann dann der spirituelle Siegeszug von DeMo. Mit "Going Backwards" liefern Sie den besten Einstieg seit "World in My Eyes". Zitat: Umgeben von der neuesten Technologie bewegen wir uns zurück zur Geisteshaltung der Höhlenmenschen. "Where's the revoution" gehört mittlerweile zu meinen Favoriten. "The worst crime" könnte der Soundtrack für den nächsten Tarantino Road-Movie sein. "Scum" hätte man sich dagegen komplett sparen können. Dafür kommt dann mit "You move" ein eiskalter Elektro-Track, der seine Anleihen bei Kraftwerk nicht verbergen kann. Geschrieben von Martin und Dave. "Cover me" ist neben "Poison Heart" von Dave Gahan alleine komponiert. Ersteres begeistert mich total. Beginnend als düstere Ballade, deren Story nach 2:35 Minuten erzählt ist, folgt nun bis zum Ende bei 4:51 Minuten eine Steigerung des Tempos mit einem immer dichter werdenden Soundteppich. Genial. "Eternal" ist eine kurze, aber intensive Liebeserklärung von Martin an seinen jüngsten Sohn. Das schon erwähnte "Poison Heart" ist okay, aber kein Meisterwerk. Allerdings kommt mit "So much love" eine Uptempo-Nummer um die Ecke, die an gute, alte Zeiten erinnert. "A question of Time" lässt grüßen. Nun kommt für mich das Highlight von Spirit: Poorman. Synthieklänge wie zur Anfangszeit läuten den Song, der sich mit den Ärmsten unserer Gesellschaft beschäftigt, ein. Auch dieser Song steigert sich von Minute zu Minute bis zu seinem fulminanten Finale. Großartig! Das anschließende "No more" hat nach solch einem starken Song zwar einen schlechten Stand, kann aber sehr gut mithalten. Mit der von Martin gesungenen Ballade "Fail", die Anklage an das Verhalten der Menschen in der heutigen Zeit und Namensgeber des Werkes ist,endet das Album mit nachdenklichen Worten. Our dignity has sailed, oh, we've failed. Fazit: Endlich mal wieder ein Album von Depeche Mode, was auch die Fans und Bewunderer der ersten Stunden wieder zu begeistern vermag und sicherlich neue hinzugewinnen wird PS: Die Bonus-Cd mit den Remixes ist nur für Hardcore-Fans interessant.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Für mich das schlechteste Album
von einer Kundin/einem Kunden aus rathenow am 01.04.2017

Ich war früher zu Schulzeiten mal großer Fan der Musik von Depeche Mode und finde auch heut noch die älteren Titel richtig gut. Nun ist das neue Album draußen und ich muß sagen, ich kann damit nichts anfangen. Für meine Ohren ist es mehr experimentell und zum Teil absolut... Ich war früher zu Schulzeiten mal großer Fan der Musik von Depeche Mode und finde auch heut noch die älteren Titel richtig gut. Nun ist das neue Album draußen und ich muß sagen, ich kann damit nichts anfangen. Für meine Ohren ist es mehr experimentell und zum Teil absolut unrythmisch. Man muß wohl schon ein großer Depeche Mode Fan sein um es zu mögen. Ich würde mich aber freuen auch mal eine andere Meinung zu lesen. Für mich ist es zumindest ein Fehlgriff. Tip: unbedingt vorher reinhören!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Spirit (Deluxe Edition mit Bonus-CD)

Spirit (Deluxe Edition mit Bonus-CD)

von Depeche Mode

(2)
Musik (CD)
15,99
bisher 18,99
+
=
Divide (Deluxe)

Divide (Deluxe)

von Ed Sheeran

(6)
Musik (CD)
14,99
bisher 17,99
+
=

für

30,05

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

FAQ