Leere Herzen

Roman

(80)
Sie sind desillusioniert und pragmatisch, und wohl gerade deshalb haben sie sich ‎erfolgreich in der Gesellschaft eingerichtet: Britta Söldner und ihr Geschäftspartner Babak Hamwi. Sie haben sich damit abgefunden, wie die Welt beschaffen ist, und wollen nicht länger verantwortlich sein für das, was schief läuft. Stattdessen haben sie gemeinsam eine kleine Firma aufgezogen, "Die Brücke", die sie beide reich gemacht hat. Was genau hinter der "Brücke" steckt, weiß glücklicherweise niemand so genau. Denn hinter der Fassade ihrer unscheinbaren Büroräume betreiben Britta und Babak ein lukratives Geschäft mit dem Tod.
Als die "Brücke " unliebsame Konkurrenz zu bekommen droht, setzt Britta alles daran, die unbekannten Trittbrettfahrer auszuschalten. Doch sie hat ihre Gegner unterschätzt. Bald sind nicht nur Brittas und Babaks Firma, sondern auch beider Leben in Gefahr...
"Leere Herzen" ist ein provokanter, packender und brandaktueller Politthriller aus einem Deutschland der nahen Zukunft. Es ist ein Lehrstück über die Grundlagen und die Gefährdungen der Demokratie. Und es ist zugleich ein verstörender‎ Psychothriller über eine Generation, die im Herzen leer und ohne Glauben und Überzeugungen ist.
Rezension
»Ein spannendes und wunderbar geschriebenes Buch«
Portrait
Juli Zeh, 1974 in Bonn geboren, studierte Jura in Passau und Leipzig. Schon ihr Debütroman "Adler und Engel" (2001) wurde zu einem Welterfolg, inzwischen sind ihre Romane in 35 Sprachen übersetzt. Ihr Gesellschaftsroman "Unterleuten" (2016) stand über ein Jahr auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Juli Zeh wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Rauriser Literaturpreis (2002), dem Hölderlin-Förderpreis (2003), dem Ernst-Toller-Preis (2003), dem Carl-Amery-Literaturpreis (2009), dem Thomas-Mann-Preis (2013), dem Hildegard-von-Bingen-Preis (2015) sowie dem Literaturpreis der Stahlstiftung Eisenhüttenstadt (2017).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 352, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.11.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641195748
Verlag Luchterhand Literaturverlag
Verkaufsrang 1.230
eBook
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 57822666
    Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten
    von Anne Jacobs
    (23)
    eBook
    9,99
  • 83459477
    Inselgold
    von Stina Jensen
    (11)
    eBook
    3,99
  • 71560254
    Die Perlenschwester / Die sieben Schwestern Bd.4
    von Lucinda Riley
    (29)
    eBook
    15,99
  • 83985261
    Verliebt und zugeschneit
    von Ellen McCoy
    (16)
    eBook
    2,99
  • 57822673
    Blutzeuge
    von Tess Gerritsen
    (25)
    eBook
    15,99
  • 32534254
    Nullzeit
    von Juli Zeh
    (45)
    eBook
    10,99
  • 64492766
    Die Zweisamkeit der Einzelgänger
    von Joachim Meyerhoff
    (14)
    eBook
    19,99
  • 65239045
    Liebe wird aus Mut gemacht
    von Catharina Junk
    (35)
    eBook
    9,99
  • 63944451
    Manche mögen's steil
    von Ellen Berg
    (20)
    eBook
    8,99
  • 70425989
    Flugangst 7A
    von Sebastian Fitzek
    (124)
    eBook
    16,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 19692990
    Ein König für Deutschland
    von Andreas Eschbach
    (18)
    eBook
    8,49
  • 32534268
    Corpus Delicti
    von Juli Zeh
    (28)
    eBook
    10,99
  • 37916851
    Der wunderbare Massenselbstmord
    von Arto Paasilinna
    (21)
    eBook
    6,99
  • 39278547
    Der Circle
    von Dave Eggers
    (98)
    eBook
    9,99
  • 40414561
    Unterwerfung
    von Michel Houellebecq
    (37)
    eBook
    9,99
  • 41012575
    Plattform
    von Michel Houellebecq
    eBook
    8,99
  • 44401718
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (78)
    eBook
    9,99
  • 45358120
    Töchter einer neuen Zeit / Jahrhundert-Trilogie Bd.1
    von Carmen Korn
    (37)
    eBook
    9,99
  • 47839837
    Der Report der Magd
    von Margaret Atwood
    (52)
    eBook
    11,99
  • 64486461
    Tyll
    von Daniel Kehlmann
    (50)
    eBook
    19,99
  • 65152779
    QualityLand
    von Marc-Uwe Kling
    (133)
    eBook
    14,99
  • 75354114
    Die Kieferninseln
    von Marion Poschmann
    eBook
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
80 Bewertungen
Übersicht
38
32
7
3
0

"Da.So seid ihr."
von einer Kundin/einem Kunden am 28.11.2017

Nur wenige Jahre voraus hat sich die Gesellschaft in einer sich heute schon abzeichnenden Richtung entwickelt. Der unseren einerseits noch sehr ähnlich, haben in ihr plakative Politik, Populismus und zynische Gleichgültigkeit zugenommen. Juli Zeh siedelt hier einen unterhaltsamen Roman und spannenden Politthriller an; eine beunruhigende Geschichte über die Wechselwirkung von... Nur wenige Jahre voraus hat sich die Gesellschaft in einer sich heute schon abzeichnenden Richtung entwickelt. Der unseren einerseits noch sehr ähnlich, haben in ihr plakative Politik, Populismus und zynische Gleichgültigkeit zugenommen. Juli Zeh siedelt hier einen unterhaltsamen Roman und spannenden Politthriller an; eine beunruhigende Geschichte über die Wechselwirkung von Gesellschaft und Individuum, aber für mich auch ein überraschend drängender Aufruf, das eigene Denken, Fühlen und Handeln doch einmal mehr einer differenzierten Überprüfung zu unterziehen! "Da. So seid ihr." hat Juli Zeh dem Buch vorangestellt..... .

Leere Herzen - da braucht es keine Thriller mehr !!!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.11.2017

Deutschland in naher Zukunft : Die BBB ( Bewegte Bürger Bewegung) regiert das Land und demontieren soziale und politische Errungenschaften. Den Bürgern ist es egal - man kann eh nichts ändern, sich aber in den Komfortzonen des Wohlstands nett einrichten und von den "alten Zeiten" unter Merkel & Co... Deutschland in naher Zukunft : Die BBB ( Bewegte Bürger Bewegung) regiert das Land und demontieren soziale und politische Errungenschaften. Den Bürgern ist es egal - man kann eh nichts ändern, sich aber in den Komfortzonen des Wohlstands nett einrichten und von den "alten Zeiten" unter Merkel & Co schwärmen. Eingerichtet haben sich auch Britta und Babak: sie betreiben unter dem Namen " Die Brücke" eine kleine, unauffällige Firma und sind mit ihrer Geschäftsidee reich geworden. Sie betreuen potentielle Selbstmörder, die ein bestimmtes Level einer Skala erreichen müssen. Erst dann verhilft man ihnen zu einem spektakulären Tod als Selbstmordattentäter für eine gute Sache. Die Anderen steigen vorher aus und beginnen meist ein glücklicheres Leben. Und dann kopiert jemand diese Geschäftsidee. Britta und Babak wehren sich und die Geschichte nimmt ihren Lauf ... Juli Zeh hält uns den Spiegel vor - wir sind auf dem Weg in dieses unsägliche Deutschland, das sie hier beschreibt. Dieser Roman sollte uns wachrütteln, wir sollten uns wieder einmischen und nicht so werden wie die Menschen in ihrem Buch : satt, aber ohne Hirn und Herz. Und das beschreibt sie drastisch, böse und hinterhältig. Wer braucht da noch einen Thriller ?? Absolute Leseempfehlung !!!

Da. So seid ihr.
von einer Kundin/einem Kunden am 16.11.2017

Da ist er nun endlich, der neue Roman von Juli Zeh, die mit "Unterleuten" einen der besten Romane des Jahres 2016 geliefert hat. Die Erwartungen waren durchweg hoch und, vorweg, wurden nicht enttäuscht! Es ist das Jahr 2025. Die "Besorgte Bürger Bewegung" regiert das Land, das in einen Strudel aus Politikverdrossenheit und... Da ist er nun endlich, der neue Roman von Juli Zeh, die mit "Unterleuten" einen der besten Romane des Jahres 2016 geliefert hat. Die Erwartungen waren durchweg hoch und, vorweg, wurden nicht enttäuscht! Es ist das Jahr 2025. Die "Besorgte Bürger Bewegung" regiert das Land, das in einen Strudel aus Politikverdrossenheit und der Einschränkung der Rechte des Individuums geraten ist. Durch die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens fühlen sich die Bürger ausreichend gut versorgt, kümmern sich in ihren vier Wänden um ihre eigenen, und auch nur die eigenen, Probleme und haben dem gesellschaftlichen Leben, der Politik, den Entscheidungen, den Rücken gekehrt. Das Wahlrecht wird kaum noch ausgeübt, vielmehr wird sich den politischen Verhältnissen geschlagen gegeben, die sich scheinbar unveränderlich darstellen, die akzeptiert und übernommen werden. Inmitten dieser düsteren gesellschaftlichen Strukturen betreiben Britta und ihr Kollege Babak ein lukratives Geschäft mit Terror. Getarnt unter dem Anschein einer psychologischen Praxis vertreiben sie Selbstmordkandidaten als potenzielle Attentäter an unterschiedliche Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, durch gezielte, medienwirksame Anschläge die Aufmerksamkeit der Bevölkerung hin und wieder auf einen Punkt zu fokussieren. Ein Geschäft, das gute Gewinne abschlägt, reißt es doch die Bevölkerung für einen kurzen Moment aus deren (selbst verschuldeter) Lethargie. Doch plötzlich scheint ihr Geschäftsmodell durch einen Konkurrenten bedroht, der vor Nichts zurückschreckt... Fiktion oder doch schon Realität? Es ist diese eine Frage, die sich bei dem Lesen von Juli Zeh's neuem Roman immer wieder vor das innere Auge schleicht. Kann man all das als einen dystopischen Roman abtun, lesen und einfach wieder vergessen? Oder es ist doch viel eher ein Spiegel, den sie uns vor Augen hält? Weil das Ganze doch gar nicht so abwegig erscheint. Weil die Parallelen da sind, offenliegen, und man sich fragen muss, inwieweit sich die eigene Gesellschaft, unser Heute, in die Gesellschaft der "Bewegte Bürger Bewegung" verändert. Eine Gesellschaft ohne Moral, ohne Diskurs, ja ohne Demokratie, die nur so verschwimmt, in einem Meer aus Desinteresse und Ignoranz. Zeh ist zynisch, gesellschaftskritisch und düster. Zeh ist beunruhigend, desillusioniert und gefühllos. Zeh ist differenziert, abrechnend und präzise. Zeh ist großartig. Mal wieder. Der Roman liest sich wie im Rausch, was sicherlich mit dem enorm flüssigen Schreibstil zusammenhängt - literarisch, aber doch gut zu folgen. Und ist man dann am Ende angelangt, fühlt man sich leer. Und dann, langsam, kommt auch die Angst, Angst vor dem, was man da gerade gelesen hat. Angst vor der Ähnlichkeit, den Parallelen, die sich gerade mit dem letzten, tatsächlichen, Wahlergebnis tief einbrennen. Angst vor der Zukunft. Man wird aufgerüttelt. Aufgerüttelt durch die Angst. Der Angst vor der düsteren Zukunft. Man sollte Zeh's Roman lesen. Jeder. Man sollte ihn drucken und überall auslegen. Vervielfältigen. Man sollte darüber reden und jedem davon erzählen. Von einer Gesellschaft, die aufgegeben hat und sich geschlagen gibt. Von einer Gesellschaft, die schweigt, obwohl sie doch eigentlich alle Möglichkeit hat, etwas zu ändern. Vom einer Gesellschaft, die es geschehen lässt. Deshalb: Lest Zeh, aus Trotz, aus Protest! Lest Zeh und habt Angst! Denn nur so können wir etwas ändern. Sonst ist es irgendwann wirklich soweit, dass wir uns im Spiegel ansehen und es nicht mehr zu sagen gibt als: Da. So sind wir.


Wird oft zusammen gekauft

Leere Herzen - Juli Zeh

Leere Herzen

von Juli Zeh

(80)
eBook
15,99
+
=
Unterleuten - Juli Zeh

Unterleuten

von Juli Zeh

(78)
eBook
9,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

FAQ