Warenkorb
 

Heimat ist ein Sehnsuchtsort

Roman

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

„Heimat ist ein Sehnsuchtsort“ – der Auftaktband zur bewegenden Heimatsaga von SPIEGEL-Bestsellerautorin Hanni Münzer (u.a. „Honigtot“ und „Marlene“)

Vor dem heraufziehenden Sturm des Zweiten Weltkriegs entfaltet sich das dramatische Schicksal der schlesischen Familie Sadler von 1928 bis heute – eine Geschichte von Liebe und Leid, von Glück und Hoffnung.  

Breslau, 1928: Als der junge Komponist Laurenz Annemarie begegnet, ist es vom ersten Augenblick an Liebe. Für sie will er ein Land aus Licht und Blumen schaffen. Von Annemaries bewegter Vergangenheit und ihrem gefährlichen Geheimnis ahnt er nichts. Eine familiäre Katastrophe zwingt Laurenz, den elterlichen Hof zu übernehmen. Er, der nie Bauer sein wollte, findet sein Glück mit Annemarie an seiner Seite und zwei außergewöhnlichen Töchtern: der hochbegabten Kathi und der an einer seltenen Krankheit leidenden Franzi. Zwar stehen die Zeichen der Politik bereits auf Sturm, doch noch ist in der deutsch-polnischen Grenzregion alles friedlich. Als die fünfzehnjährige Kathi einen landesweiten Mathematikwettbewerb gewinnt, zieht sie ungewollt die Aufmerksamkeit Berlins auf die Familie. Ihre Mutter handelt, um ihre Kinder zu schützen – und tritt damit eine Lawine tödlicher Ereignisse los, die Kathis und Franzis Schicksal über Jahrzehnte bestimmen wird.  

»Münzers Bücher haben eine Botschaft.« Welt am Sonntag
Portrait
Hanni Münzer ist eine der erfolgreichsten Autorinnen Deutschlands. Mit ihren großen Romanen, darunter die hoch gelobte »Honigtot«-Saga, erreichte sie ein Millionenpublikum und eroberte die Bestsellerlisten. Ihre zweibändig angelegte Saga um die Familie Sadler ist von ihrer eigenen Familiengeschichte inspiriert. Nach Stationen in Seattle, Stuttgart und Rom lebt Hanni Münzer heute mit ihrem Mann in Oberbayern.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 01.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86612-461-5
Verlag Pendo
Maße (L/B/H) 22,1/14,5/3,5 cm
Gewicht 679 g
Verkaufsrang 2
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Jetzt Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
40 Bewertungen
Übersicht
32
8
0
0
0

3. Reich meets Bauernhof im Grenzgebiet
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 16.10.2019

Inhaltsangabe: Gegenstand des Romans „Heimat ist ein Sehnsuchtsort“ von Hanni Münzer ist die autobiographisch gefärbte Geschichte der Familie Sadler zwischen 1928 und 1946. Zum Haushalt der Sadlers gehören neben der Schwiegermutter das Ehepaar Laurenz und Annemarie, deren zwei heranwachsende Töchter sowie die polnischen Hausan... Inhaltsangabe: Gegenstand des Romans „Heimat ist ein Sehnsuchtsort“ von Hanni Münzer ist die autobiographisch gefärbte Geschichte der Familie Sadler zwischen 1928 und 1946. Zum Haushalt der Sadlers gehören neben der Schwiegermutter das Ehepaar Laurenz und Annemarie, deren zwei heranwachsende Töchter sowie die polnischen Hausangestellten Oleg und Dorota. Durch familiäre Zwänge müssen Laurenz und seine Frau unerwartet das Stadtleben aufgeben und den elterlichen Hof in einem Dorf nahe der polnischen Grenze übernehmen, wenngleich sie ursprünglich einen völlig anderen Lebensentwurf hatten. Zudem erschweren die Spannungen zwischen Annemarie und ihrer Schwiegermutter das Zusammenleben. Die eigentliche Protagonistin der Geschichte ist Kathi, die älteste Tochter, die in der Pubertät durch das Überschreiten von Grenzen und ihre Hochbegabung die Familie in den Fokus stellt. Um Ihr Kind zu schützen, tritt Annemarie eine Lawine los, die lange bei ihrer Tochter nachhallt. Ein Familiengeheimnis und der Umgang damit lassen Schwiegermutter und –tochter einander näherkommen. Mein Leseeindruck: Der Autorin gelingt es, über dreidimensionale Charaktere und deren Interaktion eine Atmosphäre zu schaffen, die mit jeder Seite an Kurzweiligkeit gewinnt. Sie thematisiert das 3.Reich ohne sich der gängigen Klischees zu bedienen. Insgesamt ein gelungener Roman, der in flüssigem Stil geschrieben ist. Ich möchte eine Leseempfehlung aussprechen.

Toller Auftaktroman einer interessanten Familiengeschichte
von Angelika Altenhoevel aus Wachtendonk am 16.10.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zum Inhalt: Schlesien Ende der zwanziger Jahre. Eigentlich ist Lauren Komponist, doch als er Annemarie begegnet und sich sofort verliebt, kommt alles anders. Er übernimmt den elterlichen Hof und bekommt mit Annemarie zwei Töchter. Kathi, die hochbegabte und Franzi, die besonders ist.  Meine Meinung: Diese Geschichte hat mir r... Zum Inhalt: Schlesien Ende der zwanziger Jahre. Eigentlich ist Lauren Komponist, doch als er Annemarie begegnet und sich sofort verliebt, kommt alles anders. Er übernimmt den elterlichen Hof und bekommt mit Annemarie zwei Töchter. Kathi, die hochbegabte und Franzi, die besonders ist.  Meine Meinung: Diese Geschichte hat mir richtig gut gefallen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung der Geschichte um Kathi und ihre Familie. Der Schreibstil ist sehr gut lesbar und obwohl das Buch nicht gerade dünn ist auch dadurch viel zu schnell zu Ende. Die Protagonisten haben mir gut gefallen, besonders Franzi möchte ich da ausdrücklich nennen. Viel zu selten kommen besondere Kinder in Büchern vor. Schön, dass die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt ist und fortgesetzt wird. Fazit: Toller Auftaktroman einer interessanten Familiengeschichte

Spannende Familiensaga-Serienauftakt Teil 1
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 15.10.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Schlesien 1928: Der junge Komponist Laurenz Sadler träumt eigentlich von einer großen Musikkarriere, doch nachdem sein ältester Bruder Alfred im Krieg fällt und auch dem zweitältesten ein tödliches Unglück ereilt, muss er den elterlichen Hof übernehmen und Bauer werden. Aus Breslau, bringt er eine Fremde mit ins Dorf, seine groß... Schlesien 1928: Der junge Komponist Laurenz Sadler träumt eigentlich von einer großen Musikkarriere, doch nachdem sein ältester Bruder Alfred im Krieg fällt und auch dem zweitältesten ein tödliches Unglück ereilt, muss er den elterlichen Hof übernehmen und Bauer werden. Aus Breslau, bringt er eine Fremde mit ins Dorf, seine große Liebe Annemarie. Das Ehepaar bekommt zwei außergewöhnliche Töchter. Die ältere Kathi, ist hochbegabt, die jüngere Franzi, bleibt zart, ist mit einer merkwürdigen Hautkrankheit geschlagen und bleibt zurückgeblieben. Laurenz konzentriert darauf Bauer zu werden, bemerkt zu spät, wie sich die Politik im Land verändert und auch im kleinen Petersdorf der Nationalsozialismus Einzug hält….. Der Roman, „Heimat ist ein Sehnsuchtsort“ von der Autorin Hanni Münzer, ist ein unglaublich intensiver und atmosphärisch bewegender Roman. Er erzählt von Träumen, Sehnsüchten und Liebe, von glücklicher Kindheit und Abenteuern aber auch von Intrigen, Neid, Missgunst und Tod. Der Leser taucht tief in das Geschehen ein, das in einem kleinen Ort namens Petersdorf, nahe der polnischen Grenze seinen Lauf nimmt. Ganz großartig fängt die Autorin die Stimmung der Bewohner ein und beschreibt deren Veränderungen im Miteinander durch den aufkommenden Nationalismus. Wo vorher die Leute gut miteinander auskamen, ob Polen, Deutsche, Katholiken, Kommunisten, Juden…. ist plötzlich keiner seines Lebens mehr sicher. Jeder muss Angst vor Verrat haben, vieles läuft zwar im Verborgenen ab, doch eine Frau im Dorf setzt alles daran ihr Gift zu versprühen! Im Focus des Buches steht das liebenswerte und kluge Mädchen Kathi Stadler. Erschütternd kann man verfolgen, wie ihre heile Welt zerbricht. Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt unheimlich packend, bildhaft und fesselnd. Am Ende konnte ich das Buch einfach gar nicht mehr aus der Hand legen, so sehr hat es mich begeistert! Der Spannungsbogen baut sich ganz langsam auf, bis er dann so straff gezogen wird, das man kaum mehr zu Atem kommt. Dieser Roman ist eines meiner Highlights des Jahres 2019, ein absolut gelungener, gut recherchierter und aufrüttelnder historischer Roman, Auftakte einer Heimat-Saga, die ich sicherlich weiter verfolgen werde und auf dessen Fortsetzung ich sehr gespannt bin! Sehr empfehlenswert! Meine Lieblingsstelle, mit den Ratschlägen von Kathis Lehrerin Fräulein Liebig: „Manchmal ist es klug, seine Klugheit zu verbergen, denn nur der Dumme zeige, was er kann…..“ „Glauben ist das Gegenteil von Logik. Man muss eine Behauptung beweisen können.“


FAQ