Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.18 und erhalten Sie Ihre Sendung versandkostenfrei und pünktlich zu Heiligabend.**

Pegasus 51120G - Sagrada, Würfelspiel, Familienspiel

(2)
Für die Kirche Sagrada Família wird dringend ein neues Kirchenfenster gesucht. Doch nur das prächtigste Motiv soll tatsächlich auch eingesetzt werden. Als geschickte Kunsthandwerker müssen die Spieler deshalb im gleichnamigen Spiel Sagrada nicht nur umsichtig planen sondern auch ihre Werkzeuge richtig einsetzen, um ein wahres Meisterwerk aus Buntglas zu erschaffen. In jedem Zug wählen sie für ihre Fenster dazu zwei farbige Glasstücke, repräsentiert durch hübsche halbtransparente Würfel in allen Farben des Regenbogens. Jedes dieser Glasstücke, von denen es nur ein begrenztes Angebot gibt, muss nun sofort in das Fenster eingesetzt werden. Zudem gilt es bei Sagrada, bestimmte Farb- und Schattierungsvorgaben zu beachten, die für jeden Spieler anders aussehen.
Dabei dürfen gleichartige Glasstücke niemals nebeneinander liegen eine Bedingung, die mit Verlauf des Spiels immer schwieriger einzuhalten ist. Zum Glück gibt es in jeder Partie Sagrada aber auch eine zufällige Auswahl an Werkzeugen, die es einem ermöglichen, das Glas auch nachträglich noch ein wenig zu bearbeiten oder gar auszutauschen. Ziel der geschickten Kunsthandwerker muss es schließlich sein, das Fenster nach den Vorlieben der oft wankelmütigen Bewunderer zu gestalten und somit das größte Prestige von allen zu erlangen. Gleichzeitig versuchen alle Spieler, ihrem großartigen Kunstwerk sein ganz eigenes, filigranes Flair zu verleihen, um der Schönheit der Sagrada Família auch wahrhaft zur Ehre gereichen zu können.
Sagrada ist ein außergewöhnliches Familienspiel mit wunderschöner wie imposanter Ausstattung. Zugleich ermöglichen einfache Regeln einen einfachen Einstieg ins Spiel. Durch die unterschiedlichen Baupläne kann die Schwierigkeit bei Sagrada aber jederzeit nach Belieben angepasst werden. Zahlreiche Werkzeugs- und Auftragskarten sowie die zufällige Kombination der Würfel sorgen überdies für einen immensen Wiederspielspielwert.
Spieldauer: 30 bis 45 Minuten
… weiterlesen
Vorbestellen

Beschreibung

Produktdetails


Altersempfehlung 8 - 99
Warnhinweis Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet., Achtung: Benutzung unter unmittelbarer Aufsicht von Erwachsenen
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 4250231715877
Genre Gesellschaftsspiel
Hersteller Pegasus Spiele
Spieleranzahl 1 - 4
Maße (L/B/H) 29,7/22,5/7,8 cm
Gewicht 1042 g
Verkaufsrang 3
Spielwaren
29,99
bisher 34,99

Sie sparen: 14 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Versandkostenfrei
Für diesen Artikel gilt unsere Vorbesteller-Preisgarantie
Vorbestellen
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Würfel clever platzieren
von einer Kundin/einem Kunden aus Bayreuth am 20.08.2018

Sagrada ist ein hübsch gemachtes Würfel-Einsetz-Spiel für bis zu 4 Spieler. Glück spielt zwar auch eine Rolle, im Vordergrund steht aber das möglichst geschickte (=punktebringende) Platzieren der geworfenen Würfel. Es geht darum, bunte Würfel nach bestimmten Vorgaben in sein 4x5 Felder großes Raster (=Kirchenfenster) einzusetzen. Das Spiel geht über... Sagrada ist ein hübsch gemachtes Würfel-Einsetz-Spiel für bis zu 4 Spieler. Glück spielt zwar auch eine Rolle, im Vordergrund steht aber das möglichst geschickte (=punktebringende) Platzieren der geworfenen Würfel. Es geht darum, bunte Würfel nach bestimmten Vorgaben in sein 4x5 Felder großes Raster (=Kirchenfenster) einzusetzen. Das Spiel geht über 10 Runden. Jede Runde wird neu gewürfelt und jeder Spieler kann nach einer vorgegebenen Auswahlreihenfolge max. 2 Würfel pro Runde bei sich einsetzen. Die Regeln sind einfach: 1. Der erste Würfel muss irgendwo außen (Rand oder Ecke) eingesetzt werden. Die späteren Würfel müssen dann immer waagrecht, senkrecht oder diagonal anschließen. 2. Direkt nebeneinander (also waagrecht oder senkrecht) dürfen keine Würfel der gleichen Farbe oder mit der gleichen Augenzahl liegen. 3. Einige Felder des Kirchenfensters haben feste Vorgaben, z.B. eine bestimmte Farbe oder Augenzahl, die man beachten muss. Wer am Ende der 10 Runden die meisten Punkte erzielt hat, gewinnt das Spiel. Punkte erhält man für platzierte Würfel einer bestimmten Farbe (jeder Spieler ?sammelt? auf eine andere Farbe, diese wird zu Beginn ausgelost) sowie für das Erfüllen sog. öffentlicher Aufträge. Dies sind 3 offen ausliegende Karten, auf denen bestimmte Bedingungen bzw. Ziele dargestellt sind. Das können sein ?Sets? aus Augenzahlen (z.B. 1er und 2er), Reihen oder Spalten mit jeweils unterschiedlichen Farben, gleichfarbige Diagonalen usw. Je nach Schwierigkeit gibt es hierfür am Ende unterschiedlich viele Punkte. Bereits mit den bis hierher beschriebenen (Grund-)Regeln macht Sagrada Spaß und lässt sich auch schön flüssig spielen. Regulär gehören aber noch 3 (von 12 unterschiedlichen) ?Werkzeugen? dazu, die offen ausliegen und von den Spielern gegen Bezahlung mit sog. Gunststeinen - auch mehrmals - genutzt werden dürfen. Die Werkzeuge bewirken, dass man z.B. Würfel neu werfen oder bereits platzierte Würfel umsetzen darf. Teils können sie für einen Zug auch Grundregeln verändern oder aufheben. Durch die Werkzeugkarten wird das Spiel abwechslungsreicher und anspruchsvoller, jedoch auch ein wenig grübellastiger. Beim Platzieren der Würfel muss man ohnehin schon mit etwas Überlegung vorgehen, zum einen natürlich um gut zu punkten, zum anderen um sich möglichst lange viele Möglichkeiten zum Einsetzen seiner Würfel offen zu halten. Kann oder will man mal nicht einsetzen, bedeutet das am Ende zwangsläufig ein leeres Feld im eigenen Kirchenfenster (= je 1 Minuspunkt). Sagrada ist ein typisches Familienspiel, für Kinder und Erwachsene gleichermaßen geeignet, schnell erklärt und einfach zu verstehen. Ohne die Werkzeugkarten kommen auch schon Grundschüler gut damit klar. In der ?normalen? Variante sorgt dann neben den unterschiedlichen öffentlichen Aufträgen sowie den unterschiedlich schwer zu meisternden Kirchenfensterlayouts vor allem der Einsatz der diversen Werkzeuge für Abwechslung. Die Spieldauer hängt von der Spielerzahl ab. Zu zweit waren wir meist nach 20 bis 25 Minuten durch, zu viert kann ein Spiel aber auch schon mal eine Stunde dauern. Die Qualität des Spielmaterials geht in Ordnung. Ich persönlich tat mir bei nicht so gutem Licht etwas schwer, die blauen von den grünen Würfeln zu unterscheiden (die Mitspieler hatten damit aber kein Problem). Fazit: Schön gemachtes, abstraktes ?Würfel-Platzieren? mit einfachen Regeln und geringer Einstiegshürde ? auch für Gelegenheitsspieler gut geeignet. Insgesamt gute 4 bis 5 Sterne.



FAQ