Warenkorb
 

Der Insasse

Psychothriller

(100)
Schnell sein lohnt sich, denn nur in limitierter Erstauflage erhalten Sie den Titel mit dem besonders auffälligen, roten Schnitt. Ist diese vergriffen, erhalten Sie von uns die in Zweitauflage folgende Standardausgabe.

Sebastian Fitzek, Deutschlands prominentester Autor von Psychothrillern, mit seinem neuen Bestseller aus dem Inneren der Psychiatrie!

Um die Wahrheit zu finden,
muss er seinen Verstand verlieren.
DER INSASSE

Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Berkhoff.
Nur der Täter weiß, was mit ihm geschah.
Doch der sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt.
Max’ Vater bleibt nur ein Weg, um endlich Gewissheit zu haben:
Er muss selbst zum Insassen werden.
Portrait
Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt „Die Therapie“(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 24.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-28153-6
Verlag Droemer HC
Maße (L/B/H) 21,8/14,4/4 cm
Gewicht 616 g
Verkaufsrang 3
Buch (gebundene Ausgabe)
22,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
100 Bewertungen
Übersicht
80
17
2
1
0

Identität
von einer Kundin/einem Kunden aus Thurnau am 14.11.2018

Meine Meinung Als Fitzek Fan spricht mich nun auch sein neustes Werk bezüglich Cover und Klappentext sofort an. Fitzek schafft es wie kein anderer, mich bereits von Beginn an zu fesseln und mitzureißen. Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Berkhoff, der anscheinend auch Opfer von Guido Tramnitz wurde. Tramnitz, die Brutkasten-Bestie, ist... Meine Meinung Als Fitzek Fan spricht mich nun auch sein neustes Werk bezüglich Cover und Klappentext sofort an. Fitzek schafft es wie kein anderer, mich bereits von Beginn an zu fesseln und mitzureißen. Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Berkhoff, der anscheinend auch Opfer von Guido Tramnitz wurde. Tramnitz, die Brutkasten-Bestie, ist der einzige, der weiß, was mit dem Sohn von Till Berkhoff geschah. "Die Wahrheit, nach der du suchst, wird dir keine Linderung bringen."(ZITAT) Doch der sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt. Max? Vater bleibt nur ein Weg, um endlich Gewissheit zu haben: Er muss selbst zum Insassen werden. Der Aufenthalt gestaltet sich aber nicht so einfach, wie vielleicht vermutet und es lauern viele Gefahren wie z.B. ein korrupter Arzt mit unkonventionellen Methoden. "Till hatte nicht die geringste Vorstellung, worauf er sich einließ, sollte Skania ihm tatsächlich den letzten Wunsch seines Lebens erfüllen und ihn zum Insassen dieser Klinik machen." (ZITAT) Einen kreativen, tollen und humorvollen Schluss bringt der Autor mit der Danksagung zu guter Letzt noch mit ein. Kurzum, wieder einmal ist es Sebastian Fitzek gelungen, ein Meisterwerk zu schaffen. Meiner Meinung nach womöglich sein bisher bestes Buch.

Weltklasse!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Winterthur am 14.11.2018

Wieder ein absolut grandioser Thriller. Ich bin begeistert! Nicht vorhersehbar, tolle unerwartete Wendungen und gute, bösartige Charaktere. Man will und kann den "Insassen" nicht mehr weglegen und muss einfach weiterlesen. Danke für ein überraschendes und packendes Lesevergnügen.

Dieser Fitzek konnte mich wieder mehr begeistern
von einer Kundin/einem Kunden aus Haselünne am 14.11.2018

Hardcover, Droemer HC 24.10.2018, 384 S. ISBN: 978-3-426-28153-6 Diese Ausgabe ist lieferbar   Klappentext Um die Wahrheit zu finden, muss er seinen Verstand verlieren. DER INSASSE Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Ber?k?hoff.  Nur der Täter weiß, was mit ihm geschah.  Doch der sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt.  Max? Vater bleibt nur ein Weg, um endlich Gewissheit zu... Hardcover, Droemer HC 24.10.2018, 384 S. ISBN: 978-3-426-28153-6 Diese Ausgabe ist lieferbar   Klappentext Um die Wahrheit zu finden, muss er seinen Verstand verlieren. DER INSASSE Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Ber?k?hoff.  Nur der Täter weiß, was mit ihm geschah.  Doch der sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt.  Max? Vater bleibt nur ein Weg, um endlich Gewissheit zu haben:  Er muss selbst zum Insassen werden. Zum Autor Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt ?Die Therapie?(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin. Erster Satz Wieso ist es hier so kühl? Meine Meinung Mich konnten ja die letzten Bücher des Autoren nicht mehr so begeistern wie seine älteren Werke. Daher war ich umso gespannter auf seine Neuerscheinung mit dem interessanten Titel Der Insasse.  Hierbei muss ich auch unbedingt von meinem optischen Eindruck berichten. Mir ist direkt die tolle Haptik aufgefallen. Es handelt sich hier ja wieder um ein Hardcover, in diesem Fall mit einem weichen Einband, das sich wie Gummi anfühlt. Auch beim Lesen lag das Buch ganz toll in der Hand. Es macht auch richtig was her im Bücherregal. Die Geschichte fängt auch direkt sehr heftig an. Ich konnte gar nicht mehr aufhören, zu lesen und habe das Buch auch wirklich an einem Sonntag komplett gelesen. Man lernt hier den Hauptprotanisten Till kennen, dessen kleiner Sohn Max  vor einem Jahr spurlos  verschwunden ist. Der Serientäter wurde zwar gefasst und in eine psychatrische Anstalt gesteckt, für die Polizei ist dadurch aber der Fall abgeschlossen. Damit kann Till sich einfach nicht abfinden. Er möchte sich in diese psychiatrische Klinik einweisen lassen, um ggf. Informationen vom Täter zu erlangen, wo sich Max befindet. Mehr möchte ich zum Inhalt auch nicht verraten. Das Ende war für mich überraschend und nicht vorhersehbar. Mein Fazit Alles in allem hat mir dieser Psychothriller auf jeden Fall besser gefallen als beispielsweise Passagier 27A. Das Buch konnte mich fesseln und sehr gut unterhalten. Ich wollte es einfach nicht mehr aus der Hand legen.  Daher kann ich hier eine klare Kauf- und Lesempfehlung aussprechen. Für einen Fitzek-Fan ist es ja sowieso ein Must Have im Bücherregal.  Von mir bekommt das Buch sehr gute 4 Sterne. 



FAQ