Warenkorb
 

Bewerter

Sarah M.

Gesamte Bewertungen 383 (ansehen)


Über mich:
http://sarahsbuechertraum.blogspot.com

Meine Bewertungen

Schmerz, Hoffnung, Ängste und eine Liebe, so klar und wunderschön!

Sarah M. , am 14.06.2019

„Trust Your Heart – Michaela & Marc“ ist der bereits dritte Band der „Philadelphia Love Storys“ von Nina Bilinszki.
Sie erzählt die Geschichte von Michael und Marc – ein Paar, das sich sowohl den Geistern der Vergangenheit, als auch deren Übergriff auf die Gegenwart stellen muss.

Nachdem ich die ersten beiden Teile der Reihe gelesen,
und dort Michaela und Marc bereits kennen gelernt habe,
war ich super neugierig auf ihre Geschichte.
Der Klappentext klang mega interessant.
Das Cover ist mein absolutes Lieblingscover der Reihe – es strahlt so viel Harmonie, Liebe und Vertrautheit aus … hach. <3

Michaela hatte den Tiefpunkt ihres Lebens bereits erreicht.
Nun ist sie bemüht, diesen weit hinter sich zu lassen.
In ihren dunkelsten Tagen lernte sie Marc kennen.
Seitdem gibt er ihr Mut, Hoffnung und Zuversicht.
Obwohl auch Marc die starke Anziehung verspürt,
hält er Michaela immer wieder auf Abstand -
nicht wissend, ob ihre Gefühle echt sind, oder nur ein anderer Ausdruck für ihre Sucht.
Gerade als für Michaela alles besser zu werden scheint,
und sie und Marc sich näher kommen,
wird sie erneut mit ihrer Vergangenheit konfrontiert,
und auch Marc steckt irgendwie mittendrin.
Es ist ungewiss, ob Michaela heil aus der Sache wieder herauskommt,
vor allem, wenn sie erfährt, dass Marc auch noch immer Geheimnisse vor sie hat …

Von Beginn an, wurde die Geschichte von Michaela und Marc sehr bewegend.
Man spürt zwar den neuen Lebensmut von Michaela, gleichzeitig aber auch die Sorgen und Ängste sich dem Leben zu stellen.

Nina Bilinszki schaffte es mit ihrem lockeren und leichten Schreibstil
die Story zum Leben zu erwecken.
Abwechseln taucht man dabei in die Perspektiven von Marc und Michaela ein,
und erhält so einen sehr ausführlichen Einblick in das Leben der Protagonisten,
sowie ihre Gedanken und Gefühle.

Ich gebe es zu, ich war im ersten Band kein Michaela-Fan.
Ich empfand sie als sehr schwierig und anstrengend,
habe sie hier aber auch als sehr liebe und sensible junge Frau kennen gelernt.
Ich habe sie definitiv ins Herz geschlossen.
Sie ist mutig, selbstlos und entschlossen.

Marc war für mich bisher nur eine Rand-Figur,
die man kaum wahrgenommen hat.
Hier nun lernt man ihn als sehr freundlichen und netten Mann kennen,
der sich sehr für seine Freunde einsetzt und ein aufrichtiges und gutes Herz besitzt!
Ich war überrascht, wegen des Geheimnis das er hütet,
aber irgendwie passt es auch sehr zu seiner selbstvergessenen Art.
(Es ist übrigens richtig süß und eroberte mein Herz im Sturm!)

Michaela und Marc haben mich wirklich von Beginn an für sich eingenommen.
Es war einfach diese Anziehung zwischen ihnen, die mich mitfiebern ließ,
ebenso wie dieses Hin und Her.
Sie gehen sehr verhalten miteinander um,
obwohl jeder Blick, jede Berührung und jeder Satz längst aussagen,
was sie füreinander empfinden.

Es wird so viel Gefühl, durch die Seiten transportiert.
Ängste, Hoffnung, Liebe, Glück, Ärger …
ich war einfach so gefangen, dass ich das Buch nur ungern beiseite gelegt habe.

Es hat mir unglaublich viel Freude bereitet dieses Pärchen auf ihrem Weg zu begleiten,
und dabei macht die neue Verstrickung vor allem durch Michaelas Vergangenheit,
es ihnen keineswegs leicht.
Es ist spannend, es ist aufreibend und es ist so unglaublich schön! <3

Ich vergebe 5 von 5 Sterne.

Ich danke Forever by Ullstein für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars via NetGalley!

Trust Your Heart - Nina Bilinszki
Trust Your Heart
von Nina Bilinszki
(10)
eBook
3,99

Eine ziemlich holperige Angelegenheit trotz guter Ansätze

Sarah M. , am 12.06.2019

In „Love Play“ gibt Helena Hunting dem Paar Ethan und Lilah
eine 2. Chance für die Liebe.

Nach einem Blick auf das sehr nett anzuschauende Cover war meine Neugierde geweckt!
Auch der Klappentext klang toll – ich konnte einfach nicht widerstehen. ;)

Für Lilah ist die Überraschung groß,
als sie plötzlich ihrer großen Liebe Ethan wieder gegenüber steht.
Doch mit einem Blick auf ihn, kehrt auch der Schmerz, den ihre Trennung verursacht hat, zurück.
Ethan weiß inzwischen, dass seine Entscheidung gegen Lilah und für seine Eishockey-Karriere falsch war.
Nun will er aber weder auf seinen Traum noch auf Lilah verzichten!
Doch bei seinem Versuch beides unter einem Hut zu bekommen,
verliert er mit seiner Hartnäckigkeit wieder einmal aus den Augen,
was im Leben zählt …

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker.
Trotz so einiger langatmigen Passagen,
fliegt man durch die Seiten und damit durch die Geschichte.
Diese wird sowohl aus der Sicht von Lilah als auch Ethan erzählt.

Der Beginn war sehr vielversprechend und aufregend.
Die ersten Kapitel habe ich nur so verschlungen!

Lilah lernt man als sehr selbstbewusste und ehrgeizige Frau kennen.
Sie kommt sehr stark herüber.
Allerdings hält dies nicht lange vor.
Schon bald richtet Lilah ihr Leben nur noch nach Ethan aus.
Sie ist sehr selbstlos und vernachlässigt dabei nicht nur sich selbst,
sondern auch ihre Träume, für die sie so lange gekämpft hat …

Ethan macht zunächst einen sehr überheblichen, aber auch gebrochenen Eindruck.
Natürlich macht sich auch sein sexy Charme bemerkbar.
Doch der kann nicht darüber hinwegtäuschen,
dass Ethan, auch wenn er es vielleicht nicht so meint,
sehr egoistisch rüber kommt.
Er ist so von sich überzeugt,
und denkt irgendwie auch nur noch an sich
und seine Karriere,
dass er mir zunehmend unsympathischer wurde.

Viele schwärmen von den Büchern der Autorin,
ich scheine bei ihr leider immer nur ein Händchen für die eher durchschnittlichen Werke zu haben …
Zunächst war ich ja noch wirklich zuversichtlich
und fand die Thematik und das Umfeld auch sehr interessant.
Die Ängste, Traurigkeit und der Schmerz der Vergangenheit waren gut fühlbar,
und nahmen mich gefangen.
Lilah und Ethan fand ich zunächst noch sehr süß zusammen,
doch dann flaute das Ganze aber ziemlich schnell ab.
Die Differenzen zwischen Ethan und Lilah schienen vergessen,
kaum dass sie sich wieder ein bisschen näher kommen.

Das Buch zog sich in die Länge.
Die Aufarbeitung der vergangenen Zeit fand kaum statt
bzw. war ziemlich schnell abgehandelt.
Zwischen Ethan und Lilah läuft beinah jede Situation nur noch auf das Eine hinaus.
Und wenn nicht, dreht sich alles nur noch um Ethans Karriere und sein Wohl.
Lilahs Zukunftspläne waren beinah wie vom Tisch gefegt.
Der Story fehlte es zunehmend an Schwung
und ich verlor zusehends das Interesse.

Erst zum Ende, als Lilah sich dann endlich ein bisschen durchsetzte,
konnte ich auch wieder mitfiebern.
Letztendlich kam dann alles so, wie es kommen musste,
auch wenn der Weg dahin ziemlich holperig war …

Von mir gibt es daher 3 von 5 Sterne.

Love Play - Helena Hunting
Love Play
von Helena Hunting
(31)
eBook
6,99

neckische und sehr heiße Lovestory, manchmal ein bisschen eintönig

Sarah M. , am 10.06.2019

In „Dirty Player“ erzählt Stacey Lynn die Geschichte
von Football-Profi Oliver und Shannon,
und beginnt damit die sexy Reihe um das gleichnamige Team
der Raleigh Rough Riders.

Da ich Sports-Romance sehr mag, war für mich nach einem Blick auf das sexy Cover und dem verführerischen Klappentext schon klar, dass ich dieses Buch lesen muss! ;)

Nach dem Verlust ihrer Mutter stand das Wohl ihres Bruders für Shannon an erster Stelle.
Drum ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass Shannon,
zu ihrem Bruder zieht, der gerade ins Team der Rough Riders aufgestiegen ist.
Dort lernt sie auch deren Mannschaftskollegen Oliver kennen.
Er ist einer der begehrtesten Spieler überhaupt, leider aber auch ein totaler Weiberheld.
Nach der unschönen Trennung von ihrem Exfreund könnten ihr Männer eigentlich gerade gestohlen bleiben ...
Doch die Aufmerksamkeit und das Interesse, das ihr Oliver entgegenbringt,
schmeicheln ihr.
Und irgendwie ist jeder Versuch seinem Charme zu widerstehen zwecklos ...
vor allem, weil er genauso hartnäckig um sie kämpft, wie sonst um den Sieg auf dem Spielfeld.

Von Beginn an, taucht man abwechselnd mit den Sichtweisen von Shannon und Oliver in die Story ein.
Die Erlebnisse, Gedanken und Gefühle werden für den Leser so noch umfangreicher dargestellt.

Der Einstieg gelang mir ganz gut.
Natürlich wird aber auch das ein oder anderen Klischee offensichtlich,
so zum Beispiel Oliver, dessen Art förmlich nach Bad Boy schreit.
Ansonsten schafft die Geschichte es aber gut zu unterhalten,
und auch Spannung aufzubauen.

Oliver und Shannon sind zwei sehr unterschiedliche Charakter.
Er ist dieser total arrogante und dreiste, aber auch unwiderstehliche Typ.
Ich war ein wenig abgeschreckt.
Allerdings legt Oliver schon sehr bald eine totale Wandlung hin
und von diesem aufgeblasenen Kerl ist dann nur noch wenig zu merken.
Tatsächlich kann er sogar sehr liebevoll und umsorgend sein.

Shannon ist eine taffe Protagonistin,
die sich nicht so schnell die Butter vom Brot nehmen lässt.
Sie ist keck und weiß sich durchzusetzen.
Ich mochte ihre Art sehr!

Zum Teil habe ich die Story von Shannon und Oliver verschlungen,
manchmal allerdings habe ich auch genervt die Augen verdreht.
Einerseits war es süß und kitschig,
andererseits sehr heiß und schmutzig.
Allerdings auch etwas langatmig.

Es war zwar süß, wie Oliver sich um Shannon bemüht,
leider wirft sie sich ihm jedoch viel zu schnell in die Arme
und lässt sich auf ein heißes Arrangement mit ihm ein.
Tja, und dann passiert gefühlt in jedem Kapitel das Selbe:
Shannon und Oliver fallen in beinah jeder möglichen Situation übereinander her.
Es war heiß, sehr ansprechend und detailliert beschrieben,
auf Dauer aber auch einfach zu viel des Guten.

Ansonsten war die Geschichte eigentlich sehr neckisch.
Man taucht in die Welt von Shannon und Oliver ein.
Auf beiden Seiten gibt es noch schmerzende Wunden der Vergangenheit,
wodurch außerdem noch einige Konfliktsituationen für das Paar entstehen.
Auch ihre Familien und die Freunde werden mit einbezogen
und die Neugierde auf weitere Geschichten der „Raleigh Rough Riders“ geweckt.

Die Geschichte von Shannon und Oliver ist sehr heiß,
unterhaltsam und neckisch,
teilweise aber auch sehr eintönig.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Dirty Player - Stacey Lynn
Dirty Player
von Stacey Lynn
(5)
eBook
6,99

wunderschöne Liebesgeschichte unnötig dramatisiert

Sarah M. , am 07.06.2019

Mit „Corporate Love – Aiden“ geht die „Vested Interest“-Trilogie von Melanie Moreland
mit der Geschichte von Aiden und Cami, in die zweite Runde.

Nach dem ersten Teil, stand für mich außer Frage, dass ich auch Aidens und Maddox Geschichte lesen würde, immerhin gab es schon ein paar Anspielungen, die mich wirklich neugierig gemacht haben.

Das Cover bietet auch hier wieder einen netten Anblick
und gliedert sich in seiner gesamten Pracht in die Reihe ein.
Der Klappentext klang vielversprechend.
Ich war sehr gespannt, auf Aidens und Camis Lovestory.

Der Schreibstil ist angenehm und leicht.
Die Geschichte wird abwechseln aus der Sicht von Aiden und Cami erzählt,
wodurch man einen sehr guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle erhält.

Aiden hat immer alles im Griff. Doch der Schein trügt.
Cami kam wie ein Wirbelwind daher,
und sorgte für die ersten Risse in Aidens sorgfältig errichte Fassade.
Plötzlich sehnt sich Aiden nach Nähe und Geborgenheit.
Eigentlich so gar nicht seine Art – denn nach den schmerzhaften Erfahrungen, die er in der Vergangenheit machen musste, hat er sich von der Liebe losgesagt.
Eigentlich weiß auch Cami, dass es für Aiden und sie kein „Mehr geben kann,
und trotzdem sitzt der Schmerz tief, als er sie von sich stößt.
Eine Chance auf ein Happy End scheint es für sie nicht geben zu können,
bis ihm Cami beinah völlig entgleitet …

Aidens und Camis Geschichte ist ein Auf und Ab
der Gefühle.
Sie ist zugleich herzerwärmend und schmerzhaft.

Ich wurde von Beginn an,
in die Handlung gezogen,
die sich nach und nach vor dem Leser ausbreitet.

Aiden und Cami sind ein wirklich schönes Paar.
Er, natürlich, mit starkem Beschützerinstinkt.
Ein Mann, der sich nicht binden will,
weil ihn die Dämonen seiner Vergangenheit
keine Ruhe gönnen,
und gleichzeitig so viel Liebe zu geben hat.
Cami mochte ich eigentlich sehr.
Sie wirkt zugleich stark und unheimlich sympathisch.
Ich hatte aber das Gefühl,
dass sie zunehmend unsicherer und zurückhaltender wurde …

Ich habe die Chemie zwischen Aiden und Cami geliebt,
und eigentlich auch die Entwicklung ihrer Beziehung.
Trotz diesem Auf und Ab,
merkt man dass sie zusammengehören
und sie sich gegenseitig Kraft und Vertrauen schenken.
Was mich ein wenig stört, ist dieses unnötige auf Drama machen …
Man muss nicht unbedingt, ein aufmerksamer Leser sein,
um zu wissen, was sich dahinter verbirgt …
Ich war sogar ein bisschen davon genervt,
weil es für mich diese wunderschöne Liebesgeschichte verstörte …
Ich hätte mir hier doch ein bisschen mehr Konzentration
auf das süße Paar erhofft,
zumal es da mit Camis und Aidens Vergangenheit auch noch Potenzial gab.
Wirklich wunderschön, waren das Wiedersehen mit Benley und Emmi
und die gemeinsamen Szenen der Clique.
Da fühlte man sich sofort gut aufgehoben!

Die Geschichte von Aiden und Cami
war insgesamt eine sehr schöne Romanze
mit prickelnden Szenen
und herzerwärmender Romantik!

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Ich danke dem LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars via NetGalley!

Corporate Love - Aiden - Melanie Moreland
Corporate Love - Aiden
von Melanie Moreland
(16)
eBook
6,99

eine richtig süße Geschichte, allerdings sehr vorhersehbar und eintönig

Sarah M. , am 05.06.2019

„Until Love: Cash“ ist das dritte Buch in der „Until Love“-Serie von Aurora Rose Reynolds.
Das Cover gliedert sich gut in Reihe ein,
und bietet einen netten Anblick.

Mit Cash steht nun die Geschichte des vorletzten Mayson-Bruders im Mittelpunkt,
und sie versprach sehr bewegend zu werden.

Als Cash und Lily sich das erste Mal über den Weg liefen, war es um sie geschehen.
Es gab keinen Zweifel, dass diese Zwei zusammengehörten.
Doch dann muss Cash herausfinden, dass er seine letzte Affäre ungewollt geschwängert hat.
Schweren Herzens entscheidet er sich die Beziehung mit Lily aufzugeben, und für sein Kind da zu sein,
nicht ahnend, wie hoch der Preis dafür wirklich ist.
Als er Lily Jahre später wieder gegenüber steht, fällt ihm der Verlust noch deutlicher ins Auge.
Der Anblick des kleines Mädchens neben Lilly, das seinem Sohn so ähnlich sieht,
macht ihm erst wirklich klar, was er verloren hat.
Cash beginnt zu kämpfen, für seine Familie und vor allem für seine Liebe zu Lily …

Ich muss zugeben, dass ich mich auf seine Geschichte ganz besonders gefreut habe, weil der Klappentext so unheimlich interessant klang, und man im dritten Band schon einen kleinen Einblick erhielt, was Cash erlebt, der meine Vorfreude nur noch mehr steigerte …

Der Schreibstil ist ganz angenehm.
Abwechselnd taucht man in die Perspektiven von Cash und Lily ein.
Die Story spielt zum größten Teil in der Gegenwart,
es gibt aber auch Einblicke in die Vergangenheit.
Manchmal kommt es zu kleineren Zeitsprüngen,
was die Story zum Teil auch etwas abgehackt erschienen ließ.

Der Beginn ist sehr vielversprechend und zog mich sogleich wieder in die Welt der Mayson-Familie hinein.
Man spürte sofort wieder diese Liebe und den starken Zusammenhalt,
und es gab auch sogleich wieder etwas zum Schmunzeln.
Doch die Tragödie nahm ihren Lauf und brach mir mein Herz,
ehe die Autorin es nach und nach wieder zusammensetzte.

Cash und Lily gehören wirklich zueinander
und geben so ein süßes Pärchen ab!
Dass Cash zur Mayson-Familie gehört
merkt man schon an seinen Umgang mit Lily.
Ein wenig herrisch, besitzergreifend,
fürsorglich, Familienmensch durch und durch
und mit einem guten Herzen gesegnet.
Diesen Männern, und da macht Cash keine Ausnahme,
kann man nur schwer widerstehen! ;)

Lily ist eine absolut liebe und süße, junge Frau.
Sie ist ein wenig schüchtern,
und oftmals sehr tollpatschig.
Was sie schon alleine, unheimlich sympathisch machte.
Dennoch weiß sie sich auch schon mal gegen
dieses Macho-Gehabe von Cash durchzusetzen.
Ich mochte sie sehr!

Die Liebesgeschichte von Lily und Cash ist ziemlich süß,
manchmal ein wenig kitschig, aber auch prickelnd.
Im Großen und Ganzen verläuft sie sehr harmonisch
und wird immer wieder durch herzerweichende Familienszenen untermauert.
Die Einbeziehung der Kinder, Jax und Ashlyn, hat mir richtig gut gefallen
So viel Liebe und Zuneigung! Wirklich toll!

Neben den vielen harmonischen Szenen,
müssen Cash und Lily aber auch einige Hindernisse überwinden.
Es wurde zwar ein wenig Spannung produziert,
das Drama blieb größtenteils aber aus,
weil die Handlung hier zu vorhersehbar ist.
Man fiebert zwar mit,
im Großen und Ganzen ist es allerdings relativ spannungslos.

Ich habe mir vielleicht ein bisschen mehr von der Story erhofft,
da sie doch relativ viel Konfliktpotenzial aufweist.
An sich ist Lillys und Cashs Geschichte aber richtig süß,
und steckt vor allem voller Liebe!

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Cash Until Love Bd.3 - Aurora Rose Reynolds
Cash Until Love Bd.3
von Aurora Rose Reynolds
(7)
Buch (Kunststoff-Einband)
12,99

eine tolle Story mit großer Bedeutung - überraschend und ansprechend

Sarah M. , am 03.06.2019

In „Someone New“ erzählt Laura Kneidl mehr als nur eine Liebesgeschichte.
Es ist ein Roman über Mut, Hoffnung, Akzeptanz und Toleranz.

Das Buch weckte, bereits mit seinem farbenfrohen und wunderschön anzuschauendem Cover, mein Interesse.
Der Klappentext mache mich neugierig.
Ich wollte Micah und Julian unbedingt kennen lernen
und dem angedeuteten Geheimnis, um Julian auf die Spur gehen.

Aufgrund des Hypes und der anschließend entstandenen Diskussion,
musste die Geschichte von Micah und Julian jedoch erst noch auf meinem SuB verbleiben.
Dabei war ich doch eigentlich bereits nach der Leseprobe Feuer und Flamme!

Die Welt ihrer Familie ist mehr Schein als Sein.
Das wird Micah von Tag zu Tag deutlicher,
vor allem aber als ein weiterer Zwischenfall
und ein Missverständnis mit ihrer Mutter
zur Kündigung eines Kellners führt.
Ausgerechnet der entpuppt sich nur wenig später als ihr neuer Nachbar.
Micah ist fest entschlossen, ihn um Vergebung zu bitten,
aber Julian weicht ihr ständig aus.
So leicht, gibt Micah aber nicht auf!
Stück für Stück erarbeitet sie sich so etwas, wie seine Freundschaft …
Obwohl die Spannung zwischen ihnen unleugbar ist,
spürt Micah, dass Julian ihr etwas verheimlicht.
In ihrem Umfeld scheinen Geheimnisse in zu sein,
aber Micah ist fest entschlossen alle zu lösen – auch, wenn sie noch nicht ahnen kann,
was damit alles ans Licht kommt …

Man erlebt die Geschichte aus der Sicht von Micah -
auch, wenn ich Julians Perspektive immer mal wieder vermisste habe,
war die Wendung gerade aber auch deshalb bedeutsamer!
Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm, locker und fesselnd.

Ich habe die Geschichte von Micah und Julian sehr gerne gelesen.
Es las sich einfach so schön weg.

Micah ist eine interessante, junge Frau.
Sie ist sehr forsch, und ich muss gestehen,
dass ich mit ihrer Art nicht immer warm wurde.
Gerade zu Beginn, merkt man ihr das Umfeld,
in dem sie groß geworden ist, noch sehr an.
Ihr Selbstbewusstsein bekommt erst nach und nach Risse
und auch Micah beginnt sich selbst und ihr Leben durch andere Augen zu sehen.

Ich habe Julian immer als sehr verhaltend und reserviert wahr genommen.
Obwohl ich ihn sympathisch fand, war er mir lange Zeit ein Rätsel.
Eines, das ich unbedingt lösen wollte.
Er ist ein sehr lieber und charmanter, junger Mann.
Sein Geheimnis verleiht ihm im Nachhinein gar noch mehr Charakterstärke!

Ich habe die Geschichte sehr gerne gelesen.
Lange Zeit bin ich aufgrund der sich darstellenden Thematik im Dunkeln getappt.
Obwohl sich die Handlung schon zuvor mit Ähnlichem auseinandersetzt,
zog es sich doch auch sehr in die Länge, ehe die Tragweite von Julians Geheimnis wirklich offenbart wird.
Dieses machte ich tatsächlich ein wenig sprachlos,
weil ich damit eben nicht gerechnet habe,
und plötzlich vieles noch mehr Sinn ergab!

Die vielen gesellschaftskritischen Themen in diesem Buch – mal mehr, mal weniger vordergründig behandelt – regen zum Nachdenken an.
Tatsächlich war es mir aber auch ein wenig „too much“
für den Inhalt von Micahs und Julians Geschichte.

Die Nebenprotagonisten sind eine bunt gemischte Truppe,
die wirklich viele klassische Klischees bedienten
und der Geschichte noch mehr an Gewichtigkeit verleihen.

Mit „Someone New“ hat Laura Kneidl ein sehr bedeutsames Buch geschrieben.
Ehe sich die Tragweite des Inhalts offenbart,
ist die Story ein wenig spannungslos,
trotzdem aber ansprechend.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Someone New - Laura Kneidl
Someone New
von Laura Kneidl
(173)
Buch (Paperback)
12,90

ein hinreißender & unterhaltsamer Zusatz, inklusive Leseprobe, die Lust auf mehr macht!

Sarah M. , am 02.06.2019

„Backstage Love: Für immer dein“ erzählt in einem zusätzlichen Kapitel, wie es mit Lizzy und Liam nach dem Happy End in „Sound der Liebe“ weitergeht.
Es sei nur so viel verraten: es ist ein gefühlvolles Wiedersehen!

Diese Szene ist genauso chaotisch, süß und göttlich,
wie auch schon ihre vorangegangene Liebesgeschichte.
Und ganz im Ernst: Ein Muss für alle Fans!
Auch, wenn die erneute Begegnung nur kurz und knapp war:
Ich war sofort wieder Feuer und Flamme für dieses chaotische Paar,
das mich auch sogleich wieder zum Lachen brachte!
Die Liebe und der Charme der Zwei, ist auch hier spürbar und hat mich für diesen kurzen Moment verzaubert!

Und, wer wie ich noch nicht genug hatte,
der kann noch in die Leseprobe zu „Backstage Love: Hals über Kopf verliebt“ reinschnuppern.
Sie machte Lust auf mehr und ich hätte am liebsten sofort weitergelesen! ;)

Zwar ein sehr knapper, aber unglaublich toller Zusatz zur Reihe!

5 von 5 Sterne.

Backstage Love - Für immer dein - Liv Keen
Backstage Love - Für immer dein
von Liv Keen
(3)
eBook
0,00

tolle Unterhaltung, die Charme, Witz & Liebe, die aber auch den Ernst des Lebens thematisiert

Sarah M. , am 31.05.2019

„Glück ist meine Lieblingsfarbe“ ist eine tolle Geschichte für entspannte und unterhaltsame Lesestunden.
Für mich, war es das erste Buch der Autorin Kristina Günak.

Das Cover stach mit seiner farbenfrohen Gestaltung ins Auge.
Ich war neugierig, was sich dahinter verbirgt.
Der Klappentext klang nach einer locker-leichten Geschichte,
die sowohl Freude, Liebe, Hoffnung und den Ernst des Lebens vereint.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und leicht.
Man liest sich direkt ins Urlaubsparadies nach La Palma,
wo allerdings neben viel Sonne auch Schatten zu finden ist.
Man schlüpft in die Perspektive von Juli.

Seit einiger Zeit, lebt sie nun in La Palma.
Juli musste einfach raus aus Deutschland,
wo der triste Alltag sie fest im Griff hatte.
Nun hält sie sich mit kleineren Job übers Wasser.
Dann begegnet sie Quinn.
Er ist ein ambitionierter Geschäftsmann,
und damit so ganz anders als Juli.
Doch irgendetwas hat er an sich, das sie sich zu ihm hingezogen fühlt,
wäre er nur nicht so verschwiegen …
Wenn Juli jedoch Hilfe braucht, kann sie sich auf ihn verlassen.
So auch, als ein kleiner Hund Liebe und Geborgenheit benötigt,
und somit auch die Beiden noch näher zueinander bringt …

Im Mittelpunkt der Geschichte, steht vor allem Juli,
ihr Leben und ihr Weg zu sich selbst.
Und so ganz nebenbei werden noch ein paar Liebesfäden gewoben
und ein einige Freundschaften gehegt.

Mit Juli wurde ich schnell warm.
Sie ist eine sehr warmherzige und hilfsbereite Frau,
die sich nur gerade vom Leben und den Ansprüchen ihrer Familie
überfordert fühlt.
Sie macht sich also auf der Suche nach sich selbst,
und entdeckt dabei Qualitäten, die längst in ihr schlummerten.

Es machte mir viel Spaß, sie und ihrem Weg zu verfolgen.
Man begleitet sie bei ausgesprochen unterhaltsamen Gassi-Runden
mit ungehorsamen Hunden,
zu Selbsthilfestunden beim Sandwich-Verkauf
bis hin zur Auseinandersetzung mit ihrer Vergangenheit,
ihren Wünschen und Hoffnungen.

Es ist eine Geschichte mit viel Charme,
Herzensgüte und witzigen, aber auch traurigen und ernsten Momenten.

Neben Julis Trip zur Selbstfindung,
dreht sich ein großer Teil der Handlung,
um die sich anbahnende Liebesbeziehung zwischen ihr und Quinn.
Mit Quinn wurde ich nicht so recht warm.
Dadurch, dass er immer so verschlossen ist,
wirkte er auf mich ziemlich blass.
Erst zum Schluss erfährt man mehr über ihn,
und warum er stets so so verschlossen ist.

Ich hätte mir einfach gewünscht, er und Juli hätten schon viel eher miteinander gesprochen!
Denn ich finde tatsächlich, dass sie dies zu wenig tun.
Daher ging mir das mit ihrer Beziehung auch einfach viel zu schnell …
vor allem nach dieser gehaltvollen Szene der Offenbarung.

Die weiteren Nebencharakter sind eine tolle Mischung
aus liebenswürdigen und zum Teil skurrilen Personen.
Sie verbreiten so richtig gute Laune und ein Gefühl von Geborgenheit!

Ich fand die Geschichte um Juli sehr unterhaltsam und liebenswürdig!
Ich habe mal herzlich gelacht, mitgefiebert,
aber auch mit ihnen mitgefühlt.

Eine sehr schöne Geschichte über Sinn und Bedeutung vom und im Leben.
Sie geht trotz mancher ernsterer Themen mit einer sehr angenehmen Leichtigkeit daher!

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Ich danke BE-eBooks für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars via NetGalley!

Glück ist meine Lieblingsfarbe - Kristina Günak
Glück ist meine Lieblingsfarbe
von Kristina Günak
(44)
eBook
4,99

ein berührendes und nervenaufreibendes Leseerlebnis

Sarah M. , am 29.05.2019

In „Counting Stars“ erzählt Katharina Olbert eine Geschichte voller Herzschmerz, Verzweiflung, tiefen Gefühlen und einem Neuanfang.
Es ist das erste Buch, das ich von ihr lese.

Es weckte mit seinem interessant klingenden Klappentext meine Neugierde.
Das Cover ist wunderschön – man muss ihm einfach einen Blick mehr widmen.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und locker.
Die Wörter zogen beim Lesen nur so an mir vorbei,
und nahmen mich direkt mit ins Geschehen hinein.
Dies erlebt man aus der Perspektive von Leonie,
wodurch vor allem die innere Zerrissenheit und Traurigkeit spürbar wird.

Manchmal will man einfach nicht fühlen.
Manchmal will man einfach alles um sich herum vergessen …
und wenn es nur für einen kleinen Moment ist.
Vor zwei Jahren verlor Leonie auf tragische Weise ihre Eltern.
Und als wäre das noch nicht genug, ließ ihr Freund Nick sie sitzen.
Der einzige Halt, der ihr geblieben ist, ist ihr Bruder Julian.
Doch, was er nicht weiß, macht ihn nicht heiß.
Leonie sucht nämlich regelmäßig Ablenkung, wenn sie ausgeht -
zum Einen bei einem guten Glas Wein,
und zum Anderen in den Betten williger Männer.
Doch dann taucht plötzlich Nick wieder auf,
und obwohl sie sich mit Händen und Füßen dagegen wehrt,
kämpft er für seinen Platz in ihrem Leben und vor allem in ihrem Herzen …

Die Geschichte bezieht sich hauptsächlich auf Leonies Gefühlsleben
und dem Wiedersehen mit Nick inklusive ihren wiederkehrenden Gefühlen.
Zunächst fühlte ich mich ziemlich mitgenommen,
weil Leonies Gefühlsleben sehr deprimierend und erdrückend ist.
Ich habe die Geschichte deswegen nicht weniger verschlungen,
aber diese Hoffnungslosigkeit kann schon sehr entmutigend sein.

Dabei fand ich Leonie ganz interessant.
Ihre Art mit dem Verlust umzugehen, ist gleichermaßen faszinierend
wie nervenaufreibend.
Das Schicksal schlägt oft erbarmungslos zu,
aber dennoch hätte ich Leonie manchmal gerne gepackt und geschüttelt,
weil sie so egoistisch ist und oft auch abgebrüht im Umgang mit anderen wirkt.

Nick hat wirklich ein gutes Herz.
Man merkt ihm an, wie sehr er seine damalige Entscheidung bereut
und dass er wirklich sehr darum bemüht ist, Wiedergutmachung zu leisten.
Er hat so eine sanfte und liebe Art,
die es mir leicht machte, ihn ins Herz zu schließen.

Ich muss trotzdem zugeben, dass ich die Gefühle zwischen Nick und Leonie,
nicht immer nachvollziehbar fand.
Es ist ein gewisses Knistern vorhanden,
und ich fand es absolut süß,
wie Nick sich ihr förmlich zu Füßen wirft.
Bei Leonie waren für mich leider nur Anzeichen sichtbar,
dass alte Gefühle wieder aufblühen.
Ich hätte da gerne noch viel mehr Anziehung gespürt.

Die Geschichte hält außerdem ein paar dramatische Wendungen bereit.
Manche waren wirklich beeindruckend,
andere wiederum fand ich zu dramatisiert.
An Spannung fehlt es hier jedenfalls nicht! ;)

Mein Herz habe ich beim Lesen ein wenig an Julian, Leonies Bruder, verloren.
Er hat sich irgendwie zum Held der Geschichte für mich entwickelt. <3
Ich würde wirklich noch gerne seine Story lesen.

Die Geschichte von Leonie und Nick
war sehr berührend, aber auch nervenaufreibend.
Trotz einiger Momente der Verzweiflung meinerseits,
war es ein tolles Leseerlebnis!

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Counting Stars - Katharina Olbert
Counting Stars
von Katharina Olbert
(14)
eBook
3,99

eine herrlich schöne Liebesgeschichte, fesselnd und hinreißend!

Sarah M. , am 27.05.2019

Glück muss man haben – so wie Sophie.
Da hat sie für ihren Flug nach London zu einem Vorstellungsgespräch doch tatsächlich ein Upgrade in die erste Klasse erhalten.
All der Platz, das gute Essen und die Getränkeauswahl … ein Traum.
Na ja, bis auf ihren heißen, aber anmaßenden Sitznachbarn.
Als sie jedoch entdeckt, was der Grund für sein unwirsches Auftreten ist,
scheut Sophie nicht davor zurück ihm zu helfen.
Dabei erhält sie nicht nur einen kleinen Blick hinter seine Fassade,
sondern findet auch noch heraus, dass er der Manager der berühmten Band Kill John ist
und damit vielleicht demnächst ihr Vorgesetzter …

„Idol – Gib mir die Welt“ ist der zweite Teil der „VIP“-Reihe von Kristen Callihan,
in der sie von den Personen rund um die Band „Kill John“ erzählt.
Dieser Band erzählt die Geschichte des Managers Scotty
und der Social-Media-Expertin Sophie.

Ich muss zugeben, dass ich Scotty seit seinem Auftritt in „Idol-Gib mir die Welt“ skeptisch gegenüberstand,
weshalb das Buch dann wohl auch erst noch ein Weilchen auf meinem SuB lag.

Nun endlich hab ich mich herangetraut – war ich doch auch neugierig, was sich hinter diesem pflichtbewussten und akribischen Mann versteckt, und wie er sein Glück finden wird.
Der Klappentext klang jedenfalls sehr interessant.
Das Cover ist ansprechend und passt optisch gut zu dem Mann im Inneren. ;)

Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und locker.
Erneut gewährt die Autorin einen Blick durch die Augen der Protagonisten.
Man erhält bekommt einen guten Einblick in die Erlebnisse von Sophie und Gabriel,
ebenso auch in ihre Gedanken und Gefühle.

Ehrlich gesagt, war ich schon nach wenigen Seiten positiv überrascht.
Ja, Gabriel trat zunächst noch überheblich und arrogant auf, eben genau mit dem Verhalten, das mich die Augen verdrehen ließ.
Doch dank Sophies erfrischender, aufdringlicher Art,
wurde ich innerhalb weniger Seiten gut unterhalten.
Diese Zwei sind so unterschiedlich,
und trotzdem könnten sie nicht besser zueinander passen!
Die Chemie zwischen ihnen ist unglaublich.
Über Sophies extrovertierte,aber charmante Art
musste ich häufig schmunzeln und lachen.
Sie zieht dem lieben Scotty praktisch dem Stock aus dem Allerwertesten. ;)
Denn der ist zunächst noch immer überaus korrekt, angespannt und diszipliniert – jedenfalls so, dass ich auch hier manchmal die Augen verdrehen musste.

Im Verlauf gab es einige Überraschungen, zum Beispiel, wie Sophies Vergangenheit,
die gewissermaßen eng mit der Band verwoben ist,
und wie, sich das Verhältnis zwischen Scotty und ihr entwickelt.
Die Story geht so mit einer Leichtigkeit daher,
dass ich einmal angefangen, nicht mehr aufhören konnte, durch die Seiten zu blättern!
Es gab einige Höhen und Tiefen.
Besonders schön, waren natürlich auch wieder die Szenen mit der Band,
deren Mitglieder man einfach ins Herz schließen muss!

Doch zurück zu Scotty und Sophie.
Ihre Geschichte ist herrlich – genau im richtigen Maße fesselnd, süß
und hinreißend.
Ich wurde positiv überrascht – von all der Hoffnung, der betörenden Versuchung,
dem Charme, der Liebe und dem neuen Zusammenhalt der Bandmitglieder.

Nun sehne ich Band drei herbei! ;)

Für die Liebesgeschichte von Gabriel und Sophie
vergebe ich 5 von 5 Sterne.

Idol - Gib mir dein Herz - Kristen Callihan
Idol - Gib mir dein Herz
von Kristen Callihan
(40)
Buch (Paperback)
12,90

 
zurück