Warenkorb
 

Bewerter

Christa Kromminga aus Aurich

Gesamte Bewertungen 23 (ansehen)


Lieblingsautoren:
Maarten ´t Haart

Meine Bewertungen

Lernen Sie "Bo" kennen!

Christa Kromminga aus Aurich , am 26.04.2013

Benjamin soll alleine nach Afrika fliegen, um seinen Vater zu besuchen. Der dreizehnjährige beschließt tapfer und erwachsen zu sein. Doch dann steht er mitten in der Nacht alleine auf dem Flughafen von Monrovia. Niemand kommt ihn abholden und von seinem Vater keine Nachricht. Dass auf dem Flug seine Papiere und sein Geld abhanden gekommen sind, macht die Situation nicht gerade besser. Und damit beginnt Benjamins Abenteuer. Auf seinem Weg durch Monrovia trifft er, unter anderem, auf Bo.
Bo ist ein afrikanischer Junge und er ist blind. Doch seine Blindheit ist keine Behinderung. Bo macht es eher zu einer Begabung. Er sieht mit allen Sinnen und ihm entgeht nichts. Er schafft es immer wieder, seine Umgebung zu täuschen und zu manipulieren. Und er zeigt Benjamin, sein Monrovia.
„Bo“ ist ein sprachgewaltiger Road-Trip, ohne Kitsch und Klischees, mit beeindruckenden Figuren, vor der leuchtenden Kulisse Afrikas.

Bo - Rainer Merkel
Bo
von Rainer Merkel
(5)
eBook
11,99

Die holländische Brille

Christa Kromminga aus Aurich , am 18.12.2012

Das Buch erzählt vom Leben und dem tragischen Ende des David Fabricius. Der Sohn eines Schmieds war Theologe, Astronom und Kartograf. Aus seiner Feder stammen einige, für die damalige Zeit erstaunlich präzise, Karten Ostfrieslands.

Ende des 16. Jahrhunderts: Ostfriesland ist gespalten durch die Wirren der Reformation und Gegenreformation. Das Fürstenhaus der Cirksenas kann dem Volk keine beständige Sicherheit geben. Der junge David wird noch vor Beendigung seines Studiums zum Pastor von Resterhafe bei Dornum ernannt. Er gründet eine Familie und sorgt sich um seine Gemeinde. Doch seine eigentliche Leidenschaft gilt der Astronomie.
Als David Fabicius von Graf Edzard II zum Hofprediger ernannt wird, gerät er ungewollt zwischen den Fronten.
Ein eindrucksvolles Buch und ein wertvolles Stück ostfriesische Geschichte.

Die holländische Brille - Lothar Englert
Die holländische Brille
von Lothar Englert
(1)
Buch (Kunststoff-Einband)
9,90

Volle Pulle

Christa Kromminga aus Aurich , am 20.11.2012

Brutal und schonungslos, so ist Uli Borowka seinen Gegnern auf dem Fußballplatz begegnet.
Als „die Axt“ von Werder Bremen war er von seinen Gegnern gefürchtet und wurde von seinen Fans geliebt. Doch genauso brutal hat die Alkoholsucht ihn letztlich von den Füßen gerissen. Und so schonungslos berichtet er über sein Leben.
Man bekommt Einblicke hinter den Kulissen des Fußballzirkus, wo lieber verdeckt und vertuscht als wirklich geholfen wird. Sehr lesenswert, auch für Nicht-Fußballfans.

Uli Borowka - Volle Pulle - Alex Raack
Uli Borowka - Volle Pulle
von Alex Raack
(2)
eBook
7,99

Geschwisterliebe

Christa Kromminga aus Aurich , am 30.09.2012

Die Geschwister Ella und Thomas wachsen in der DDR der 50er und 60er Jahre auf.
Sie schützen sich gegenseitig vor der Kälte und Lieblosigkeit ihrer Mutter, deren einzige Leidenschaft ihre Kunst als Bildhauerin ist.
Die Mutter, eine linientreue Anhängerin des neuen, sozialistischen Deutschlands, ist blind für die Leiden ihrer Kinder.
Thomas entwickelt sich zu einem intelligenten und sanftmütigen jungen Mann, doch er fühlt sich immer mehr eingesperrt hinter dem eisernen Vorhang. Und Ella, die sich vor den Übergriffen der Liebhaber ihrer Mutter nicht wehren kann, ist eingesperrt in ihrem Leben. Als Thomas sich verliebt, zieht er sich immer mehr aus der Familie zurück. Die Geschwister können sich nicht mehr gegenseitig den Rücken stärken und verlieren den Halt.

Rücken an Rücken - Julia Franck
Rücken an Rücken
von Julia Franck
(9)
eBook
9,99

Am Ende eines Sommers

Christa Kromminga aus Aurich , am 12.09.2012

Zum einen ist es Jakes Geschichte, ein 13-jähriger Junge der nur allzu schnell erwachsen werden muss. Jake übernimmt die Aufgaben seiner psychisch kranken Mutter und sorgt sich um seinen jüngeren Bruder. Während Mary, die Mutter, sich mit Tabletten und Alkohol betäubt, kümmert sich der Vater nur sporadisch um die Familie.

Zum anderen erfährt man in Rückblenden die Vergangenheit der Mutter. Mary erzählt von ihrer unbekümmerten Kindheit und Jugend. Von ihrer tiefen Zuneigung zu ihrer Schwester. Bis der Kontakt zu ihrer Familie jäh abbricht.

Ein Buch, das von den Schwierigkeiten des Lebens und des Erwachsenwerdens erzählt und am Ende noch lange nachwirkt.

Am Ende eines Sommers - Isabel Ashdown
Am Ende eines Sommers
von Isabel Ashdown
(13)
Buch (Taschenbuch)
9,99

Gegen die Welt

Christa Kromminga aus Aurich , am 29.06.2012

Daniel wächst als Sohn eines Drogisten in einem Dorf in Ostfriesland auf. Er ist Science-Fiction-Fan und phantasiert sich, dank Perry Rhodan, seine eigene Welt zusammen. Eines Tages verschwindet Daniel auf dem Schulweg. Stunden später findet er sich nackt in einem Kornkreis wieder. Da er niemandem erklären kann was passiert ist, gilt er fortan als Sonderling. Was auch immer im Dorf passiert, Daniel wird damit in Zusammenhang gebracht. Doch ganz unschuldig ist auch er nicht. Die Mitschuld an dem Selbstmord eines Schulkameraden begleitet ihn fortan.
Dem Autor gelingt es mit ungeheurer Genauigkeit den Zeitgeist der achtziger und neunziger Jahre wider zuspiegeln. Ohne überladene Klischees, erzählte er von der Zerrissenheit und Rastlosigkeit der Jugend in der Provinz. Das Buch, das durch seine besondere Struktur, vom Leser viel Aufmerksamkeit verlangt, wurde zu Recht für den Deutsch Buchpreis vorgeschlagen.

Gegen die Welt - Jan Brandt
Gegen die Welt
von Jan Brandt
(14)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,99

Hochbegabt und sprachlos!

Christa Kromminga aus Aurich , am 01.03.2012

Mascha ist eine junge, intelligente Frau. Sie spricht mehr als fünf Sprachen, studiert Dolmetscherwissenschaften und lebt mit ihrem Freund Elias zusammen.
Doch trotz ihrer Zielstrebigkeit und großem Ehrgeiz, steht sie sich selber im Weg.
Das Trauma ihrer Kindheit, der Krieg, die Flucht aus ihrer Heimat und das Heranwachsen in Deutschland als „Ausländerkind“ haben in Mascha eine tiefe Zerrissenheit verursacht.
Nicht einmal mit Elias kann sie über das Erlebte sprechen.
Als Elias verunglückt, bricht für Mascha ihre kleine Welt zusammen - und Mascha ist wieder auf der Flucht.

Ein überaus kluges, aufwühlendes Buch; einfach brillant geschrieben.


Der Russe ist einer, der Birken liebt - Olga Grjasnowa
Der Russe ist einer, der Birken liebt
von Olga Grjasnowa
(38)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,90

Das Wüten der ganzen Welt

Christa Kromminga aus Aurich , am 13.02.2012

In den 1950er Jahren wächst Alexander in der niederländischen Provinz, als Sohn eines Lumpensammlers, auf. Von den andern Kindern ausgegrenzt, zieht er sich in das Lagerhaus seines Vaters zurück, wo er nicht nur ein altes Klavier, sondern auch seine Leidenschaft zur klassischen Musik, entdeckt. Eines Tages wird er Zeuge eines Mordes. Ausgerechnet der Polizist, der mit seinen pädophilien Neigungen auch Alexander bedrängt, wir erschossen. Von nun an begleitet ihn die Angst vor dem unbekannten Mörder. Da er sich niemandem anvertraut, findet er allein in der Musik Tost und Zuflucht.

Der Autor hat mich, mit seiner einzigartigen Erzählweise, von den ersten Seiten an mit genommen ins kleinbürgerliche Milieu der Nachkriegszeit.

Ein Meisterwerk, das zu Recht mit vielen Preisen ausgezeichnet wurde. Wunderbar schnörkellos erzählt und zugleich eine Liebeserklärung an die Musik.

Das Wüten der ganzen Welt - Maarten 't Hart
Das Wüten der ganzen Welt
von Maarten 't Hart
(7)
Buch (Taschenbuch)
11,00

Katzentisch

Christa Kromminga aus Aurich , am 07.02.2012

Der Roman erzählt von der Seereise dreier Kinder Anfang der 1950er Jahre von Ceylon – dem heutigen Sri Lanka - nach England. Der Leser erlebt die Reise, an Bord des Dampfschiffes, aus der Sicht des elfjährigen Michael, der zusammen mit zwei Freunden am Katzentisch sitzt.
Der Katzentisch im Speisesaal des Schiffes ist der äußerste Tisch, am weitesten entfernt vom Tisch des Kapitäns, wo die Damen und Herren der feinen Gesellschaft tafeln.
Die drei Jungen am Katzentisch gehören zu einer bunt zusammen gemischten Gruppe von Alleinreisenden und Außenseitern. Michael erlebt nicht nur eine abenteuerliche Reise in ein neues Land, sondern auch in die Welt der Erwachsenen.
Die Geschichte weist, wenn es sich auch um kein autobiographisches Buch handelt, viele Parallelen zum Leben des Autors auf.

Ich habe dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite genossen. Es ist so wunderbar und einfühlsam geschrieben, dass man sich als Passagier auf der „Oronsay“ fühlt, und gar nicht von Bord gehen möchte.

Katzentisch - Michael Ondaatje
Katzentisch
von Michael Ondaatje
(33)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90

Einfühlsam

Christa Kromminga aus Aurich , am 15.01.2012

Die Autorin, geb. 1968 in Schweden, beschreibt in dem Buch ihre Kindheit. Ihre Mutter verlässt die Familie, als Asa ein kleines Kind ist, und so wächst sie allein bei ihrem Vater auf. Der alkoholkranke Stahlarbeiter Leif liebt seine Asa über alles. Er versucht ihr, auf seine Art, ein guter Vater zu sein.
„Ich gehöre keinem“ ist eine sehr tragische und doch auch liebevolle Geschichte, schnörkellos und klar erzählt.

Ich gehöre keinem - Åsa Linderborg
Ich gehöre keinem
von Åsa Linderborg
(1)
eBook
7,99

 
zurück