Warenkorb
 

Es ist nur eine Phase, Hase

Ein Trostbuch für Alterspubertiere

(28)
Pubertät ist schlimm. Klar. Aber nicht so schlimm wie: Alterspubertät! Alterspubertierende sind angegraute, bequeme, oft kurzsichtige Wesen, die die Ruhe lieben, das Wandern, das Wort »früher« und bestuhlte Pop-Konzerte. Männliche Alterspubertierende zwängen ihren runden Ü45-Körper in Neoprenanzüge und beginnen einen Kitesurf-Lehrgang. Andere laufen Marathon. Weibliche Alterspubertierende flüchten sich gern in die Spiritualität und »wollen sich neu entdecken«. Oder Marmelade einkochen. Klingt scheußlich? Ist es auch. Aber eben auch sehr, sehr lustig ... Ein kleiner Trost: Alterspubertierende sind die größte Bevölkerungsgruppe in Europa. Du bist nicht allein.
Portrait
Jochen Gutsch ist Reporter beim Spiegel und Kolumnist der Berliner Zeitung. Er erhielt den Theodor-Wolff-Preis und den Henri-Nannen-Preis. Er veröffentlichte den Roman Cindy liebt mich nicht (mit Juan Moreno), der für das Kino verfilmt wurde. 2011 erschien sein mit Maxim Leo verfasster Bestseller Sprechende Männer.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 23.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86493-061-4
Verlag Ullstein extra
Maße (L/B/H) 17,5/13,4/2 cm
Gewicht 225 g
Auflage 11. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
16
7
4
0
1

ein tolles Buch - lachen garantiert
von einer Kundin/einem Kunden aus Zäziwil am 23.03.2018

Meine Kurzmeinung (da ich nicht zu viel verraten möchte) Schon der Klappentext machte mich neugierig. Gleichwohl war ich etwas skeptisch, da mich die Art und Weise sehr an Jan Weilers Pubertier erinnerte. Die Angst war jedoch unbegründet. Obwohl auch dieses Buch in Kolumnen Form aufgebaut ist, widerspiegelt es den Ehealltag... Meine Kurzmeinung (da ich nicht zu viel verraten möchte) Schon der Klappentext machte mich neugierig. Gleichwohl war ich etwas skeptisch, da mich die Art und Weise sehr an Jan Weilers Pubertier erinnerte. Die Angst war jedoch unbegründet. Obwohl auch dieses Buch in Kolumnen Form aufgebaut ist, widerspiegelt es den Ehealltag in lustiger Art und Weise. Dieses Buch liess mich herzlich schmunzeln und in den unmöglichsten Situationen laut lachen. Es ist aus dem Leben gegriffen und bringt vieles direkt auf den Punkt. Obwohl das Buch eher aus Männersicht geschrieben ist, können sich sicher beide Geschlechter darüber amüsieren. Wer also wieder einmal etwas locker flockiges zum Lachen lesen möchte, ist hier ganz klar an der richtigen Stelle. Ich vergebe diesem Buch 5 von 5 Lachflashs.

Große Klappe, nix dahinter...
von einer Kundin/einem Kunden aus Bayreuth am 12.03.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

... kam mir beim Lesen ziemlich schnell in den Sinn. Nachdem die Zusammenfassung sehr vielversprechend war (kennt man ja mittlerweile das eine oder andere kauzige Exemplar, worauf die Beschreibung passt), war ich dann doch sehr enttäuscht. Ich fand es sehr langweilig, Schade, hätte mehr draus werden können.

Ein Buch nicht nur für Alterspubertiere
von einer Kundin/einem Kunden am 25.02.2018

Ich wurde im Radio auf dieses Buch hingewiesen und wurde neugierig. Nach der Leseprobe wollte ich es haben. Also hier bestellt und schnell geliefert. Dann hatte ich es an einem Abend ausgelesen. Ich hab sehr viel gelacht. Es ist super flüssig geschrieben und ich kam zu der Erkenntnis, nicht alles... Ich wurde im Radio auf dieses Buch hingewiesen und wurde neugierig. Nach der Leseprobe wollte ich es haben. Also hier bestellt und schnell geliefert. Dann hatte ich es an einem Abend ausgelesen. Ich hab sehr viel gelacht. Es ist super flüssig geschrieben und ich kam zu der Erkenntnis, nicht alles im Bezug mit dem Älterwerden so ernst zu nehmen. Ich kann jedem im Alter ab 40 das Buch empfehlen, aber auch Jüngere erhalten hier Einblicke in die Gefühlswelt der „Mittleren Generation“.



FAQ