Sportschau

Welche Gene treiben die Männer dazu, jeden Sport so interessant zu finden, dass sie darüber Ehe, Kinder und die nächste Mahlzeit vernachlässigen? Was gibt uns das Fernsehen, das uns das Leben vorenthält? Der Autor versucht den Mythos "Sportschau" mit Anekdoten aus eigenem Sehen und Erleben zu ergründen. Er schlägt den Bogen von Herbert Zimmermann zu Monica Lierhaus, von Uwe Seeler zu Fredi Bobic, von Gottfried von Cramm zu Boris Becker, von Bernhard Langer zu Tiger Woods. Über Tennis, Ski und Golf berichtet nicht nur der begeisterte Zuschauer, sondern auch der Aktive von Sportler-Glück und -Missgeschick.
Portrait
„Er war ein guter Jurist und auch sonst nicht von großem Verstand“, war die Begrüßung auf meiner ersten Stelle, und ich habe mich nie wieder für einen guten Juristen gehalten und meine Karriere als Erbsenzähler begonnen, die mich auf den Stuhl des Finanzvorstandes in einem französischen Konzern brachte. Wirklich wichtig waren für mich aber nie Zahlen, sondern Fußball, gutes Essen und Frauen, und zwar in der Reihenfolge, um Rod Stewart etwas abgewandelt zu zitieren. Ich selbst bearbeite den Ball nicht mit den Füßen, sondern mit Tennis-, Golf- oder Pingpong-Schlägern. Auf der Flucht vor mir selbst reise ich gern und viel.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 18.04.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8334-2325-3
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 19/12/0,8 cm
Gewicht 143 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
9,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

FAQ