Eine kurze Geschichte der Menschheit

(9)
Der Mensch: Krone der Schöpfung oder Schrecken des Ökosystems?Wie haben wir, Homo Sapiens, es geschafft, den Kampf der sechs menschlichen Spezies ums Überleben für uns zu entscheiden? Warum ließen unsere Vorfahren, die einst Jäger und Sammler waren, sich nieder, betrieben Ackerbau und gründeten Städte und Königreiche? Warum begannen wir, an Götter zu glauben, an Nationen, an Menschenrechte? Warum setzen wir Vertrauen in Geld, Bücher und Gesetze und unterwerfen uns der Bürokratie, Zeitplänen und dem Konsum? Und hat uns all dies im Lauf der Jahrtausende glücklicher gemacht?Vor 100 000 Jahren war Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Und die Menschheit steht jetzt an einem Punkt, an dem sie entscheiden muss, welchen Weg sie von hier aus gehen will.Internationaler Bestseller - in knapp 40 Sprachen übersetzt
Portrait
Yuval Noah Harari, geboren 1976, wurde 2002 in Oxford promoviert und ist Professor für Geschichte an der Hebrew University of Jerusalem mit einem Schwerpunkt auf Universalgeschichte; 2012 wurde Harari mit 25 weiteren Nachwuchswissenschaftlern in die neugegründete Junge israelische Akademie der Wissenschaften gewählt. Sein Kultbuch »Eine kurze Geschichte der Menschheit« wurde in knapp 40 Sprachen übersetzt und weltweit zu einem Bestseller, ebenso wie seine Zukunftsvision »Homo Deus«. 2017 wurde er mit dem Deutschen Wirtschaftsbuchpreis ausgezeichnet.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 20.02.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-55269-8
Verlag Pantheon
Maße (L/B/H) 19,8/13/3,6 cm
Gewicht 481 g
Originaltitel Brief History of Man
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Auflage 26. Auflage
Übersetzer Jürgen Neubauer
Verkaufsrang 429
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Weltgeschichte to go
    von Alexander von Schönburg
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • Das Tagebuch der Menschheit
    von Carel van Schaik, Kai Michel
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • Die Anfänge von allem
    von Jürgen Kaube
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • SPQR
    von Mary Beard
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • Kolonialismus
    von Jürgen Osterhammel, Jan C. Jansen
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Das Tagebuch der Menschheit
    von Carel van Schaik, Kai Michel
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • Welten der Antike
    von Michael Scott
    Buch (gebundene Ausgabe)
    32,00
  • Arm und Reich
    von Jared Diamond
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • Geschichte der Welt Die Welt vor 600
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    49,95
  • 1177 v.Chr.
    von Eric H. Cline
    Buch (Klappenbroschur)
    17,95

Wird oft zusammen gekauft

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Eine kurze Geschichte der Menschheit

von Yuval Noah Harari
(37)
Buch (Paperback)
14,99
+
=
Homo Deus

Homo Deus

von Yuval Noah Harari
(22)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,95
+
=

für

39,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
2

Vollkommen überbewertet
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 28.06.2018

Ich bin der 500Seiter mit großem Interesse angegangen - und sehr enttäuscht worden. Hararis Werk wimmelt nur so von unbewiesenen Behauptungen, seltsamen Schlussfolgerung, fragwürdigen Prämissen. Seitenlang liest man "vielleicht, "möglicherweise" oder "eventuell". Der moderne Mensch ist dumm, und die "Wildbeuter" vor der Jungsteinzeit hatten ein schönes Leben?? Die "...landwirtschaftliche Revolution war der größte... Ich bin der 500Seiter mit großem Interesse angegangen - und sehr enttäuscht worden. Hararis Werk wimmelt nur so von unbewiesenen Behauptungen, seltsamen Schlussfolgerung, fragwürdigen Prämissen. Seitenlang liest man "vielleicht, "möglicherweise" oder "eventuell". Der moderne Mensch ist dumm, und die "Wildbeuter" vor der Jungsteinzeit hatten ein schönes Leben?? Die "...landwirtschaftliche Revolution war der größte Betrug der Geschichte"? Betrug von wem? An wem? Der Preis für den aufrechten Gang waren "Rückenschmerzen und steife Hälse"! Nach 150 Seiten hab ich das Buch beiseite gelegt. Mir war für soviel populärwissenschaftlichen Unsinn und die immanente, akademische Überheblichkeit die Zeit zu schade.

Eine faszinierende und erschreckende Selbstreflexion der Menschheitsgeschichte - Spannend, Kurzweilig, Genial
von einer Kundin/einem Kunden aus Graz am 03.10.2016

Yuval Noah Harari, Professor für Geschichte an der Universität Jerusalem skizziert er mit einer Schärfe, die oft an Brutalität grenzt, wie die Menschheit im Schlingerkurs der Zeiten zu dem wurde, was wir eben heute sind. Wie wir die Neandertaler ausgerottet haben, zu unserem Unglück sesshaft wurden und zum Trost... Yuval Noah Harari, Professor für Geschichte an der Universität Jerusalem skizziert er mit einer Schärfe, die oft an Brutalität grenzt, wie die Menschheit im Schlingerkurs der Zeiten zu dem wurde, was wir eben heute sind. Wie wir die Neandertaler ausgerottet haben, zu unserem Unglück sesshaft wurden und zum Trost Religionen und Ideologien erfunden haben. Gesegnet mit einer universellen Perspektive analysiert er schwerelos die komplexesten Themen und hat eine Lust an provokanten Thesen, dass es eine Freude ist. Am Ende summiert sich ein nie nachlassender Fluss an klugen und regelrecht genialen Beobachtungen und Schlüssen zum Titel des Buches, der genau das liefert, was er verspricht: Eine kurze Geschichte der Menschheit, wie sie besser, tabuloser und spannender nicht vermittelt werden kann. Eine faszinierende und erschreckende Selbstreflexion der Menschheitsgeschichte - spannend, kurzweilig und genial.

unvollständige deutsche Übersetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 26.05.2016

Das Buch ist interessant und sehr informativ. Man sollte sich jedoch die englischsprachige Ausgabe beschaffen. Von der deutschen Übersetzung ist abzuraten, da in ihr aus unerfindlichen Gründen der im englischen Original enthaltene umfangreiche Index komplett ausgelassen wurde.



FAQ