Die gute Tochter

Psychothriller

(70)
"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

"Die gute Tochter" ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

"Die dunkle Vergangenheit ist stets gegenwärtig in diesem äußerst schaurigen Thriller. Mit Feingefühl und Geschick fesselt Karin Slaughter ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite."
Camilla Läckberg

"Eine großartige Autorin auf dem Zenit ihres Schaffens. Karin Slaughter zeigt auf nervenzerfetzende, atemberaubende und fesselnde Weise, was sie kann."
Peter James

"Karin Slaughter ist die gefeiertste Autorin von Spannungsunterhaltung. Aber Die gute Tochter ist ihr ambitioniertester, ihr emotionalster - ihr bester Roman. Zumindest bis heute."
James Patterson

"Es ist einfach das beste Buch, das man dieses Jahr lesen kann. Ehrlich, kraftvoll und wahnsinnig packend - und trotzdem mit einer Sanftheit und Empathie verfasst, die einem das Herz bricht."
Kathryn Stockett

"Die Brutalität wird durch ihre plastische Darstellung körperlich spürbar, das Leiden überträgt sich auf den Leser."
(Hamburger Abendblatt)

"Aber es sind nicht nur die sichtbaren Vorgänge und Handlungen von guten oder schlechten Individuen, die die (…) Autorin penibel genau beschreibt. Es sind vor allem die inneren, die seelischen Abläufe, die überzeugen."
(SHZ)

"Das alles schildert Slaughter mit unglaublicher Wucht und einem Einfühlungsvermögen, das jedem Psychotherapeuten zu wünschen wäre."
(SVZ)

"Die aktuelle Geschichte um die Quinns ist eine Südstaaten-Saga der besonderen Art, von der ihr nicht weniger erfolgreiche Kollege James Patterson sagt, sie sei ‚ihr ambitioniertester, ihr emotionalster, ihr bester Roman. Zumindest bis heute‘."
(Focus Online)

"Die Autorin hat hier ein ausgezeichnetes Buch vorgelegt, dass mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat."
(Krimi-Couch.de)

"Es gibt Bücher, bei denen man das Atmen vergisst. Die Romane der amerikanischen Schriftstellerin gehören dazu. So auch dieser Pageturner. (…) Karin Slaughter versteht es meisterhaft, glaubwürdige Charaktere zu erschaffen und ihre Leser fortwährend zu überraschen."
(Lebensart)

"Atmosphärisch dichter Thriller über die sozialen Gespinste einer Kleinstadt, psychologisch sehr stimmig, mit vielen Schichten und Überraschungen."
(Bayrischer Rundfunk)
Portrait
Karin Slaughter ist international mit mehr als einem Dutzend Romanen an die Spitze der Bestsellerlisten gestürmt, unter anderem mit der Will-Trent- und der Grant-County-Serie. Weltweit werden mehr als 30 Millionen Exemplare ihrer Bücher verkauft.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 608 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783959676700
Verlag HarperCollins
Verkaufsrang 540
eBook
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 48778808
    Todesreigen / Maarten S. Sneijder Bd.4
    von Andreas Gruber
    (62)
    eBook
    8,99
  • 63921336
    Böse Seelen / Kate Burkholder Bd.8
    von Linda Castillo
    (36)
    eBook
    9,99
  • 72942675
    Die Geheimnisse der Sommerfrauen
    von Sissi Flegel
    (9)
    eBook
    4,99
  • 47929445
    Death Call - Er bringt den Tod
    von Chris Carter
    (42)
    eBook
    9,99
  • 42885538
    Pretty Girls
    von Karin Slaughter
    (58)
    eBook
    8,99
  • 47824079
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (119)
    eBook
    8,99
  • 47841216
    Saint - Ein Mann, eine Sünde
    von Katy Evans
    (17)
    eBook
    8,99
  • 45289272
    Blutige Fesseln / Will Trent - Georgia Bd. 8
    von Karin Slaughter
    (36)
    eBook
    8,99
  • 45358120
    Töchter einer neuen Zeit / Jahrhundert-Trilogie Bd.1
    von Carmen Korn
    (39)
    eBook
    9,99
  • 47872107
    Kalter Schnitt / Julia Durant Bd.17
    von Andreas Franz
    (8)
    eBook
    9,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 29956467
    Das vergessene Kind
    von Kate Atkinson
    eBook
    9,99
  • 30656483
    Die Zahlen der Toten
    von Linda Castillo
    (139)
    eBook
    9,99
  • 31687510
    Belladonna
    von Karin Slaughter
    (44)
    eBook
    9,99
  • 36508379
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (115)
    eBook
    9,99
  • 38966514
    Dark Places - Gefährliche Erinnerung
    von Gillian Flynn
    (25)
    eBook
    9,99
  • 41800354
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (204)
    eBook
    9,99
  • 43907572
    Broken House - Düstere Ahnung
    von Gillian Flynn
    eBook
    3,99
  • 47929445
    Death Call - Er bringt den Tod
    von Chris Carter
    (42)
    eBook
    9,99
  • 48760551
    Das Porzellanmädchen
    von Max Bentow
    (48)
    eBook
    11,99
  • 58208518
    Die Katze
    von Joy Fielding
    eBook
    8,99
  • 62292372
    Solange du atmest
    von Joy Fielding
    (37)
    eBook
    15,99
  • 63921336
    Böse Seelen / Kate Burkholder Bd.8
    von Linda Castillo
    (36)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
70 Bewertungen
Übersicht
36
23
6
3
2

Hörbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Uckerfelde am 16.01.2018
Bewertet: Hörbuch (CD)

Das Hörbuch kam ein kurzer Zeit an. Ich hatte dafür meinen Geschenkgutschein eingelöst. Das Hörbuch habe ich erst angefangen zu lesen. Scheint aber gut zu sein und ebenso die Qualität.

Mega toller Slaughter!!!!
von Angel1607 aus Peisching am 08.01.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Wie erging es mir mit dem Buch? Wie immer starten wir mit dem Cover. Bei jeder neuen Geschichte frage ich mich, inwieweit das Cover die Geschichte widerspiegeln soll, ob es unabhängig ist oder vielleicht sogar großen symbolischen Wert hat? So auch hier und ich muss sagen, dass es wirklich passend... Wie erging es mir mit dem Buch? Wie immer starten wir mit dem Cover. Bei jeder neuen Geschichte frage ich mich, inwieweit das Cover die Geschichte widerspiegeln soll, ob es unabhängig ist oder vielleicht sogar großen symbolischen Wert hat? So auch hier und ich muss sagen, dass es wirklich passend gewählt wurde. Die reinen unschuldigen Rosen befleckt mit Blut, der eher düstere Hintergrund dazu.... Vom letzten Slaughter, den ich außerhalb ihrer Reihe gelesen habe ("Cop Town"), war ich damals eher enttäuscht, obwohl ihn meine Mama wieder ganz toll fand. Aber wie sagt man so schön? Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Umso gespannter war ich darauf, was mich bei "Die gute Tochter" erwarten würde? Einen Slaughter, wie ich ihn liebe oder werde ich neuerlich enttäuscht? Wir starten im Jahre 1989. Ein ganz normaler Tag für Sam, Charlotte und ihre Mutter Gamma. Der Vater ist ein berüchtigter Strafverteidiger und zieht somit oft genug den Zorn und den Unglauben der anderen Dorfbewohner auf sich. Auf jeden Fall haben es Sam und Charlotte nicht immer leicht....doch sie haben einander und geben sich gegenseitig die benötigte Kraft. Vorallem ihre Mutter Gamma, die ein irsinnig komplexer und eigener Charakter ist, gibt ihnen immer wieder zu verstehen, dass sie etwas ganz besonderes sind - jede auf ihre eigene Art und Weise. Doch dann kommt das Schicksal ins Spiel. Zwei maskierte Männer stehen vor der Tür, wollen sich eigentlich an ihrem Vater Rusty rächen und die Tragödie nimmt ihren Lauf. Die Autorin switcht während des gesamten Buches immer wieder zwischen den beiden Mädchen hin und her, aber auch zwischen Vergangenheit und Gegenwart, was unheimlich toll ist und der Geschichte ihre ganz eigene Dynamik gibt! "Lauf!" war eines der letzten Worte, die Charlotte damals von ihrer Schwester Sam gehört hatte, als die beiden Männer sie zum Sterben in den Wald trieben. Und das hat Charlotte auch getan - und tut es heute noch. Trotzdem sie eine unheimliche Stärke und Kraft ausstrahlt, findet man gleichzeitig innerlich eine vollkommen zerbrochene Persönlichkeit, die sich in sich selbst verkriecht. Auch bei Sam sieht es nicht anders aus. Und anstatt sich gegenseitig zu stützen und gemeinsam alles zu verarbeiten, sind sie einander fremd geworden. Doch das Schicksal hat wiedermal seine Hand im Spiel und gibt ihnen - leider aus traurigen Gründen - die Chance sich wiederzusehen und vielleicht wieder einen Weg zueinander zu finden. Jedoch ist das leichter gesagt als getan. Manchmal kann man etwas nicht mehr reparieren..... Ob das hier der Fall ist? Lasst euch überraschen! Wer einen rasanten blutigen Slasher erwartet, den muss ich hier enttäuschen. Slaughter geht für mich hier mehr auf die psychologische und gleichzeitig tragische Seite und schafft mit wenig Blut ein unheimliches Meisterwerk für mich. Die Ereignisse von damals samt ihren weitreichenden Folgen treffen mich mitten ins Herz! Vorallem je mehr sich die Geheimnisse lüften und alles zu einem großen Ganzen verbindet, wird es immer besser und besser! Mein Fazit: Definitiv eines meiner Highlight in diesem Jahr! Irgendwie hat mich das Buch in der Art und Weise ein wenig an Filme wie "Die Jury" erinnert! Vielleicht hat es mich deshalb so geflasht, denn diese Art von Filmen sind unheimlich toll und auf eine gewisse Weise auch anspruchsvoll und mit einer ganz eigenen Dynamik und Tragik - wie das Buch <3

Fatales Schweigen – Packend dramatisch und psychologisch gekonnt
von Nisnis aus Dortmund am 12.12.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Als Gamma, Samanthas Mutter, Sam bittet auf ihre kleine Schwester Charlie aufzupassen, ahnt diese nicht, dass sich in den nächsten Minuten dramatisches abspielen wird und dass dies die wenigen letzten Worte ihrer Mutter sein werden. Gamma wird kaltblütig erschossen und die beiden Mädchen unter Todesangst in den Walt getrieben.... Als Gamma, Samanthas Mutter, Sam bittet auf ihre kleine Schwester Charlie aufzupassen, ahnt diese nicht, dass sich in den nächsten Minuten dramatisches abspielen wird und dass dies die wenigen letzten Worte ihrer Mutter sein werden. Gamma wird kaltblütig erschossen und die beiden Mädchen unter Todesangst in den Walt getrieben. Dort wartet ein bereits ausgehobenes Grab auf sie. Sam ermöglicht ihrer Schwester wegzulaufen und obwohl dies Rettung bedeutet, verändert es das Leben von Sam und Charlie auf bitterste und emotionalste Weise. Achtundzwanzig Jahre später kommt es in einer Schule zu einem scheinbaren Amoklauf und Charlie wird erneut Zeugin einer grausamen Bluttat, die die damaligen Schreckensszenarien aus der Kindheit auf brutalste Weise wieder lebendig werden lassen. Die Autorin: Die internationale Nummer-1-Bestsellerautorin Karin Slaughter ist eine der weltweit populärsten und gefeiertsten Schriftstellerinnen. Ihre Bücher wurden in 33 Sprachen übersetzt und haben sich insgesamt über 30 Millionen Mal verkauft. Ihr Gesamtwerk beinhaltet die Grant County und Will Trent-Reihen, außerdem Cop Town- Stadt der Angst, das für den renommierten Edgar-Krimipreis nominiert wurde, sowie den psychologischen Thriller Pretty Girls. Karin Slaughter stammt aus Georgia und lebt zurzeit in Atlanta. Reflektionen: Karin Slaughter überrascht in die gute Tochter mit besonders intensiv gezeichneten Charakteren und erlaubt so besonders tiefe Einblicke in die Seelen der Figuren, die von Schuld und qualvollem Leid gezeichnet sind. Sam und Charlie sind Schwestern, die gemeinsam eine furchtbare und brutale Attacke überleben, während ihre Mutter auf grauenvolle Weise vor ihren Augen ermordet wird. Man sollte meinen, dass ein derartiges Drama und Schreckensszenario die Schwestern noch näher aneinanderbindet, doch bei Sam und Charlie liegen die Dinge völlig anders. Karin Slaughter schreibt in großen Kapiteln perspektivisch aus Sicht beider Schwestern. Während Sam schwer verletzt nur langsam wieder zum Leben zurück findet, schließt Charlie mit ihrem Vater Rusty einen Pakt. Sie verpacken die Wahrheit in einem Karton und verschließen ihn, während Charlies Leben von nun an auf den Säulen einer Lüge steht. Rusty ist Anwalt und will seine Tochter so schützen. Achtundzwanzig Jahre später, Sam und Charlie haben keinerlei Kontakt mehr, wird Charlie Zeugin eines brutalen Verbrechens. Eine Schülerin läuft Amok und schießt um sich. Plötzlich sind die Erinnerungen der Kindheit präsenter denn je und familiäre Umstände führen dazu, das Sam zurückkehrt. Karin Slaughter ist es gelungen, die Zwietracht zwischen den Schwestern auf eine intelligente Weise und mit Hilfe eines raffinierten psychologischen Aufbaus glaubhaft zu begründen. Vielmals schrieb Karin Slaughter actiongeladene Thriller, doch dieses Mal überzeugt sie mit einem psychologisch emotionalen Aufbau, den man bisher von ihr so nicht kannte. Wie gewohnt stellt sie Handlungen der Verbrechen auf unverblümte brutale und blutige Weise dar, so dass zart besaitete Leser das Buch vor Schreck zuklappen und im Keller verbannen würden. Karin Slaughter lässt die fesselnde Spannungskurve auf einem hohen Niveau agieren und doch bin ich dieses Mal nicht Feuer und Flamme, obwohl ich Slaughter Stil seit vielen Jahren wirklich liebe. Ich weiß lange Zeit nicht, wohin mich die atmosphärisch dichte Geschichte führen wird. Ich verliere sogar beinahe den Faden, kann nicht jeden Zusammenhang klar herstellen und fühle mich zwischendurch so gar nicht gut aufgehoben mit der Geschichte der guten Tochter. Es mag daran liegen, dass ich meine Bücher zu bewusst lese und jeden geschriebenen Satz und jede Kleinigkeit überdenke. Im Nachhinein betrachtet verbinden sich aber noch alle einzelnen Fäden zu einem goldenen, stimmigen Band zusammen, doch mir wäre eine harmonischere Gestaltung der intelligenten Verstrickungen lieber gewesen und ich weiß, dass Karin Slaughter das kann. Fazit und Bewertung: In die gute Tochter zeigt sich Karin Slaughter schriftstellerisch von einer neuen Seite, indem sie neben den gewohnt guten und blutigen Action Szenen den Schwerpunkt nun auf einen raffinierten, psychologischen Aufbau legt. Die atmosphärisch dichte Geschichte spielt mit den Eindrücken und Emotionen der Leser, die sie durch tiefe Einblicke in die Seelen der Figuren erhalten. Spannend, dramatisch, gekonnt und gut. ©nisnis-buecherliebe


Wird oft zusammen gekauft

Die gute Tochter - Karin Slaughter

Die gute Tochter

von Karin Slaughter

(70)
eBook
16,99
+
=
Solange du atmest - Joy Fielding

Solange du atmest

von Joy Fielding

(37)
eBook
15,99
+
=

für

32,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

FAQ