Zu nah

Thriller Neuerscheinung 2018

(60)
Die angesehene Wissenschaftlerin Eleanor Costello ist tot. Erhängt in ihrem Schlafzimmer. Frankie Sheehan, Detective im Dubliner Police Department und schwer gezeichnet von ihrem letzten Fall, glaubt nicht an Selbstmord. Jemand war bei Eleanor, als sie starb. Jemand, der sadistische Lust an brutalen Spielchen hat.
Schon bald wird eine zweite Leiche gefunden: eine junge Frau - zu Tode gefoltert. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, und für Frankie geht es erneut um Leben und Tod.
Packend. Überraschend. Nervenaufreibend.
"Faszinierend. Olivia Kiernan entfaltet ein komplexes Geflecht aus Mord, Verrat und Geheimnissen, während die Bedrohung für ihre knallharte Ermittlerin immer weiter steigt, bis sich alles in einem furiosen Finale entlädt. Intelligenter Plot. Herausragende Charaktere. Alles was man für einen großartigen Thriller braucht."
#1 New York Times Bestsellerautorin Lisa Gardner
"Zu nah präsentiert eine aufregende neue Stimme in der Spannungsliteratur. Pointiert und mutig, intelligent und düster. Frankie Sheehan ist eine brillant gezeichnete Polizistin. Olivia Kiernan schickt sie auf eine Spurensuche voller Irrungen und Wirrungen, die den Leser bis zuletzt rätseln lassen."
New York Times Bestsellerautorin Linda Fairstein
"Zu nah ist ein furchtloses und rasantes Debüt, das den Leser in die Welt der Dubliner Polizistin Frankie Sheehan katapultiert. Sheehan ist die perfekte Mischung aus Zerbrechlichkeit, wilder Entschlossenheit und Furchtlosigkeit. Der schwarze Humor und die fesselnde Stadtatmosphäre machen es zu einem Buch, das Liebhaber irischer Krimis nicht verpassen dürfen. Olivia Kiernan ist eine Autorin, die ihren Lesern den Atem stocken lässt."
Jess Kidd, Autorin von Freund der Toten
Portrait
Olivia Kiernan ist Autorin und Bloggerin und stammt aus County Meath, Irland. Sie studierte Kreatives Schreiben an der University of Sussex und lebt heute in Oxfordshire, doch die irische Kultur hat einen großen Einfluss auf ihr Schreiben. Sie arbeitet bereits an ihrem zweiten Thriller.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783959677523
Verlag HarperCollins
Übersetzer Ulrike Wasel, Klaus Timmermann
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 22485605
    Die letzte Instanz
    von Elisabeth Herrmann
    (7)
    eBook
    8,99
  • 64552399
    Im Dunkel deiner Seele
    von George Harrar
    (20)
    eBook
    8,99
  • 90430049
    Madame le Commissaire und die tote Nonne
    von Pierre Martin
    (13)
    eBook
    9,99
  • 106971501
    The Stranger - Wer bist du wirklich?
    von Saskia Sarginson
    (1)
    eBook
    6,99
  • 95826067
    Letzter Tanz
    von Jeffery Deaver
    eBook
    9,99
  • 62177420
    Mord in Cork
    von Ursula Schmid
    (5)
    eBook
    7,99
  • 70425989
    Flugangst 7A
    von Sebastian Fitzek
    (146)
    eBook
    16,99
  • 87299361
    Forderung
    von John Grisham
    (11)
    eBook
    18,99
  • 44323631
    Der Schatten des Todes
    von James Runcie
    eBook
    9,99
  • 109170373
    Die Tränen der toten Nonne: Thriller
    von Roxann Hill
    eBook
    2,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
60 Bewertungen
Übersicht
24
26
6
4
0

Fesselnd und überraschender Plot
von einer Kundin/einem Kunden aus Gaggenau am 19.04.2018
Bewertet: Paperback

"Zu Nah" von Olivia Kiernan ist ein fesselnd und überraschender Plot über eine tote Wissenschaftlerin mit nervenaufreibenden Handlungssträngen, einer authentisch und sehr nahe kommenden Ermittlerin, allerdings mit etwas enttäuschendem Abschluss. Detective Chief Superintendent Frankie Sheehan wir zu ihrem neuen brisanten Fall gerufen. Die angesehene Wissenschaftlerin Eleanor Costello wird erhängt... "Zu Nah" von Olivia Kiernan ist ein fesselnd und überraschender Plot über eine tote Wissenschaftlerin mit nervenaufreibenden Handlungssträngen, einer authentisch und sehr nahe kommenden Ermittlerin, allerdings mit etwas enttäuschendem Abschluss. Detective Chief Superintendent Frankie Sheehan wir zu ihrem neuen brisanten Fall gerufen. Die angesehene Wissenschaftlerin Eleanor Costello wird erhängt in ihrem eigenen Schlafzimmer vorgefunden. Alles deutet auf Selbstmord hin, doch schon wenige Tage später wird eine weitere Frauenleiche gefunden. Schnell wird klar, das der Mörder eine sardistische Lust an brutalen Spielchen hat und die Morde zusammen hängen. Während Frankie auf der Suche nach dem Frauenmörder ist, durchlebt sie ihre eigene Hölle und es beginnt unaufhörlich ein Wettlauf gegen die Zeit. Der Autorin Olivia Kiernan ist ein spannend und fesselndes Debüt gelungen indem die Ermittlerin Frankie Sheehan erneut einen brisanten Fall zu lösen hat. Sie ist durch ihren vorherigen Fall gezeichnet und obwohl man zu Beginn nur Häppchenweise Aufklärung über den Fall und Frankies Vergangenheit erfährt, sind die Handlungsstränge mitreisend und überraschend zugleich. Man kann erahnen das ihre Vergangenheit noch von Bedeutung ist und auch im Mordfall gibt es schon bald ein drastisches Vorankommen. Frankie Sheehan ist ein sympathisch und authentischer Charakter, die eine motivierende Art an sich hat, ihr Team zu führen. Doch obwohl sie eine hohe Empathiefähigkeit besitzt, die ihr ungemein beim Vorankommen der Ermittlungen hilft, ist dieser Vorteil auch Stellenweise sehr anstrengend gewesen. Ein Vorteil der auch gleichzeitig eine grosse Last bedeutet und Frankie in ihrer Arbeit zunehmend zermürbt. Doch umso weiter man im Fall vorangekommen ist, umso näher bin ich auch Frankie als Ermittlerin gekommen und es hat zunehmend Spass gemacht ihren Gedankengängen zu folgen. Etwas kühl und holprig habe ich zu Beginn den Schreibstil der Autorin empfunden, dem ich nicht ganz so flüssig folgen konnte, das vermutlich an den kurzen Sätzen und Häppchen aus der Vergangenheit gelegen hat. Doch umso mehr sich die Geschichte entwickelt umso besser habe ich mich in die jeweiligen Handlungsstränge und Szenen einfinden können das auch meinen Lesefluss positiv veränderte. Spannend werden die Schilderungen im Bezug auf die Morde ausgeführt und man erhält als Leser einen faszinierenden Einblick in ein mir bisher völlig fremdes Milieu. Doch für mich hatte das Darknet auch etwas dunkles und geheimnisvolles an sich, das der Geschichte einen düsteren Touch verliehen, mir gut gefallen und gepasst hat. Gänzlich unzufrieden und etwas enttäuscht war ich jedoch von der Auflösung des Falls und dem Ende im Allgemeinen. Denn der Täter erschien für mich wie aus der Luft gegriffen, die Aufklärung wirkte nicht richtig durchdacht und unzureichend, das mich mit offenen Fragen zurück gelassen hat. Bis zum Schluss ein fesselnder, spannender und überraschender Plot, jedoch mit enttäuschendem und für die Geschichte schwachen Ausgang.

Spannender irischer Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Zellertal am 18.04.2018
Bewertet: Paperback

?Zu nah? hat mir trotz Startschwierigkeiten und einer etwas eigenen Hauptperson gut gefallen. Es geht um Frankie, die als Ermittlerin gerade erst wieder in ihren Dienst zurückgekehrt, weil sie bei ihrem letzten Fall angegriffen und schwer verletzt wurde. In ihrem aktuellen Fall wird eine Professorin tot aufgefunden und schließlich auch... ?Zu nah? hat mir trotz Startschwierigkeiten und einer etwas eigenen Hauptperson gut gefallen. Es geht um Frankie, die als Ermittlerin gerade erst wieder in ihren Dienst zurückgekehrt, weil sie bei ihrem letzten Fall angegriffen und schwer verletzt wurde. In ihrem aktuellen Fall wird eine Professorin tot aufgefunden und schließlich auch ein junges Mädchen. Wo besteht der Zusammenhang zwischen den beiden Morden? Zudem geht es Frankie physisch und psychisch nicht so gut und der Prozess vom letzten Fall steht bevor, was sie zusätzlich belastet. Nach dem spannenden Prolog fiel es mir etwas schwer in das Buch hineinzufinden, was vielleicht daran liegt, dass ich mich nicht so ganz mit der Hauptperson identifizieren konnte. Sie ist ein eher schwieriger Charakter, aber trotzdem ist es interessant von ihr zu lesen. So habe ich mich dann immer besser in das Buch hineinfinden können. Auch an die Ich-Perspektive, die mir jedoch im Laufe des Buches immer besser gefallen hat, musste ich mich erst gewöhnen (tatsächlich hat sie auch im Bezug aufs Ende eine große Schwäche, die ich aber hier nicht verraten kann ohne zu viel über den Mörder zusagen). Am Schreibstil hatte ich nichts auszusetzen, er passt zu einem Thriller. Der Fall ist wirklich spannend. Bis zur letzten Sekunde weiß man noch nicht wer der Mörder ist. Sehr gut gefallen hat mir, dass viele interessante Nebendetails beschrieben werden. Zum Beispiel wird das DarkNet mit einbezogen und wir lernen auch etwas über Biologie und ein gewisses Farbpigment. Auch wenn das Motiv in meinen Augen schlüssig war, bleiben leider am Ende doch einige Fragen offen. Ich glaube dem Buch hätten ein paar Seiten mehr mit weiteren Erklärungen geholfen, den Leser wirklich mit allen Informationen gehen zu lassen.

gelungen und lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Innsbruck am 17.04.2018
Bewertet: Paperback

Eine sehr bekannte und angesehene Wissenschaftlerin wird erhängt in ihrem Schlafzimmer aufgefunden. Die leitende Ermittlerin Frankie Sheehan denkt, dass die Tote ermordet wurde und findet Hinweise, die darauf hindeuten, dass die Wissenschaftlerin kurz vor ihrem Tod nicht alleine war. Als eine weitere Leiche einer Frau gefunden wird beginnt für... Eine sehr bekannte und angesehene Wissenschaftlerin wird erhängt in ihrem Schlafzimmer aufgefunden. Die leitende Ermittlerin Frankie Sheehan denkt, dass die Tote ermordet wurde und findet Hinweise, die darauf hindeuten, dass die Wissenschaftlerin kurz vor ihrem Tod nicht alleine war. Als eine weitere Leiche einer Frau gefunden wird beginnt für die Polizei ein Wettlauf gegen die Zeit. Olivia Kiernans ist es mit ihrem fesselnden und flüssigen Schreibstil gelungen einen wirklich lesenswerten Thriller zu verfassen. Die Handlung ist sehr logisch und gut durchdacht. Anfangs hatte ich Probleme in die Handlung einzusteigen, dies hat sich allerdings bereits nach wenigen Kapiteln gelegt. Von da an konnte ich der restlichen Handlung problemlos folgen. Die Autorin kann schnell Spannung aufbauen und durch geschickte Wendungen bis zum Ende aufrecht erhalten. Als Leser kann man sehr lange miträtseln wer der Täter ist, da immer wieder falsche Spuren gelegt werden. Die einzelnen Kapitel sind logisch aufgebaut, wodurch unnötige Längen und Wiederholungen vermieden werden können. Mein einziger Kritikpunkt ist das Ende. Es wirkte auf mich sehr abrupt und abgehackt. Die einzelnen Charaktere sind sehr authentisch beschrieben. Als Leser kann man sich schnell ein Bild machen und Sympathie oder Antipathie entwickeln. Vor allem Frankie Sheehan war mir wirklich sympathisch, wodurch ich die gesamte Handlung über mit ihr mitfiebern konnte. ?Zu nah? ist mein erstes Buch der Autorin. Da mich die Handlung fesseln, die Protagonisten überzeugen konnten und der Schreibstil sehr flüssig war, werde ich auch in Zukunft gerne zu Büchern von Olivia Kiernan greifen. FAZIT: ?Zu nah? ist ein gelungener Thriller, der schnell Spannung aufbauen und diese bis zum Ende aufrecht erhalten kann. Leider konnte mich das Ende nicht komplett überzeugen, daher vergebe ich 4 Sterne!


Wird oft zusammen gekauft

Zu nah - Olivia Kiernan

Zu nah

von Olivia Kiernan

(60)
eBook
11,99
+
=
Wahrheit gegen Wahrheit - Karen Cleveland

Wahrheit gegen Wahrheit

von Karen Cleveland

(8)
eBook
9,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

FAQ