Warenkorb
 

Pegasus - Azul, Familienspiel. Brettspiel

Ausgezeichnet als Spiel des Jahres 2018

(13)
Azul lädt dich dazu ein, die Wände des königlichen Palastes in Evora mit prunkvollen Fliesen zu verzieren. Die ursprünglich weiß-blauen Keramikfliesen, genannt Azulejos, wurden einst von den Mauren eingeführt. Die Portugiesen vereinnahmten sie ganz für sich, nachdem ihr König Manuel I. bei einem Besuch der Alhambra in Südspanien von der Schönheit der schmuckvollen Fliesen geradezu überwältigt worden war. Sofort wies er seine Bediensteten an, dass die Wände seines eigenen Palastes in Portugal mit ähnlich prachtvollen Fliesen zu verzieren seien. Für 2-4 Spieler. Ab 8 Jahren. Spieldauer: ca. 30-45 Minuten.

In der Musterphase wählt jeder Spieler eine Fliesenfarbe aus einer Manufaktur. Doch Vorsicht: Es müssen immer alle Fließen dieser Farbe genommen werden und wer zu gierig ist, dem zerbrechen die Fliesen und es regnet Minuspunkte. Die gesammelten Fliesen werden strategisch klug in die eigenen Musterreihen gelegt - eine volle Musterreihe ergibt eine Fliese an der Wand. Da das Wandbild nur mit zusammenhängenden Fließen die volle Schönheit zeigt, gibt es für aneinander grenzende Fließen besonders viele Punkte. Ist die erste horizontale Linie eines Spielers komplett gefüllt, endet das Spiel mit einer Zusatzwertung und Sonderpunkten.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Altersempfehlung 8 - 99
Warnhinweis Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet, Achtung: Benutzung unter unmittelbarer Aufsicht von Erwachsenen
Erscheinungsdatum 01.07.2018
Sprache Deutsch
EAN 4250231715600
Genre Gesellschaftsspiel
Hersteller Pegasus Spiele
Spieleranzahl 2 - 4
Maße (L/B/H) 26,8/7,3/26,4 cm
Gewicht 1195 g
Verkaufsrang 1
Spieldauer 45 min
Empfohlenes Mindestalter 8 Jahre
Anzahl Spieler (min.) 2
Anzahl Spieler (max.) 4
Spielwaren
39,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
11
2
0
0
0

Endlich wieder mal ein Spiel, welches den Titel "Spiel des Jahres" zu recht trägt
von einer Kundin/einem Kunden am 20.08.2018

Wir spielen das Spiel in der Familie (9 - 80 Jahre) und es hat für alle (Wenig- und Vielspieler) einen hohen Spassfaktor. Schnell für alle zu verstehen - keine komplizierten Sonderregeln - keine lange Spieldauer, daher gerne auch gleich die Revanche hinterher. Tolle Aufmachung und hochweriges Spielmaterial.

Kandidat für die Auswahlliste zum Spiel des Jahres 2018
von einer Kundin/einem Kunden aus Bayreuth am 03.04.2018

?Azul? ist ein eher ruhiges, taktisches Legespiel für 2 bis 4 Personen. Die Altersangabe ?ab 8 Jahren? geht durchaus in Ordnung. Die überschaubaren Regeln sind dank der sehr guten Spielanleitung schnell erlernt und auch für Kinder im Grundschulalter leicht zu verstehen. Zielgruppe von Azul sind in erster Linie Spieler,... ?Azul? ist ein eher ruhiges, taktisches Legespiel für 2 bis 4 Personen. Die Altersangabe ?ab 8 Jahren? geht durchaus in Ordnung. Die überschaubaren Regeln sind dank der sehr guten Spielanleitung schnell erlernt und auch für Kinder im Grundschulalter leicht zu verstehen. Zielgruppe von Azul sind in erster Linie Spieler, die ihre Freude am Optimieren, am taktischen Überlegen und nicht zuletzt am wirklich schön gestalteten Spielmaterial haben. Ziel des Spiels ist es, durch geschicktes Platzieren der unterschiedlich gestalteten Fliesenplättchen möglichst viele Punkte zu erzielen. Jeder spielt dabei für sich auf einem eigenen Tableau (und mit einer eigenen Wertungsleiste). In Kontakt miteinander kommen die Spieler nur über die in der Tischmitte kreisförmig ausliegenden Manufakturplättchen. Auf diesen sind pro Runde jeweils immer genau 4 ? vorher zufällig gezogene ? Fliesen im Angebot. Man entscheidet sich jetzt reihum jeweils für eine der Manufakturen und nimmt alle darauf liegenden Fliesen einer Farbe an sich. Die restlichen (andersfarbigen) Fliesen kommen in die Tischmitte. Im weiteren Rundenverlauf können sich die Spieler alternativ auch bei diesen zentral abgelegten Fliesen bedienen. Aber auch dort gilt die Regel: Immer nur Fliesen ein und derselben Farbe dürfen genommen werden. Die gezogenen Fliesen dürfen danach aber nicht einfach beliebig in die eigene Auslage (das vorgezeichnete Wandbild mit unterschiedlichen Plätzen für die Fliesen ? je nach Farbe) eingebaut werden. Bevor man das darf, muss jeweils erst die Reihe links daneben komplett mit Fliesen dieser Farbe angefüllt werden. Eine solche Reihe hat 1 bis 5 Lagerplätze. Man muss daher schon immer gut überlegen, für welche Fliesenfarbe man sich beim Auswählen entscheidet, denn für die jeweiligen Menge an Fliesen sollte man auch entsprechend ?große?, leere Reihen noch zur Verfügung haben. Überzählige Fliesen kommen in eine separate Bodenreihe und bringen Minuspunkte. Schafft man es, Reihen komplett mit Fliesen einer Farbe zu füllen, so darf man anschließend _eine_ Fliese davon (egal ob die Reihe 1 oder 5 Fliesen aufwies) nach rechts in die gleiche Reihe seiner Auslage ?übertragen?. Für eine einzelne Fliese im endgültigen Bild gibt es 1 Punkt. Grenzen senkrecht oder waagrecht bereits weitere Fliesen an, erhöht sich die Punktzahl entsprechend. Wer geschickt und vorausschauend plant, kassiert also auch entsprechend mehr Punkte. Dieser Mechanismus ist es auch, der routinierten Spielern hier einen Vorteil bringt. Das Spiel endet, sobald ein Spieler eine waagrechte Reihe komplett gefliest hat, also eine 5er-Reihe mit einer Fliese in jeder Farbe. Für bestimmte erfüllte weitere Bedingungen gibt es schließlich noch Extrapunkte. Die zahlreichen taktischen Möglichkeiten, wie man beim Fliesen möglichst geschickt und effektiv vorgeht, erschließen sich einem nicht gleich beim ersten Spiel, sondern erst nach und nach. Das macht aber auch den Wiederspielreiz aus. Hat man erst mal etwas Routine, so schaut man nicht nur auf seine eigene Auslage, sondern nimmt später auch schon mal Fliesen an sich, nur um zu verhindern, dass sie einer der nachfolgenden Spieler bekommt. Oder man ?zwingt? andere Spieler dazu, dass diese ungünstige Fliesen (an Zahl oder Farbe) nehmen müssen usw. Azul macht zu zweit, dritt oder viert gleichermaßen Spaß. Es ist ein ?kompaktes?, in sich schlüssiges Spiel mit geringer Einstiegshürde, einfachen Regeln und somit leicht zu erlernen. Die Spieldauer lag bei uns je nach Besetzung meist zwischen 25 und 40 Minuten. Auch in diesem Punkt hebt sich Azul angenehm von den manchmal ein wenig überfrachteten, komplexeren Brettspielen ab, die oft mehrere Stunden dauern und bei denen man vor lauter Auswahlmöglichkeiten leicht auch mal den Überblick verliert. Wer also ein wirklich schönes Familienspiel sucht und auch etwas Freude am vorausschauenden Planen und ?Optimieren? hat, liegt hier richtig. Es würde mich überraschen, wenn Azul beim Spiel des Jahres 2018 nicht zumindest in die engere Wahl käme.



FAQ