Warenkorb

Der Than von Cawdor

Roman

Schottland, Anno Domini 1040: Als der fünfzehnjährige Duncan dem machthungrigen Than von Cawdor in eine Schlacht gegen die Wikinger folgt, bedeutet dies das Ende seines bisherigen Lebens. An der Seite des Thans kämpft er für den schottischen Hochkönig, bis das Blut der Erschlagenen das Schlachtfeld tränkt. Siegreich kehren die Krieger auf die Festung des Thans zurück, wo ein rauschendes Fest zu Ehren des Königs gefeiert wird. Doch auf dem Weg nach Hause begegnet Duncans Dienstherr einer Gruppe angeblich zauberkundiger Frauen. Diese verkünden ihm eine glorreiche Zukunft, und der Ehrgeiz beginnt, den Verstand des Thans zu vernebeln. Auf der Festung angekommen, trifft Duncan mit der jungen Hofdame Gwynn zusammen. Gwynn steht im Dienst der Gemahlin des Thans und Duncan verliert schon bald sein Herz an sie. Während durch eine tödliche Intrige alles um sie herum aus den Fugen zu geraten droht, kämpfen die beiden jungen Leute um ihre Liebe.
Portrait
Dr. phil. Silvia Stolzenburg studierte Germanistik und Anglistik an der Universität Tübingen. Im Jahr 2006 promovierte sie dort über zeitgenössische Bestseller. Kurz darauf
machte sie sich an die Arbeit an ihrem ersten Roman. Mit ihren historischen Romanen, die regelmäßig mit Preisen ausgezeichnet werden, ist sie mittlerweile selbst zur Bestseller-
Autorin geworden. Sie lebt mit ihrem Mann auf der Schwäbischen Alb.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.12.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783956690808
Verlag Bookspot Verlag
Dateigröße 3601 KB
Verkaufsrang 12260
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Konnte mich wieder gut unterhalten...
von Mundolibris aus Frankfurt am Main am 03.01.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Der Than von Cawdor“ ist der Erstling der Autorin, der bislang aber noch nicht veröffentlicht war. Jetzt als erfolgreiche Autorin historischer Romane sowie Krimis und auch Thrillern hat sich der Bookspotverlag neuerlich ihr angenommen und hat nun auch ihren Erstling veröffentlicht. Ob dies nach nunmehr 12 Jahren nachdem Silvi... „Der Than von Cawdor“ ist der Erstling der Autorin, der bislang aber noch nicht veröffentlicht war. Jetzt als erfolgreiche Autorin historischer Romane sowie Krimis und auch Thrillern hat sich der Bookspotverlag neuerlich ihr angenommen und hat nun auch ihren Erstling veröffentlicht. Ob dies nach nunmehr 12 Jahren nachdem Silvia Stolzenburg diesen Roman geschrieben hat noch notwendig ist sei mal dahingesetellt, doch finde ich es hilft dem Leser die Autorin besser zu verstehen. Ich war sehr gespannt als die Autorin ihren Erstling angekündigt hatte, habe ich doch nahezu alle ihre Bücher gelesen. Meine Erwartung? Gespannt war ich, hatte aber keine zu großen Erwartungen, denn nicht jeder Autor haut gleich auf Anhieb einen Bestseller aus dem Handgelenk. Bekommen habe ich eine sehr schön lesbare Story die mich gleich von Anfang an fesseln konnte. Die Figuren und Schauplätze sind sehr schön bildhaft beschrieben und man kann sich leicht in die Beweggründe der Figuren hineinversetzen. Es ist Silvia Stolzenburg auch schon mit ihrem hier vorliegenden Roman gelungen mein Kopfkino in Gang zu setzen. Eine Kunst die man nicht erlernen kann, das muss man im Blut haben. Natürlich kann man dieses Buch nicht mit den vorher veröffentlichen Romanen vergleichen, doch finde ich es gut gelungen, für einen Debütanten. Der Hinweis im Buch darauf dass es zum Teil extreme Szenen sind finde ich gut, denn nicht jeder ist dafür hartgesotten genug, auch wenn ich es so schlimm eigentlich nicht fand. Ich bin da kein Maßstab, denn ich mag es gerne etwas härter. Ich fühlte mich gut unterhalten, und kann das Buch durchaus empfehlen. Für mich sind das 4 von 5 Sternen, das aber nur weil ich andere Titel der Autorin schon mit 5 Sternen bewertet habe, diese aber doch besser waren als dieses. Was natürlich in der Natur der Dinge liegt, denn ein Erstling ist selten besser als spätere Erscheinungen.

Düsteres Mittelalter in Schottland
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidenheim am 19.06.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Mit diesem Buch entführt uns die Autorin ins Schottland des Hochmittelalters. Der fünfzehnjährige Duncan muss seinem Dienstherrn, dem zukünftigen Than von Cawdor, in eine Schlacht gegen die Wikinger folgen. Nach einem Sieg der Schotten wird der Than vom Hochkönig geehrt, und es findet ein Siegesfest statt. Auf der Festung trifft... Mit diesem Buch entführt uns die Autorin ins Schottland des Hochmittelalters. Der fünfzehnjährige Duncan muss seinem Dienstherrn, dem zukünftigen Than von Cawdor, in eine Schlacht gegen die Wikinger folgen. Nach einem Sieg der Schotten wird der Than vom Hochkönig geehrt, und es findet ein Siegesfest statt. Auf der Festung trifft Duncan auf die junge Hofdame Gwynn, in die er sich Hals über Kopf verliebt. Der Roman ist sehr düster und atmosphärisch, es gibt aber auch eine ordentliche Portion Liebe und Erotik. Man fühlt sich direkt ins mittelalterliche Schottland versetzt, riecht die Feuer, hört die Schlachtrufe und leidet mit Duncan mit, als er immer tiefer mit in den Strudel aus Intrigen und Betrug hinein gerät. Mich hat das Buch gefesselt und ich würde gern mehr aus dieser Zeit lesen.