Der Trinker

Große Klassiker zum kleinen Preis Band 202

Hans Fallada

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
3,95
3,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Nachdruck) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,90 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

Accordion öffnen
  • Der Trinker

    Anaconda Verlag

    Erscheint demnächst (Nachdruck)

    3,95 €

    Anaconda Verlag
  • Der Trinker

    Gröls Verlag

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    16,90 €

    Gröls Verlag
  • Hans Fallada. Der Trinker

    Aufbau

    Sofort lieferbar

    25,00 €

    Aufbau

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

17,99 €

Accordion öffnen
  • Der Trinker

    CD (2020)

    Sofort lieferbar

    17,99 €

    CD (2020)

Beschreibung

"Der Trinker" erzählt die Geschichte einer Alkoholsucht vom harmlosen Viertel Wein bis zur Einlieferung in eine Heilanstalt. Autor Hans Fallada verfasste den Roman während einer Haftzeit, wobei er sich auf eigene Erfahrungen stützte.

Es beginnt mit etwas Wein, um sich die unfreundliche Welt schön zu trinken – und bald kommt Erwin Sommer nicht mehr los vom Alkohol. Am Ende landet er in einer geschlossenen Heil- und Pflegeanstalt, wo ihm das Leben zur Hölle wird. Die Probleme seines Romanhelden waren Hans Fallada nur allzu vertraut. »Der Trinker« ist sein persönlichstes Buch.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 31.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7306-0601-8
Verlag Anaconda Verlag
Maße (L/B/H) 19,3/12,8/3 cm
Gewicht 346 g
Verkaufsrang 98347

Weitere Bände von Große Klassiker zum kleinen Preis

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Zutiefst bewegend
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 17.10.2012
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein sehr ergreifender Roman,der einem die Qualen eines Menschen vor Augen führt und zeigt, wie leicht man in eine Situation gerät, die man nicht mehr unter Kontrolle hat und in der man dann auch noch in die Mühlen der Justiz geraten kann und die für den armen Mann mit dem Verlust seiner Freiheit, seiner Würde und schließlich sei... Ein sehr ergreifender Roman,der einem die Qualen eines Menschen vor Augen führt und zeigt, wie leicht man in eine Situation gerät, die man nicht mehr unter Kontrolle hat und in der man dann auch noch in die Mühlen der Justiz geraten kann und die für den armen Mann mit dem Verlust seiner Freiheit, seiner Würde und schließlich seinem Leben endet.

Der Trinker. Hans Fallada wusste, wovon er schrieb.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 07.07.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In seinem Roman „Der Trinker“ legt der Schriftsteller Zeugnis vor sich selbst ab und hinterlässt ein zeitloses Dokument über die Abgründe der Alkoholsucht. Er selber war zeitlebens nicht stark genug dieser Sucht zu entsagen. Der Protagonist Sommer leidet unter der unglücklichen Ehe mit seiner Frau. Sich jedoch der Situation ... In seinem Roman „Der Trinker“ legt der Schriftsteller Zeugnis vor sich selbst ab und hinterlässt ein zeitloses Dokument über die Abgründe der Alkoholsucht. Er selber war zeitlebens nicht stark genug dieser Sucht zu entsagen. Der Protagonist Sommer leidet unter der unglücklichen Ehe mit seiner Frau. Sich jedoch der Situation zu stellen und die Dinge zur Sprache zu bringen dazu fehlt ihm einfach die Kraft, der Mut und das nötige Selbstvertrauen. Lieber beschönigt er alles, verliert den Blick für jegliche Tatsachen und die wesentlichen Notwendigkeiten und gerät immer mehr in die Abhängigkeit der Alkoholsucht. Erst sind es ein paar Gläser Wein beim Essen, doch mit der Zeit wird die Droge immer härter.Und letztendlich endet er ohne Hoffnung in einer Trinkerheilanstalt. Man sagt, dass Genie und Wahnsinn manchmal eng miteinander verbunden sind. Bei Hans Fallada scheint es meines Erachtens der Fall zu sein. Ich persönlich spürte beim Lesen die persönliche Zerrissenheit des Schriftstellers. Auch nach so vielen Jahren hat mich das Buch gefesselt und die Thematik hat nichts von seiner Aktualität verloren.

Chronik eines Niedergangs
von Daniel Keck aus Karlsruhe am 24.05.2012
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dieses Buch schildert eindrucksvoll die Suchtkarriere eines Alkoholabhängigen. Der Protagonist tritt als Ich- Erzähler auf. Anfangs ein geachteter Geschäftsmann in Chefposition, später durch die Sucht und ihre finanziellen und sozialen Auswirkungen auf Gossenniveau. Realistisch, bedrückend und brilliant. Ein zeitloses Buch für d... Dieses Buch schildert eindrucksvoll die Suchtkarriere eines Alkoholabhängigen. Der Protagonist tritt als Ich- Erzähler auf. Anfangs ein geachteter Geschäftsmann in Chefposition, später durch die Sucht und ihre finanziellen und sozialen Auswirkungen auf Gossenniveau. Realistisch, bedrückend und brilliant. Ein zeitloses Buch für die Ewigkeit. Große Literatur.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3