Vor Sonnenaufgang

Große Klassiker zum kleinen Preis Band 204

Gerhart Hauptmann

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
3,95
3,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 6,95 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

3,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Drama "Vor Sonnenaufgang" von Gerhart Hauptmann erzählt die tragische Geschichte der Bauernfamilie Krause, die durch plötzlichen Reichtum zerbricht.

Bei Bauer Krause in Schlesien ist die Welt aus dem Lot. Er hat Land verkauft und sich aus der Armut erhoben, doch Trunksucht hat den Zusammenhalt seiner Familie zerrüttet. Hautnah schildert »Vor Sonnenaufgang«, ein Hauptwerk des Naturalismus, Milieu und soziale Wirklichkeit.

Gerhart Hauptmann, 1862-1946, gilt als bedeutendster Vertreter des literarischen Naturalismus und 'letzter Klassiker'. Mit seinen sozialkritischen Dramen wurde er zum Repräsentanten der Opposition gegen das Wilhelminische Deutschland. 1912 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 31.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7306-0603-2
Verlag Anaconda Verlag
Maße (L/B/H) 19,3/12,6/1,7 cm
Gewicht 196 g
Verkaufsrang 82283

Weitere Bände von Große Klassiker zum kleinen Preis

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
1

Hart und ehrlich - ein Meisterwerk des Naturalismus
von einer Kundin/einem Kunden aus Lindsberg am 07.08.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zitat: "E-lend! ...durchgängig...Suff! Völlerei, Inzucht, und infolge davon - Degeneration auf der ganzen Linie." S. 109 Das Buch behandelt, in dem es sich den Naturwissenschaften annähern wollte, die Folgen davon, was passiert, wenn eine arme Bauernfamilie plötzlich zu Reichtum kommt. Die Antwort ist, dass alle Menschen ausw... Zitat: "E-lend! ...durchgängig...Suff! Völlerei, Inzucht, und infolge davon - Degeneration auf der ganzen Linie." S. 109 Das Buch behandelt, in dem es sich den Naturwissenschaften annähern wollte, die Folgen davon, was passiert, wenn eine arme Bauernfamilie plötzlich zu Reichtum kommt. Die Antwort ist, dass alle Menschen ausweglos durch Milieu und Vererbung geprägt sind. Ein bisschen zugespitzt sind die Personen mehr Tier als Mensch. Der Alkohol kommt auch nie zu kurz. Geschrieben teilweise im früheren schlesischen Dialekt, kann es für einige leser anstrengend sein, für andere aber umso spaßiger. ;-) Ich würde das Buch jedem empfehlen, der ein bisschen abseits vom Mainstream lesen will und allen anderen Aufgeschlossenen. Noch eine Sache: Spannung gibt es sehr wohl! Im Mittelpunkt ist die bange Frage, ob Protagonist 1 das dunkle Familiengeheimnis von Protagonist 2 herausfindet oder nicht. Ironisch gestaltet!!!

Harter Tobak
von einer Kundin/einem Kunden aus Kiel am 24.04.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sicherlich nicht einfach zu lesen, aber ein bemerkenswertes Stück deutscher Literatur. Ich hatte nichts von dem Buch erwartet und war wirklich fasziniert. Aber: Keine Unterhaltungsliteratur!!!

Einfach nur schlecht
von einer Kundin/einem Kunden am 21.01.2006
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses WErk lässt sich nur sehr zäh lesen. Es enthält keine Spannung, der Akzent macht die ganze sache noch komlizierter und ist einfach nur Langweilig. Ich rate euch vom kauf dieses WErkes ab!

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3