Kleine Feuer überall

Der New-York-Times-Bestseller #1

Celeste Ng

(123)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,90 €

Accordion öffnen
  • Kleine Feuer überall

    dtv

    Sofort lieferbar

    11,90 €

    dtv

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen
  • Kleine Feuer überall

    dtv

    Sofort lieferbar

    22,00 €

    dtv

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Kleine Feuer überall

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (dtv)

Hörbuch (MP3-CD)

16,82 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Der zweite unvergessliche Roman der internationalen Bestsellerautorin

Es brennt! In jedem der Schlafzimmer hat jemand Feuer gelegt. Fassungslos steht Elena Richardson im Bademantel und den Tennisschuhen ihres Sohnes draußen auf dem Rasen und starrt in die Flammen. Ihr ganzes Leben lang hatte sie die Erfahrung gemacht, »dass Leidenschaft so gefährlich ist wie Feuer«. Deshalb passte sie so gut nach Shaker Heights, den wohlhabenden Vorort von Cleveland, Ohio, in dem der Außenanstrich der Häuser ebenso geregelt ist wie das Alltagsleben seiner Bewohner. Ihr Mann ist Partner einer Anwaltskanzlei, sie selbst schreibt Kolumnen für die Lokalzeitung, die vier halbwüchsigen Kinder sind bis auf das jüngste, Isabel, wohlgeraten. Doch es brennt. Elenas scheinbar unanfechtbares Idyll – alles Asche und Rauch?

"Meisterin des Familien-Thrillers: Celeste Ng"
Angela Wittmann, Brigitte 11.04.2018

Celeste Ng (sprich: Ing) wuchs auf in Pittsburgh, Pennsylvania und in Shaker Heights, Ohio. Ng studierte in Harvard und machte ihren Master an der University of Michigan. Sie schrieb Erzählungen und Essays, die in verschiedenen literarischen Magazinen erschienen und mit dem Hopwood Award und dem Pushcart Prize ausgezeichnet wurden. 'Was ich euch nicht erzählte', ihr erster Roman, war ein New York Times-Bestseller, der, vielfach prämiert, in 20 Sprachen übersetzt wurde und auch verfilmt wird..
Brigitte Jakobeit lebt in Hamburg und übersetzt seit 1990 englischsprachige Literatur für Erwachsene und Jugendliche, darunter die Autobiografien von Miles Davis und Milos Forman sowie Bücher von Lorrie Moore, William Trevor, Audrey Niffenegger und Jules Feiffer.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 20.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-28156-0
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,9/14,7/3,5 cm
Gewicht 544 g
Originaltitel Little Fires Everywhere
Übersetzer Brigitte Jakobeit
Verkaufsrang 84173

Kundenbewertungen

Durchschnitt
123 Bewertungen
Übersicht
94
26
2
1
0

es brennt in der Seele
von einer Kundin/einem Kunden aus Kitzingen am 31.08.2020

Dieses Buch hat mich wirklich überrascht. Neugierig geworden und gekauft, aber jetzt erst gelesen. Feinfühlig führt die Schriftstellerin uns ins Leben von Mia und Pearl ein. Wie kommt es zu diesem unsteten Nomadenleben? Von der Hand in den Mund leben? Endlich scheint es kommt die rastlose Mia zur Ruhe. Doch nur scheinb... Dieses Buch hat mich wirklich überrascht. Neugierig geworden und gekauft, aber jetzt erst gelesen. Feinfühlig führt die Schriftstellerin uns ins Leben von Mia und Pearl ein. Wie kommt es zu diesem unsteten Nomadenleben? Von der Hand in den Mund leben? Endlich scheint es kommt die rastlose Mia zur Ruhe. Doch nur scheinbar. Eine Verwechslung / Vortäuschung bringt den Stein ins Rollen und aus Lexia wird Pearl. Was einen Rattenschwanz an Schmerz nach sich zieht. Wie Lexias Mutter sich auf Spurensuche begiebt, teilweise noch Mitleid hat, das dann in Wut umschlägt. Fasziniert haben mich die Fotomotive, ich konnte mir diese bildlich vorstellen. Kein Wunder das dieses Buch schon verfilmt wurde. Es bietet ja eine Vielzahl von Charakteren!

Wahnsinn!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 14.08.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es hat mich sowas von begeistert..... klasse Autorin. Ich glaube ich habe eine neue Lieblings-Autorin. Dieses Buch hat mich genauso gepackt wie “was ich euch nicht erzählte”. Celeste Ng hat einen wunderbaren erzähl-Stil, einen anderen Fokus als man kennt. Mehr das, was im Hintergrund läuft, was in den Köpfen der Charaktere vo... Es hat mich sowas von begeistert..... klasse Autorin. Ich glaube ich habe eine neue Lieblings-Autorin. Dieses Buch hat mich genauso gepackt wie “was ich euch nicht erzählte”. Celeste Ng hat einen wunderbaren erzähl-Stil, einen anderen Fokus als man kennt. Mehr das, was im Hintergrund läuft, was in den Köpfen der Charaktere vorgeht, kleine Puzzleteile, vermeintlich unwichtig, die aber mit der Zeit zu elementaren Teilen der geschichte werden. Große Klasse, es hat sich gelohnt. Danke! Schade, dass es bisher nicht noch mehr Bücher der Autorin gibt Kleine Feuer überall hat ja vor kurzem nochmal eine guten Schwung an Aufmerksamkeit bekommen, nachdem das Buch in Form einer Serie verfilmt wurde. Das hat mich sehr gefreut, immerhin ist die Geschichte wahnsinnig emotional und perfektes Material für eine Verfilmung. Ich werde mir die Serie also beizeiten auch mal anschauen und hoffe auf vielleicht noch weitere Erscheinungen dieser wirklich begabten Schriftstellerin In den nächsten Jahren!

Von den Kosten einer traumhaften Fassaden
von fromme Helene am 15.07.2020

Eine Kleinstadt aus einer Hochglanzbroschüre, eine Vorzeigefamilie aus einem Werbejingle, ein Leben, das keine Wünsche offen zu lassen scheint - und doch wird durch die Anreise der alleinerziehenden Mia alles auf den Kopf gestellt. Ihre Lebensweise und ihre Ansichten bringen die Bewohner von Shaker Heights aus dem Tritt. Ein Buc... Eine Kleinstadt aus einer Hochglanzbroschüre, eine Vorzeigefamilie aus einem Werbejingle, ein Leben, das keine Wünsche offen zu lassen scheint - und doch wird durch die Anreise der alleinerziehenden Mia alles auf den Kopf gestellt. Ihre Lebensweise und ihre Ansichten bringen die Bewohner von Shaker Heights aus dem Tritt. Ein Buch, dass hinter die Fassaden, der kleinstädtischen Gutbürger schaut und mit einem seichten Flügelschlag alles zum Einsturz bringt. Auch wenn ich kein Freund der der auktorialen Erzählung bin ich, schafft die Autorin, mich mit ihrer gekonnten Zusammenschnitt der verschiedenen Perspektiven und Zeitabschnitten in den Bann zu schlagen. Besonders die liebevoll gezeichneten Figuren und ihr absolut nachvollziehbarer Handlungsdruck gehen mir zu Herzen. Wunderbar wie hier Moral ad adsurdum geführt wird. Eine Erzählung mit Abstand, die trotzdem berührt und und mich mit ihrem geschickt aufgebauten Spannungsbogen immer weiter hineinzieht. Alles ist an seinem Platz, nichts ist überflüssig, nichts passiert zum falschen Zeitpunkt. Einziger Kritikpunkt, die fehlende Kennzeichnung der Perspektiv- und Zeitsprünge. Fazit: Tolles Handwerk, das seine Wirkung nicht verfehlt.


  • Artikelbild-0