Der Ernährungskompass

Das Fazit aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung. Mit den 12 wichtigsten Regeln der gesunden Ernährung

(34)
Als der Wissenschaftsjournalist Bas Kast gerade 40-jährig mit Schmerzen in der Brust zusammenbrach, stellte sich ihm eine existenzielle Frage: Hatte er mit Junkfood seine Gesundheit ruiniert? Er nahm sich vor, seine Ernährung radikal umzustellen, um sich selbst zu heilen. Doch was ist wirklich gesund? Eine mehrjährige Entdeckungsreise in die aktuelle Alters- und Ernährungsforschung begann. Was essen besonders langlebige Völker? Wie nimmt man effizient ab? Lassen sich typische Altersleiden vermeiden? Kann man sich mit bestimmten Nahrungsmitteln "jung essen"? Vieles, was wir für gesunde Ernährung halten, kann uns sogar schaden. Aus Tausenden sich zum Teil widersprechenden Studien filtert Bas Kast die wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse über eine wirklich gesunde Kost heraus.
Portrait
Bas Kast, Jahrgang 1973, studierte Psychologie und Biologie in Konstanz, Bochum und am MIT in Boston/USA. Er arbeitet als Wissenschaftsjournalist und Autor. Veröffentlichungen: Die Liebe und wie sich Leidenschaft erklärt (2004), Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft (2007), Und plötzlich macht es KLICK! (2015).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 05.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-10319-7
Verlag Bertelsmann
Maße (L/B/H) 22,1/14,4/3,2 cm
Gewicht 534 g
Abbildungen mit schwarzweissen Abbildungen, schwarz-weiss Illustrationen
Verkaufsrang 7
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Ernährungskompass

Der Ernährungskompass

von Bas Kast
(34)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
+
=
Intervallfasten

Intervallfasten

von Petra Bracht
(6)
Buch (Klappenbroschur)
14,99
+
=

für

34,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
26
7
0
1
0

Toller Ratgeber in Sachen Ernährung
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberkotzau am 06.08.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Thema Ernährung und seine Auswirkungen auf unseren Körper und die daraus folgenden Krankheiten werden super verständlich erklärt und man fühlt sich so nicht bevormundet sondern als Laie ernst genommen damit man die Ernährungs-Empfehlungen auch wirklich gerne und hoch motiviert umsetzen kann. Es werden nicht nur einzelne Studien... Das Thema Ernährung und seine Auswirkungen auf unseren Körper und die daraus folgenden Krankheiten werden super verständlich erklärt und man fühlt sich so nicht bevormundet sondern als Laie ernst genommen damit man die Ernährungs-Empfehlungen auch wirklich gerne und hoch motiviert umsetzen kann. Es werden nicht nur einzelne Studien heraus gegriffen sondern alle verfügbaren miteinander verglichen, somit hat man ein wirklich zuverlässiges Ergebnis. Sehr zu empfehlen für alle die über die Macht der Ernährung Bescheid wissen möchten.

sehr empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 01.08.2018

sehr viele Forschungsergebnisse werden gut lesbar präsentiert und man erhält tatsächlich im Sinne eines Kompass die Richtung, in die es hinsichtlich Ernährung gehen soll!! Super

Und wieder reingefallen
von einer Kundin/einem Kunden aus Hausmannstätten am 31.07.2018

Bas Kast nennt sich selbst Wissenschaftsautor und gleich im ersten Kapitel nimmt er für sich selbst in Anspruch die Fähigkeit zu besitzen, wissenschaftliche Studien auf ihre Relevanz hin bewerten zu können, ohne selbst Experte in jenem Gebiet zu sein. Nun, dies ist aus meiner Sicht zweifellos möglich, auch ich... Bas Kast nennt sich selbst Wissenschaftsautor und gleich im ersten Kapitel nimmt er für sich selbst in Anspruch die Fähigkeit zu besitzen, wissenschaftliche Studien auf ihre Relevanz hin bewerten zu können, ohne selbst Experte in jenem Gebiet zu sein. Nun, dies ist aus meiner Sicht zweifellos möglich, auch ich bin im Wissenschaftsbetrieb und habe gelernt, Studien zu lesen und zu bewerten. Was mich gleich am Anfang stutzig gemacht hat, ist, dass der Autor nicht korrekt wissenschaftlich zitiert, seine Behauptungen also nicht nachprüfbar macht. Einfach als Verweis "Richter et.al. (2015)" anzugeben ist einfach irreführend. Gleich die ersten Beispiele jedoch zeigen, dass er offensichtlich nicht an korrekten Studien interessiert ist, sondern am Effekt. Gerade das Beispiel mit dem schweizerischen Chalet ist haarsträubend, da die Effekte schlicht nicht bewiesen werden (zudem ist die Anzahl der Probanden für eine wissenschaftliche Studie viel zu klein) - hier verwechselt der Autor Korrelation mit Kausalität, und dies gleich beim ersten Beispiel, was nicht gerade mein Vertrauen in seine Analysefähigkeiten gestärkt hat. Auch die Charts bezgl. Gewichtszunahme zeigen dies. Dass Nüsse und Joghurt offenbar schlank und Pommes offenbar dick machen wird nicht mit Studien kausal nachgewiesen sondern nur die Korrelation aufgezeigt. Cum hoc ergo propter hoc - Der Autor arbeitet (aus meiner Sicht ganz bewusst) mit Scheinkausalitäten, Aus meiner Sicht tut er das mit voller Absicht, um die Studien in sein Weltbild pressen zu können. Leider kann ich das Buch nicht fertiglesen, es genügt dem hehren Anspruch nicht den es sich selbst auferlegt. Wenn sich die Leser dadurch gesünder ernähren, dann sehen wir gerne darüber hinweg. Denn dass darin wertvolle Tips und Anregungen für eine bewusste und gesunde Ernährung enthalten sind - das ist dennoch unbestritten.



FAQ