Die Geschichte des Wassers

Roman

Maja Lunde

(137)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Die Geschichte des Wassers

    btb

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    btb

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Die Geschichte des Wassers

    btb

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    btb

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Norwegen, 2017. Die fast 70-jährige Umweltaktivistin Signe begibt sich auf eine riskante Reise: Mit einem Segelboot versucht sie die französische Küste zu erreichen. An Bord eine Fracht, die das Schicksal des blauen Planeten verändern kann.

Frankreich, 2041. Eine große Dürre zwingt die Menschen Südeuropas zur Flucht in den Norden, es ist längst nicht genug Trinkwasser für alle da. Doch bei dem jungen Vater David und seiner Tochter Lou keimt Hoffnung auf, als sie in einem vertrockneten Garten ein uraltes Segelboot entdecken. Signes Segelboot.

Virtuos verknüpft Maja Lunde das Leben und Lieben der Menschen mit dem, woraus alles Leben gemacht ist: dem Wasser. Ihr neuer Roman ist eine Feier des Wassers in seiner elementaren Kraft und ergreifende Warnung vor seiner Endlichkeit.

Maja Lunde wurde 1975 in Oslo geboren, wo sie auch heute noch mit ihrer Familie lebt. Sie ist eine bekannte Drehbuch- sowie Kinder- und Jugendbuchautorin. Die Geschichte der Bienen ist ihr erster Roman für Erwachsene, der zunächst national und schließlich auch international für Furore sorgte. Er stand monatelang auf der norwegischen Bestsellerliste und wurde mit dem Norwegischen Buchhändlerpreis ausgezeichnet.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641225063
Verlag Random House ebook
Originaltitel Blue
Dateigröße 3164 KB
Übersetzer Ursel Allenstein
Verkaufsrang 4284

Kundenbewertungen

Durchschnitt
137 Bewertungen
Übersicht
58
50
22
5
2

Bedrückend
von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 19.09.2020
Bewertet: Taschenbuch

Dieses Buch bedrückt, breitet sich als dicker Kloß im Hals aus, setzt sich dort fest und schnürt einem die Luft ab. Mit diesem Buch hat Lunde der Umwelt & Gesellschaft einen großen Dienst erwiesen.

Naja
von einer Kundin/einem Kunden aus Bingen am 27.05.2020

Das Buch hat mich nicht mitgerissen. Ich habe es 2x probiert zu lesen. Beide mal abgebrochen. Selbst das hörbuch konnte ich nicht wirklich verfolgen.

weniger spannungsreich!
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 21.03.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Leider etwas enttäuschend war für mich der Roman „die Geschichte des Wassers“ von Bestseller-Autorin Maja Lunde. Obwohl es viele nachdenkliche Stellen gibt und das Buch auch eine aktuelle Thematik unserer Zeit anspricht, ist die Geschichte etwas langatmig geraten. Sehr schade, denn ich finde gerade die erste Hälfte des Buches ... Leider etwas enttäuschend war für mich der Roman „die Geschichte des Wassers“ von Bestseller-Autorin Maja Lunde. Obwohl es viele nachdenkliche Stellen gibt und das Buch auch eine aktuelle Thematik unserer Zeit anspricht, ist die Geschichte etwas langatmig geraten. Sehr schade, denn ich finde gerade die erste Hälfte des Buches sehr spannend und aufwühlend zugleich, welches den Leser auch automatisch mit der Situation und Klima Thematik auseinandersetzen lässt. Wir springen durch die Zeiten und befinden uns zunächst in Norwegen im Jahr 2017, wo sich eine fast 70-jährige Umweltaktivistin mit ihrem Segelboot und einer ganz besonderen Fracht auf dem Weg zur französischen Küste begibt, um dort den Mann zur Rede zu stellen, in den sie einst so verliebt war. Verknüpft wird die Geschichte mit einer weiteren, die in der Zukunft spielt. Wir reisen ins Jahr 2041 und sind in Frankreich. Hier herrscht eine große Dürre, was die Menschen dazu zwingt in den Norden zu flüchten. Hier beginnt auch die Geschichte eines jungen Vaters und seiner Tochter, die verzweifelt versuchen der Wasserknappheit zu entkommen und in einem vertrocknetem Garten ein altes Segelboot entdecken. Das Boot der 70-jährigen Umweltaktivistin Signe. Ich kann mich nicht erinnern bisher so eine rührende Geschichte gelesen zu haben. Leider ist die zweite Hälfte für meinen Geschmack etwas langweilig erzählt. Mir hat dann doch dieser Spannungsbogen eines Romans gefehlt, trotz der mir ans Herz gewachsenen Protagonisten. Der Buch-Hit des Jahres ist „die Geschichte des Wassers“ für mich leider nicht geworden, trotzdem ein sehr wichtiges Buch, das auch später noch nachwirkt.


  • Artikelbild-0