Warenkorb
 

Ohne ein einziges Wort

Roman

(199)
Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.
Portrait
»Ohne ein einziges Wort« ist das Debüt der britischen Autorin Rosie Walsh und wurde über Nacht in 30 Länder verkauft. Wenn sie nicht schreibt, liebt sie es, draußen zu sein, spielt Violine in einem Orchester, kocht und rollt ihre Yogamatte aus, so oft sie kann. Sie lebt mit ihrem Lebensgefährten und ihrem Sohn in Bristol.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 14.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48738-7
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,5/12,3/4,3 cm
Gewicht 450 g
Originaltitel The Man Who Didn't Call
Übersetzer Stefanie Retterbush
Buch (Klappenbroschur)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
199 Bewertungen
Übersicht
118
48
27
5
1

Es lohnt sich
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 04.10.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Beginn des Buches ist etwas langatmig, ich wollte schon aufgeben. Aber dann bin ich doch dran geblieben und es hat sich gelohnt. Ein wundervolles Buch. Mit unerwarteten Wendungen und sehr spannend. Als ich noch "richtige" Bücher gelesen habe, habe ich oft schon vorgeblättert, wenn es zu spannend wurde.... Der Beginn des Buches ist etwas langatmig, ich wollte schon aufgeben. Aber dann bin ich doch dran geblieben und es hat sich gelohnt. Ein wundervolles Buch. Mit unerwarteten Wendungen und sehr spannend. Als ich noch "richtige" Bücher gelesen habe, habe ich oft schon vorgeblättert, wenn es zu spannend wurde. Aber mit einem E-Reader ist dies etwas umständlich und darüber war ich bei diesem Buch besonders froh.

Hoffnung auf ersehnte Antwort
von einer Kundin/einem Kunden aus Fanas am 04.10.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wenn sich jemand Hoffnung in der Liebe gemacht hat und dann kommt nicht die ersehnte Antwort oder Anruf, lebt in dem Buch von Anfang bis zum Ende mit. Spannend, emotional, fast in einem durch gelesen.

Achterbahnfahrt der Gefühle
von einer Kundin/einem Kunden am 30.09.2018

Inhalt: ?Es fühlte sich nicht an wie ein Nachmittag, an dem man sich Hals über Kopf in einen wildfremden Menschen verliebte. Es fühlte sich genauso an wie jeder andere 2 .Juni vorher auch, an dem ich diesen Weg gegangen war. Totenstill, traurig, bedrückend. Vertraut.? ... Inhalt: ?Es fühlte sich nicht an wie ein Nachmittag, an dem man sich Hals über Kopf in einen wildfremden Menschen verliebte. Es fühlte sich genauso an wie jeder andere 2 .Juni vorher auch, an dem ich diesen Weg gegangen war. Totenstill, traurig, bedrückend. Vertraut.? (Seite 36) Vor vielen Jahren wurde Sarah, durch einen tragischen Unfall in ihrem Heimatort komplett aus der Bahn geworfen. Seitdem verbringt sie jedes Jahr im Juni ihren Urlaub in England, um die Unfallstelle zu besuchen und einer Person zu Gedenken. Mittlerweile ist Sarah 36 Jahre alt, lebt in L.A., ist geschieden und hat eine Kinderhilfsorganisation, die sie gemeinsam mit ihrem Exmann betreibt. Als sie in diesem Juni in ihrer Heimat ist, trifft sie bei einem Spaziergang auf einen wundervollen Mann Namens Eddie David. Nachdem die beiden eine wundervolle Woche, voller Glücksmomente zusammen verbracht haben, weiß Sarah, er ist die Liebe ihres Lebens. Solche Gefühle wie für Eddie kannte sie vorher nicht. Auch Eddie hat sich Hals über Kopf in Sarah verliebt. Sie bringt wieder Farbe in sein Leben und macht ihn zum glücklichsten Mann der Welt. So kommt es, dass sie bereits während dieser Zeit, einige Pläne für eine gemeinsame Zukunft schmieden. Eine Woche später fliegt Eddie in seinen bereits geplanten Urlaub nach Spanien. Doch Eddie verspricht, sich auf alle Fälle zu melden! Wenn er wiederkommt, wollen die beiden da weitermachen, wo sie aufgehört haben. Doch von da an hört Sarah nichts mehr von ihrer Liebe. Sie kann nach dieser wundervollen Woche nicht glauben, dass er einfach nichts mehr mit ihr zu tun haben möchte. Ihre Freunde raten ihr, sie solle ihn vergessen, doch es funktioniert einfach nicht. Es muss doch einen guten Grund für alles geben. Egal was Sarah tut, Eddie ist wie vom Erdboden verschluckt. Die Sorge um ihn lässt Sarah immer weiter in ein seelisches Tief rutschen. Was wenn ihm etwas zugestoßen ist? Dieser Gedanke geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Schlussendlich stellt sich heraus, dass beide von Anfang an nicht offen und ehrlich zueinander waren. Doch wären sie das gewesen, hätten sie vielleicht eine der schönsten Wochen ihres Lebens verpasst. Fazit: ?Ohne ein einziges Wort?, der Debüt Roman von Rosie Walsh, überzeugt mit einer rührenden Lovestory, die aber an den richtigen Stellen auch etwas Dramatik enthält. Anfangs tat ich mir durch die vielen Zeitsprünge etwas schwer in das Buch reinzukommen. Doch durch den sehr lockeren Schreibstil, habe ich gerne weitergelesen und es hat sich gelohnt! Werde auf jedenfall gerne mal wieder ein Buch von Rosie Walsh lesen. Das Cover hat mich auf den ersten Blick angesprochen. Es ist sehr liebevoll gestaltet mit den vielen Blümchen und dem küssenden Päärchen. Wenn man das Cover sieht denkt man im ersten Moment an eine romantische Liebesgeschichte mit Happy End, man ahnt jedoch noch nicht dass in diesem Buch auch so viel tiefgründige Dramatik steckt. Die Details werden recht ausführlich beschrieben, was mir im Allgemeinen sehr gut gefallen hat. So konnte ich mich besser in die Protagonisten hineinversetzen und hatte ein besseres Bild der Orte vor Augen, an denen der Roman spielt. Dadurch war das Buch zwar am Anfang noch etwas langatmig, es gab aber Andeutungen, die darauf hinwiesen, dass noch viel Spannung aufkommen wird. So kam es dann auch, ab der Mitte des Buches hatte es fast schon Krimi Charakter. Ich wollte es kaum noch aus der Hand legen und habe mit Sarah mit gefiebert, dass sich alles zum Guten wendet. Es ließ sich sehr flüssig lesen, so konnte ich sehr gut in die Welt von ?Sarah und Eddie? abtauchen und alles andere einen Moment lang vergessen. Man dachte mit der Zeit zu Wissen wie die Geschichte ausgeht, doch man hat wieder mal gesehen: Es kommt oft anders als man denkt ;) Im Nachhinein fand ich es gut, dass Rosie Walsh, ein paar wichtige Infos im Vorfeld zurückgehalten hat. So blieb es durchgehend spannend und man hat sich immer wieder die Frage gestellt, wie es wohl weitergeht. Die vollständige Auflösung gab es erst während des letzten Viertels des Buches. Auch die vielen Briefe die in dem Roman eingebaut sind, waren recht schön zu lesen. Sie waren so gefühlvoll geschrieben, dass schon hin und wieder die ein oder andere Träne über meine Wangen kullerte. Ich würde das Buch auf an alle weiterempfehlen, die eine dramatische und gefühlvolle Liebesgeschichte mit etwas Tiefgang mögen. Sowie an alle Frauen, die schon mal vergeblich darauf gewartet haben, dass sich ein Mann bei Ihnen meldet. Denn soviel steht fest: ?Ein stummes Telefon bringt in uns das Schlimmste zum Vorschein?[?]?In uns allen.? (Seite 177)



FAQ