Die Stille meiner Worte

Ava Reed

(122)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,95
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Die Stille meiner Worte

    Oetinger

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Oetinger

gebundene Ausgabe

16,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die ganz großen Gefühle

Hannah hat ihre Worte verloren. In der Nacht, als ihre Zwillingsschwester Izzy ums Leben kam. Wer soll nun ihre Gedanken weiterdenken, ihre Sätze beenden und ihr Lachen vervollständigen? Niemand kann das. Egal, was Hannahs Eltern versuchen, sie schweigt.
Um Izzy nicht loslassen zu müssen, schreibt sie ihr Briefe. Schreibt und verbrennt sie. Immer wieder.
Hannah kann der Stille ihrer Worte nicht entkommen. Bis sie Levi trifft, der mit aller Macht versucht herauszufinden, wer sie wirklich ist …

Es geht um große Themen wie Trauer, Schicksal und Schuld. Und um Freundschaft. Verpackt sind sie in eine ergreifende Geschichte ... der Roman (ist) teilweise poetisch wie ein Gedicht. Birgit Schillinger, Die Rheinpfalz Sonstige 20181006

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 09.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7641-7079-0
Verlag Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch
Maße (L/B/H) 22/14,4/3,4 cm
Gewicht 532 g
Auflage 4
Verkaufsrang 21820

Kundenbewertungen

Durchschnitt
122 Bewertungen
Übersicht
98
19
2
2
1

Gute Idee aber nicht sehr tiefsinnig
von einer Kundin/einem Kunden aus Thüringen am 28.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich war auf der Suche nach einem emotionalem Buch, was auch gerne das Potential haben darf mich zum weinen zu bringen ;) Dabei wurde mir mehrfach dieses Buch empfohlen. Seit Hannah's Zwillingsschwester Izzy ums Leben gekommen ist, ist sie verstummt. Ihr Leben ist völlig aus der Bahn geraten. Bis sie Levi trifft, der selbst ei... Ich war auf der Suche nach einem emotionalem Buch, was auch gerne das Potential haben darf mich zum weinen zu bringen ;) Dabei wurde mir mehrfach dieses Buch empfohlen. Seit Hannah's Zwillingsschwester Izzy ums Leben gekommen ist, ist sie verstummt. Ihr Leben ist völlig aus der Bahn geraten. Bis sie Levi trifft, der selbst einige Päckchen mit sich zu tragen hat. Ich muss gestehen das ich mit Hannah nicht wirklich warm geworden bin. Sie tat mir zwar sehr leid und ich habe wirklich versucht mich in sie hinein zu versetzen aber es ging irgendwie nicht. Ihre Gefühle und ihr Schmerz haben mich nicht wirklich erreicht. Hatte das Gefühl das es nicht tiefsinnig genug ging. Es wurde zwar immer wieder erwähnt wie sehr sie leidet, aber es wurde mir leider zu oft wiederholt das sie so gerne sprechen würde aber es nicht mehr geht. Ich konnte den Schmerz von ihrer Seite aus nicht wirklich spüren. Außerdem hat es mich sehr abgelenkt das man erst sehr spät erfährt wie alt Hannah ist, bzw die Protagonisten. Fand das eher verwirrend. Ebenfalls hat man erst gegen Ende erfahren was denn nun mit Izzy passiert ist. Damit sollte sicherlich Spannung aufgebaut werden aber ich empfand es dann eher belastend weil man nun nicht wusste was passiert ist und sich diesbezüglich nun nicht wirklich in die Geschichte hinein versetzen konnte. Über Levi und seine Vergangenheit hätte ich sehr gerne mehr erfahren. Das ist meiner Meinung nach etwas zu kurz gekommen. Als sehr positiv empfand ich die Geschehnisse im Camp mit den anderen Jugendlichen. Vorallem die beginnende Freundschaft zwischen Sarah und Hannah fand ich sehr schön und positiv. Das Gefühl das alle sich gegenseitig unterstützen und füreinander da sind im Camp war gut zu spüren. Als etwas anstrengend fand ich leider die kurzen Kapitel und die schnellen Sprünge zwischen den Kapiteln und Protagonisten. Dadurch hatte ich nicht wirklich die Möglichkeit richtig rein zu finden und Gefühle aufzubauen. Kurz und knapp: Es ist ein gutes Buch für zwischendurch, hat mich jedoch nicht den Tränen nah gebracht!

Still. Wunderschön. Berührend.
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 16.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als absoluter Katzenfan ist mir auf Anhieb dieses wundervolle Cover aufgefallen. Als ich den Klappentext gelesen habe, war ich neugierig auf die Geschichte, die mich erwartete und ich wurde nicht enttäuscht. Was ich klasse finde, ist, dass das Cover - jetzt, wo man die Story kennt - den Hauptcharakter Hannah mit ihrem Kater Mo z... Als absoluter Katzenfan ist mir auf Anhieb dieses wundervolle Cover aufgefallen. Als ich den Klappentext gelesen habe, war ich neugierig auf die Geschichte, die mich erwartete und ich wurde nicht enttäuscht. Was ich klasse finde, ist, dass das Cover - jetzt, wo man die Story kennt - den Hauptcharakter Hannah mit ihrem Kater Mo zeigt. Mo ist Hannah´s Fels in der Brandung, als sie plötzlich ihre Zwillingsschwester Izzy verliert. Mich hatte es sehr berührt, wie groß die Rolle einer Samtpfote bei der Trauerbewältigung spielt. Dann trifft Hannah auf Levi, der ihr kleines Licht am Horizont wird. Ich finde es klasse, dass in dem Buch aus zwei Perspektiven - von Hannah und Levi - erzählt wird. Der Fokus liegt jedoch aus der Erzählsicht der Protagonistin. Es war mein erstes Buch von Ava Reed und ich mag ihren Schreibstil sehr, da er sehr gefühlvoll ist und mitten ins Herz trifft. Eine Geschichte, die Tage, nachdem man sie zu Ende gelesen hat, immer noch sehr berührt. Still. Nachhallend. Ich habe mich absolut in die Geschichte verliebt und es ist schön, nach langer Zeit wieder ein Buch gelesen zu haben, dessen Story einen absolut gefesselt hat und glücklich stimmt. Für mich eine klare Weiterempfehlung.

Ein Buch voller Leid und Hoffnung
von einer Kundin/einem Kunden am 27.05.2020

Die Stille meiner Worte war das erste Buch, das ich von Ava Reed gelesen habe. Erstmal muss ich sagen, dass ich ihren Schreibstil liebe. Der Titel dieses Buches ist total passend, denn sie schafft es mit wenigen Worten so viel zu sagen. Ich konnte mich in einigen Momenten mit Hannah identifizieren und habe noch sehr lange über d... Die Stille meiner Worte war das erste Buch, das ich von Ava Reed gelesen habe. Erstmal muss ich sagen, dass ich ihren Schreibstil liebe. Der Titel dieses Buches ist total passend, denn sie schafft es mit wenigen Worten so viel zu sagen. Ich konnte mich in einigen Momenten mit Hannah identifizieren und habe noch sehr lange über dieses Buch nachdenken müssen. Es waren gerade Hannahs Briefe an ihre Schwester Izzy, die mich so berührt haben. Aber es schenkt einem Hoffnung mit den eigenen Problemen fertig zu werden. Sehr emotional und traurig, gleichzeitig aber total schön und hoffnungsvoll.


  • Artikelbild-0