Ready Player One

Filmausgabe

Ernest Cline

(56)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

12,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Im Jahr 2044 ist die Welt ein hässlicher Ort: Die Erdölvorräte sind aufgebraucht, ein Großteil der Bevölkerung lebt in Armut. Einziger Lichtblick ist die OASIS, eine virtuelle Ersatzwelt, in der man leben, arbeiten, zur Schule gehen und spielen kann. Die OASIS ist ein ganzes Universum, es gibt Tausende von Welten, von denen jede ebenso einzigartig wie phantasievoll ist. Und sie hat ein Geheimnis.
Der exzentrische Schöpfer der OASIS hat tief im virtuellen Code einen Schatz vergraben, und wer ihn findet, wird seinen gesamten Besitz erben – zweihundertvierzig Milliarden Dollar. Eine Reihe von Rätseln weist den Weg, doch der Haken ist: Niemand weiß, wo die Fährte beginnt. Bis Wade Watts, ein ganz normaler Junge, der am Stadtrand von Oklahoma City in einem Trailer lebt, den ersten wirklich brauchbaren Hinweis findet. Die Jagd ist eröffnet ...

[...] eine ungemein einfalls- wie wendungsreiche Abenteuergeschichte voller Esprit und Verve, die gelesen zu haben man sich nicht entgehen lassen sollte.

Ernest Cline ist international erfolgreicher Roman- und Drehbuchautor, Vater und Vollzeit-Geek. Er ist Verfasser der Romane »Ready Player One« und »Armada« und hat am Drehbuch für Steven Spielbergs Verfilmung von »Ready Player One« mitgearbeitet. Seine Bücher wurden in über 50 Ländern veröffentlicht und standen mehr als 100 Wochen auf der »New York Times«-Bestsellerliste. Zusammen mit seiner Familie – sowie einer großen Sammlung klassischer Videospiele und einem zeitreisenden DeLorean – lebt er in Austin, Texas..
Sara Riffel studierte Amerikanistik, Anglistik und Kulturwissenschaft in Berlin und arbeitet seit vielen Jahren als freiberufliche Übersetzerin und Lektorin. Zu ihren Autoren gehören William Gibson, Anthony Ryan und Joe Hill.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 22.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-70242-8
Verlag Fischer Tor
Maße (L/B/H) 19/12,4/4,8 cm
Gewicht 462 g
Auflage 2
Übersetzer Hannes Riffel, Sara Riffel
Verkaufsrang 68266

Kundenbewertungen

Durchschnitt
56 Bewertungen
Übersicht
38
15
3
0
0

bestes Höhrbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremgarten AG am 24.07.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Dieses Höhrbuch hat mir sehr gefallen. Die Geschichte ist spannend und beinhaltet viele Easter Eggs bezüglich Pop Kultur der 80er Jahre. Der Sprecher ist angenehm und macht das Höhrbuch zu einem Genuss.

Fantastischer futuristischer Roman
von Bücherträumerin am 01.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich bin wirklich sehr positiv von diesem Buch überrascht worden. Mir hat die Idee, die dahintersteckt von vorne rein her gefallen und die Umsetzung war auch sehr gelungen! Zunächst hat der tolle Schreibstil seinen Teil dazu beigetragen, dass ich sehr gut und schnell in die Geschichte reinkam. Aber auch der Protagonist Wade war ... Ich bin wirklich sehr positiv von diesem Buch überrascht worden. Mir hat die Idee, die dahintersteckt von vorne rein her gefallen und die Umsetzung war auch sehr gelungen! Zunächst hat der tolle Schreibstil seinen Teil dazu beigetragen, dass ich sehr gut und schnell in die Geschichte reinkam. Aber auch der Protagonist Wade war sehr sympathisch, ein kleiner Nerd, der sich in der virtuellen Welt mehr als nur Zuhause fühlt. In Ready Player One geht es darum, dass ein Spielentwickler namens Halliday vor Jahren eine riesige virtuelle Welt mit allem drum und dran erschaffen hat. Im Prinzip ist diese Welt, OASIS, wie unser Planet nur eben virtuell, mit mehr Freiraum, aber trotzdem auch einigen Regeln wie in real live. Wade ist mit OASIS aufgewachsen, ging dort in den Kindergarten und später auch auf die Highschool. Als der Entwickler schließlich stirbt und eine Botschaft an alle OASIS-Spieler hinterlässt, stürzen sich alle nur auf den angekündigten Wettbewerb. Der Gewinn? über 240 Milliarden Dollar!! Wer möchte da nicht sein Glück probieren? Fünf Jahre lang versuchen alle möglichen Spieler das erste Rätsel zu lösen... vergebens. Bis eines Tages auf dem Scoreboard ein Name auftaucht: Parzival. Parzival ist der Name von Wade Owen Watts Avatar. Und plötzlich ist der Wettbewerb richtig im Gange. Nach und nach lösen auch andere das Rätsel und eine hitzige Jagd um die drei Schlüssel entsteht, die nicht mehr allein auf die virtuelle Welt beschränkt ist... Für mich ist dieser Roman, vor allem mit Blick auf die Zukunft und technische Entwicklung eine tolle Umsetzung gewesen. Mir hat das Prinzip sehr gut gefallen, auch wenn es doch etwas beängstigend ist sich so sehr von der Welt abzukapseln und in der virtuellen Welt zu verschwinden. (SPOILER) Die Möglichkeit die OASIS den Menschen bietet ist eigentlich toll, aber dennoch bin ich auch Zwiespalten. Den Menschen ist es möglich ihre Avatars nach Lust und Laune zu gestalten, man kann jemand ganz anderes sein, als sein Avatar und das wird vor allem auch zum Ende der Geschichte mehr als einmal deutlich! ALs Avatar, der sich von seinem wahren Ich unterscheidet, hat man einfach sehr viel mehr Möglichkeiten, wie es scheint. Tatsächlich ist Ready Player One nicht nur irgendeine Sci-Fi Dystopie, für mich durchaus realistisch nebenbei gesagt. Es werden auch wichtige Themen behandelt, eben wie der die ich zuvor oben genannt habe. Aber auch das Thema Freundschaft und Liebe über die virtuelle Welt -und darüber hinaus- stehen im Mittelpunkt. Eine Stelle in dem Buch die mir besonders gefallen hat, war ziemlich weit gegen Ende. Es ging darum, dass man aufpassen muss sich nicht zu sehr in der virtuellen Welt zu verlieren und, dass man die reale Welt und all das Schöne, was sie zu bieten hat nicht außer acht lässt und vergisst. So schön die Virtualität auch sein mag, das wahre Leben spielt doch stets immer eine Rolle! Schließlich für mich ein sehr gelungenes Buch mit 4/5 Sternen und einer Empfehlung für jung und alt!

science fiction der Zukunft im 80er Jahre Stil
von Stella Tüchelmann aus Dresden am 13.04.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wer auf science fiction steht sollte sich diese Geschichte wirklich gönnen. Die Idee hinter dem Buch ist wunderbar und sehr spannend. Einen Stern abzug gibt es allerdings doch, da ich leider zu oft das Gefühl hatte, dass sich Teile hinziehen, was etwas die Spannung fortgewischt hat. Ein wenig mehr Teamwork bei der Suche nach dem... Wer auf science fiction steht sollte sich diese Geschichte wirklich gönnen. Die Idee hinter dem Buch ist wunderbar und sehr spannend. Einen Stern abzug gibt es allerdings doch, da ich leider zu oft das Gefühl hatte, dass sich Teile hinziehen, was etwas die Spannung fortgewischt hat. Ein wenig mehr Teamwork bei der Suche nach dem Easteregg wäre für mich sinnvoll gewesen. Ausnahmsweise fand ich den Film viel besser als das Buch.

  • Artikelbild-0