Ich bin dann mal was Blödes tun

Mad Köninger

(8)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

2,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein satirisches Tagebuch
Ob einer ADHS-Diagnose hat es den Autor in eine Klinik verschlagen. Er erlebt den Klinikalltag und zieht dabei sich selbst, seine Mitpatienten, die Gesellschaft und die Politik durch den Kakao. Niemand ist sicher.
Mit schwarzem Humor meint er:
"Ich habe Heul- und Jammer-Filme und Bücher darüber, wie schlecht es einem geht, schon immer gehasst und nehme es daher lieber mit Humor. Über drei Monate meines Lebens gebe ich zum Besten. Ob ich am Schluss dabei sterbe, sie sich deswegen umbringt und keiner den Schatz findet, erfahren Sie in diesem Buch."

Der Autor über sich selber:
Ich erblickte am 24.2.1988 das Licht der Welt, komme aus dem lieben Achertal und wohne aktuell in Freiburg, der Stadt in Deutschland mit der höchsten Therapeutendichte pro Kopf, aber ich schwöre, ich bin unschuldig daran.
Ich schreibe gerne. Oft liest man ja bei Autoren, ich wollte schon als Kind Schriftstellerin werden (also hauptsächlich bei weiblichen Autoren). Ich wollte nie Schriftstellerin werden, pardon Schriftsteller. Ich wollte als Kind Polizist werden, dann Meisterdieb und jetzt befinde ich mich in der Ausbildung zum Erzieher. Ich hatte ja ursprünglich Soziale Arbeit studiert, das hat leider nicht geklappt, aber ich bin ganz froh darum, denn der Erzieherberuf macht mir Spaß. Da kann ich auch den Clown in mir ab und an herausholen. Wie alle lustigen Menschen habe ich natürlich auch eine ernste Seite, aber da ich ein Satire-Autor bin, wage ich es dreisterweise, diese Seite an mir in meinen Büchern kaum zu zeigen.
Ich schreibe also Satiren. Angefangen habe ich damit, als ich wegen meinem ADHS in einer Klinik war und festgestellt hatte, dass ich mit meinem Galgenhumor die anderen unterhalten kann. Ich behandele vieles und nehme dabei wenig Rücksicht auf politcal correctness oder ähnliches, denn Humor hilft auch, mit den schrecklichen Dingen im Leben fertig zu werden. Daher bleibt sauber und tut nichts, was ich nicht auch tun würde.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 220
Erscheinungsdatum 18.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7448-8213-2
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,8/13,4/1,7 cm
Gewicht 303 g
Auflage 2

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
4
1
0
0

Eine Geschichte zum Schmunzeln :-)
von einer Kundin/einem Kunden aus Genthin am 10.03.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eine schwarzhumorige Geschichte. Ein satirisches Tagebuch über einen Klinikaufenthalt mit der Krankheit ADHS des Autors voll von schwarzem Humor nicht nur über den Klinikalltag. Unter diesem Gedanken sollte man dieses Buch lesen,denn dann erschließen sich dem Leser die Charaktere,die Situationskomik,der Wortwitz und der ganze H... Eine schwarzhumorige Geschichte. Ein satirisches Tagebuch über einen Klinikaufenthalt mit der Krankheit ADHS des Autors voll von schwarzem Humor nicht nur über den Klinikalltag. Unter diesem Gedanken sollte man dieses Buch lesen,denn dann erschließen sich dem Leser die Charaktere,die Situationskomik,der Wortwitz und der ganze Humor des Autors. Man nimmt intensiv an seinen Gedankengängen teil,die sich wie ein Karussell drehen und Chaos anrichten.Chaos im Kopf das sich auf sein tägliches Leben und sein Empfinden überträgt.Mich haben die Erlebnisse von Mad Königer in seinem Klinikalltag amüsiert und zum Schmunzeln gebracht. SEIN FAZIT : "ICH NEHME ES LIEBER MIT HUMOR ..." Dieses Buch ist sicherlich nicht für jeden Leser geeignet,aber wer skurrile Begebenheiten und schwarzen Humor mag,der wird sein Lesevergnügen finden.

Satirisches Tagebuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Calbe am 15.01.2019

Der Autor des Buches hat ADHS und begibt sich wegen dieser Diagnose in eine Klinik. Diesen Aufenthalt und die Rückkehr in den Alltag hält er in einem Tagebuch fest. Mit viel schwarzen Humor lässt er den Leser am Klinikalltag teilhaben. Er macht vor niemandem halt, nicht mal vor sich selbst. Jeder bekommt sein Fett weg. Der Sc... Der Autor des Buches hat ADHS und begibt sich wegen dieser Diagnose in eine Klinik. Diesen Aufenthalt und die Rückkehr in den Alltag hält er in einem Tagebuch fest. Mit viel schwarzen Humor lässt er den Leser am Klinikalltag teilhaben. Er macht vor niemandem halt, nicht mal vor sich selbst. Jeder bekommt sein Fett weg. Der Schreibstil ist flüssig und liest sich angenehm. Mir hat ein wenig die Strukturierung gefehlt. Die Gedankensprünge waren für mich nicht immer nachvollziehbar. Trotzdem hat mir das Buch gefallen und ich musste oft schmunzeln. Lest es selbst und bildet euch eure Meinung dazu.

Satire
von PetziPetra aus Österreich am 22.11.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eine Satire wie sie im Buche steht. Mad Köninger muss wegen ADHS sein Studium gegen einen Klinikaufenthalt tauschen. Dort führt er Tagebuch, das wir lesen durften. Wo Andere verzweifeln nimmt der Autor es mit Humor. Nimmt seine Umwelt, die Politik und sich selbst auf die Schaufel. Eine berührende und zugleich humorvolle ... Eine Satire wie sie im Buche steht. Mad Köninger muss wegen ADHS sein Studium gegen einen Klinikaufenthalt tauschen. Dort führt er Tagebuch, das wir lesen durften. Wo Andere verzweifeln nimmt der Autor es mit Humor. Nimmt seine Umwelt, die Politik und sich selbst auf die Schaufel. Eine berührende und zugleich humorvolle Satire, für Jeden der etwas Sarkasmus, schwarzen Humor und Offenheit verträgt.


  • Artikelbild-0