Homo Digitalis

Smartphones, soziale Netzwerke und das Gehirn

Christian Montag

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen

eBook (PDF)

4,99 €

Accordion öffnen
  • Homo Digitalis

    PDF (Gabler)

    Sofort per Download lieferbar

    4,99 €

    PDF (Gabler)

Beschreibung


Das vorliegende essential beschäftigt sich mit der Nutzung des Smartphones und gibt Antworten darauf, warum wir immer mehr Zeit mit diesen Geräten verbringen. Es wird beschrieben, welche Gruppen besonders von einer übermäßigen Smartphone-Nutzung betroffen sind. Zusätzlich wird der Frage nachgegangen, ob digitale Welten tatsächlich unser Gehirn verändern. Außerdem: Wie sieht eine gesunde Smartphone-Nutzung in der Familie und am Arbeitsplatz aus? Das Buch hält Tipps für einen möglichst stressfreien Umgang mit digitalen Welten bereit, damit wir wieder lernen, im Hier und Jetzt zu leben.

"Eine knappe und verständliche Zusammenfassung der aktuellen wissenschaftlichen Forschungsergebnisse zum Thema Smartphone und Smartphone-Sucht finen Sie in diesem Buch unseres Interview-Partners. Außerdem enthält es einen "Schnelltest Smartphone-Sucht."" (Klasse2000, 2018)


Prof. Dr. Christian Montag lehrt Molekulare Psychologie an der Universität Ulm und ist Visiting Professor an der University of Electronic Science and Technology in Chengdu, China. Seit vielen Jahren erforscht er Internet- und Smartphone-Sucht.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 57
Erscheinungsdatum 07.12.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-658-20025-1
Reihe essentials
Verlag Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Maße (L/B/H) 20,8/15,1/0,8 cm
Gewicht 114 g
Abbildungen 10 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Vom Homo Sapiens zum Homo Digitalis.- Smartphone-Sucht verstehen.- Smartphone-Nutzung und das Gehirn.- Smartphone-Nutzung in der Kindheit und Familie.- Smartphone und E-Mails bei der Arbeit.