UML 2.5

Das umfassende Handbuch. Ausgabe 2018. Inkl. DIN A2-Poster mit allen Diagrammtypen

Christoph Kecher, Alexander Salvanos, Ralf Hoffmann-Elbern

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
34,90
34,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

34,90 €

Accordion öffnen
  • UML 2.5

    Rheinwerk

    Sofort lieferbar

    34,90 €

    Rheinwerk

eBook (ePUB)

30,90 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Dies ist die 6. Auflage unseres UML-Standardwerks. Von den Grundlagen bis zum professionellen Einsatz erfahren Sie alles, was Sie für die erfolgreiche Softwaremodellierung mit der UML wissen müssen. Alle Konzepte, Elemente und Diagrammtypen werden ausführlich vorgestellt und durch Praxisbeispiele in Java und C# veranschaulicht. Das Buch ist alltagsnah nach Diagrammtypen aufgebaut, sodass es sich zum Lernen wie zum schnellen Nachschlagen gleichermaßen eignet. Es behandelt den aktuellen Standard UML 2.5.

Aus dem Inhalt:

Grundlagen der Softwaremodellierung mit der UML 2.5
Alle Diagrammtypen und Notationselemente
UML in Projekten einsetzen
Implementierungen mit Java oder C#
Liste mit den häufigsten Fehlern und Verbesserungsvorschlägen zu jedem Diagrammtyp
DIN-A2-Poster mit allen Diagrammtypen
Zum Download auf der Verlagswebsite: UML-Tools, Diagramme und der Code der gezeigten Beispiele

Christoph Kecher ist als Software-Ingenieur bei der Internationalen Kapitalanlagegesellschaft mbH tätig. Seine Tätigkeitsbereiche umfassen Data Warehouse-Technologien, Java, .NET, UML und Software-Qualitätssicherung.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 450
Erscheinungsdatum 27.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8362-6018-3
Reihe Rheinwerk Computing
Verlag Rheinwerk
Maße (L/B/H) 24,6/17,6/3,2 cm
Gewicht 1015 g
Auflage 6. aktualisierte Auflage
Verkaufsrang 60502

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0


  •   Vorwort ... 13

      1.  Einführung ... 17

           1.1 ... Weshalb muss Software modelliert werden? ... 17

           1.2 ... Die Phasen bei der Softwareentwicklung ... 18

           1.3 ... Was ist die UML? ... 20

           1.4 ... Die Geschichte der UML ... 21

           1.5 ... Von der UML 1.x zur UML 2.5 ... 23

           1.6 ... Diagramme der UML 2.5 ... 25

           1.7 ... Realisierung in Java und C# ... 32

    TEIL I  Strukturdiagramme ... 35

      2.  Klassendiagramm ... 37

           2.1 ... Anwendungsbereiche ... 37

           2.2 ... Übersicht ... 38

           2.3 ... Notationselemente ... 39

           2.4 ... Lesen eines Klassendiagramms ... 111

           2.5 ... Irrungen und Wirrungen ... 113

           2.6 ... Zusammenfassung ... 115

      3.  Objektdiagramm ... 119

           3.1 ... Anwendungsbereiche ... 119

           3.2 ... Übersicht ... 119

           3.3 ... Notationselemente ... 120

           3.4 ... Lesen eines Objektdiagramms ... 127

           3.5 ... Irrungen und Wirrungen ... 129

           3.6 ... Zusammenfassung ... 131

      4.  Kompositionsstrukturdiagramm ... 133

           4.1 ... Anwendungsbereiche ... 133

           4.2 ... Übersicht ... 133

           4.3 ... Notationselemente ... 134

           4.4 ... Lesen eines Kompositionsstrukturdiagramms ... 149

           4.5 ... Irrungen und Wirrungen ... 150

           4.6 ... Zusammenfassung ... 152

      5.  Komponentendiagramm ... 155

           5.1 ... Anwendungsbereiche ... 155

           5.2 ... Überblick ... 155

           5.3 ... Notationselemente ... 157

           5.4 ... Lesen eines Komponentendiagramms ... 165

           5.5 ... Irrungen und Wirrungen ... 167

           5.6 ... Zusammenfassung ... 168

      6.  Verteilungsdiagramm ... 171

           6.1 ... Anwendungsbereiche ... 171

           6.2 ... Übersicht ... 171

           6.3 ... Notationselemente ... 172

           6.4 ... Lesen eines Verteilungsdiagramms ... 178

           6.5 ... Irrungen und Wirrungen ... 179

           6.6 ... Zusammenfassung ... 181

      7.  Paketdiagramm ... 183

           7.1 ... Anwendungsbereiche ... 183

           7.2 ... Übersicht ... 183

           7.3 ... Notationselemente ... 184

           7.4 ... Lesen eines Paketdiagramms ... 202

           7.5 ... Irrungen und Wirrungen ... 203

           7.6 ... Zusammenfassung ... 204

    TEIL II  Verhaltensdiagramme ... 207

      8.  Anwendungsfalldiagramm ... 209

           8.1 ... Anwendungsbereiche ... 209

           8.2 ... Übersicht ... 210

           8.3 ... Notationselemente ... 210

           8.4 ... Lesen eines Anwendungsfalldiagramms ... 219

           8.5 ... Irrungen und Wirrungen ... 221

           8.6 ... Zusammenfassung ... 222

      9.  Aktivitätsdiagramm ... 225

           9.1 ... Anwendungsbereiche ... 225

           9.2 ... Übersicht ... 226

           9.3 ... Notationselemente ... 228

           9.4 ... Lesen eines Aktivitätsdiagramms ... 295

           9.5 ... Irrungen und Wirrungen ... 297

           9.6 ... Zusammenfassung ... 300

    10.  Zustandsdiagramm ... 305

           10.1 ... Anwendungsbereiche ... 305

           10.2 ... Übersicht ... 306

           10.3 ... Notationselemente ... 307

           10.4 ... Lesen eines Zustandsdiagramms ... 343

           10.5 ... Irrungen und Wirrungen ... 344

           10.6 ... Zusammenfassung ... 346

    TEIL III  Interaktionsdiagramme ... 349

    11.  Sequenzdiagramm ... 351

           11.1 ... Anwendungsbereiche ... 351

           11.2 ... Übersicht ... 352

           11.3 ... Notationselemente ... 353

           11.4 ... Lesen eines Sequenzdiagramms ... 383

           11.5 ... Irrungen und Wirrungen ... 385

           11.6 ... Zusammenfassung ... 387

    12.  Kommunikationsdiagramm ... 391

           12.1 ... Anwendungsbereiche ... 391

           12.2 ... Übersicht ... 391

           12.3 ... Notationselemente ... 392

           12.4 ... Lesen eines Kommunikationsdiagramms ... 397

           12.5 ... Irrungen und Wirrungen ... 397

           12.6 ... Zusammenfassung ... 399

    13.  Timing-Diagramm ... 401

           13.1 ... Anwendungsbereiche ... 401

           13.2 ... Übersicht ... 401

           13.3 ... Notationselemente ... 402

           13.4 ... Lesen eines Timing-Diagramms ... 410

           13.5 ... Irrungen und Wirrungen ... 411

           13.6 ... Zusammenfassung ... 412

    14.  Interaktionsübersichtsdiagramm ... 415

           14.1 ... Anwendungsbereiche ... 415

           14.2 ... Übersicht ... 415

           14.3 ... Notationselemente ... 417

           14.4 ... Lesen eines Interaktionsübersichtsdiagramms ... 420

           14.5 ... Irrungen und Wirrungen ... 421

           14.6 ... Zusammenfassung ... 422

    TEIL IV  Metamodellierung ... 425

    15.  Profildiagramm ... 427

           15.1 ... Anwendungsbereiche ... 427

           15.2 ... Übersicht ... 428

           15.3 ... Notationselemente ... 429

           15.4 ... Lesen eines Profildiagramms ... 437

           15.5 ... Irrungen und Wirrungen ... 439

           15.6 ... Zusammenfassung ... 440

      Index ... 443