Warenkorb
 

Frankenstein

In einfacher Sprache

Der Student Viktor Frankenstein forscht an der Universität Ingolstadt. Er baut heimlich den Körper eines Menschen nach. Doch der Forscher verliert bald die Macht über seine Schöpfung. Der künstliche Mensch erweist sich als richtiges Monster. Dieses Monster sehnt sich eigentlich nach Liebe und Freundschaft. Doch es bringt allen den Tod, die ihm zu nahe kommen…

Was habe ich getan?
Die Idee, selbst Leben zu schaffen:
War das denn eine gute Idee?
Ich möchte nicht mehr hinsehen.
Doch ich muss.
Mich überläuft ein Schauer.
Das Haar ist ganz schwarz.
Die Zähne dagegen sind ganz weiß.
Doch der Rest: Was für ein furchtbarer Anblick!
Die Haut ist gelb und faltig.
Auch die Augen sind gelb.
Die Adern treten deutlich hervor. Schwarze Lippen,
gerade wie ein Strich. Abscheulich!
Wie ein Monster sieht mein Mensch aus.

Die englische Schriftstellerin Mary Shelley schrieb „Frankenstein“ im Jahr 1818.
Diese Grusel-Geschichte wurde sehr berühmt. Und schon viele Male verfilmt.
Portrait
Mary Shelley (1797-1851) begann schon als Kind Gedichte und Romane zu verfassen. Noch keine 17 Jahre alt, brannte sie mit dem jungen Dichter Percy Shelley durch und bereiste Europa. Im Jahr ihrer Hochzeit 1816 verbrachten beide den Sommer mit Lord Byron am Genfer See, wo sie Ideen für Schauergeschichten sammelten. Schon zwei Jahre später veröffentlichte Shelley ihren Frankenstein, den Vater aller Gruselromane, dessen Erfolg es ihr ermöglichte, fortan als angesehene Schriftstellerin zu leben.
Mary Shelley was an English novelist, short story writer, dramatist, essayist, biographer, and travel writer. In between his day job as one half of the prolific Amazing 15 Studios and raising his two children, Martin Stiff has found time to carve out this timeless and chilling period mystery in graphic novel form.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 80
Erscheinungsdatum 02.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-944668-65-9
Verlag Spaß am Lesen Verlag
Maße (L/B/H) 20,8/13/1,2 cm
Gewicht 149 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Jetzt Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Die Geschichte hinter dem "Monster"
von Katha am 10.08.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich schließe mich der Meinung anderer User an: die Geschichte entspricht nicht dem, was uns die Filmindustrie zeigt. Selbst kannte ich Frankensteins "Monster" nur aus Filmen wie "Van Helsing" usw., in denen den Zuschauern ein Klischee-Frankeinsteins-Monster präsentiert wird. Allerdings eröffnet einem Mary Shelleys Werk einen and... Ich schließe mich der Meinung anderer User an: die Geschichte entspricht nicht dem, was uns die Filmindustrie zeigt. Selbst kannte ich Frankensteins "Monster" nur aus Filmen wie "Van Helsing" usw., in denen den Zuschauern ein Klischee-Frankeinsteins-Monster präsentiert wird. Allerdings eröffnet einem Mary Shelleys Werk einen anderen, durchdringenderen Blick auf und in dieses Wesen. Es ist - obwohl ein künstlich erzeugtes Etwas - doch auch eines mit menschlichen Zügen und Empfindungen, die es nicht so wirklich zu vermitteln weiß. Mary Shelleys Buch "Frankenstein" ist trotz der wechselnden und nicht genau abzugrenzenden Erzählperspektiven, die zu leichter Verwirrung führen können, zu Recht ein wichtiges Werk der Weltliteratur, das man gelesen haben sollte. Mary Shelleys Schreibstil empfinde ich als fließend und leicht zu lesen. Der Lohn der Lektüre dieses Werkes ist der Blick in das Gefühlsleben des "Monsters".

FAQ